Scarlett - Lustiges Clickern mit Naturbruten

Diskutiere Scarlett - Lustiges Clickern mit Naturbruten im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; so, ich schreib hier ja eigentlich nie was. aber lesen tu ich immmmmmmmer mit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! aber jetzt muss ich doch mal sagen...

  1. #461 carola bettinge, 29. Juli 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    so, ich schreib hier ja eigentlich nie was. aber lesen tu ich immmmmmmmer mit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    aber jetzt muss ich doch mal sagen , wie beeindruckend die fotos sind !!!!!!!!!

    an größeren kenn ich bissher nur die grauen von nina und michael und muss sagen vor denen hab ich schon ziemlich respeckt. aber dann noch ca. doppelt so groß..... mann , mann (oder auch ann, ann).

    ja , also , danke für die fotos und halt uns weiter mit deinen tollen botschaften auf dem laufenden, ann!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #462 Ann Castro, 29. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Schon wieder Ferien??? Boa...hast DU es gut.


    Du bist jederzeit willkommen. Sag einfach wann Du kommen willst. Natürlich am Besten am WE, da ich armes Wesen, ja im Schweisse meines Angesichtes schuften muss.........

    LG,

    Ann.
     
  4. #463 Ann Castro, 29. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Sind dreimal so groß. Beide Aras wiegen ja ca 1500g, die Grauen im Schnitt knapp unter 500g. Von der Länge her mit Federn gibt es auch einen guten Unterschied, wenn man sie nebeneinander sieht.
    Die Kakadus hingegen sind nur Fluff. Sehen mit den Federn riesig aus, aber darunter stecken winzige kleine Körper.....

    LG,

    Ann.
     
  5. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Heh ich hab auch geschufftet. :( DIie letzten 3 Tage durfte ich mir allein den A... aufr...
    Trotz Migraene. :heul: Aber was tut man nicht fuer die Patienten? Ich hab in der kurzen Zeit die ich da arbeite schon 132 Ueberstunden, und wer dankt es einem? Niemand.

    Na egal, ich bin froh endlich wieder richtig Zeit fuer die Stinkstiefel zu haben. :D Und ich freue mich auf koeperliche Arbeit und Photosession bei dir. :jaaa:

    Ach Daniel, so einen kleinen biestigen Welli hatte ich auch schon im Gesicht haengen. Autsch, wie gemein die sein koennen. Dann doch lieber einen 1,5 Kilo schweren Ara auf der Schulter. Okay das gibt zwar bestimmt bald Haltungsschaeden, aber was solls?
    Und wie gesagt, es kommt ja immer auf die Erziehung an. Ein Besuch bei Ann ist fuer mich immer wie eine Therapie *hatte ja mal ne Vogelphobie (Ich hoffe Ann verlangt nicht bald die Praxisgebuer wenn ich zu ihr komme :D )

    Lg Heike
     
  6. #465 Ann Castro, 29. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Gute Idee......<grins>

    Meint Ihr es gibt einen Markt für Kinder-Vogel-Sommercamps? Statt Ferien auf dem Bauernhof.

    Also ich dachte an so max 4 Kids (sie müssen ja noch ins Auto passen, oder man müsste sich einen Kleinbus mieten....) im Alter zw 12-15 Jahren, die 1-2 Wochen lernen mit Vögeln umzugehen, sie zu trainieren, zu ernähren, Notfälle zu behandeln, usw. Nebenbei noch Ausflüge in das Umland, Zoo usw....
     
  7. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ja das ist eine sehr gute Idee.
    Das kommt sicher gut an. Was du immer fuer tolle Ideen hast. Du solltest so langsam wirklich mal etwas davon umsetzen.

