Salzwasser für die Mövchen.

Diskutiere Salzwasser für die Mövchen. im Domestizierte Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hab' extra noch ein paar Tage gewartet, ob sich das wiederholt, oder nur kurz war, es hat sich schon ein paar mal wiederholt. Wie ist das zu...

  1. #1 Mr.Mövchen, 24.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hab' extra noch ein paar Tage gewartet, ob sich das wiederholt, oder nur kurz war, es hat sich schon ein paar mal wiederholt. Wie ist das zu erklären.

    Habe vor kurzem einen kleinen Springbrunnen gebaut,ist noch in der Entwickelungsphase, und mir gedacht, das die Piepmätze sicher davon Trinken werden. Um das zu vermeiden, hab' ich das Wasser versalzen, so das es mittelmässig nach Salz schmeckt(selbst 'ne Probe genommen). Und was soll ich sagen, sie nippen regelmässig von dem Wasser. Da ich inzwischen weis, das die Mövchen an nichts ran gehen, was nicht für sie von Interesse ist, kann ich mir das nur so erklären, das sie das Salz benötigen. Das Salz ist ganz normales Kochsalz mit Jod + Fluorid. Jetzt meine Frage, ist das empfehlenswert oder besser nicht. Am Verhalten habe ich bis jetzt nichts auffälliges feststellen können. An Futter kriegen sie Chicoree, Mohrrüben + Apfel.+ (Körner + Kalk) Und Leute, sie nippen wirklich nur daran, auch wenn es da anders aussieht; das sieht man, wenn sie vom Strahl Trinken. Und wegen dem reinmachen, überleg ich mir auch noch etwas. Muss erst mal sehen, was die Erfahrenen dazu meinen; zu dem Salzgehalt.

    [​IMG]....mhm hat das geschmeckt..
    [​IMG]
     
  2. #2 die Mösch, 24.08.2010
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    kann ich mir vorstellen, dass die Wasserschale Deinen Mövchen gefällt. Aber das mit dem Salzwasser wäre mir doch zu riskant. Außerdem: Was schmeckt, muss auch nicht gesund sein. Und wenn der Vogel nach dem Trinken auch nicht direkt umkippt heißt ja nicht, dass sich nicht Folgeschäden (z. B. an den Nieren) ergeben können.
     
  3. #3 Munia maja, 24.08.2010
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.222
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Bayern
    Hallo Mr.Mövchen,

    fast alle Vögel lieben Salz - allerdings können nicht alle, das Salz gut genug ausscheiden. Deshalb würde ich nur ganz normales Wasser in den Brunnen geben, sonst bekommen Deine Piepser eine "Salzvergiftung"...

    MfG,
    Steffi
     
  4. #4 Mr.Mövchen, 24.08.2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja, das Salz, das sie zu sich nehmen, ist natürlich äusserst gering. Sie nippen ganz wenig daran; ich wer'd das mal verfolgen. Evt. stelle ich ihnen ein Gefäss mit leicht angereichertem Salzwasser hin u. nehme den Brunnen wieder weg; (gefällt mir optisch sowieso nicht). Und kontrolliere dann auch, wie oft sie vom gedünntem Salzw. Gerbrauch machen. Ich glaube nämlich, das die Vögel aus Salzmangel heraus, einfach auf andere Nahrung ausweichen. Und ob diese Nahrung das Salz ersetzt, ist ja auch noch nicht raus. Viele Vogelbesitzer wundern sich, warum ihre Vögel krank werden + evt. Sterben, obwohl sie doch noch soo munter waren. Vielleicht sterben sie aus Mineralstoffmangel. Man kann ja auch gezielt leichtes Salzwasser anbieten; z.B. jede Woche ein bis zwei mal. Es ist wie bei allem, die Dosis macht es. Wer unsicher ist, sollte es lieber sein lassen. Und hinzu kommt ja noch der Umstand, ob die Vögel viel Flugraum haben oder nur einen Käfig. Denn zum Verarbeiten des Salzes, oder auch andere Elemente, benötigen Vögel halt Bewegung. (alles ähnlich wie bei uns). Ich muss halt mal sehen, was mir mein Gefühl rät. Sehe ich nur leicht negative Veränderungen bei den Mövchen, wird das salzige Wasser weggelassen. Bei reiflicher Überlegung muss man sich ohnehin fragen, ob unsere Vögel nicht zu gutes Futter bekommen; u. das jeden Tag. Denn die eigentliche Aufgabe, das Suchen + Beschaffen der Nahrung, bildet die Hauptgrundlage des Tierdaseins. Ein Tier , welches ständig die Nahrung vorgesetzt bekommt, verliert mit Sicherheit den grundlegenen Instinkt, welcher benötigt wird, um das Tier auf "seelischem" Trab zu halten. Sehr gut im Zoo zu beobachten. Als Halter ist es natürlich äusserst schwierig, das durchzusetzen; das weis ich auch.:traurig:
     
  5. #5 Michaela, 24.08.2010
    Michaela

    Michaela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zum Fluor: wie bei den Vögeln der Bedarf ist, weiß ich nicht, aber für Hunde (und sogar kleine Kinder, die Zahnpasta noch runterschlucken) darf man keine fluoridhaltigen Produkte zur Zahnpflege verwenden, da es sonst schnell zu Fluoridvergiftungen kommen kann. Sollten Vögel da ebenfalls nur einen geringen Bedarf haben, ist der Fluoridgehalt des Salzes vielleicht schon zu hoch.

