Rupfungen

Diskutiere Rupfungen im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Hab mir gedacht, ewig die Rupfungen in den Beobachtungen Thred zu stellen passt auf die Dauer nicht wirklich, da es ja keine Beobachtungen sind...

  1. Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    48231 Warendorf
    Hab mir gedacht, ewig die Rupfungen in den Beobachtungen Thred zu stellen passt auf die Dauer nicht wirklich, da es ja keine Beobachtungen sind sondern eher Spuren, Hinterlassenschaften o.ä. !!
    Bei meinem heutigen Fund bin ich mir nicht ganz sicher wer hier der Täter war, es ist jedenfalls mein erster Hase den ich so gefunden habe. Sind die ausgerissenen Fellbüschel typisch für einen Greifvogel ? Wenn ja denke ich das er gestört wurde denn außer dem Auge wurde das Tier nicht aufgebrochen oder angefressen. Ihr habt ja bestimmt schon öfter gesehen wie ein geschlagener Hase "gerupft" ?? wurde.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.250
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Die Täter sind in dem Fall vermutlich furchtbar winzig klein, mikroskopisch, will sagen, der Hase ist vermutlich an einer Krankheit eingegangen.

    Ja, das büschelweise Ausrupfen ist typisch. Vermutlich war hier ein Bussard am Werk.

    VG
    Pere ;)
     
  4. Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    48231 Warendorf
    @Peregrinus: Ja, dass wäre wirklich mal eine interessante Sache. Heute z.B fand ich eine Rupfung mit ausgesprochen kurzen Federn einer Ringeltaube. Muß wohl heute Morgen geschlagen worden sein.
     

    Anhänge:

  5. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.250
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Bei solchen Rupfungen wäre es stets hilfreich, wenn Du auch einige Nahaufnahmen einzelner markanter Federn machen könntest.

    Ich meine, eine einzelne Steuerfeder erkennen zu können. Und die würde eher auf Hohltaube passen, deren Federn für den Laien nicht leicht von denen einer kleinen Ringeltaube zu unterscheiden sind.

    VG
    Pere ;)
     
  6. DaSi

    DaSi Hobbyorni

    Dabei seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Das ist auch ein interessanter Teil der Ornithologie! Live beobachten ist natürlich schöner, aber im Nachhinein analysieren ist auch nicht schlecht!

    Mit Feder kenne ich mich aber gar nicht aus.
     
  7. Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    48231 Warendorf
    @Dasi : Ja, bei Federn hab ich auch meine Probleme !! Ich meine Tauben, Eichelhär, Elster, Kiebiz, Amsel oder Specht geht noch bei kleineren Vögeln hörts dann aber auf.

    @Pere: War heute nochmal im Kiefernwald und hab mal gemessen wie lang die Federn der erbeuteten Vögel waren.
    Bei den Ringeltauben (Bild 1 u.2 als Bsp.) hatten die Handschwingen eine Länge zwischen 17 bis 20cm.
    Die Holtaube (Bild 4), wenn es denn eine war, scheint noch jung gewesen zu sein. Ihre Handschwingen waren ca. 13cm lang.
    Dann fand ich noch Federn eines Rabenvogels (vielleicht eine Dole, Bild 3) dessen Handschwingen ebenfalls um 20 cm betrugen.
     

    Anhänge:

  8. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.250
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Die Bilder 1, 2 und 4 sind von der Ringeltaube.

    Bild 3 dürfte aufgrund der Größe zur Dohle gehören.

    VG
    Pere ;)
     
  9. Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    48231 Warendorf
    Und was sagst du nun zu den 20cm Federn...adult oder juvenil ??
     
  10. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.250
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Da sich adulte und juvenile Vögel in der Größe nicht unterscheiden, entfällt eine diesbezügliche Diagnose.

    VG
    Pere ;)
     
  11. eric

    eric Guest

    Wenn sich bei der Rupfung ausgewachsene Federn und solche im Wachstum zugleich befinden, muss es ein älterer Vogel sein, der in der Mauser steht.
     
  12. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.250
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Oder ein letztjähriger Jungvogel, der aber wie gesagt so nicht vom Altvogel zu unterscheiden ist. :zwinker:

    VG
    Pere ;)
     
  13. #12 Deinonychus, 20. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2008
    Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    48231 Warendorf
    Hatte meine Frage auch falsch gestellt...eigendlich sollte sie ja heißen, sind 20cm Handschwingen von einer "großen" oder eher "kleinen" Taube ?

