Sand als Bodengrund im Häuschen?

Diskutiere Sand als Bodengrund im Häuschen? im Hühner + Zwerghühner Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo Freunde kann ich als Bodengrund in meinem kleinen Hühnerhäuschen, etwas gröberen Vogelsand verwenden? Der soll irgendwie desinfizierend...

  1. stoeri

    stoeri Guest

    Hallo Freunde

    kann ich als Bodengrund in meinem kleinen Hühnerhäuschen, etwas gröberen Vogelsand verwenden? Der soll irgendwie desinfizierend wirken, und es sind so winzige kleine Muschelkalkschalen drin, und würden diese Steinchen auch als Magensteinchen gut sein?

    Liege ich richtig wenn ich denke den könnte man immer schön reinigen, der grobe Sand staubt nicht so wie Sägemehl und vorallem tummeln sich ja in dem Sägemehl und Stroh auch gerne Milben.

    Nur in den Legenestern würde ich Heu lassen.
     
  2. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Ich denke, dass die Steinchen als Magensteine zu klein sein werden, aber Steine finden sie mit Sicherheit im Auslauf. Wenn nicht (z.B. im Winter) kannst du immer noch einen Behälter mit kleinen Steinen hinstellen.

    Sand stelle ich nur zum "Baden zur Verfügung.

    Ich verwende keine Sägespäne, sondern Hobelspäne. Und Stroh.

    Bei den Fasanen habe ich im Innenraum früher Sand verwendet. Hat mir aber irgendwie nicht so recht zugesagt. Dort verwende ich mittlerweile gepresstes Stroh.

    Viele Grüße
     
  3. stoeri

    stoeri Guest

    Hallo Soay

    vielen Dank für die Antwort.

    Ich denke das jetzt dann für die kältere Jahreszeit doch Hobelspäne (kann ich auch bekommen) und Stroh besser sein wird. Meine Hühner müßten ja bald in die Mauser kommen und letztes Jahr war es damals sehr kalt und meine schwarzen wollten dann in der Mauserzeit nicht raus gehen zumindest nicht den ganzen Tag.

    Bin schwer am überlegen, ein Versuch wäre es doch wert.

    Oder ich kippe den Sand doch unter das Häuschen und an Ihren Lieblingsplatz.

    Ich gebe meinen Hühnern immer eine Schale mit dem Geflügelmineral von der Frima Klaus und ganz klein zerbröselte Eierschalen (ausgebacken) in ein seperates Gefäß, seitdem haben sie jetzt keine Windeier mehr gelegt, da sind auch so Gritsteinchen drin ich denke das reicht ihnen und sicherlich finden sie im Garten auch das eine oder andere Steinchen.
     
  4. stoeri

    stoeri Guest

    Hallo Soay

    ich habe es mit dem Sand probiert und ich muß sagen es paßt mir sehr gut.
    Mit so einer kleinen Katzentoilettenschaufel kann man die Hühnerkötels und Federn gut absammeln, und es ist viel sauberer dadrin.
    Anfangs waren die Hühner diesen hellen Sand nicht gewöhnt und obwohl sie mir bei der Arbeit teilweise aus dem Legenest zusahen, oder mir ständig um die Beine wuselten, wollten sie anfangs den Boden nicht berühren.

    Könnte es ähnlich wie beim Schnee sein, da können die Hühner doch auch blind davon werden und sind sich unsicherer.

    In dem Sand kann ich mir gut vorstellen können sich nur schlecht Milben oder andere Ungeziefer halten und vorallem sieht man die Kötels sehr gut und kann sie schön entfernen.

    Vielleicht gebe ich ihnen im Winter Stroh dazu.
     
  5. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Warten wir ab. Vorallem den Winter.

