Rupft und beißt - der Neustart für Goggo

Diskutiere Rupft und beißt - der Neustart für Goggo im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Im neuen Zimmer und sauberem Käfig betrachtet Goggo die neue Umgebung:

  1. Seidon89

    Seidon89 Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63785 Obernburg
    Im neuen Zimmer und sauberem Käfig betrachtet Goggo die neue Umgebung:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Seidon89

    Seidon89 Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63785 Obernburg
    Äste von einem ungespritzen Apfelbaum. In der Nähe keine Straße, nur Grün.
    War ein schönes Stück Arbeit (die Äste sehen auf den Fotos kleiner aus als sie sind)
     

    Anhänge:

  4. #23 Seidon89, 4. August 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. August 2008
    Seidon89

    Seidon89 Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63785 Obernburg
    So, das wars mit dem Bildern.

    Gruß Seidon
     
  5. #24 Seidon89, 4. August 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. August 2008
    Seidon89

    Seidon89 Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63785 Obernburg
    Hehe, schon gut^^ würde mich freuen wenn du auch weiterschreiben würdest.

    Gruß Seidon :bier:
     
  6. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    so....hier bin ich.
    ...und ich helf dir mal ein bischen.
    wenn das naechste kloapier alle ist, biete goggo mal die papprolle zum spielen an.
    du kannst auch eine zeitung zusammenrollen und durchs gitter stecken damit er diese zerschreddern kann.
    was kommt denn bei dir unten in den kaefig rein? sand? spaene? zeitung?
    den kaefig solltest du von nun an regelmaessig sauber machen.
    ich mach das auch nicht gern- aber ich schwoere- ich machs jeden tag...und ich sauge jeden tag und ich spritze jeden tag die terrasse mit dem wasserschlauch ab, weil meine grauen tagsueber dort sind und alles vollsch......
    wenn du strick zu hause hast, dann bastel mal ein kleines buendel von ca 15cm langen duennen aestchen und wickel diese zuammen. meine beiden lieben sowas zum schreddern.
    hast du nicht einen freund, der auch gern bastelt- zusammen macht das alles viel mehr spass. und lass den grauen ruhig zugucken, wenn gesaegt gebohrt gehaemmert und geschraubt wird. dann ist oftmals die angst vor dem neuen ding nur halb so gross.
    wenn bei deinen hoelzern ein langes duennes stueck dabei sein sollte, kannst du da weintrauben oder andere obststuecke aufspiessen und in den kaefig haengen.
    es gibt nichts schlimmeres fuer die grauen als langeweile.
    was hat denn goggo fuer ein verhaeltnis zu wasser? badet oder duscht er gern?
    plustert er sich auf bevor er hackt? oder macht er das einfach so aus der kalten?
     
  7. Seidon89

    Seidon89 Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63785 Obernburg
    Ich hab Vogelsand rein. Hab mir vorgenommen jeden Tag die A-A zu entfernen, mit so nem Schaufelchen.

    Deine Tipps werd ich in die Tat umsetzten. Ne, der hackt ohne eine Vorwarnung. Ich will ihn auch nicht mehr zahm bekommen, das ist mir zu riskant, wurde einfach schon zu oft gebissen. Will nur das es ihm gut geht.

    Ja, ich werde in jeden oder alle 2 Tage abduschen. Wie viel Grad muss im Zimmer sein?

    Gruß Seidon
     
  8. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    mach mal bitte schoen langsam.
    bislang stand der graue inner ecke und keinen hats gekuemmert...und auf einmal bekommt er das komplette programm...hmm das ist auch nicht die feine art. also immer schoen die ruhe bewahren und langsam voranschreiten.
    du sollst ihn auch nicht zwangsduschen. vielleicht bietest du goggo einen blumenuntersetzer oder aehnliches zum baden an. vielleicht hat er ja selbst spass dran. ist auf jeden fall besser als ihn "ins wasser zu schupsen".
    in deutschland ist ja nun sommer- wenns zu warm ist werden de meisten voegel traege. er sollte niemals in der prallen sonne stehen. das ist ungesund.
    trinkt er denn aus seinem wassernapf? du kannst ihm auch mal obstsaft anbieten.(100% ungesuesst)
    meine beiden trinken immer aus meinem glas mit...auch nicht so fein...weiss ich!
    weiterhin solltest du den vogel nicht in zugluft stehen lassen. das koennen die nicht leiden.
    im winter wuerde es dir auf jeden fall zuerst unangenehm kalt werden. es gibt in deutschland graue, die auch den winter bei wenigen minusgraden in der aussenvoli mit schutzraum leben.
    in deinem zimmer wird es also nicht zu heiss und auch nicht zu kalt werden fuer goggo.
    wie bekommst du den denn wieder in seinen kaefig, wenn er draussen ist?
     