    Und eine Dole sollte sie denn gesund gewesen sein wird nach meinem Wissen nicht so häufig vom Sperber geschlagen. Könnte hier doch ein Habicht am Werk gewesen sein...

    Wenn man Kotspritzer unmittelbar an der Rupfung findet, spricht das auch für den Habicht oder trift das ebenfalls auf anderen Greife zu ?
     
  14. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.250
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Meine längste Ringeltauben-HS mißt 21,7 cm. Das ist sicher noch nicht die Obergrenze. Die 20 cm halte ich für durchschnittlich. War sicherlich keine besonders kleine Taube.

    VG
    Pere ;)
     
  15. Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    48231 Warendorf
    Diese Amsel hat es wohl gestern erwischt. Der Täter wurde möglicher Weise gestört !!
     

    Anhänge:

  16. Capricornus

    Capricornus Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18439 Stralsund
    Hab´ eben in der Nähe in ´nem kleinen Wäldchen eine Rupfung gefunden die ziemlich frisch war...da lagen teils noch Fleischstücken und die waren nichtmal angetrocknet. Habe auch Fotos machen können nur muss ich erstmal rumwuschteln wie man die hier einstellt :D
     
  17. Capricornus

    Capricornus Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18439 Stralsund
    So mal gucken ob´s geklappt hat :zustimm:
     

    Anhänge:

  18. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.250
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das ist eine Ringeltaube.

    VG
    Pere ;)
     
  19. Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    48231 Warendorf
    @Capricornus: Siehst du gelegentlich den Habicht (oder Sperber) bei euch ???
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. WGT

    WGT Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    re

    hier auch noch Federn einer "Rupfung" vermutlich vom Baummarder. Wer kennt das Opfer?

    MFG
     

    Anhänge:

  22. Capricornus

    Capricornus Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18439 Stralsund
    Ja genau...Ringeltaube ;) Aber das is ja auch sehr gut zu erkennen...
    Ja den Habicht und auch den Sperber gibt es hier...beobachtet habe ich beide nur sehr selten...
     
Thema: Rupfungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rupfung eines Greifvogels

    ,
  2. sperber rupfung

    ,
  3. rupfung

    ,
  4. taube rupfung,
  5. gerupfter adler,
  6. habicht feder,
  7. vogelfedern bestimmen,
  8. rupfung eines Greifvogel,
  9. vogelfedern bestimmen bilder,
  10. habicht federn,
  11. habicht schwanzfeder,
  12. rupfung mäusebussard,
  13. rupfung im Winter eines Greifvogels,
  14. rupfung baummarder,
  15. federn sperber,
  16. vogelfedern rupfung bestimmung,
  17. vogelfedern erkennen,
  18. gerupfter bussard,
  19. feder bestimmen,
  20. bussard federn,
  21. greifvogelfedern bestimmen,
  22. greifvogel sperber federn,
  23. feder sperber,
  24. habichtfeder,
  25. Taube rupfung habicht
Die Seite wird geladen...

Rupfungen - Ähnliche Themen

  1. Rupfung - Wer hat gerupft und wer wurde gerupft?

    Rupfung - Wer hat gerupft und wer wurde gerupft?: Hallo Zusammen, leider hatte ich nur mein Teleobjektiv dran. Daher konnt ich die Federn nur von weitem Weg fotografieren. Habe einen Ausschnitt...
  2. Rupfung - welcher Täter?

    Rupfung - welcher Täter?: Ich habe gestern mehrere Rupfungen im Stadtwald gefunde die sich von der art her sehr ähnelten und wüsste gerne welcher Täter wohl in Betracht...
  3. Rupfung - oder - Wem gehör(t)en diese Füsse?

    Rupfung - oder - Wem gehör(t)en diese Füsse?: Ich habe heute in einem schönen (Nadel-)Waldstück massenhaft Gewölle gefunden. Da war also echt alles voll, ein regelrechter Knochenteppich...
  4. Rupfung der flüggen Jungvögel

    Rupfung der flüggen Jungvögel: Hallo zusammen, irgend etwas stimmt im Moment nicht in meiner Voliere. Die ersten circa dreißig Jungvögel sitzen auf der Stange und erfreuen...
  5. Rupfung

    Rupfung: Hallo zusammen, mich würde interessieren: wer wurde hier (von wem) gerupft? Gefunden am 21.4.10 in einem kleinen Wäldchen ca. 1-2 km außerhalb...