    Viele Grüße
     
  6. #6 barneyg, 23.08.2004
    barneyg

    barneyg Guest

    Hi,

    also die Bantams von meinem Bruder haben als Einstreu auch nur Sand (allerdings Estrichsand ohne Steine). Die kommen auch im Winter damit bestens zurecht. Und die Bantam sind Urzwerge, also ganz schön kleine Hühner. Es ist für die Hygiene auf jeden Fall besser.

    Schöne Grüße

    Barneyg
     
  7. stoeri

    stoeri Guest

    Hallo Barneyg

    bis jetzt paßt mir der Sand ganz super.

    Du sagst Estrichsand, der währe wohl wesentlich billiger als meiner.

    Hat Dein Bruder für die Hühner im Winter ein Häuschen oder einen warmen Stall, ich frage deshalb weil ich ein nicht ganz frostsicheres Häuschen habe und bedenken habe das der Sand anfriert.

    Ich habe auch schon an so eine Katzenstreu gedacht, aber ich hätte bedenken das sie die fressen.
     
  8. #8 barneyg, 07.09.2004
    barneyg

    barneyg Guest

    Hallo Erika,

    der Sand dient natürlich als Einstreu in einem Hühnerhaus. Der ist komplett geschlossen, mit einem Eingang und einem Fenster. Im Winter friert aber auch darin das Wasser. Das ist für den Sand aber absolut nicht tragisch, solange er trocken ist. Das ist aber allgemein sehr wichtig bei der Einstreu um Krankheiten vorzubeugen.

    Schöne Grüße

    Barneyg
     
  9. stoeri

    stoeri Guest

    Hallo Barneyg

    nochmals vielen Dank.
    Wenn aber der Sand im Winter eventl. anfriert und wieder auftaut, wird doch Feuchtigkeit entstehen oder?
    Ansonsten finde ich den Sand super.

    Vorsicht, ich habe einen Zwerg Wyandottenvirus und kein TA kann ihn heilen, [​IMG] es wird immer schlimmer.
     
  10. #10 barneyg, 07.09.2004
    barneyg

    barneyg Guest

    Hallo Erika,

    ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Feuchtigkeit vor allem an den Scheiben und der Decke und vielleicht noch an den Wänden anlagert, aber selten bis garnicht am Boden. Du brauchst natürlich auch eine Einstreudicke von 1-3 cm - muss man selber herausfinden was für die jeweilige Rasse das Beste ist.

    Schöne Grüße

    Barneyg
     
Thema: Sand als Bodengrund im Häuschen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hühner bodengrund

    ,
  2. welchen Bodengrund bei hühner

Die Seite wird geladen...

Sand als Bodengrund im Häuschen? - Ähnliche Themen

  1. Schnabelverfärbung bei Halsandsittich Henne

    Schnabelverfärbung bei Halsandsittich Henne: Hallo! Eine Bekannte von mir hält auch Halsbandsittich, sie hat auch eine Henne, lebt in einem Wohnung, bekommt keine extra UV-Licht. Der Vogel...
  2. Buchenholz oder Sand als Einstreu ?

    Buchenholz oder Sand als Einstreu ?: Hallo Leute, ich selber bin Halter von Kanarien, Zebrafinken, Gouldamadinen und Wellensittichen. Früher habe ich als Einstreu nur Sand benutzt,...
  3. Molch im Sandkasten, wohin damit?

    Molch im Sandkasten, wohin damit?: Also der ehemaligen Teich wird jedes Frühjahr von Molchen heimgesucht, welche wir dann in den naheliegenden Steinbruch mit kleinem See, gebracht...
  4. Fluss- oder Sandregenpfeifer

    Fluss- oder Sandregenpfeifer: Hallo, bei diesem Regenpfeifer bin ich mir nicht sicher. Aufgenommen heute hier am Rheinufer. [IMG] Für mich ist es eher ein...
  5. Spielsand statt Vogelsand

    Spielsand statt Vogelsand: Hallo zusammen. Mein Vater war heute zu Besuch und kam mit mehreren Kilo Spielsand für meine Kanarienvögel. Ich benutze eigentlich immer...