Satan - agressiver Neunymph

Diskutiere Satan - agressiver Neunymph im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Mein Nymphe "Bibo" (wahrscheinlich ein Hahn) ist ein ganz Lieber. Ich habe ihn vor 3 Monaten als Jungvogel bekommen und bisher allein gehalten. Er...

  1. hbertr

    hbertr Guest

    Mein Nymphe "Bibo" (wahrscheinlich ein Hahn) ist ein ganz Lieber. Ich habe ihn vor 3 Monaten als Jungvogel bekommen und bisher allein gehalten. Er ist nicht richtig zahm, nimmt aber Futter aus der Hand an und folgt mir in respektvollem
    Abstand in jedes Zimmer, in das ich gehe. Vor drei Tagen habe ich einen zweiten gekauft (offensichtlich ein Hahn), damit er nicht so allein ist. Ich dachte, daß
    er nach dem Transport aus der Zoohandlung erstmal einige Tage verstört auf der Stange sitzt und sich ruhig verhält. Keine Spur! Kaum habe ich zuhause den Transportkarton ein wenig geöffnet, kam er auch schon kreischend
    herausgeschossen. Nachdem er dann den ganzen Tag in der Wohnung herumgetobt ist und einige Pflanzen gekillt hat, habe ich ihn im Dunklen eingefangen und zu Bibo
    in den Käfig bugsiert.
    Bibo kneift nur mit dem Schnabel, aber der Neue beisst richtig zu. Da floss Blut (meins natürlich). Noch am selben Abend hat der Neue Bibo angebalzt und und versucht ihn zu besteigen. Im Dunklen (!). Wenn ich mich dem Käfig nähere ist er sofort zur Stelle und versucht, die Stangen
    durchzubeissen. Sonnenblumenkerne reisst er mir durch das Gitter aus der Hand wie ein Irrer. Er ist äusserst agressiv mir gegenüber. Ich bin schon froh, daß ich zum Austauschen der Futternäpfe nicht in den Käfig greifen muss. Er springt
    schon auf den Napf, bevor ich ihn ganz hineingeschoben habe und versucht, meine Finger zu erwischen.
    Seltsamerweise versteht er sich mit Bibo anscheinend ganz gut. Es kann doch nicht sein, daß er so schnell Eifersuchtsgefühle entwickelt, oder? Mir graut schon vor dem ersten Freiflug. Wahrscheinlich sollte ich mir Schutzkleidung besorgen.
    Woran liegt das nur, dass er so agressiv ist? Habt ihr da vielleicht Tipps, wie ich den Satan (so habe ich ihn getauft) etwas dämpfen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo,

    wie alt ist denn dein Neuer? Wenn du sagst, dass er offensichtlich ein Hahn ist, muss er ja schon ausgewachsen sein. Weisst du etwas über seine Vorgeschichte?

    Ansonsten würde ich ihm erstmal etwas Zeit lassen. Versuch ihn langsam und in Ruhe an dich und sein neues Zuhause zu gewöhnen und nicht alles auf einmal zu machen!
    Setz ihn für die nächsten 2 oder 3 Wochen in einen separaten Käfig, nicht gleich mit Bibo zusammen.
    Verzichte unbedingt auf Freiflug. Solange der Neue keinen "sicheren Hafen" hat, in den er sich zurückziehen kann (sein Käfig), wird er, wenn er Angst bekommt, immer wieder beissen.
    Wenn irgendwie möglich, dann fang ihn nicht! Die Aktion mit dem Im-Dunkeln-schnappen fördert natürlich nicht sein Vertrauen in dich und die Umgebung.

    Du musst dir immer vor Augen führen, dass Nymphie sehr kleine Wesen sind, die vor allem erstmal Angst haben. Also nähere dich ruhig und langsam seinem Käfig. Setz dich gemütlich davor und rede mit ihm. Lass vielleicht den Tag über etwas klassische Musik im Hintergrund dudeln.
    Achte einfach darauf, was ihn beruhigt und was nicht. Alles Beruhigende musst du fördern, alles Aufregende weglassen.

    Alles in allem: Ich kenne keinen Nymphie, der wirklich aus Bosheit beisst. Die meisten haben einfach Todesangst und sehen keinen Ausweg.

