Schau mir in die Augen Kleines

Diskutiere Schau mir in die Augen Kleines im Katzen Forum im Bereich Tierforen; Hallo Wollte doch auch mal meine beiden zwei (schein)-heiligen Birma-Katzen vorstellen: Barclay und Bella Angelina. Bin gerade am...

  1. Debra

    Debra Guest

    Hallo

    Wollte doch auch mal meine beiden zwei (schein)-heiligen Birma-Katzen vorstellen: Barclay und Bella Angelina.

    Bin gerade am ausprobieren, ein Foto von Chef Barclay einzufügen (was ich aber schon im Graupapageien-Forum nicht geschafft habe). Mal sehen ob's nun funktioniert.

    Liebe Grüsse
    DEBRA
     

    Anhänge:

  2. Debra

    Debra Guest

    Wow, es klappt tatsächlich mit dem Fotos enfügen *staun*....dann hier gleich noch unsere Angie:
     

    Anhänge:

  3. #3 Karin G., 07.07.2004
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.245
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    herzlich willkommen bei den Katzen
    (und du wohnst auch in der Schweiz, freu) ;)

    du kannst 5 Bilder gleichzeitig an einem Beitrag mit anhängen.
     
  4. Debra

    Debra Guest

    Hallo Karin G.

    Danke für die Info bezüglich Fotos....werde ich nächstes Mal versuchen.

    Meine beiden Birmchen stammen ebenfalls vom Bodensee, allerdings von der deutschen Seite. Habe sie von einer Züchterin aus Radolfzell.

    Jetzt wohnen sie zusammen mit zwei Graupapageien, zwei chin. Zwergwachteln und 2 Meerschweinchen im Aargau.

    Liebe Grüsse
    DEBRA
     
  5. #5 Nathalie, 07.07.2004
    Nathalie

    Nathalie Guest

    Hallo Debra,

    wunderschöne Katzen hast du da (bestätigt auch mein Mann, der mir gerade über die Schulter schaute) :jaaa: Erzähl doch noch ein bisschen mehr! Wie bist du auf diese Rasse gekommen, wie alt sind die beiden und was haben sie für Vorlieben :D Wir sind hier doch immer sooooooo neugierig ;) :D
     
  6. Mary

    Mary Guest

    Hallo Debra,
    die beiden sind wunderschön.Stimme Nathalie zu,wir sind Neugierig. :D
    Liebäugle ja auch schon länger mit dieser Rasse,daher würde mich auch interessieren ob sie besondere Vorlieben haben.
     
  7. Debra

    Debra Guest

    Natürlich erzähle ich gerne ein bisschen mehr über die Heilige Birma und im speziellen über meine beiden 2jährigen Birmchen.

    Wie ich auf diese Rasse kam? Eigentlich besass ich schon immer Katzen und bevorzugte es, heimatlosen Katzen aus dem Tierheim ein neues Zuhause zu bieten. Vor 4 Jahren bauten wir uns aber ein eigenes Haus und seither hatte ich wirklich Pech mit meinen Katzen gehabt. Obwohl wir an einer selten befahrenen Privatstrasse wohnen, wurde zuerst meine 13jährige Katze Gipsy und ein paar Monate später die 1jährige Katze Bijou überfahren :heul: . Beide Katzen stammten aus dem Tierheim und waren sehr freiheitsliebend. Man konnte sie nicht zu Wohnungskatzen machen, was ich akzeptierte, weil ich stets der Meinung bin, dass eine Katze noch Katze muss sein dürfen. Aber die beiden Verluste nagten schon schwer.

    Ich konnte mir ein Haus ohne Katzen nicht vorstellen, hatten wir unter anderem doch auch gebaut, um endlich genügend Platz für all unsere Tiere zu haben. Aber nochmals eine Katze verlieren? Ich glaube, ich wäre immerzu in Sorge gewesen, wenn das neue Kätzchen Draussen unterwegs gewesen wäre.