    Ich habe da wie gesagt keine Ahnung, wollte es aber zu Bedenken geben.

    LG,
    Michaela
     
  6. #6 Mr.Mövchen, 25.08.2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ....ja Danke, hatte gestern auch schon ganz gewöhnliches Salz geholt; sollte ich das weiter führen, nehme ich dann das.
     
  7. #7 Kevin1993, 25.08.2010
    Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Ich würde das Wasser nicht mehr mit Salz anreichern, wär mir auch zu riskant.
    Salz trocknet doch den Körper aus und ich kann mir gut vorstellen das deine Mövchen
    öfters trinken als gewöhnlich oder.

    Außerdem würde ich sagen das sie nicht wegen dem Salz dahin fliegen und trinken.
    Meines erachtens bevorzugen Vögel fließendes Wasser.
     
  8. #8 Michaela, 25.08.2010
    Michaela

    Michaela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe dazu das hier gefunden:

    Zitiert nach www.Huehner-Info.de
    Thread:Gekochter Reis auch für Hühnerküken?

    Salz wird meiner Ansicht nach immer sehr verteufelt, ist aber ein lebensnotwendiger Betsandteil der Ernährung. Bei rohgefütterten Hunden ist es zum Beispiel weit verbreitet, das böse Salz kaum zuzuführen - meine bekommen mehrmals in der Woche Salz ins Fleisch, und auch für uns Menschen ist es nicht so furchtbar ungesund, wie man mal glaubte.
    Salzmangel kann auch tödlich enden. Den Bedarf für Prachtfinken habe ich allerdings nirgendwo gefunden, aber da auch Vögel Nieren haben wird ein Überfluss bei ausreichender Trinkmenge vermutlich einfach ausgeschieden.

    Lg,
    Michaela
     
  9. #9 Mr.Mövchen, 26.08.2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke; u. das Salzwasser ist tatsächlich soo verdünnt, das das meiner Meinung nach zu keine Folgeschäden führt. Ausserdem steht jetzt ein Gläschen mit dem Zeug im Käfig + der Brunnen führt nur noch Süsswasser. Das Gläschen wird auch nur noch alle 3 Tage zur Verfügung gestellt, so das der Bedarf an Salzigem bei Bedarf gedeckt werden kann. Ausserdem werde ich auch noch den Kot ins Auge fassen, ob sich da grosse Veränderungen anbahnen.
     
  10. #10 IvanTheTerrible, 27.08.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich würde jegliche Experimente mit Salzwasser unterlassen.
    Die Folgeschäden über längerem Zeitraum sind nicht absehbar, außerdem ist das wohl ein Novum in der Vogelhaltung. Das wird doch wohl auch zwingende Gründe haben, oder?
    Ivan
     
  11. #11 Mr.Mövchen, 27.08.2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...... u. ich mache grundsätzlich keine Experimente mit Tieren. Das überlasse ich anderen....:traurig:
     
  12. #12 IvanTheTerrible, 27.08.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Und warum geben sie es ihnen zu trinken?
    Ivan
     
  13. #13 Mr.Mövchen, 27.08.2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...wenn sie daran nippen, ist das kein Trinken in dem Sinne, sondern eine Bedarfsbefriedigung. Ähnlich wie beim Menschen; falls er es bemerkt. Und die Erwähnung von Salz, ist nicht gleichzusetzen, "das die Vögel nun massig Salz schlucken". Sie nehmen es auch nicht jeden Tag zu sich,u. bekommen es auch nicht jeden Tag. Und jetzt zum X. mal, die Dosis im Wasser u. welche sie zu sich nehmen, ist dermassen gering, das mit Sicherheit nichts schädliches verabreicht wird. In dem Zusammenhang...,wo bekommen sie sonst Salzhaltiges her, in der Nahrung, (Körner/Apfel/Chicoree u. Mohrrübe/Grit?) anderes fressen sie nicht. Ganz ohne Salz wird es nicht gehen.
    Und wie sieht es hier mit aus... http://www.dasheimtiercenter.de/shop/product_info.php?info=p72513_Mausersalz--100-g.html ; dort sind sicherlich auch geringe Salzmengen drin. Es ist am Ende alles eine Frage der Dosierung. Ich meine, wenn sie es nicht benötigen würden, würden sie es auch nicht anrühren. Und ich meine auch gesehen zu haben, das ein Vogel mehr dran nippt, als der andere. Welcher es nun war, kann ich jetzt auch nicht so aus dem Stehgreif sagen. Und der Begriff, Experimente, trifft leider auf eher andere Bereiche im Tierbereich zu, als auf das, worüber hier geredet wird.
     
