Salvadori-Weißohrsittich schreit in den Morgenstunden

Diskutiere Salvadori-Weißohrsittich schreit in den Morgenstunden im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Guten Morgen alle zusammen, vorab entschuldige ich mich für den langen Text, aber damit Ihr unsere Situation versteht wollte ich gerne etwas...

  1. #1 blackdrums89, 9. November 2015
    blackdrums89

    blackdrums89 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen alle zusammen,

    vorab entschuldige ich mich für den langen Text, aber damit Ihr unsere Situation versteht wollte ich gerne etwas weiter ausholen. ;)

    Meine Frau und ich sind beide Vogelliebhaber. Sie hat die Begeisterung für diese Tiere mit in die Beziehung gebracht und lebt seit sie denken kann immer schon mit Papageien oder Sittichen zusammen. Als wir uns 2009 kennengelernt haben hatte sie einen ca. 12 Jahre alten Nymphensittich und drei junge Wellensittiche. Diese Tiere leben auch heute noch zusammen.

    Ich habe mich schnell von der Begeisterung anstecken lassen und mir (auch 2009) zwei Salvadori-Weißohrsittich-Hennen zugelegt. Es war ein langer und anstrengender Weg für uns, aber mit viel Geduld wurden diese Tiere auch zahm. Als meine Frau bei mir eingezogen ist, haben wir die Australier und die Südamerikaner in getrennten Käfigen bzw. Volieren gehalten und zu unterschiedlichen Zeiten fliegen lassen, damit es zu keinen Streitsituationen kommt.

    Eine meiner Hennen verstarb Anfang 2010. Wir gehen davon aus, dass (so grausam das jetzt klingen mag) eine Henne die andere getötet hat. Die verstorbene Henne lag nämlich in 5 Einzelteile zerlegt und gerupft auf dem Boden der Voliere. Entschuldigt bitte diesen "grausamen Teil" unserer Geschichte.

    Damit unser Weißohrsittich-Weibchen nicht alleine sitzen muss, hofften wir auf eine möglich Zusammenführung mit den Australiern. Wir haben uns eine "Doppel-Voliere", die in der Mitte teilbar ist, zugelegt und über Wochen und Monate hinweg sich die Tiere aneinander gewöhnen lassen.

    Das ging bis Mitte 2015 gut. Die Tiere haben sich verstanden, auch miteinander gespielt und die Weißohrsittich-Henne hat sich durch uns streicheln und schmusen lassen und war gegenüber den anderen Tieren auch nicht aggresiv.

    Fragt mich bitte nicht, was dann passiert ist...unsere Weißohrsittich-Henne wurde gegenüber dem Nymphensittich (und NUR gegenüber ihm) plötzlich aggresiv, die beiden haben sich gestritten und ineinander verbissen - zum Glück hatten wir immer noch die "Doppel-Voliere." Da der Weißohrsittich dann aber quasi alleine sitzt (und durch ein Gitter mit den anderen getrennt ist), hat er angefangen zu schreien - den ganzen Tag. Da ich ein Fernstudium mache und dafür konzentiert hinterm Schreibtisch sitzen muss, haben wir nach einer Lösung hierfür gesucht.

    Im Internet haben wir das Inserat eines Züchters gefunden, der einen 2009 geborenen Rotbauchsittich abzugeben hatte. Dieser ist handzahm und lebte bisher mit einem Weißohrsittich und Australiern in einer großen Außenvoliere. Perfekte Bedingungen also. Nun haben wir seit zwei Wochen ein "Traumpaar", denn die beiden verstehen sich prima und leben auch wieder mit den Australiern zusammen.

    Tagsüber kann ich mich nun auch auf mein Studium konzentrieren, nur hat unser Weißohrsittich nun angefangen NACHTS zu schreien. Das hat sie vorher nie getan und nun werden wir um halb 4, halb 5 von unsagbar lautem Gekreische geweckt. In einem Mehrfamilienhaus ist das schon keine gute Sache...vom Schlaf, der uns verloren geht, will ich gar nicht anfangen.

    Nun, endlich, zu meiner Frage: Hat einer eine Idee, warum sich unser Weißohrsittich-Weibchen so seltsam verhält und ob wir da irgendetwas dagegen tun können? Lange halten wir das nicht mehr durch und wollen diese Woche (im schlimmsten Falle) mit einem Züchter telefonieren und ihn fragen, ob er die zwei Tiere aufnehmen kann. Da mir dieser Gedanke Tränen in die Augen treibt (ich hänge sehr an meinem Tier), hoffe und bete ich, dass jemand unter Euch vielleicht eine andere Idee hat.

    Wir danken vorab für Eure Hilfe und dass Ihr tasächlich den ganzen Text gelesen habt.

    Liebe Grüße
    Christoph (und Sarah)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Willkommen im Forum:trost:

    Das “zerfetzen“ lag wahrscheinlich daran das sie in die Geschlechtsreife gekommen sind.
    Das mit dem Schreien in der Nacht liegt wahrscheinlich am fehlenden gegengeschlechtlichen Artgenossen.
     
  4. #3 blackdrums89, 9. November 2015
    blackdrums89

    blackdrums89 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke! :)

    Das haben wir damals auch schon vermutet.

    ??? :traurig: ???
    Sie schreit ja in den Nachtstunden seitdem sie einen gegengeschlechtlichen Artgenossen hat. Oder meinst Du, aufgrund der Kombination Weißohrsittich und Rotbauchsittich? Aber es sind ja beides Rotschwanzsitiche...
     