    Deshalb begann ich mich näher über Katzen zu informieren und darüber, ob es eine Rasse gibt, welche keinen solch starken Freiheitsdrang verspürt und vielleicht auch als Wohnungskatze glücklich sein konnte. Da stiess ich zuerst auf die Perserkatze, welche mir aber nicht so zusagte und auch eine sehr aufwändige, tägliche Fellpflege benötigt. Ja und dann stiess ich zufällig auf die Heilige Birma. Nach viel Literatur und dem Besuch bei einer liebevollen Birmazucht hatte ich mich für diese Rasse entschieden.

    Birmakatzen sind ausgesprochen gesellig und stark auf den Menschen geprägt. Manchmal verfolgen uns unsere beiden Birmchen so sehr auf Schritt und Tritt, dass richtig Stolpergefahr herrscht :D . Wir haben inzwischen unser ganzes Grundstück mit einem 1.20 m hohen Zaun umzäunt, so dass sie auch Draussen gesicherten Auslauf geniessen können. Sie haben bisher noch nie versucht, den Zaun zu überklettern (was Katzen mit ihren Kletterfähigkeiten ja durchaus könnten, wenn sie wollten....Gipsy und Bijou hätten sich jedenfalls auch von einen Zaun nicht abhalten lassen). Wenn ich sie rufe, kommen sie sofort herbeigerannt. Ach ja und Barclay liebt es sogar seine Spielmaus wie ein Hund zu apportieren :jaaa: .

    Manchmal fahren wir übers Wochenende oder in den Ferien in die 2 Stunden entfernte Ferienwohnung meiner Eltern und nehmen jeweils unsere beiden Katzen mit! Es wäre mir zuvor noch absolut nie in den Sinn gekommen, eine Katze mit in die Ferien zu nehmen, aber mit unseren beiden Birmakatzen klappt das problemlos. Sie geniessen sogar jeweils die Abwechslung und fühlen sich in der Ferienwohnung genauso wohl wie zu Hause. Während der Autofahrt schlafen sie jeweils friedlich in ihrem Transportkorb. Lassen wir sie aber ausnahmsweise zu Hause und lassen sie von unserem katzenliebenden Nachbarn versorgen, dann reagieren sie bei unserer Rückkehr richtig beleidigt (aber zum Glück nur kurz ;) ). Aber dafür freut sich jeweils unser Nachbar, der sich nämlich unsterblich in unsere Birmas verliebt hat.

    Bella Angelina (Angie) und Barclay sind Geschwister und deshalb kastriert. Man empfahl mir bei der geselligen Birmakatze unbedingt mindestens eine paarweise Haltung, was ich bisher nie bereut habe. Der freche Barclay und die zurückhaltendere Angie waren seit Geburt ein Dream-Team und sind's bis heute auch geblieben. Sie kuscheln zusammen, jagen einander, hecken gemeinsam Streiche aus, aber wenn's um menschliche Streicheleinheiten geht, dann will jeder der Erste sein :D .

    Also alles in allem kann ich dem berühmten Ausspruch "Einmal Birma - immer Birma" nur zustimmen :) . Ich würde meine beiden Süssen für kein Geld der Welt mehr hergeben :jaaa: .

    Liebe Grüsse
    DEBRA
     

    Anhänge:

  8. #8 Karin G., 07.07.2004
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.245
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    die gefallen mir auch

    sie sehen wirklich phantastisch aus und man kann dich sehr gut verstehen :)
     
  9. Mary

    Mary Guest

    Hey,
    das sind ja noch viel schönere Bilders :D
    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.*schon mal nach dem nächsten Züchter ausschau halt*
    ALso bin mir ziemlich sicher,die nächste Samtpfote wird ein Birmchen :jaaa:
     
  10. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Da hast Du wirklich zwei traumhafte Fellnasen!
    Ich finde Birmis auch klasse, habe aber selbst ( leider ) keine. Aber was nicht ist kann ja noch werden. ;)
     
  11. #11 Babsi_NC, 08.07.2004
    Babsi_NC

    Babsi_NC Guest

    Hallo Debra,
    oh, die sind aber wirklich wunderschoen :)
    Ich habe mich auch schon seit laengerem in Birmchen verguckt (aber auch in Ragdolls und Russisch Blau). Am besten gefallen mir diese blauen Augen, richtig zum Verlieben...
    Unsere Hauskater "verfolgen" uns auch sehr gerne, man muss ja ueberall live dabei sein :D
    Wie ist es eigentlich mit der Fellpflege, reicht da taeglich buersten?
    Freundliche Gruesse
    Babsi
     
  12. Debra

    Debra Guest

    Hallo Babsi

    Ja, ich glaube, Ragdolls sind sehr ähnlich wie Birmas....gefallen mir übrigens auch sehr gut. Aber eigentlich gefallen mir ohnehin alle Katzen ;) .