    Lg Heike
     
  8. Curlie

    Curlie Guest

    Super Idee Ann,

    ich bin zwar nicht mehr zwischen 12 und 15, aber ich würde mich da auch glatt anmelden und da ich auch ein Auto hab könntest Du noch ein paar mehr aufnehmen *g*
     
  9. #468 carola bettinge, 29. Juli 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    boa

    da wär ich sofort dabei!!!!!!!!!!!!! bin ja eigentlich noch ein ganz kleines kind >grins< . und außerdem hab ich ja auch noch angst vor so großen!

    groß lola
     
  10. Alexara

    Alexara Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Super-Idee, ich melde sofort meine beiden Kinder bei Dir an.10 und 13!Außerdem stelle ich mich als Begleitung, Chauffeuse, Blitzableiter etc. zur Verfügung.Natürlich ehrenamtlich und völlig ohne Hintergedanken! :D :D :D
    Wenn die Kinder abends schlafen können wir auch noch mal Deine anti-feministische Haltung überarbeiten!!! :S
    Liebe Grüße, Alex :0-
     
  11. Raymond

    Raymond Guest


    lach mich schlapp :jaaa:
     
  12. #471 Ann Castro, 29. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Häh? Wen meinste denn damit?

    Ausserdem - ich wollte das nicht als Klassenausflug des Clickerforums machen, sondern doch zum Geldverdienen.... ;)$$$$$:D

    LG,

    Ann.
     
  13. Alexara

    Alexara Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ann,
    schon vergessen: Man kann nie zu schön, zu dünn, zu ...sein? Wenn das Alice Schwarzer hört...

    Zu Deinem Vogelcamp: Natürlich wird gezahlt, was dachtest Du denn? Und Interesse besteht mit Sicherheit.
    Ich war im Rahmen eines Kindergeburtstages meiner Tochter bei einem Bekannten der sehr viele Reptilien hält. Schlangen, Leguane, Spinnen, Krokodile, Schildkröten etc.Êr hat ihnen die Tiere, Herkunft, Ernährung, Haltung usw. ausführlich erklärt. Manche Tiere durften sie anfassen...Es war wirklich schön und die Kinder haben ernsthafte und vernünftige Fragen gestellt. Sie haben hinterher noch lange davon geschwärmt, weil sie auch so viel erfahren haben was sie vorher nicht wußten.
    Ich gehe von Zeit zu Zeit im Rahmen des Schulunterrichts mit meinen Hunden in die Grundschule hier im Dorf und auch da ist das Interesse sehr groß.
    Mit Übernachtung ist das natürlich noch besser, ich kann mir vorstellen das es dafür einen Markt gibt.
    Liebe Grüße, Alex :0-
     
  14. #473 Ann Castro, 29. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Im Gegensatz zu Frau Schwarzer glaube ich nicht, dass ich um Feministin zu sein, mich so hässlich wie möglich machen muss.

    Feminsimus ist wenn ich Frau sein darf, aber trotzdem gleichviel wert bin wie jeder Mann (oder vorzugsweise mehr :D).

    Konkret bedeutet dies von keinem Mann abhängig zu sein, gleiches Geld für die gleiche Arbeit zu erhalten, mir meinen Beruf geschlechtsunabhängig wählen zu dürfen.

    All dies habe ich gemacht.

    Feminismus ist für mich nicht, wie es leider sehr häufig praktiziert wird, dass ich so tun muss, als ob ich ein Mann sei. Wenn man mich zuerst von der Titanic lässt, dann nehme ich das dankend an und ich habe auch noch nie einen Mann geohrfeigt, weil er mir die Tür aufgehalten hat (eher das Gegenteil :D).


    -----------

    wg. Übernachtung: Alle Jungs in Schlafsäcken in einen Raum, alle Mädels in den anderen unter meiner Aufsicht ;).

    LG,

    Ann.
     
  15. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Stimme ich ausnahmslos zu, liebe Ann!
     
  16. Alexara

    Alexara Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Halloho,
    das mit dem Feminismus war von mir doch nur ein kleiner Scherz :D Auch ich stimme Deiner Haltung 100% zu und werde nicht meinen BH verbrennen. :S

    Libe Grüße, Alex :0-
     
  17. #476 Ann Castro, 30. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ....dann steige ich mal wieder von meiner Seifenkiste runter <verlegen-grins>......