  9. #28 wuselkueken, 4. August 2008
    wuselkueken

    wuselkueken Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Milzau bei Halle (Saale)
    Hallo Seidon,
    ich habe auch deinen alten Beitrag damals verfolgt und finde es toll dass du die Geierpflege jetzt übernommen hast. Ist wirklich ein sehr schönes Tier.
    Bleib bitte im Forum, hier gibts wirklich supererfahrene Geierhalter, die dir viele wertvolle Tipps geben können!
    Liebe Grüße
    Nadine
     
  10. Seidon89

    Seidon89 Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63785 Obernburg
    Hallo,

    also ich mach den Käfig auf und dann etscheidet er selbst ober raus will. Wenn er dann wieder in den Käfig muss halte ich ihm seine Stange hin wo er draufsteigt, dann lass ich ihn reinkrabbeln.

    Ja, ich werd ihm langsam an die neue Pflege und Aufmerksamkeit gewöhen, will mir das ja nicht kaputt machen.

    Also früher hat er immer versucht sich im Wassernapf zu baden. Ich kann ihn in 2,3 Wochen ja mal ne Schüssel reinstellen mit Wasser. Also ich dachte da an einen Blumentop (diese braunen aus Ton) den ich mit Steinen beschwere.

    Wollt ihn vorhin en kleinen Ast geben und ne Klorolle, aber er nimmt die Sache und schmeist sie gleich auf den Boden.

    Am Futter werd ich jetzt erstmal nichts verändern. Wenn er sich dann voll und ganz eingelebt hat bekommt er natürlich was (aus der Obstliste, probier ich dann aus was er gerne nimmt)

    @wuselkueken

    Danke, ich werd auf jeden Fall hier bleiben :)
     
  11. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo
    ich noch mal.
    das er alles nimmt und auf den boden schmeisst ist doch ein herrlicher anfang.
    unsere awie liebt das runterschmeiss und wieder aufheb- spiel.
    sie koennte das glaub ich stundenlang...nur ich mag irgendwann nicht mehr.
    ist doch aber auch ne schoene art sich mit dem grauen zu beschaeftigen.
    awie pfeffert die sachen mittlerweile so, dass ich sie auffangen kann und mich nicht mehr ewig buecken muss.
    spiel mit ihm- wenn er sowas macht.
    er will aufmerksamkeit.
    mit dem blumentopf sei vorsichtig- es gibt graue die sind schon im klo ersoffen...und so mancher wellensittich ist im wasserglas seines menschen ertrunken.
    der blumentopf ist zu tief.
    ein grosser blumentopfuntersetzer reicht voellig aus.
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Seidon,

    ich habe gerade mal beide Themen zusammengebastelt, damit man alle Tipps und Fragen auf einen Blick hat. Ich denke so bleibt es etwas übersichtlicher :zwinker:.

    Dein Goggo ist echt ein ganz niedliches Grauchen, danke für die süßen Bilder :zustimm:.

    Ich finde es auch prima, dass du dich nun um Goggo kümmern möchtest und schon so tatkräftig bei der Sache bist :prima:.

    In unserem Bastelforum hier findest du sicher auch noch viele nette Anregungen, um den Grauen zu beschäftigen :zwinker:.

    Einige Allgemeine Infos zur Graupapageihaltung findest du hier ;).

    Wenn der Blumentopf so beschaffen ist, dass der Graue gut reinpasst und gut reinsteigen kann, also im Umfang groß genug und nicht zu hoch ist, kannst du ihn evtl. nehmen, aber bitte aus den von silleef genannten Gründen nur ca. 2 cm hoch mit Wasser befüllen.
    Ein Blumentopfuntersetzer wäre natürlich wie schon gesagt noch besser geeignet, auch eine Auflaufform ist ganz gut dazu zu gebrauchen.

