sauberkeit ist ihm wichtig :-)

Diskutiere sauberkeit ist ihm wichtig :-) im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute Ich habe meinen MoPa Robby nun schon so lange das er lieb zahm und sehr anhänglich ist. Dennoch mache ich mir Sorgen, weil er macht...

  1. scheffel

    scheffel Guest

    Hallo Leute
    Ich habe meinen MoPa Robby nun schon so lange das er lieb zahm und sehr anhänglich ist. Dennoch mache ich mir Sorgen, weil er macht sein Geschäft nicht im Käfig sondern nur auf einer Stelle die er sich ausgesucht hat ( meine Stuhllehne vom PC Stuhl). Wenn er nun mal für 2 Stunden im Käfig bleiben muss sitzt er schopn auf der Stange und hummelt weil er raus will zum ...
    In wie fern kann ich meinen Robby im Käfig lassen so das er auch dort sein Geschäft macht und wenn nicht was für Auswirkungen kann es auf sein Verdauungssystem haben. Danke schon mal für Eure Hilfe .
    Gruß Scheffel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 21. März 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Scheffel,

    macht er denn nie in seinen Käfig, auch wenn Du mal längere Zeit nicht zuhause bist :? ?

    Wenn er nur in Deiner Anwesendheit nicht in den Käfig köttelt, könnte man den Verdacht bekommen, dass Dein Robby schon zu wissen scheint, dass er nur lange genug anhalten muss, um seinen Freigang zu bekommen.
    Es gibt zwar hier und da Vögel, die gern gewisse Stellen zum Kötteln aufsuchen, aber das sollte nicht in ein zwanghaftes Verhalten enden, wobei der Vogel nur noch an eine Stelle machen will, schließlich hat man ja auch nicht den ganzen Tag rund um die Uhr Zeit um ihn den Weg zur "Toilette" frei zu machen :nene: !
    Ich denke auch nicht, dass es schädlich ist, wenn Du ihn einfach im Käfig läßt und nicht sofort reagierst, wenn er mal kötteln will.
    Wenn er wirklich dringend muss, wird er das gewiss auch im Käfig tun.
    Ich würde ihn einfach im Käfig lassen wenn Du merkst, dass er sein Geschäft machen will und ihn nicht weiter beachten.
    Vielleicht hilft es ja auch übergangsweise, den geliebten PC-Stuhl aus dem Raum zu entfernen, damit er ihn nicht mehr sieht und gegen einen Hocker auszutauschen, der keine Lehne hat.
    Falls er sonst nur in Deiner Anwesendheit seinen Käfig rein hält und Du ihn dann trotzdem im Käfig läßt, so das doch mal ein Köttel darin fällt, würd ich ihn noch einige Minuten im Käfig belassen und auch sonst nicht weiter darauf eingehen.
    Nicht , dass er dann meint, er muss nur mal schnell einen abdrücken und schon geht die Tür auf :zwinker:!
    Er sollte in diesem Fall möglichst keinen Zusammenhang zwischen Kötteln und Ausgang merken.
     
  4. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Also genau das gleiche Thema wollte ich nun eigentlich auch mal schreiben.
    Denn mein "Kacki" (hat diesen Namen nicht umsonst...) macht es eigentlich genauso!
    Er sammelt und sammelt und erst wenn er aus der Voliere kommt läßt er seine gesamte "Ladung" ab und das ist wirklich eine Menge!! Mich wundert es jedesmal, daß so ein rießen Haufen in den kleinen Bauch paßt!
    Er macht so gut wie nie in seinen Käfig, weder über Nacht, noch Morgens. Eben erst wenn ich von der Arbeit komme (Mittag) und ihn dann rauß lasse!
    Das würde mich nun echt auch interessieren, ob das normal ist [​IMG]
     
  5. #4 Tierfreak, 21. März 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Brego,

    ich hab zwar schon seit meinem siebten Lebensjahe Vögel, aber solche Langanhalte-Vögel wie Dein Kacki waren da noch nie drunter :? !

    Von unseren vier Papageien kann ich zwar auch sagen, das die morgendliche erste "Ladung" im Verhältniss echt groß ist ( sammelt sich ja auch einiges über Nacht an :+knirsch: ), aber die kötteln ansonsten da hin, wo sie gerade sitzen wenns drückt.
    Das einer von unseren Vieren die ganze Nacht und den ganzen Vormittag über nichts fallen ließ, könnte ich mir bei unseren Banausen gar nicht vorstellen.Die kötteln munter in regelmäßigen Abständen vor sich hin.
    Naja, eins hat das "Nicht in den Käfig kötteln" ja für sich: Der Käfig bleibt länger sauber :+klugsche :D !

    Wenn ich dass so lese, scheinen manche Vögel echt lange anhalten zu können, echt interessant :s !

    Entweder habt Ihr besonders ordnungliebende Vögel, oder ich hab echte Köttelbomber erwischt :idee: !
    Mal sehen, was die anderen dazu schreiben.
     