    LG,

    Ann.
     
  18. karial

    karial Guest

    Hallo, hier noch eine stille Mitleserin.
    Euer Thema ist so richtig Labsal für die Seele, tolle Bilder von den Vögeln, die ich mir nicht anschaffen kann, die ich aber total bewundere, kein Gezanke und Gekeife, dafür viele Informationen und immer wieder Gründe zum Weiterlesen. Danke dafür und macht weiter so :gott: . Mögen es noch viele, viele Seiten werden und keiner auf die Idee kommen, dieses Thema zu kappen :hintavotz .
    Herzliche Grüsse.. :blume: ....Karin
     
  19. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Danke, Karin!

    LG,

    Ann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wenn ich Abends nach Hause komme, so auch gestern, öffne ich die Tür zw. Wohnraum und Tropenhaus. Nach und nach kommen alle meine Geier angeflattert und verteilen sich auf die diversen geplanten und ungeplanten Sitzgelegenheiten im Wohnraum, holen sich Streicheleinheiten oder Leckerbissen ab.

    So auch die Agas (Pornis ;) :D), die, wie immer, auf der Suche nach einem gemütlichen Nest sind. So werden Körbe und Ecken erkundet und ausgetestet, und auch der Kamin, der in der Ecke zw Küche und Wohnzimmer, links neben der Gartentür steht.

    Er ist noch recht unfertig, da der dazugehörige Kachelofen noch nicht aufgebaut, oder gar angeschlossen ist. Deswegen ist auch das Anschlussrohr,das sich auf „luftiger“ Höhe von fast drei Metern befindet noch offen....oder in Aga-Sprache....zugänglich, und somit ein (fast) idealer Nistplatz.

    Kritisch blicke ich hoch, und denke mir, hmmmm, ob sie in das Rohr reinfallen könnten? Sobald sie dort weg sind, werde ich das Loch zukleben. Wegscheuchen geht schlecht, da sie das eventuell genau in das Rohr hineintreiben könnte. Also erstmal Futter ins Tropenhaus bringen. Da kommen sie garantiert alle rübergeflogen weil sie Abends ihre Nüsse bekommen.

    Brav kommen alle Geier zu den Futterstellen geeilt....nur natürlich, wie sollte es anders sein, die Agas nicht.

    Also zurück in den Wohnraum, und Zwischentür zu, damit die anderen nicht wieder ausbüchsen, denn anschliessend muss ich noch mit den Hunden raus.

    Jazz sitzt immer noch oben im Loch, aber wo ist Aladdinchen? Ein suchender Blick durch den Wohnraum und mir schwant Schlimmes. Und dann sehe ich Jazz ihren Kopf zwischen Rohröffnung und Verkleidung stecken, reinschlüpfen, so dass nur noch das Ende vom Schwänzchen rausschaut.

    Und dann, mit sinkendem Gefühl in der Magengegend, sehe ich, wie sie ganz reinschlüpft und höre wie sie hinter der Verkleidung die ganze lange Strecke zum Boden fällt. Mir stockt der Atem.

    Doch dann höre ich was. Es raschelt hinter der Verkleidung. Das Geraschel zweier Vögel?

    Und dann - Gezwitscher – definitiv von zwei Vögeln.....hinter der Wand. Au weia. Na wenigstens weiss ich jetzt, wo Alladine steckt. :~

    Geschwind die Wartungsöffnung aufgeschraubt, damit sie rauskönnen. Aber ..... da ist nichts zu sehen. Sie sind nicht im Rohr, sondern dahinter, zwischen Rohr und Verschalung.

    Panik....wie bekomme ich sie nur wieder raus. Zum Hochfliegen ist es dort viel zu eng. Ausserdem ist es sicherlich entsetzlich staubig dort...ob sie genug Luft kriegen? Meine Güte, wie krieg ich nur die Rigips-Wand auf? Meissel besitze ich nicht.

    Also zum Nachbarn gelaufen. Mit Meissel und Stemmeisen bewaffnet, und um drei Personen plus Kind verstärkt, wieder zurück. Beratschlagt. Entschieden die Sockelleiste unten rechts zu entfernen.