    Das Thema Rupfen ist ziemlich komplex, einige wichtige Aspekte wurden hier ja auch schon genannt :prima:.
    Oft sind es auch mehrere Dinge, die gemeinsam das Rupfen begünstigen, daher wäre es ganz gut, wenn du mal hier schauen und dort die einzelnen Punkte abklopfen würdest, die evtl. noch verbesserungswürdig wären.
    Bei genaueren Fragen zu einzelnen Punkten dort kannst du dich hier jederzeit melden, wir werden dann gern versuchen, dir weiterzuhelfen.

    Das kenne ich auch zu gut :D.
    Viele Graue lieben anscheint das Rumwerfen von Dingen, vor allem unsere Pino ist da auch immer gern für zu haben.
    Probier doch mal, die Klopapierrolle über eine Sitzstange zu streifen, damit er sich etwas mehr anstrengen muss, um sie wegzubekommen :zwinker:.
     
  13. namah08

    namah08 Guest

    Hallo Seidon,

    du gehst ja voller Elan ans Umkrempeln des bisherigen Papageienlebens, Respekt.

    Silleef hat dir da ja schon ein liebes "gaaaanz langsam!" geschickt, was ich aus meiner Erfahrung sehr unterstützen möchte.

    Meine Geierin "Quack" lebt nun seit 8 Monaten bei mir. Sie ist erst knapp 2 Jahre alt, ist aber eine Handaufzucht durch den Erstbesitzer, sie war hier bei mir vom ersten Tag an "handzahm".

    Aber dennoch: jede "Neuerung" ist eine Herausforderung!

    Ich liebe es, viele verschiedene Lampen/Lichquellen in meiner Wohnung zu haben. In den ersten Tagen ist Qucksie abends regelmäßig "urplötzlich" hektisch im Käfig herumgeflattert, zuerst aus meiner Sicht ohne erkennbaren Grund. Als ich ich sie dann genauer beobachtete, wunderte ich mich, wo sie denn gezielter hinschaut. Na klar....es war mein Schatten, z.B. durch die Lampe am PC, die durch die Glas-Schreibtischplatte leuchtete, da reichte es schon, wenn ich zufällig mit dem Fuss wippte und dadurch ein Riesen-Monsterfuss-Schatten sich auf dem Boden abzeichnete und bewegte.
    Auch dein Geier wird sich selbst ans Schlüsselloch deiner Zimmertür gewöhnen müssen:zwinker:....lass ihm Zeit Zeit Zeit!!

    Ich habe hier schon mal beschrieben, wie ich vor kurzem dann endlich mal versucht habe, die "Besenstiel-Sitzstangen" im Käfig in geduldiger Kleinarbeit durch Naturäste zu ersetzen (Ast eine Woche neben den Käfig gestellt, dann Ast rein, der wurde zwei Tage gemieden..usw.).
    Bis heute habe ich keine Chance mit "bizarreren" Ästen (krumm, mit Seitenzweigen, wie sie auf deinen Fotos zu sehen sind).
    Ich weiss nicht, was meine Geierin darin sieht...auf alle Fälle nix wie "Ast zum Draufsetzen".

    Und nach einer Fahrradtour vorhin...habe ich wieder einen lebenden Löwen mit in die Wohnung gebracht:zwinker:! Die freche Quacksie sass eine ganze viertel Stunde! wie erstarrt unterm Käfigdach!! Ich weiss nicht, was sie da in/an dem kleinen Kiefernzapfen gesehen hat, den ich ihr erstmalig als Geschenk mitgebracht hatte:traurig: und den ich ihr gaaanz vorsichtig Richtung Käfig zeigte. Jedenfalls: grooooßer Feind!

    Also ist doch toll, dass dein Goggo Dinge nimmt und durch die Gegend pfeffert und nicht wild flattert oder in "Erstarrung" verfällt.
    Versuch vielleicht mal, deinen Geier merken zu lassen, wie toll du das findest :zwinker:und das ganze dann langsam zu einer Interaktion/einem "Spiel" zwischen euch werden zu lassen.

    Viel Glück dir weiterhin
    Namah
     
  14. Seidon89

    Seidon89 Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63785 Obernburg
    Hallo Allzusammen,

    erstmal Danke für den Zusammenschub des Themas, so fällt es wirklich leichter zu folgen.