  5. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Bin mir auch nicht sicher ...
    Wäre jetzt so meine Vermutung gewesen...
    Wie hell/dunkel ist es denn da wo der Käfig steht?
     
  6. #5 blackdrums89, 9. November 2015
    blackdrums89

    blackdrums89 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Voliere steht im Wohnzimmer. Dort ist es nachts zu 100% dunkel.
    Wir haben komplett schließende Rolläden, sodass von außen kein Licht reinstrahlt und innen gibt es keine Lichtquelle.
     
  7. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Hamm eine kleine Lichtquelle wäre nicht schlecht falls die Vögel nachts mal aufwachen,
    da reicht ne kleine Funzel.
     
  8. #7 blackdrums89, 9. November 2015
    blackdrums89

    blackdrums89 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich gerne mal ausprobieren.
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans.

    So leid es mir tut, das sagen zu müssen, aber man informiert sich VOR der Anschaffung von Tieren und nicht erst wenn Probleme auftreten! Denn die Salvadori-Henne hätte nicht sterben müssen. Jeder Südami-Kenner weiß, dass sich zwei geschlechtsreife Hennen i.d.R. nicht vertragen und das blutig oder gar tödlich enden kann. Gleiches gilt für die Vergesellschaftung mit Australiern !!!

    Und Rotbauch mit Salvadori zu verpaaren ist, wie man sieht auch eher suboptimal, auch wenn beides Pyrrhura-Arten sind. Ist überhaupt das Geschecht des Rotbauchs bekannt? Wurde dies per DNA-Analyse ermittelt? Denn das ist die einzige verläßliche Methode.

    Ist es sicher, dass das Geschrei vom Salvadori ausgeht oder ist es der Rotbauch?

    Haben die beiden überhaupt einen Schlafkasten?
     
  10. #9 blackdrums89, 10. November 2015
    blackdrums89

    blackdrums89 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Da gebe ich dir Recht, aber Geschehenes kann ich leider nicht umkehren.

    Das DNA-Ergebnis liegt mir vor. Es ist ein Hahn.

    Das ist sicher die Henne.

    Ja, haben sie.

    ---

    Und heute Nacht war unsere Henne auch ruhig. Sie scheint phasenweise zu schreien. Heute Nacht (bzw. auch heute morgen noch) hatte sie sich an den Hahn gekuschelt.
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Schlafkasten, gegengeschlechtliches Paar und Gekuschel läßt zumindest hoffen. Aber bitte von den Australiern getrennt halten ... das kann echt ins Auge gehen.

    Wann gehen die Geier denn abends Schlafen?

    Ansonsten würde ich mal eine Salzkristalllampe für die Nacht besorgen ... aber Vorsicht, tagsüber abdecken, denn die Geier nagen da gerne dran rum, was für sie aber pures Gift ist, da eben salzig.
     
  12. #11 blackdrums89, 10. November 2015
    blackdrums89

    blackdrums89 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Da wir den Abend meistens im Wohnzimmer verbringen, wird das Licht dann ausgemacht, wenn wir schlafen gehen, zwischen 21:30 Uhr und 22:30 Uhr.

    Okay.
    Danke!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Ich frage mich immer warum man verschiedene Arten zusammen hält. Auf Dauer gibt das immer Probleme.
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Und? Wann gehen die Geier in den Kasten? Erst, wenn Ihr das Licht ausmacht? Schalfen sie durch oder zumindest länger, wenn Ihr später das Licht ausmacht?

    Noch was ... bei meinen Aymaras habe ich die Erfahrung gemacht, dass Einstreu im Schlafkasten nicht nur die Reinigung erleichtert, sondern die Geier auch besser pennen, insbesondere bei frischem Hanf-Einstreu (Nager-Zubehör) ... scheint wohl bequemer als Buchenholzgranulat oder staubiges Sägemehl.

    Tja, wie man an meinem Avatar unschwer feststellen kann, musste ich auch erst persönliche Erfahrungen sammeln, bis ich mir diese Frage erstmals stellte. Die Ursachen sind vielfältig, von unbedingt haben Wollen, über das sich unzureichende Informieren, bis hin zu falscher Beratung. Und oft wird auch einfach etwas nachgemacht, was man bei anderen gesehen hat, wo es aber nur durch Glück funktioniert.

    Leider finden halt die Meisten erst den Weg ins Forum, um Probleme zu lösen, anstatt sie vorher zu vermeiden.
     
Thema: Salvadori-Weißohrsittich schreit in den Morgenstunden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. salvadori weißohrsittich

Die Seite wird geladen...

Salvadori-Weißohrsittich schreit in den Morgenstunden - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme

    Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme: Hallo zusammen. Ich klinke mich zu diesem Thema auch mal mit ein, als betroffene. Ich hatte in einem Thema von mir schon mal erwähnt, dass mein...
  3. Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen

    Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen: Hallo, Also habe ja einige papageien mit der Hand aufgezogen auch grössere und mehrere, aber keines der Vögel war annähernd so nervig wie mein...
  4. Aggresiver Hahn und Schreit. wie kann ich ihn beruhigen. nachbar will mich sonst anzeigen

    Aggresiver Hahn und Schreit. wie kann ich ihn beruhigen. nachbar will mich sonst anzeigen: Habe 2 Hähne. Einer ist ein Seidenhahn und total brav. Den 2. hab ich von Geburt an. Hatte ihn als Küken auf der Schulter. Jetzt geht er auf mich...
  5. Hilfe, er schreit nur noch..

    Hilfe, er schreit nur noch..: Hallo! Bevor ich mit dem eigentlichen Problem anfange, sollte ich vielleicht erst einmal einen kurzen Überblick über die Situation geben Ich...