Rupfung

Diskutiere Rupfung im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Forenmitglieder, habe heute im Spessart dies Rupfung gefunden, gehe ich recht in der Annahme, dass da ein Wespenbussard sein Leben...

  1. #1 alechander, 04.08.2022
    alechander

    alechander Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1

    Anhänge:

  2. #2 Peregrinus, 04.08.2022
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    10.193
    Zustimmungen:
    1.431
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Korrekt, das war ein Wespenbussard.

    VG
    Pere ;)
     
  3. #3 alechander, 04.08.2022
    alechander

    alechander Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Danke Pere für die Bestätigung.
    Wer könnte denn da seinen Hunger gestillt haben ?
     
  4. #4 Peregrinus, 04.08.2022
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    10.193
    Zustimmungen:
    1.431
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Da kommen eigentlich nur zwei in Frage: Habicht oder Uhu.

    VG
    Pere ;)
     
  5. #5 alechander, 04.08.2022
    alechander

    alechander Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    die beiden habe ich auch im verdacht, sind ja beide nachweislich anwesend.
    ich tendiere zum habicht. begründung: wespenbussard und habicht sind eher tagaktiv, der uhu eher dämmerungs und nachtaktiv.
     
    esth3009 gefällt das.
  6. masaa

    masaa Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    659
    Ort:
    Luzern
    der Uhu frisst aber viele tagaktive Tiere, vorallem Mäusebussarde. Er fliegt einfach dem Waldrand entlang und holt sich was auf den Bäumen sitzt.
    Ich tendiere klar zum Uhu ;)
     
    esth3009 gefällt das.
  7. #7 Peregrinus, 05.08.2022
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    10.193
    Zustimmungen:
    1.431
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich verkneife mir eine Tendenz, beides ist realistisch.

    VG
    Pere ;)
     
  8. harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    1.670
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich sehe da einige beschädigte Federkiele, das spricht für mich eher für Fuchs. Wespenbussarde halten sich naturgemäß häufiger mal am Boden auf, vielleicht wurde dieser hier beim Graben nach einem Insektennest überwältigt...
    Auf jeden Fall Altvogel, die Zeichnung bei den jungen ist verwaschener.
     
  9. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    10.193
    Zustimmungen:
    1.431
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Mit dem Fuchs könntest Du Recht haben, harpyja! :zustimm:

    VG
    Pere ;)
     
    harpyja gefällt das.
  10. alechander

    alechander Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    hallo alle miteinander,
    ich habe mir die feder jetzt nochmals genauer angeschaut, von den ca 20 feder haben 4 feder bissmerkmale.
    also mittlerweile glaube ich auch, dass es weder habicht noch uhu waren, sonder ein vierbeiner.
     
  11. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    10.193
    Zustimmungen:
    1.431
    Ort:
    Baden-Württemberg
    4 von 20? Beim Fuchs wären maximal 4 von 20 heil geblieben. Kannst Du uns Detailaufnahmen der Abbiss-/Abrissstellen und auch der intakten Spulen machen?

    VG
    Pere ;)
     
  12. harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    1.670
    Ort:
    Norddeutschland
    Meiner Erfahrung nach ist das sehr unterschiedlich. Bei einer Rupfung kann ich mich nicht erinnern, Federn mit fehlendem Kiel gefunden zu haben (es sei denn, sie waren im Wachstum), bei Rissen häufig, aber nicht bei allen. Würde das mit anderen Merkmalen zusammennehmen: Mehr als 3-4 zusammenhängende Schwungfedern oder Schwanzfedern bei Vögeln ab Amselgröße deuten recht eindeutig auf Riss, ebenso eine Verschleppung der Beute über mehrere Rupfplätze.

    Hier hängen zwei sehr große Federn zusammen, einige ohne Kiel, außerdem nur 20 an einem Ort. Spricht für mich tendenziell schon eher für Fuchs.
     
Thema:

Rupfung

Die Seite wird geladen...

Rupfung - Ähnliche Themen

  1. Rupfung

    Rupfung: Hallo, kann mir jemand sagen wer hier gerupft wurde ? Meine Vermutung: Buntspecht. Aufgenommen, gestern im spessart. danke
  2. Taubenrupfung

    Taubenrupfung: Wer könnte da seine Mahlzeit liegen gelassen haben? Aufnahmeort Spessart. In der Nähe (200 m) zieht ein Habichtpaar seine Jungen groß. Weiterhin...
  3. Rupfung - Wer hat gerupft und wer wurde gerupft?

    Rupfung - Wer hat gerupft und wer wurde gerupft?: Hallo Zusammen, leider hatte ich nur mein Teleobjektiv dran. Daher konnt ich die Federn nur von weitem Weg fotografieren. Habe einen Ausschnitt...
  4. Rupfung - welcher Täter?

    Rupfung - welcher Täter?: Ich habe gestern mehrere Rupfungen im Stadtwald gefunde die sich von der art her sehr ähnelten und wüsste gerne welcher Täter wohl in Betracht...
  5. Rupfung - oder - Wem gehör(t)en diese Füsse?

    Rupfung - oder - Wem gehör(t)en diese Füsse?: Ich habe heute in einem schönen (Nadel-)Waldstück massenhaft Gewölle gefunden. Da war also echt alles voll, ein regelrechter Knochenteppich...