  14. #14 1860Madrid, 27.08.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    ich denke mal es ist sehr entscheidend welches Salz sie zu sich nehmen.
    Ich bin nicht der beste in Chemie aber es gibt haufenweise Salze die unterschiedliche Wirkungen haben.
    Manchen sind gesund, andere haben kaum eine Wirkung, andere Hingegen sind tötlich.
    Wenn von Salz gesprochen wird, ist das etwas oberflächlich, denn man kann daraus nich folgern welches Salz es ist. Ist es normales Kochsalz (Natriumchlorid) oder mineralien (Phosphid) oder was gefährliches (was ich mir nicht vorstellen kann) z.B. Arsen
     
  15. #15 IvanTheTerrible, 27.08.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Erst einmal, wer kauft sich so etwas?
    Sicher kein Züchter und zudem habe ich auch noch nie etwas in meiner langen Laufbahn darüber gehört, das Salzwasser und wenn auch nur gelegentlich ist, verabreicht wird.
    Es lesen ja auch noch andere hier und deshalb warne ich ja davor.
    Was sie persönlich mit ihren Vögeln anstellen, ist ihre Sache.
    Ich warne nur die möglichen Nachahmer.
    Ivan
     
  16. #16 Mr.Mövchen, 27.08.2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ....na nur zur Beruhigung aller, habe ich das auch eingestellt; das mit dem Salz. Werde es aber im Auge behalten, ob es nicht irgend etwas in Richtung "Salzhaltiges" gibt, denn 1860Madrid hat sicherlich Recht, das es ja verschiedene Salze gibt. Und ich stelle hier nichts an, was ich nicht gleichzeitig kontrollieren kann, was man von Züchtern sicherlich nicht immer behaupten kann.(nicht persönlich nehmen; es gibt auch andere)
     
  17. #17 IvanTheTerrible, 27.08.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Man sollte unterscheiden können, was ein Züchter und was ein Vermehrer ist.
    Viele, die hier von vielen Usern als Züchter gezeichnet werde, weil sie dort Vögel gekauft haben, sind in meinen Augen keine, wenn ich die Vögel auf Fotos sehe, oder die Umstände nachvollziehen muß, wie die Prozedur da abgelaufen ist.
    Denn wie im wirklichen Leben gibt es gute Fachleute, aber auch "Schuster", wobei ich diesen Berufszweig nicht abwerten will!!
    Ivan
     
  18. #18 Munia maja, 27.08.2010
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.222
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Bayern
    Hallole,

    da vergleicht einer Birnen mit Äpfeln... Vögel haben eine komplett anders aufgebaute Niere als Säugetiere. Wenn es sich nicht gerade um Seevögel handelt, die relativ viel Salz (NaCl) vertragen, ist zusätzliche Salzgabe wirklich in die Rubrik "Experimente" zu verschieben! Prachtfinken scheiden ihre harnpflichtigen Substanzen in Form von relativ flüssigkeitsarmer Harnsäure aus. Wenn dem Vogelkörper zu viel Salz zugemutet wird, muss er vermehrt Flüssigkeit ausscheiden - das kann er mit erhöhter Tränkeaufnahme gar nicht kompensieren und deshalb führt es bei ihm zur Austrocknung!
    So nett die Bildchen mit den wassernippenden Vögeln aussehen - gesund ist das für sie nicht. Und meine ja keiner, dass die Vögel das ungesunde Wasser meiden - Salz verleitet geradezu, vermehrt davon zu trinken. Zum einen weil´s ihnen schmeckt und zum anderen, weil sie wegen des Salzes ja mehr saufen müssen...

    Mit doch relativ unverständlichen Grüßen,
    Steffi
     
  19. #19 Mr.Mövchen, 28.08.2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...genau, das denke ich mir auch...
     
  20. #20 Mr.Mövchen, 28.08.2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
Thema:

Salzwasser für die Mövchen.

Die Seite wird geladen...

Salzwasser für die Mövchen. - Ähnliche Themen

  1. Teich mit Salzwasser wegen der Algenbildung

    Teich mit Salzwasser wegen der Algenbildung: Hallo ich hätte da mal eine Frage vieleicht kennt sich ja jemand damit aus ? Ich habe einen neuen Teich gebaut und habe vor ihn mit Kappensägern...
  2. Nasenspülung mit Salzwasser

    Nasenspülung mit Salzwasser: Hallo! Mein Welli Phillip erholt sich jetzt so langsam wieder, nachdem er sehr lange unter Kropfentzündung litt. Leider hat er noch immer dunkle...
  3. Welche Pinienkerne für den Graupapagei?

    Welche Pinienkerne für den Graupapagei?: Hallo. Ich möchte gerne Pinienkerne als Trainingsbelohnung für meine Graupapageien kaufen. Ich hab aber festgestellt, dass es da verschiedene...
  4. Nistkasten für Halsbandsittiche

    Nistkasten für Halsbandsittiche: Hallo, liebe Vogelfreunde, ich bin seit kurzem im Ruhestand und lebe in Heidelberg, wo es bekanntlich eine große Kolonie von freilebenden...
  5. Was ist das für ein Vogel?

    Was ist das für ein Vogel?: Habe gar keine Ahnung, welcher Vogel das sein könnte. Wurde von Freunden im Wendland? fotografiert