    Halte uns doch auf dem Laufenden, wie es mit Bibo, dir und Satan weitergeht.

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  4. hbertr

    hbertr Guest

     
  5. estahasi

    estahasi Guest

    Hallo Holger,

    als ich deinen Beitrag gelesen habe mußte ich für mich laut lachen, ich konnte mir richtig vorstellen, wie der "Satan" (übrigens sehr passender Name) über deinen Finger hergefallen ist. Besonders mußte ich über die "Schutzkleidung" lachen. Bin echt gespannt wie es weiter geht. Ich hab selber ein Paar kleine Exoten ca. 10 cm groß.
    Daher hab ich keine Angst daß meine Gliedmaßen auf der Strecke bleiben.
    nichts für ungut (bekanntlich muß der der den Schaden hat den .....)
     
  6. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo holger
    das verhalten für einen vogel "aus dem zoogeschäft und jung" sehr ungewöhnlich.
    ich würde sagen der vogel hat schon einen vorbesitzer gehabt und das alter?ob das stimmt?
    schau doch mal nach ob der vogel einen geschlossenen ring hat wenn ja müsste er von vorigem jahr grün sein
    gruß gisi
     
  7. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    wie reagiert er auf andere Leute?

    Hallo,

    wie reagiert denn Satan auf andere Leute? Es ist durchaus möglich - wie Gisi schon gesagt hat - daß er einen Vorbesitzer hatte, der nicht gut zu ihm war.

    Manche Vögel sind dann dadurch so gestört, daß sie eben auf alle Männer oder auch eben auf alle Männer losfliegen und die dann auch angreifen.

    Konntest Du was in Erfahrung bringen über seine Herkunft?

    halte uns doch bitte weiter auf dem Laufenden, ja?

    Liebe Grüße von Daniela
     
  8. #7 phantomine, 3. März 2001
    phantomine

    phantomine Guest

    Hallöchen!

    Mein allererster Nymphie hat auch gebissen, daß das Blut nur so spritzte! Nicht lustig...das kann man sich vorstellen!

    Naja, mein Vater hat sich drei Wochen intensivst beschäftigt und er war dann total zutraulich! Naja, hat halt so seine Zeit gedauert! Er war dann ein Jahr lang super-zutraulich, wollte dann aber nicht mehr gekrault werden mit dem Finger und hat dann gebissen! Allerdings nicht mehr sooo fest ;) Nein, er war dann noch ein ganz ein Lieber - bis ganz zum Schluß!

    Also, ein bißchen Geduld - er ist halt ein wenig sehr panisch und neigt eher zum Angreifen als zur Flucht :D

    Mfg, Karin!
     
  9. hbertr

    hbertr Guest

    Jetzt ist einige Zeit vergangen und ich dachte, der Satan beruhigt sich etwas. Heute habe ich ihm und Bibo zum erstenmal Freiflug gewährt. Wie befürchtet kam der Satan sofort nach Öffnen der Käfigtür heraus und ließ sich im Sturzflug auf meiner Schulter nieder (der Zoohändler kann mir sonstwas erzählen - dieser Vogel war garantiert schon mal irgendwo in Menschenhand. Möglicherweise hat er seinen Vorbesitzer zerstückelt und aufgefressen). Leider habe ich Angst vor ihm. Daß er mir in die Finger beisst, mag ja noch angehen, aber nicht ins Gesicht! Sobald ich mich im Wohnzimmer blicken lasse, kommt Satan angesegelt und klammert sich irgendwo an mir fest. Sogar in die Küche ist er mir nachgeflogen, obwohl die Tür nur einen kleinen Spalt breit offen war. Er kann erstaunlich gut manövrieren. Der liebe Bibo bleibt derweil ganz ruhig im Käfig sitzen und schaut sich das Blutbad an. Satan hockt jetzt auf dem Käfig und flötet vor sich hin.
     