  6. scheffel

    scheffel Guest

    Liebe Manuela
    Danke dir für deine Antwort. Naja Ich bin die meiste zeit des Tages zu Hause, da ich im Erziehungsurlaub bin. Robby ist den ganzen tag draussen, nur zum kompletten Lüften der Wohnung muss er in den Käfig. Oder es kommt das wir weg wollen da müssen wir ihn auch einsperren weil er sonst alles zu seinem Spielplatz macht was nicht Niet und nagelfest ist. Und wenn man ihn dann so sitzen sieht schaut es aus als ob er die Beine zusammen kneifft weil er mal dringend muss. Wenn ich ihn dann raus lasse kommt demnach auch ne riesiege Ladung bei raus. Er ist Nachts auch nicht in seinem Käfig sondern sitzt über seinem Käfig auf seinem Lieblingsast zum schlafen. Es störrt mich ja nicht wenn er die ganze Zeit über draussen ist. Na auf alle Fälle werde ich ihn mal im Käfig lassen um zu sehen ob er oder wie lange er es aushält oder ob er es sich dennoch überlegt in den Käfig zu kötteln.

    !!Eine Frage habe ich dennoch. Gibt es ein bestimmtes Alter wann MoPa's sprechen lernen? Oder ist es vieleicht auch Geschlechtsabhängig? Geräusche macht er viele nach und zwar jedes Wort von mir ist ein bestimmtes Pfeiffgeräusch bei ihm. Manchmal kommt es mir vor als würde er mir das Pfeiffen beibringen wollen. (da ich ihm immer Pfeiffgeräusche vorgemacht habe)

    Liebe Grüße Anke
     
  7. #6 hamburglilly, 21. März 2006
    hamburglilly

    hamburglilly Guest

    also egal was für vögel ich hatte, die habeneinfach überall hinge*******
    das die solange anhalten können, ne bei mir nicht. 8o
     
  8. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    meine machen es immer, wenn sie aus dem Käfig rauskommen.Im Käfig machen sie überall hin...am liebsten beim Essen(wie man deutlich sehen kann).


    Wenn sie rauskommen, bewegen sie sich und deshalb wird der Magen durchgeschüttelt und die kleinen lassen dann halt alles fallen, was als Ballast anzusehen ist:)

    Grüße,
    Gregor
     
  9. #8 Tierfreak, 21. März 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Anke,

    es gibt zwar hier und da Mopas, die auch sprechen, aber im allgemeinen ist die Sprachbegabung bei Mohrenkopfpapageien nicht so ausgeprägt.
    Unsere Mopahenne Petri kann ihren Namen sagen, ansonsten macht sie lieber andere Töne und Pfiffe nach ( auch von den Graupapageien). Sie war ca. 8 Monate alt, als sie ihren Namen das erste Mal gesagt hat.
    Ich denke mal, dass es bei den Mohrenkopfpapageien ähnlich wie bei den Graupapageien ist und dass sowohl Hähne wie Hennen sprechen lernen können, wenn sie denn wollen :zwinker:!

    Unser Graupapagei Woody hat anfangs auch mit Pfeiftönen auf meine Wörter geantwortet so wie Dein Robby, mittlerweile kommen auch immer mehr Worte aus seinen Schnabel. Einige Wörter hat er auch von unserer Graupapageidame Pino gelernt.
    Aber auch die Graupapageien lernen nicht alle sprechen, da gibt es auch einige, die lieber andere Töne aus der Umgebung nachahmen oder sich eher aufs Melodien nachpfeifen verstehen.
     
  10. scheffel

    scheffel Guest

    Liebe Manuela
    Wiedereinmal konntest du mir weitzerhelfen, dafür danke ich dir. Ich könnt noch so viel berichten was meinen Robby betrifft. Er mag es z.B. nicht wenn ich eins der meiner Kinder ausschimpfe da schreit er los wie so ein verrückter und ist der Meinung er muss mich kneifen. Dennoch mag er die Kinder nicht sonderlich. Er geht wohla uf den Arm meiner Kinder aber er will nicht angefasst werden von ihnen da wird er böse. Und wenn wir essen egal welche Mahlzeit geht er grundsätlich an das essen der kleinsten (2 Jahre) weil er weiss sie duldet das und schiebt ihn nicht bei Seite. Bei meinem mittleren Sohn ( 5Jahre) fliegt er auf die Schulter da erstarrt er immer wie eine Litfasäule und klaut ihm z.B. den Chips aus dem Mund und fliegt wieder weg. Naja und was meine älteste ist die mag er gar nicht weil sie ihn auch immer anfassen will. Das lässt er sich gar nicht gefallen. Am allerliebsten mag er reisverschlüsse wo er rumknabbern kann, und daher sind auch schon etliche kaputt gegangen. Ach es ist so wunderbar ein solchen Freund zu haben. Früh morgens weckt er uns indem er ins Schlafzimmer kommt und auf meinem Kopfkissen sitzt und wartet das ich aufstehe. Nur selbst will er sich nicht so richtig beschäftigen, obwohl wir ihm ein wunderschönes Paradies geschaffen haben mit all dem was ein Papagei so braucht und sein herz begehrt. So das war denke ich mal genug um Euch ein wenig von meinem kleinen Geier (so nenn ich ihn immer mal ) zu erzählen.
    Liebe Grüße Anke
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Jaja, die kleinen frechen grünen Flitzer können echt dreist sein :+knirsch:.
    Unser Mopamädel Petri beklaut auch des öfteren die Grauen. Ehe die sich versehen haben, ist ein Leckerchen aus dem Füßchen samt Petri verschwunden :trippel:.
    Bitte pass auf, dass Dein Robby möglichst keine gesalzenen Sachen wie Chips und so klaut. Das viele Salz darauf ist für die Vogelnieren auf Dauer schädlich :zwinker:!