    Nein, eine Birma braucht man absolut nicht täglich zu bürsten. Sie gehört zwar zu den Halblanghaarkatzen, aber ihr Fell ist ohne verfilzende Unterwolle. Ich bürste sie vielleicht so alle 2 Wochen 1x und auch das eigentlich nur, damit nicht soviele Haare in der Wohnung rumfliegen. Ihr Fell verfilzt wirklich nicht. Allerdings lieben beide kämmen und bürsten sehr und würden am liebsten stundenlang hinhalten. Nur zu dumm, dass ich nicht so gerne Fellpflege betreibe :D .

    Liebe Grüsse
    DEBRA & Birmchen
     
  13. #13 Karin G., 08.07.2004
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.245
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    Hallo Debra
    sehr gute Informationen lieferst du uns hier ;)
    Was noch interessant wäre, da ich davon absolut keine Ahnung habe: in welcher Preisklasse bewegen sich solche Rassekatzen? :?
     
  14. Mary

    Mary Guest

    Ja das hört sich ja immer besser an(in Bezug auf die Fellpflege :D )
    Stimmt Karin,
    das ist ein nicht unerheblicher Faktor :achja: :+knirsch:
     
  15. Debra

    Debra Guest

    Bezüglich Preis für eine reinrassige Birmakatze mit Stammbaum: ca. 650 Euro....in der Schweiz sogar eher noch ein bisschen mehr. Ja, ich weiss, ist nicht gerade billig und mein Mann verstand zuerst überhaupt nicht, weshalb ich sooooooooooviel Geld für eine Katze ausgeben wollte (und dafür auch noch extra nach Deutschland fahren....aber in der Schweiz gibt's nicht soviele Birmazüchter und diejenigen, die ich angefragt hatte, hatten zum Teil schon ellenlange Wartelisten für noch nicht einmal geborene Kitten), wo doch in den Tierheimen unzählige Katzen auf ein Zuhause warten. Diesem Argument stimmte ich auch völlig zu, aber wie schon erwähnt, war mir wichtig, diesmal kein Risiko mehr einzugehen, die Katze wieder durch Autounfall oder so zu verlieren. Und deshalb wollte ich eine Katze, die auch mit begrenztem Auslauf glücklich sein könnte. Na ja und ich gebe zu, dass ich nach ein paar Besuchen bei Birmazüchtern mich schon längst Hals über Kopf in diese Rasse verliebt hatte ;) .

    Ach ja, ich glaube, es gibt auch noch Züchter, die dann unterschiedliche Preise für Liebhaber- oder Zuchttiere machen und Zuchttiere noch teurer verkaufen. Ich habe aber für meine beiden, obwohl sie als Zuchttiere registiert waren und ich vorerst offen liess, ob ich sie kastrieren lassen würde oder vielleicht einmal züchten möchte, trotzdem nur Liebhaberpreis bezahlt. Ein Liebhabertier ist zwar ebenfalls eine reinrassige Birmakatze mit Stammbaum, hat aber vielleicht keine so perfekte "Handschuhe" (so nennt man die birmatypischen weissen Pfoten) oder so. Da gibt's nämlich ganz strenge Richtlinien, wieviel Weissanteil die Pfoten haben dürfen/sollen und so. Ja und wenn die Zeichnung nun halt nicht so perfekt ausgefallen ist, werden sie als Liebhabertiere an Besitzer verkauft, die mit ihnen nicht weiterzüchten wollen. Die absolut perfekte Zeichnung spielt ja wirklich nur für Züchter eine Rolle.