  10. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    gemetzel!

    lol...das klingt ja echt seltsam ...ist es möglich das der gute Satan Hyperaktiv is ? Ich hab da leider keine ahnung ..aber es klingt wirklich wie ein vogel ..der ,,,nun ,,der dich vielleicht nicht mag ( beißen und ins gesicht fliegen ) ..andere seits fliegt er dir hinterher ..das ist entweder große liebe ..oder haß pur ...nehmen wir mal an das er vorher wo anders war ..den scheint er mit Männern ..oder leuten die dir ähnlich sind ..keine guten erfahrungen gemacht zuhaben was meint ihr anderen ?
     
  11. AndreaH

    AndreaH Guest

    Das mit dem auf die Schulter fliegen, das sollte schon darauf hindeuten, dass es eine Vorgeschichte gibt. Zum Beißen kann ich nur sagen, es gibt Vögel, für die gibt es kein zart. Ich selbst habe einen Timneh-Graupapagei, der ist auch so ein Satansbraten. Er liebt einen zu Tode.:D Je mehr er Kontakt (egal ob Mensch oder Tier) sucht oder sich freut, um so schmerzhafter sind die Bisse. Das hat er schon als Baby so gemacht. Er hat sich in meine Mama verliebt und lebt jetzt seit einigen Monaten dort. Jetzt wird Mama genau so schlimm gebissen, wie ich vorher. In den 4 Jahren, hat sich das nicht gelegt. Wir (Mama, die anderen Geier und ich) akzeptieren es, so gut es geht. Wenn's zu sehr wehtut/nervt, muss er halt mal "verscheucht" werden.

    Gruß Andrea
     
  12. Maggie

    Maggie Guest

    Hallo h.!

    Sei mir nicht böse, aber ich mußte echt lachen, als ich Deine Story gelesen hab!:D Hast Du den Vogel gleich Satan genannt, oder erst, nachdem er dieses Verhalten gezeigt hat? Jedenfalls paßt er.... Er ist ja wirklich geschickt, daß er sich durch angelehnte Türen hindurchmanöveriert!
    Ich kenn mich zwar mit soetwas nicht aus, würde aber auch sagen, daß er Dich sicher nicht haßt. Ich meine, wenn er gleich beim Freiflug Deine Schulter anfliegt...? Deiner Beschreibung nach würde ich das mit Hunden vergleichen, die schmusen wollen, aber nicht wissen, wieviel Kraft sie haben, wenn sie jemanden anspringen oder so.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. SiCidi

    SiCidi Guest

    Mmmhh....

    Ich finde Lanzelots Idee ziemlich gut. Gib Satan doch mal für einige Wochen an jemand anders ab. Sozusagen als Urlaubsbetreuung. An eine Frau mit Vogelerfahrung. Mal sehen, ob Satan sich da genauso aufführt.
    Einen Versuch wäre es auf alle Fälle wert, oder?

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  15. hbertr

    hbertr Guest

    Der erste Freiflug von Bibo und Satan war sehr interessant. Seltsamerweise ist Bibo auf meine Schulter geflogen, obwohl er eigentlich relativ scheu ist. Offenbar ahmt er Satan nach. Ich finde das erstaunlich.
     
Thema:

Satan - agressiver Neunymph

Die Seite wird geladen...

Satan - agressiver Neunymph - Ähnliche Themen

  1. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  2. Agressives Verhalten unter weiblichen Enten

    Agressives Verhalten unter weiblichen Enten: Hallo vielleicht hat ja irgendwer eine Idee zur Problemlösung Folgendes Problem Wir haben seit ca. 6 Jahren (von Küken an) zwei weibliche Enten....
  3. Agressive Wachtel

    Agressive Wachtel: Hallo, alles hat so gut angefangen... Die Wachteln sind Abend fast selbständig in den Stall gegangen, haben das neue Futter gut angenommen etc....
  4. Wie finde ich einen Partner für meinen Papagei?

    Wie finde ich einen Partner für meinen Papagei?: Hallo, Ich besitze einen Blaustirnamazonen Hahn, welcher 8 Jahre alt ist und welchen ich von einen Züchter gekauft habe. Seit er geschlechtsreif...
  5. Agressive Kanarien

    Agressive Kanarien: Hallo, ich habe mir vor 3 Tagen, vier Kanarienvögel zu gelegt. Ich habe die Vögel über ebay-kleinanzeigen von einem sehr Jungen Mann erhalten,...