    Was unsere Petri auch gern klaut, sind die Spielmäuse der Katzen. Die werden auf dem Schrank geschleppt :nene:!

    :+klugsche Übrigens, Petris geliebter Mopamann heißt auch Robby :D !
     
  12. scheffel

    scheffel Guest

    Also ich habe meinen Robby seit heute nachmittag 17 uhr im Käfig und jetzt ist es bereits 00:21 Uhr und er hat noch nichts gemacht. (schitthaufen). Er sitzt auf der Stange und schaut bedäppert drein. Piepst nichteinmal. und versucht so aller halber Stunde seit er drinnen ist auszubrechen, was ihm ja nicht gelingt. Ich hoffe ja das er keine bauchschmerzen bekommt oder etwas ähnliches. Habe grosse Angst das er mir das übel nimmt wenn ich ihn nicht rauslasse solange er mir nicht beweisst das er auch im Käfig sein geschäft erledigt.
    Gruss Anke
     
  13. lupus

    lupus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harsefeld
    Also, was das K..... anbetrifft, wissen meine Geierein, daß Sie morgens erst rauskommen, wenn sie Ihren Morgensch... im Käfig erledigt haben. Ansonsten versuche ich immer zu erreichen, daß sie möglichst auf dem Freisitz kleksen.
    Richtig stubenrein war nur mein Braunohrsittich. Der ist zum Kleksen immer auf seinen Freisitz geflogen und anschließend wieder zurück gekommen.

    Wolf
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. scheffel

    scheffel Guest

    Das heisst ich habe einen Stubenreinen Mopa :zustimm: . Denn Robby macht sein geschäft immer auf der lehne meines PC-Stuhls, wo ich vorsorglich immer ein tuch drüber habe damit der Stuhl nicht in mittleidenschaft gezogen wird.:idee: . Naja nachdem ich ihn eingesperrt hatte machte er nach 12 Stunden endlich einen riesen Haufen und zwar das ganze in sein Futternapf:nene: . Vieleicht soll es nicht sein das er drinnen im Käfig macht weil er möchte das dieser sauber bleibt, ist aber nur schlimm wenn wir mal wegfahren und er rein muss. Naja er hat ja nun bewiesen das er doch im Käfig macht bzw. das er ebend auch anhalten kann :zwinker:
    Liebe grüße Anke
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Anke,

    schön, dass Robby doch noch bewiesen hat, dass er auch mal in den Käfig köttelt, wenn keine Zeit für
    Freigang ist :zustimm:!

    Du brauchst Dir echt keine Sorgen zu machen. Hast halt ein Wichtel, der sein Reich in
    Ordnung halten will, hehe :D !

    Wenn Du wirklich mal keine Zeit hast, um Robby rauszulassen, dann wird er zur Not auch im Käfig kötteln, wie er ja nun bewiesen hat.
    Wenns richtig drückt, läßt er schon seine Köttel fallen :zwinker:!
     
Thema:

sauberkeit ist ihm wichtig :-)

Die Seite wird geladen...

sauberkeit ist ihm wichtig :-) - Ähnliche Themen

  1. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  2. Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?

    Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?: Huhu :0- Ich habe mich eben gerade erst registriert, da wir (mein Partner und ich) vor haben uns 2 Mönchsittiche "anzuschaffen". Habe in den...
  3. Ernährung bei Megabakteriose und Atoxoplasmose und Untergewicht, wichtige Fragen

    Ernährung bei Megabakteriose und Atoxoplasmose und Untergewicht, wichtige Fragen: Hallo liebe Vogel-Freunde! Habe hier noch mal eine ganz wichtige Ernährungsfrage: Ich habe im Moment 2 Kanarien Vögel, die krank sind und...
  4. wichtige Frage

    wichtige Frage: Hallo, ich habe eine große Voliere 4x2,5 Meter mit einem Schutzhaus 2,5 x 1m. Ursprünglich hatten wir 8 Wellis drin, derzeit sind es 6 und die...
  5. wichtige frage zu ivomec

    wichtige frage zu ivomec: hallöchen, ich habe letzte woche einen schwarm wellis von einem verstorbenen züchterfreund übernommen. haben dann festgestellt das sie alle...