Schamadrosseln mit Gefiederschaden

Diskutiere Schamadrosseln mit Gefiederschaden im sonstige Weichfresser Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Hey! War gar nicht oben... Und warum gibt's soooooo viele Allergiker? Was ist mit denen, die über Jahre diese Ausdünstungen eingeatmet,...

  1. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hey!
    War gar nicht oben...
    Und warum gibt's soooooo viele Allergiker? Was ist mit denen, die über Jahre diese Ausdünstungen eingeatmet, Kopfschmerzen gehabt und Wehwehchen mit sich rumgeschleppt haben.... Sind viele womöglich von Arzt zu Arzt getappert, in der Hoffnung auf erträglichere Zustände?
    So harmlos wie einige möchten, sind diese ganzen Mittelchen absolut nicht.
    Ich würde den Kasten aus Naturholz einfach nur gut mit Wasser ausspritzen, mit Sonneneinstrahlung trocknen lassen und gut is.
     
  2. #122 terra1964, 11.08.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.345
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    32139 Spenge
    Ich würde eher denken das die ganzen Pflegemittelchen die wir uns auf die Haut schmieren und sprühen einen erheblich größeren Einfluss auf unsere Körper haben. Seifen und Duschgel mit Sillikon, Deo,s mit Nanopartikeln aus Alluminium und Sonnenöle mit Hormonen in Sonnenschutzfaktor 30 oder mehr.
    Macht euch mal den Spass und gugglet da mal drüber, dann stehen euch die Haare zu Berge. Das zeugs ist Allergieauslösend, macht Impotent und ist hochgradig Krebserregend.
    Staatliche Kontrollen = Fehlanzeige.
    Da ist das einathmen von ausdünstungen warscheinlich viel ungefährlicher wie wir denken. Ich jedenfalls wasche Körper und Haare seit langem wieder mit der guten alten Kernseife. Will auch keine Seife die nach Apfel riecht,bin ja ein Mann und kein Apfelbaum.
    Gruß
    Terra
    Ps.
     
  3. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Wie wahr! Viele Partnerschaften und Ehen würden gar nicht geschlossen werden, wenn natürliche Pheromone noch eingesetzt werden würden. Nach dem Motto... Ich kann Dich gut riechen oder eben halt nicht. Und zuviel duschen schadet der Haut.
    Sascha, sorry.... liegen schon wieder Eier im Nest?
     
  4. SaschaF

    SaschaF Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Südharz/OT Bennungen
    Hallo!
    Ja, seit heute liegt das 1. Ei im Nest!
    Mal sehen, was das wird.
    Die Jungen bekommen langsam Federn.
    Sascha
     
  5. #125 Tommy980, 11.08.2019
    Tommy980

    Tommy980 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    vermute mal das Sascha mich meint mit den Rotohren.

    Bei mir hat sich das Problem inzwischen verschärft.
    Wurde die erste Brut nur gerupft, so wurden die Jungen bei der zweiten Brut aus dem Nest entfernt ohne das ich sie auffinden könnte.
    Bei der dritten hab ich die Jungen gefunden und diese waren auf dem Rücken regelrecht gehäutet.

    Weis nur nicht ob es vom Männchen oder Weibchen ausgeht. Was auffällt ist, das beim Weibchen der Schwanz fehlt und nicht wirklich nachwächst.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  6. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo!
    Der Hahn ist wohl eindeutig zu triebig. Futtergabe überdenken.
     
  7. #127 Tommy980, 11.08.2019
    Tommy980

    Tommy980 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Daran hab ich auch schon gedacht, allerdings konnte ich bisher nichts in der Richtung beobachten.

    Futter ist eigentlich gleich wie letztes Jahr. Dadurch das die Schwarzbrustdrosseln allerdings meist zur gleichen Zeit Junge hätten , kann es natürlich sein das er doch zu viel tierisches aufgenommen hat.

    Na ja eine der Schwierigkeiten bei einer Gemeinschaftshaltung.
     
  8. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    3.538
    Zustimmungen:
    58
    hallo tommy
    was mit den rotoren nicht stimmt weis ich auch nicht,auch nicht warum die schamas das machen.
    aber das es an zuviel tierischem futter liegt leuchtet mir nicht ein,wäre es so dürften wir in der natur so gut wie keine junge bekommen,nur bei überfluß an nahrung wird gebrütet,da heist es jetzt zu wenig insekten.
    ich selber füttere (früher noch mehr) mehlw.,buffalos, pinkis,wachs(nur den würgern) u. drohnenmaden u.das mit öl u.dann paniert.
    früher habe ich morgens die futternäpfe bis zum rand gefüllt,ich wußte oft nicht wie lange die arbeit geht u.trotzdem hab ich früher meist mehr junge als heute.
    mfg willi
     
