Rupfung

Diskutiere Rupfung im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, mich würde interessieren: wer wurde hier (von wem) gerupft? Gefunden am 21.4.10 in einem kleinen Wäldchen ca. 1-2 km außerhalb...

  1. #1 sonnenvogel9, 29. Mai 2010
    sonnenvogel9

    sonnenvogel9 Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Hallo zusammen,

    mich würde interessieren: wer wurde hier (von wem) gerupft?

    Gefunden am 21.4.10 in einem kleinen Wäldchen ca. 1-2 km außerhalb der Stadt. Nach den Federn zu urteilen wohl was Größeres. Und die Federkiele sahen mir abgebissen aus. Wobei dann bei mir die Frage auftaucht: wie kann ein Fuchs einen größeren Vogel kriegen? Oder wer rupft (bzw. beißt) noch außer Fuchs?

    Für die Federkenner sicher leicht:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Peregrinus, 29. Mai 2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hier wurde ein Mäusebussard von einem Fuchs gevespert. Vielleicht ein am Straßenrand gefundener toter Bussard, den sich der Fuchs einverleibt hat.

    VG
    Pere ;)
     
  4. #3 sonnenvogel9, 29. Mai 2010
    sonnenvogel9

    sonnenvogel9 Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Danke.
    Also, eine autobefahrene Straße führt dort nicht vorbei. Vielleicht ist der Mäusebussard ja auch eines natürlichen Todes gestorben.
     
  5. #4 Kanadagans, 29. Mai 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Liege ich anhand der hellen Schwanzfedersäume mit letztjährigem Jungvogel richtig, Pere?
    Wenn ja, dann wird der wohl kein freies Revier gefunden haben, und kam konditionell soweit runter, dass der Fuchs leichtes Spiel hatte oder er verhungerte.

    Grüße, Andreas
     
  6. #5 Peregrinus, 30. Mai 2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Für meinen Geschmack ein Altvogel:

    Die letzte dunkle Binde ist durchaus breiter als der Rest. Beim Jungvogel sieht die Feder von der Färbung her mehr oder weniger wie "mittendrin abgeschnitten" aus. Hier ist aber optisch ein "Abschluß" zu sehen, wenn man so will:

    Jungvogel:
    [​IMG]

    Natürlich gibt es alle möglichen Variationen, aber gerade bei den recht rostschwänzigen Bussarden ist die Subterminalbinde oftmals recht schmal, die Terminalbinde erstaunlich breit.

    Altvogel:
    [​IMG]

    Auch zeigen Jungvögel meist keine so intensive Rostfärbung.

    Aber Füchse laufen durchaus ein paar Meter des nächtens. Und derart wenig erschlossene Gebiete, in denen innerhalb eine Fuchsreviers keine Straßen laufen, dürften eher selten sein. Der Vogel kann natürlich auch geschwächt vom Fuchs erwischt worden sein.

    VG
    Pere ;)
     
  7. #6 das LUMP, 31. Mai 2010
    das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Mal OT:
    Auf dem letzten Bild sieht mal das der Vogel die Füße ganz nach hinten streckt, macht das jeder Vogel so oder nur Greife? Dachte immer die ziehen ihre Füße so hoch das das Gelenk geknickt ist.
     
  8. eric

    eric Guest

    Viele haben die Beine auch gestreckt, siehe Reiher , Störche, Möwen.....
     
  9. #8 Deinonychus, 31. Mai 2010
    Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    48231 Warendorf
    Eine weitere Möglichkeit wäre auch die, das der Bussard von einem Uhu erwischt worden ist und der Fuchs sich über die Reste hergemacht hat.

    Bussarde werden ja bekanntlich nicht selten vom Uhu geschlagen.

    Aber ich gebe zu, das die Wahrscheinlichkeit größer ist, das der Bussard bereits verendet war.
     
  10. #9 Peregrinus, 31. Mai 2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das stimmt! Aber auch der Habicht schnappt sich gerne mal einen Bussard. In beiden Fällen wäre der Bussard dann aber gerupft worden. Hier scheinen jedoch alle Federn abgebissen, was m. E. gegen die Theorie spricht.

    VG
    Pere ;)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. eric

    eric Guest

    Einigen wir uns doch auf: Wegen Krankheit war er so handicapiert, dass er vor einem Auto nicht mehr ausweichen könnte. Schwer verletzt erwischte ihn dann desshalb ein Uhu. Die Reste wurden anschliessend von einem Fuchs nachgesucht.:D
     
  13. #11 Kanadagans, 31. Mai 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Ja, auf die Art hatte jeder was davon. Prima, Eric :zustimm:!

    @Pere: Danke =)!

    Grüße, Andreas
     
Thema: Rupfung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rupfung uhu

    ,
  2. uhu rupfung

    ,
  3. uhu habicht rupfung

    ,
  4. uhu gegen habicht
Die Seite wird geladen...

Rupfung - Ähnliche Themen

  1. Rupfung - Wer hat gerupft und wer wurde gerupft?

    Rupfung - Wer hat gerupft und wer wurde gerupft?: Hallo Zusammen, leider hatte ich nur mein Teleobjektiv dran. Daher konnt ich die Federn nur von weitem Weg fotografieren. Habe einen Ausschnitt...
  2. Rupfung - welcher Täter?

    Rupfung - welcher Täter?: Ich habe gestern mehrere Rupfungen im Stadtwald gefunde die sich von der art her sehr ähnelten und wüsste gerne welcher Täter wohl in Betracht...
  3. Rupfung - oder - Wem gehör(t)en diese Füsse?

    Rupfung - oder - Wem gehör(t)en diese Füsse?: Ich habe heute in einem schönen (Nadel-)Waldstück massenhaft Gewölle gefunden. Da war also echt alles voll, ein regelrechter Knochenteppich...
  4. Rupfung der flüggen Jungvögel

    Rupfung der flüggen Jungvögel: Hallo zusammen, irgend etwas stimmt im Moment nicht in meiner Voliere. Die ersten circa dreißig Jungvögel sitzen auf der Stange und erfreuen...
  5. Rupfungen

    Rupfungen: Hab mir gedacht, ewig die Rupfungen in den Beobachtungen Thred zu stellen passt auf die Dauer nicht wirklich, da es ja keine Beobachtungen sind...