    Hämmer, hämmer, meissel, meissel, brech und, ja, die Fliese ist ab. Dahinter ein Loch, das wir auf ca 5*10cm vergrößern. Und was sehen wir? Jazz Schnabel, und dann der Kopf, der neugierig rausschaut. Wir also alle ein paar Schritte zurückgegangen, damit sie sich nicht bedrängt fühlt. Und sofort krabbelt sie raus und fliegt laut zwitschernd los. Phew.....eine geschafft.

    Aber von Alladine ist immer noch nichts zu sehen. :( Auf das Zwitschern hat sie einmal kurz geantwortet. Dann Stille. Was nun? Also hochgeflitzt, ein Make-up Kompakt aus dem Bad geholt und den Spiegel abgerissen. Mit dem kleinen Spiegel und einem Klemmspot versucht Aladdine ausfindig zu machen. Und siehe da, sie sitzt hinter der Verkleidung ein wenig erhöht auf einem Plastikrohr.

    Wir alle sind der Meinung, dass dort Platz genug ist, für sie zum Loch zu hopsen. Aber sie rührt sich nicht; selbst auf Klopfen, keine Regung. Vermutlich ist sie völlig geschockt. Also was nun?

    Wir beschliessen ihr etwas Zeit zu geben, damit sie sich wieder ein wenig beruhigen kann. Jazz wird sie sicherlich rufen oder sie sogar abholen. Dann kann sie alleine dort rauskrabbeln. Also erstmal mit den Hunden spazieren gehen. Wenn Aladdine nach dem Spaziergang immer noch im Kamin steckt, soll ich meine Nachbarn nochmal holen.

    So richtig Spass gemacht hat der Spaziergang nicht, aber ich habe mich gezwungen eine Stunde wegzubleiben, damit Aladdinchen eine wirkliche Chance bekommt sich auszusortieren. Doch auch nach dieser Zeit, ist Aladdine bei meiner Rückkehr immer noch im Kamin.

    Also nochmals zu den Nachbarn, wir wieder zu mir, beratschlagt.

    Beschlossen, dass ich zuerst versuche, mit der Hand von hinten an das Rohr zu kommen, um Aladdine von hinten zur Öffnung zu führen. Meine Güte, dafür braucht man die „englische Krankheit“. Zum Schluss lagen wir zu dritt am Boden. Ich mit Arm im Loch, die Freundin des Nachbarn mit dem Spiegel, mich dirigierend und er mit der Lampe. So geführt, habe ich Aladdine auch berühren können. Nur, statt zur Öffnung zu hopsen, wie geplant, hat sie sich so erschreckt, dass sie weggeflattert ist.

    ...aber wohin? Hoch geht nicht, dafür ist es zu eng.

    Mittlerweile hat Jack im Tropenhaus angefangen „Opern“ zu singen, so dass man nur schlecht hören kann, was im Kamin passiert. <stöhn>

    Kurz beratschlagt und beschlossen, die zweite Sockelfliese zu entfernen. Nur, die ist so festzementiert, dass wir sie nicht abbekommen. Also beschliessen wir die erste Öffnung so zu vergrößern, dass wir gut reinblicken können. Oh man, diese Wand ist schon ein ganzes Stück härter. Aber mein Nachbar hämmert unverdrossen abwechselnd mit Schraubenzieher und Meissel weiter, bis das Loch auf gut 15cm Höhe vergrößert ist. Gespannt schauen wir mit dem Klemmspot rein....und sehen.....nichts....<heul>.

    Aber sie kann nur nach links gehüpft sein, da rechts die Wand ist.

    Also etwas höher, über den Rohren, damit wir sie durch das Gehämmer nicht auch noch nach oben treiben, noch ein Loch in die Verkleidung gemeisselt. Während mein Nachbar meisselt, sitzen seine Freundin und ich auf dem Sofa und knabbern an den Fingernägeln. Die Spannung ist unerträglich.