    Also Goggo geht es mittlerweile ganz ok, ich denke er gewöhnt sich an die neue Situation.

    Aber iwie wurmt mich doch ein klein wenig was... Eigentlich ist mein Vater die Bezugsperson. Er konnte ihn Anfangs auch rausnehmen und streicheln usw.... werd ich von Goggo auch iwan so akzeptiert? Ich mein, ich denke mal er ist traurig weil er nicht mehr im Wohnzimmer steht und oben bei mir eigentlich immer nur ich bin.

    Hoffentlich war es richtig in hoch zu holen....Ich kann mich auf eine Sache nur 100% Konzentrieren wenn ich alleine arbeite und das Ziel sozusagen vor Augen habe. Das geht einfach nicht im Wohntzimmer. Dort wird rund um die Uhr geraucht, der Fernseh läuft bis spät Nachts, es wird Abends getrunken, gerdet und viel gelacht bis in die Nacht hinein.... Es war doch richtig ihn zu mir zu stellen (von Vogelsicht aus?)

    Heute hat er eine Kolbenhirse von mir bekommen :) Ich hab sie an seinen Ast gebunden den er im mom noch meidet. Ich hoffe es war kein Fehler den einen Ast (den kleineren) jetzt schon reinzutun. Er knabbert ja auch schon fleisig daran, nur klettern will er noch nicht. Aber ich lass ihm Zeit. Ich werd mal ein paar Bilder von seinem Käfig machen.

    Seidon
     
  15. Seidon89

    Seidon89 Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63785 Obernburg
    15 min schon um :( schade. Naja hier mal Bilder und eine Frage. Was macht er auf den Bilder in geduckter Haltung? Sieht aus als würde er tanzen?

    Seidon
     

    Anhänge:

  16. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Seidon,

    es sieht so aus, als würde sie balzen oder auch betteln... Was hast du in dem Moment gerade gemacht, bzw. wo aus Sicht Goggos hast du dich gerade befunden?
     
  17. #36 Heidrun S., 4. August 2008
    Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
    Hallo Seidon,

    Deine Goggo sieht aus, als würde sie gleich vor Angst von der Stange fallen!
    Ich glaube, den "Monsterast" kannst Du nicht über Nacht im Käfig lassen, da schläft sie bestimmt nicht. Ich würde früh einen neuen Ast reinmachen, damit sie sich bis zum Abend das "gefährliche Ding" anschauen kann. Und mach den neuen Ast möglichst erst mal unten rein, damit das Ding für Goggo nicht so bedrohlich aussieht und sie auf einer Stange drüber sitzen kann. Wenn sie dann immer noch Angst hat, würde ich den Ast erst mal ein paar Tage neben den Käfig legen.
     
  18. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Heidrun,

    stimmt, das könnte auch Angst sein... Wird es sicherlich auch sein... Leider wird der Ast über Nacht im Käfig bleiben, weil Seidon seit seiner Frage nicht mehr hier gelesen hat...
     
  19. Seidon89

    Seidon89 Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63785 Obernburg
    Hallo,

    also das er Angst hatte glaub ich nun wirklich nicht. Wenn man die Fotos sieht denkt man wirklich er geht vor nem Raubvogel in Deckung. Aber live sieht das anders aus.

    Er meidet den Ast zwar noch, aber knabbern ist schon drin. Ich weis noch, wo ich ihm mal Seile reingemacht hatte. Er sich hat 2 Wochen fern gehalten, doch dann kletterte er an ihnen rum.

    Ich habe noch eine Frage. Wie viele Stunden am Tag sollte ich mich denn mit ihm beschäfigen? Ich mein, mich vor dem Käfig setzten und mit ihm reden usw...

    Diese PDF Datei liest mein PC nicht...

    Und dann noch eine Frage. Haben Papageien Angst vor Schlangen? Wenn ja, ab welcher Größe?

    Seidon
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde mal sagen, lass den Vogel so lang wie möglich frei im Zimmer jeden Tag.
    Der Käfig ist doch recht klein.
    Hast schon einen Kletterbaum? (Sorry, falls ich´s überlesen habe...).

