Sand oder Holzspäne

Diskutiere Sand oder Holzspäne im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Also ich hätte noch einmal eine Frage. Und zwar: Gestern hatte ich besuch und meine Bekannte meinte, das ich keine Holzspäne nehmen...

  1. #1 AndreaD., 7. Mai 2003
    AndreaD.

    AndreaD. Guest

    Hallo
    Also ich hätte noch einmal eine Frage. Und zwar:

    Gestern hatte ich besuch und meine Bekannte meinte, das ich keine Holzspäne nehmen darf, weil das nicht einem Welli herecht wird. Ich habe sie total peplex angesehen und sie meinte darauf das Wellis im Sand herrum laufen und "schaben" wollen.
    Kurze Erklärung:
    Also ich handhabe es schon seiddem ich eine Voliere habe das ich unten Natur-Papier-Bogen reinlege und darauf ca. 1cm² große Holzstückchen streue. Die sind eigentlich für das Teraium oder für Papageien.
    Das verwende ich weil wenn Sand unten drinn war, war der auch auf meinem Parkett. Und an der Stelle wo ich Ihnen Futter immer gebe war das Parkett stumpf gelatscht. Ist ja logisch "Schmiergelpapier" effekt.
    Natürlich mache ich etwas Sand noch dazu, weil ich das von nem Züchter gesagt bekommen habe, die Wellis würden etwas Sand fressen. Also tue ich ca. 2 Eßlöffel Sand noch darunter mengen. Und Sie lieben es, mit dem Holz spielen sie und die komischen Muschelstücke im Sand dienen zum Knabbern.

    Ist eurer Meinung daran etwas falsch???:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    also bei dem Thema gehen die Meinugen etwas auseinander....

    Ich habe eien Aussenvoliere, dort ist gra nicht drin, die bekommen ab und zu mal eien Schale mit Sand und sie haben einen Mineralstein drin..

    In der Innevoliere hatte ich im Winter Kleintierstreu, den würde ich aber in der Wohnung nicht unbedingt nehmen....Macht zuviel Dreck.....Aber in der Voliere war es die billigste Alternative.....

    Ich wüsste nicht was an BHG falsch sein sollte? Und wenn sie des öfteren einfach mal etwas Sand zum Scharren haben, auch gut......

    LIora
     
  4. #3 hjb(52), 7. Mai 2003
    hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo AndreaD

    In der neueren Zeit, sind viele Tierärzte zu der Erkenntnis gekommen, das Vogelsand schädlich für Wellensittiche ist, durch das viele aufnehmen der Körner würde es vermehrt zu Kropfentzündungen kommen. Durch die Hereingabe von Buchenholzgranulat könne man dieses vermeiden. Wenn Du so verfährst machst Du also nichts falsch.
    Halte es selbst genau so in den Flügen. Benutze nur in den Zuchtbocken Sand. Läßt sich besser sauber halten. Da ich keinen Sand mehr nehem reiche ich Vogelgrit. Die einen Sagen das muß nicht, die Anderen sagen, das sollte doch schon sein. Ich glaube das kommt da auf den Grit an den man reicht.
    Jedenfalls ein Welli braucht keinen Sand um natürlich zu leben.

    Gruß
    Hans-Jürgen:S
     
  5. Lisa89

    Lisa89 Guest

    Re: Hallo AndreaD

    Ich habe ganz normalen Vogelsand von Vitakraft und jetzt sag bloß der ist schädlich für die kleinen Pieper???
     
  6. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    hallo zusammen

    ich verwende als Untergrund eine dünne Schicht Sand. Darüber kommt in den einen Teil der Voliere Buchenholzgranulat und den anderen Heu. Ja genau das Heu was man eigentlich den Hasen gibt.
    Den Tipp habe ich von der Veterinäramts Tierärztin bekommen. Soll helfen das zur Mauserzeit die Federchen nicht so wild herum fliegen. Das tut es auch. Da die Geier aber auch so gern darin rumtapsen und mit den Gräsern spielen und sie zerknabbern, nehme ich es jetzt ganzjährig.
     
  7. #6 Rebecca, 8. Mai 2003
    Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    An Sand ist an sich nix auszusetzen, aber wie hjb schon schrieb, gibt es viele Sittiche, die zu viel Sand fressen. Das kann dann zu einer Kropfreizung oder gar -entzündung führen. Weil der Sand aber "kühlt", fressen die Geier dann natürlich mehr, um ihre Schmerzen zu lindern. Was aber das eigentliche Problem nur weiter verschlimmert.

    Ich selbst verwende auch Buchenholzgranulat, es ist leicht, staubt nicht und die Geier spielen wirklich gerne damit. Zusätzlich habe ich jedoch einen kleinen Napf mit Grit aufgehängt, der auch regelmäßig von allen Vögeln genutzt wird. Da dort immer nur sehr wenig Grit drin ist, habe ich einigermaßen die Kontrolle darüber, wieviel gefressen wird, außerdem sind die Gritkörner deutlich größer als der pure Sand.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  8. Gina

    Gina Guest

    Das mit dem Heu gefällt mir. Werd ich vielleicht auch mal ausprobieren. Ich finde, das riecht immer so gut.
    Meint ihr, Kanaris fänden das auch gut?
    Aber wie ist es mit möglichen Parasiten, oder so anderem Viehzeugs, was in dem Heu rumkrabbeln kann?
    LG Gina
     
  9. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    das mit dem heu klingt gut...
    Gefällt kanaries sicher gut, dann haben sie was zum Nestbauen......

    Liora
     
  10. #9 SandraW, 8. Mai 2003
    SandraW

    SandraW Guest

    Das interessiert mich auch. Werde ich wohl auch mal ausprobieren.

    Ob das Kleingetier im Heu iregendwie schädlich ist würde mich auch interessieren. Also für uns werden sie es kaum sein im Gegensatz zu diesen Motten im Futter... Kaninchen und andere Nagetierbesitzer haben ja auch teilweise Heu im Haus.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 AndreaD., 8. Mai 2003
    AndreaD.

    AndreaD. Guest

    Super Idee, dann soll mein Freund mal was von seinem Hamsterheu abzwcken.

    Wegen <Kleingetier im Heu braucht Ihr euch keine Sorgen zu machen, solang Ihr nicht das Heu von der Wiesen nehmt!!!

    Ich würde jetzt das Kaninchen-Futter-Heu nehmen!!!

    Wohl bekomms und danke für die guten Ratschläge

    Andrea:0-
     
  13. #11 Blacky.S, 8. Mai 2003
    Blacky.S

    Blacky.S Guest

    Ich hatte anfangs Vogelsand für den Käfig genommen. Jetzt in der Voliere gibt es Buchenholzgranulat.

    Grit und alle anderen Mineralien gebe ich extra dazu in Behältern.
     
Thema: Sand oder Holzspäne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holzspäne vogel frisst

    ,
  2. wellensittich holzspäne