    Wo steckt Aladdine?

    Endlich hat er es geschafft auch dort ein größeres Stück der Wand rauszuhauen. Wir blicken gespannt in das Loch und – juchuhhhh – in der Tat sitzt Alladinchen unten drin und schaut uns aus großen Knopfaugen an.

    Aber sie bewegt sich nicht

    Dort bleiben kann sie nicht. Es ist staubig und dreckig, sie hat noch nicht gefressen und ausserdem könnte sie verletzt sein. Darüberhinaus ist das Loch unmittelbar an der Hundeklappe. Was ist, wenn sie nachts rauskrabbelt und die Hunde sehen sie? Ohne Aufsicht ist mir das viel zu riskant. Und morgen sind Handwerker da. Da darf sie nicht frei fliegen. Was ist, wenn jemand mit den Türen unvorsichtig ist?

    Warum kommt sie nur nicht aus dem Loch?

    Also beschliessen wir vorsichtig eine flache lange Aluleiste in das Loch zu führen und sie damit zu der Öffnung zu treiben. Aber es ist eng dort,und man kann schlecht manövrieren, so dass Aladdinchen hinter das Rohr schlüpft. Das darf doch nicht wahr sein!!!!

    Was nun?

    Hey, die Wand ist schon so zertrümmert, da macht ein weiteres Loch auch nichts aus. Diesmal von hinten. <seufz> Doch nach den ersten Hammerschlägen, noch bevor wir von hinten durch die Wand brechen, ist Alladine nach vorne links gehüpft. Anlass, es nochmal mit der Alu-Leiste zu probieren. Diesmal klappt es wie am Schnürchen.

    Sie hopst von links nach rechts auf das Rohr, ich mit der Hand in die obere Öffnung und sie in Richtung untere Öffnung geführt. Ein Schritt und sie ist frei!!!

    Ihr könnt Euch nicht vorstellen wie wir gejubelt haben. Mittlerweile war es auch schon 23.30 und wir waren echt erledigt. Stundenlang haben wir gebangt und Löcher in die Wänd gehauen.

    Aladdinchen scheint ok zu sein, abgesehen von einer Schramme an der rechten Schnabelhaut. Sie fliegt und ist fidel.

    Also killen wir überall das Licht, öffnen die Tür zum Tropenhaus, und schalten dort eine Lampe ein, als „Führungslicht“, sozusagen. In Null-Komma-nix, fliegen Jazz und Aladdinchen ins Tropenhaus zu ihrer wohverdienten Nachtruhe.

    Und wir? Nun wir haben erstmal sorgfältig alle alten und neuen Löcher mit Papier und Kreppband zugeklebt.

    Dort wird kein Porni mehr nisten können!!! :D :D :D

    LG,

    Ann.
     
  22. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Ann

    da habst du sehr viel glueck gehabt mit diesen minis, sind die kleinsten und machen die groessten sorgen 8o
    das brutwillige paare auf die bloedesten ideen kommen habe ich ja schon selber erlebt, aber dies war die aufregenste geschichte seit langem.
     
Thema: Scarlett - Lustiges Clickern mit Naturbruten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lustige ratebilder

Die Seite wird geladen...

Scarlett - Lustiges Clickern mit Naturbruten - Ähnliche Themen

  1. Lustige Marotten :)

    Lustige Marotten :): Letztens fiel mir auf dass unsere Henne eine gewisse „lustige Macke“ entwickelt hat ;) erzählt doch mal welche lustigen Ecken und Kanten eure...
  2. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  3. Lustige Schredderbilder

    Lustige Schredderbilder: Meine Lotti bei der Arbeit . Ich möchte mir nicht vorstellen, wie das Wohnzimmer aussehen würde wenn sie unbeobachtet wäre....:D:kehren:
  4. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Ich habe diesen Post schon im allgemeinen Forum gepostet, aus Versehen. Eine meiner...
  5. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Eine meiner Wachtelhennen hat in der Aussenvolie eine Naturbrut in einer Ecke unter...