    Beschäftigen im engeren Sinne musst du dich nicht stundenlang.... im Gegenteil, ich würde ihn da nicht zu sehr "verwöhnen", sonst misst er dich umso mehr, wenn du nicht da bist.
    Ich würde viel mehr "von Weitem" mit ihm kommunizieren. Also wenn du im Zimmer bist tust einfach deine Arbeit, und redest und pfeifst oder singst mit ihm.
    Immer mal wieder ein (bitte gesundes) Leckerli anbieten zwischendurch fördert auch das Vertrauen ;)
    Bedränge ihn nie zu etwas. Sobald er zurückwecht oder Unbehagen zeigt, geh zurück. Immer alles nur so weit wie es der Vogel als angenehm empfindet.

    Fördere lieber seine "Selbstständigkeit" - also ich meine damit, dass er sich alleine Beschäftigen kann mit Schreddern und so.
    Neues Spielzeug und Knabberzeug (Äste, etc.) müssen ja auch nicht immer IN den Käfig, sondern können erstmal in die Nähe des Käfigs gehangen/gelegt werden.
    Wenn er dann mal von selbst dran geht, dann ist die Angst auch nicht so groß.
    Schau zu, dass du ihm einen "Wirkungskreis" einrichtest, wo er sich selbt umherbewegen kann. Also z.B. einen Kletterbaum neben den Käfig, wo er dann selbstständig wählen kann, ob er in oder auf den Käfig möchte, oder ob er rüber zum Kletterbaum will.....
    Diesen Bereich dann schön langsam immer interessanter gestalten, eben vorrangig mit frischen Ästen/Zweigen (mit z.B. Vogelbeeren dran, etc...), mit einer kleinen Papprolle, mit etwas was krach macht, mit etwas was man gut schreddern kann (z.B. ein Stück Korkröhre, etc.).
    Aber eben nicht alles auf einmal.

    Weiters würde ich versuchen, einen "geregelten" Tagesablauf zu finden.
    Z.B. Alles bleibt dunkel bis 8 Uhr (wegen Schlafenszeit), dann Futter, dann "selbst beschäftigen", mittags dann ein wenig mehr Aktivität wie Freiflug etc..., abends Futter und um z.B. 20 Uhr dann Käfigzeit zum langsam schlafen gehn ;)

    Bist du eigentlich Schüler? Oder arbeitest du?
    Ich meine wegen der Zeit, die Goggo allein ist.....
    Ich glaube, ich würde wenn du nicht da bist die Zimmertür offen lassen, so dass sie die anderen Leute der Familie wenigstens hört....
     
  22. Seidon89

    Seidon89 Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63785 Obernburg
    So. Also wenn Goggo sich wirklich fürchtet vor dem Ast den ich gestern reinhab, das sind die fogelnden Bilder nichts für schwache Gemüter....es gabe zum brutalen Angriff!

    Seht selbst.....

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Und zu guter Letzt leider ein wenig überbelichtetes "Was machst du da?!?" Bild^^

    [​IMG]

    @Alpha
    Ja, er hat einen Kletterbaum. Allerdings muss ich den noch Standfest machen.

    Joa, ich bin Schüler (Schulische Ausbildung). Aber jetzt sind erstmal Ferien, deswegen "verwöhne" ich wie du sagt Goggo nicht zu sehr, das er nicht zu viel trauert wenn die Schule wieder los geht.

    Zimmertür auflassen geht nicht. Hund und Katze dürfen nicht zu mir hoch, wegen meinen anderen Tieren und weil sie immer so viel Dreck und Chaos machen (typisch Welpe...)

    Ich hätte da noch eine wichtige Frage an alle. Wie macht ihr das mit den Federn? Beim kehren fliegen die immer weg....Ich bin leider etwas allgerisch gegen die winzigen Federchen. Vill gibt es da ja Reinigungstipps?

    Seidon
     
Thema:

Rupft und beißt - der Neustart für Goggo

Die Seite wird geladen...

Rupft und beißt - der Neustart für Goggo - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  2. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  3. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  4. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  5. Unser Graupapagei Odin beißt, aber nur meinen Mann

    Unser Graupapagei Odin beißt, aber nur meinen Mann: Vor 4 Jahren haben wir unseren Odin bekommen. Zu dem Zeitpunkt war er 8 Monate alt. Mein Mann hatte von kleinauf mit Wellis seine Freude. Im...