  9. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo!
    Und wieviel wurde von der Tagesration wirklich gefressen? Ist es nicht auch so.... Ganz gleich bei welcher Panierung sehen diese Futtertiere spätestens nach einigen Stunden mehr und mehr unansehnlich aus und sie werden liegen gelassen. Wieviel von diesem Restfutter wurde in den Teich gegeben, den Fischen oder Schildkröten spendiert, und die Altvögel gingen vermehrt selbst in den naturnahen Volieren auf Futtersuche? Kann der Erfolg nicht davon gekrönt worden sein, weil sie seinerzeit Ablenkung und Bewegung hatten, sich jedes Getier erarbeiten mußten und nicht eintönig überfüllte Futternäpfe anflogen und zudem noch pummeling und träge wurden? Euer Spruch war jedenfalls immer.... Weniger ist mehr!
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.441
    Zustimmungen:
    183
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Und bei der Einstellung wunderst du dich, dass das Verhalten der Tiere sich in den letzten Jahren immer mehr verändert?
    Du denkst an evtl. Inzucht? :D
    Ich wundere mich das immer mehr Menschen gegen die Wand fahren?
    Na, ich denke die Ursache liegt auf der Hand.
     
  11. Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    159
    Die Ursache liegt in der Fütterung durch den Menschen.
    In der Natur sind die Vögel den ganzen Tag mit der Nahrungssuche beschäftigt, um ihre Brut zu versorgen, durchgängig!
    In Gefangenschaft ist das oft in einer Stunde erledigt, da Futter im Überfluß vorhanden ist.
    Dann haben sie möglicherweise 2 Stunden Pause?
    Was kann dadurch passieren?
    Sie kommen sehr schnell wieder in Legestimmung...im schlechtesten Fall werden JV aus dem Nest befördert, um einer erneuten Eiablage nicht im Weg zu stehen, aber auch Rupfen aus purer Langeweile könnte möglich sein, oder um die Federn zum Nestbau zu verwenden...etc..etc..
    Ergo gibt es in manchen Fällen eben manchmal ungewöhnliche Verhaltensweisen.
    Also ist der Vergleich mit den natürlichen Bedingungen schon mal einen logischen Gedanken wert!
    Nun haben wir 131 Post zu einem Ereignis, welches in 3 Posts erklärbar ist, abgearbeitet.
    Dazu gehört auch mein eigener Post Nr. 131!
    Manchmal wurde auch das Rad neu entdeckt
    1x die Frage nach dem Grund und 2 Antworten, die den Nagel auf den Kopf trafen.
    Der Rest hat nur zur Verwirrung der allgemeinen Leserschaft, aber keinen nennenswerten Punkt zur Erklärung beigetragen und wird es auch nicht.
    Gruß
     
  12. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    3.538
    Zustimmungen:
    58
    hallo sigg
    ich meine ihr geht manchesmal nicht raus.
    letztes jahr haben bei mir bachstelzen in freier natur gebrütet,die alten kahmen alle paar minuten mit vollem schnabel,es ging so lange bis sie ihre ladung nicht mehr los wurden,sie haben es dann selbst geschluckt,nach 1 1/2 -3/4 std das selbe spiehl,auch dann waren die im nest wieder satt.
    das hat mich dann intressiert,was schleppen die an,es waren wiesenameisen die am schwärmen waren.
    anscheinend schwärmen die zu einer bestimmten zeit,dieser überfluß ging über 2-3 tage,auch in meiner größeren aluvoli(9m l. x 5 mb. x 3mh.) konnte ich vor ca. 2-3 woche diese schwärmerei beobachten,das waren 1000 die da auf dem boden ,am zaun u. in der luft waren,die natalrötel haben sich da voll bediehnt u. auch damit die jungen gefüttert,(mein futter wie immer u. Die geflügeltenameisen,ich meine das ist eiweis pur,die männchen voller samen.),im letzten jahr die bachstelzenn u. dieses jahr die natalrötel,,,,nicht eine der zwei bruten wurde abgebrochen.
    mfg willi
     
  13. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Ja, es gab dieses Jahr echt viele von den fliegenden Ameisen. Hier auch. Einige Arten machen das. Das sind geschlechtsreife beider Geschlechter. Sie schwärmen innerhalb des Nestes in einem Tag. Ganz einfach einzufangen und... Brillenvögel mögen sie auch, frisch....und nicht erst seit diesem Sommer. Jaaahhh!
     