    Viel wichtiger scheint mir, dass die Birmchen auch wirklich aus einer liebevollen Zucht stammen, wo nicht nur der Geldgedanke im Vordergrund steht. Deshalb empfehle ich auch unbedingt, erst einmal die Zucht unverbindlich zu besuchen.....ist ja immerhin eine Menge Geld, die man dann hinblättert. In diesem Verkaufspreis inbegriffen ist üblicherweise auch, dass die Kitten gechipt, 2 x geimpft und entwurmt sind sowie auf FIV und FelV getestet.

    Viele Infos und Züchteradressen findet man übrigens auch unter:

    Birma-Club Deutschland

    Eine Menge Birma-Links unter:

    http://www.katzenbaby.de/sm/Rassen/Birma/more2.html

    Eine besonders schöne Schweizer Birma-Seite finde ich:

    http://www.birmakatzen.ch
    Dort sind die Jungkatzen aber üblicherweise auch alle schon weit im voraus reserviert.

    Inzwischen bereut übrigens auch mein Ehemann den Kauf unserer Birmchen nicht mehr ;) . Na ja, andere gehen in die Ferien und wir haben Haustiere :D (unsere Geierchen sind ja auch nicht ganz billig, von allen Nebenausgaben wie Volierenbau, Zaun usw. wollen wir schon gar nicht erst sprechen).

    Liebe Grüsse
    DEBRA
     

    Anhänge:

  16. #16 Karin G., 08.07.2004
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.245
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    Hallo Debra
    jetzt habe ich doch schallend gelacht wegen dem angehängten Bild, genau so gehts bei uns auch manchmal zu :D :D :D
     
  17. Mary

    Mary Guest

    Hallo,
    das Bild ist ja soooo treffend :D :D super.

    Hui das ist wirklich ein stolzer Preis,aber bei so stolzen Tierchen.Danke für die Info.
     
  18. #18 Nathalie, 09.07.2004
    Nathalie

    Nathalie Guest

    Für Rassekatzen ist das ein fairer Preis! In der Regel muss man mit einem Betrag ab 600 EUR rechnen, für Zucht- oder Ausstellungstiere sogar an und über 1000EUR!
    Natürlich gibt es auch Rassekatzen für weniger Geld, aber das sind nicht immer die besten und seriösesten Züchter :(
     
  19. Mary

    Mary Guest

    Ja Nathalie,
    das glaube ich gerne,das dies der normale Preis ist. Ich hatte bisher noch keine Ahnung davon.
     
  20. Debra

    Debra Guest

    Noch ein paar Cartoons...

    Hallo noch ein paar Cartoons :D. Ich hoffe, man kann sie noch lesen, da ich sie arg verkleinern musste.

    Liebe Grüsse
    DEBRA
     

    Anhänge:

Thema:

Schau mir in die Augen Kleines

Die Seite wird geladen...

Schau mir in die Augen Kleines - Ähnliche Themen

  1. Schau mir in die Augen Kleines

    Schau mir in die Augen Kleines: Hi zusammen, diesmal ein Portrait von unserem "Prince Charming", der eigentlich Sweetie heißt :)
  2. schockfoto...schau mir in den fressnapf

    schockfoto...schau mir in den fressnapf: hallo, heute morgen hatte lust einen schock schock hier rein zu setzten... man kann es auch als reklame fur calcium anschauen...egal, ich verkauf...
  3. Wo kann ich mir Sonnensittiche anschauen?

    Wo kann ich mir Sonnensittiche anschauen?: Hallo ihr Lieben, da ich mir überlege, ein Pärchen Sonnensittiche zu halten, würde ich sie mir sehr gerne mal "live" anschauen. Habe...
  4. Mal schauen was daraus wird.

    Mal schauen was daraus wird.: Wollte die Saison eigentlich schon beenden. Aber seit 3, 4, Tagen wird die Höhle streng bewacht, das Weib hält sich auch In kürzeren Abständen...
  5. Meine zwei Schaukelhocker

    Meine zwei Schaukelhocker: Hallo zusammen! :0- Ich wollte gerne mal mich und unsere zwei Sperlis vorstellen und ein paar Fragen loswerden. Zu allererst will ich mich für...