  14. Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    159
    Grundsätzlich dazu....es mag ja noch Gebiete geben, wo Insektenmangel kein Thema ist.
    Hier, obwohl halbländliches Gebiet sieht es ganz anders aus..Sperlinge 3 Bruten im Durchschnitt waren es pro Brut 2-3 JV, gegenüber 5-6 vor 30 Jahren. Bachstelzen habe ich hier schon seit Jahren nicht mehr gesehen. Und zu den Ameisen..hier bei mir im Garten gab es einen Hochzeitsflug von 2 Völkern schwarzer Rasenameisen im Juli..das war an einem Tag abgehakt.
    Vor 30 Jahren hatte ich bei mir im Garten 3 Völker Gelbe Rasenameisen, 2 Völker Rote und 10 Völker schwarze Rasenameisen. Hier ist nie ein Tropfen Gift versprüht worden, auch kein Unkrautvernichtungsmittel! In einem Revier, wo vor 30 Jahren 3 Meisenpaare ihre Bruten aufziehen konnten, wird es jetzt nur noch von einem Paar beansprucht, weil eben so wenig Insekten gibt. Dadurch verlängern sich die Fütterungsintervalle, da ja nun ein größeres Gebiet abgesucht wird und die Anflüge mit Futter eine längere Distanz beinhalten.
    Früher wurden speziell von den Meisen Raupen des kleinen Frostspanners in Mengen verfüttert, nur sind jetzt wohl keine mehr auffindbar..etc....
    Ich habe wirklich etliche Kilo Getreideschimmelkäfer-und Mehlkäferlarven verfüttert, dazu Fliegenmaden, wobei man es damit auch nicht übertreiben sollte, denn ich stellte fest, das Meisen wie auch Sperlinge die Terrasse belagerten, weil sie dann eben nur noch auf die Zufütterung warteten, ohne sich selbst auf Futtersuche zu begeben.
    Ergo habe ich dann die Fütterung nur noch auf die späten Nachmittagsstunden gelegt.
    Mal ein kurzer Abriss der bei mir aktuellen Situation und ich glaube, das dies in vielen Gebieten schon die Regel sein wird.
    Gruß
     
  15. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.441
    Zustimmungen:
    183
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    :zustimm:
     
  16. terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.345
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    32139 Spenge
    Ich arbeite in einer Abfallentsorgungsfirma und Wie man sich denken kann wimmelt es an den Zwischenlagern für Restmüll und Leichtstoff (gelbe Säcke) von Fliegenmaden. Geschätzt fliegen da 4 bis 5 Paare Bachstelzen und genau so viel Paare Rotschwänzchen rum. Alle Paare bringen unmengen von Jungvögeln groß und zwar zum Größten Teil mit Fliegenmaden die sie nur aufsammeln müssen, Fliegen jagen ist denen schon zu viel arbeit. Manchmal laufen da 20 bis 25 junge Bachstelzen gleichzeitig auf dem Asphalt rum und im Gebüsch rings rum sitzen die Rotschwänzchen wie andeswo die Spatzen. Es geht also auch in Freiheit mit wenig aufwand und sehr einseitiger Nahrung.
    Allerdings scheinen diese beiden Arten die einzigsten zu sein die dieses Angeboht in dieser weise nutzen können.
    Gruß
    Terra
     
Thema:

Schamadrosseln mit Gefiederschaden

Die Seite wird geladen...

Schamadrosseln mit Gefiederschaden - Ähnliche Themen

  1. Suche jungen Spatz mit Gefiederschaden o.ä.

    Suche jungen Spatz mit Gefiederschaden o.ä.: Hallo allerseits, ich habe zur Zeit einen jungen Spatz in Pflege, der aufgrund von Fehlernährung in Handaufzucht mit einem sehr schweren...
  2. Diskussion über Gefiederschäden und Rupfen speziell bei wildlebenden Papageien

    Diskussion über Gefiederschäden und Rupfen speziell bei wildlebenden Papageien: Generell sollte man als Halter von Papageien jeden Tag aufs Neue daran arbeiten die Haltungsbedingungen zu verbessern oder zu optimieren. 100%...
  3. Dompfaff - Gefiederschaden

    Dompfaff - Gefiederschaden: Hallo zusammen, bin Anfänger in der Waldvogelzucht. Bei meine nord. Dompfaffen fehlen am Kopf die Federn. Was kann da sein? Milben? Wenn ja, wie...
  4. Gefiederschaden - wer weiß, was es sein kann?

    Gefiederschaden - wer weiß, was es sein kann?: Hallo! Also jetzt nochmal im Krankheits-Forum :) Meine Taranta-Henne (8 Monate alt) bekam ich, als sie mitten in der Jugendmauser steckte...
  5. Krähe mit gefiederschaden brauche 2. vogel

    Krähe mit gefiederschaden brauche 2. vogel: Hallo. Ich arbeite in einer Tierartzpraxis in Berlin und habe eine junge Nebelkrähe aufgenommen. Habe schon einige Wildvögel (auch schon Krähen)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden