Schauwelli in einem Winzkäfig im Kiga

Diskutiere Schauwelli in einem Winzkäfig im Kiga im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ich mache gerade ein Praktikum in einem Kindergarten und das erste was ich gesehen habe schnürte mir gleich alles zusammen. Sie...

  1. cantuta

    cantuta Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich mache gerade ein Praktikum in einem Kindergarten und das erste was ich gesehen habe schnürte mir gleich alles zusammen. Sie haben einen großen Standartwelli in einem winzigen Käfig sitzen. Das Tier ist völlig verfettet und darf natürlich auch nicht fliegen. Alleine ist er ausserdem.
    Natürlich möchte ich die Leiterin gerne darauf ansprechen.

    Ich denke es ist gut wenn ich eine schöne Mappe mache wo Bilder und Infos drinnen sind.

    Was meint ihr ?

    LG Ines
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Die Idee ist gut, aber vorher mal eine Frage: Was ist das für ein Praktikum, das du da machst?
    Denn wenn die Leute dort "blöd" sind, kann dir deine Bewertung versaut werden.
    Ich würde erstmal waren wie die Leute da so sind oder es vielleicht beim Bewertungsgespräch ansprechen oder so.

    Wenn du direkt mit der Tür ins Haus fällst, kann das böse enden....
     
  4. akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Sag mal Cantuta,

    in welchem Kindergarten arbeitest du? Ich versuche hier in Bonn/Troisdorf eine Dame zu erreichen, die ihren Welli dort geparkt hat, weil ihr Freund eine Allergie hat.
    Gruß
    Akivasha
     
  5. #4 Masterfloh, 12. Juni 2009
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Trotz allem, sowas ist eine Sauerei...

    Schade daß es bei uns kein Gesetz gibt wo Schwarmtiere nicht einzeln gehalten werden würden... Sonst hat der Deutsche Staat für jeden Mist ein Gesetz...
     
  6. #5 Hellehavoc, 13. Juni 2009
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Nee, nicht für jeden Mist Floh, nur für den Mist, der Kohle bringt gibts dann allerdings X Gesetze.
    Thumbe Tiere bringen weder Geld noch Ansehen, wozu also die Geldverschwendung betreiben, Gesetze zu besprechen/verfassen?
     
  7. Leonard

    Leonard Guest



    Kommt auf dem Charakter der Leiterin an. Gibt welche, die für Ratschläge und Verbesserungen offen sind und andere die sich so richtig quer stellen und es als persönlichen Angriff fehlinterpretieren.

    So eine kleine Infomappe ist bestimmt nicht schlecht. Als ich noch im Kindergarten war, gab es jeden Monat so ein Projektthema. Sonnenblumen, Vollkornbrot backen und so quatsch. Evt. so ganz unschuldig den Kindergartenwelli zum Thema machen wo dann ganz zufällig zum Vorschein kommt, wie schön es währe, wenn der Rudi ne Vogelfreundin bekommt und Hochzeit machen kann :)
     
  8. cantuta

    cantuta Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Also jetzt bekommt der Süße erstmal einen größeren Käfig und nächste Woche werde ich dann fragen ob ich einen zweiten für ihn suchen darf.Leider ist er sehr aggressiv da die Kinder ihn wohl immer geärgert haben. :-(
    Er scheint auch Schmerzen zu haben da er immer mit hängenden zitternden Flügeln da sitzt...er ist übrigens 4 Jahre alt, habe einen Blick auf seinen Ring erhaschen können.
     
  9. Leonard

    Leonard Guest

    In diesem Fall würde ich eher fragen, ob man den Welli abkaufen und anderweitig unterbringen kann.
     
  10. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich hoffe mal er saß nicht 4 Jahre lang in diesem Käfig,dann wäre es kein Wunder das er Schmerzen hat.:(
    Die Muskulatur verkümmert ja auch und falsche Sitzstangen tun ihr übriges.
    Es wäre sicher besser den Wellensittich mal einem Tierarzt vorzustellen.
    Wobei das Zittern vielleicht auch eine Reaktion aus Angst ist.
     
  11. #10 Stephanie, 14. Juni 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Insgesamt würde ich auch dringend davon abraten, dort einen zweiten Vogel hin zu geben.
    Ich habe schon Probleme, wenn ich mal über Nacht nicht da bin, aber jedes Wochenende zu hoffen, dass das Wasser sauber bleibt und nicht verschüttet wird, dass dem Vogel nichts passiert...ist doch nicht so optimal.

    Ich würde (gemeinsam mit der Leiterin) überlegen, ob man den Vogel nicht ganz abschafft und z. B. ein Aquarium da rein stellt.
    Fische kommen m. W. auch locker 2 Tage ohne Futter aus, das Licht kann automatisch an und ausgehen, die Kinder dürfen ohne Probleme auch mal füttern (nur nicht an die Scheibe klopfen) und die Fische stört es nicht, wenn sie nachmittags und in den Ferien (???) allein sind.

    Zudem können Vögel ja auch Krankheiten übertragen und auslösen (Staub-, Federallergie), da könnten sich einige Eltern beschweren (man überlege: Ein Kind erleidet dort einen Allergieschock, weil es hochgradig gegen Federn allergisch ist => das würde ich mal als Bedenken äußern).

    Wenn's denn unbedingt Tiere im KiGa sein müssen, würde ich vorschlagen, vielleicht sogar mit den Kindern zusammen geeignete Tiere zu suchen.

    Das wäre doch ein schönes Projekt!

    Z. B. mit Kindersachbüchern überlegen:
    Was für Haustiere gibt es?
    Was haben die für Ansprüche?
    Was bieten wir denen?
    (Z. B. nachmittags/ in den Ferien/ an den WE sind sie alleine, im Zimmer können sie nicht frei laufen, Frischfutter kann nicht immer gegeben werden (WE, Ferien etc.)...)
    Wie alt werden sie - wie viele Kinder"generationen" lernen sie da kennen => Bezugspersonen!
    Welche Tiere brauchen (keine) Bezugspersonen?
    .
    .
    .
    Dann könnte man gemeinsam ins Tierheim und in Zoohandlungen gehen und sich informieren (schöner Ausflug!), Plakate malen: Welche Tiere brauchen was?, oder Collagen aufkleben....

    Und sich überlegen:
    Der Wellensittich braucht eigentlich einen Freund, mit dem er reden kann, wenn wir den kaufen, sind die beiden hier jeden nachmittag allein; der Wellensittich lebt "zu Hause" in Australien in großen "Familienverbänden" (Schwarm) und fliegt laaange Strecken, hier hat er niemanden von seiner Familie und kann nicht fliegen, weil wir beim Rausgehen die Türen öffnen etc.

    Das könnte doch alles sehr spannend werden und die Kinder würden eine Menge lernen.


    Vielleicht hätte ja die Leiterin dafür ein offenes Ohr?

    Einzige Probleme:
    Wer nimmt den Vogel?
    wer finanziert die neuen "Haustiere"?
     
  12. #11 gregor443, 13. Juli 2009
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0

    Hi,

    wo ist da jetzt der Unterschied für den Vogel?

    Mit besten Grüßen,

    gregor443
     
  13. #12 Vogelfeder, 13. Juli 2009
    Vogelfeder

    Vogelfeder Fantasievoller Sprössling

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Wer hält einzelne Fische?
    Wer hält einen Hund? ( OK, etwas anderes )
    Warum giebts ein Gesetzt das bastimmt
    aus welchem Materiel ein Fahrrad bestehen
    darf? Bringt das Geld? Und außerdem,
    Geld ist nicht das Problem, denn wenn nur
    mindestens 2 Wellis gekauft werden dürfen, dann
    bringt das doch mehr Geld, oder?

    Ich bin auch der Meinung, dass du da keinen 2.
    Welli hinbringen solltest, wenn der 1. aggresiv
    ist und vielleicht 4 Jehte lang keine Gesellschaft
    von einem anderen Welli hatte,... was meist du
    würdest du mit dem anstellen, wenn er dich plötzlich
    in deinem minni Revier belästigt?

    Frage: Giebts so Heime, für ... - so Wellis?

    Vogelfeder
     
  14. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Vogelfeder,

    ja es gibt Auffangstationen für Vögel,die sind meist für Großpagageien.:)
    Aber selbst für einen "aggressiven" Welli findet sich sicher jemand.:)
    Das er bei dieser Haltung verhaltensgestört ist,ist kein Wunder.:(
    Und weil du Hunde ansprichst,wir hatten auch zwei Hunde leider starb einer,aber Hunde haben immer die Möglichkeit draußen beim Spaziergang Sozialkontakte aufzubauen.Ein einzelner Welli hat das nicht.
     
  15. #14 AnnaCKurz, 13. Juli 2009
    AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo,

    Micky, die meisten Hundehalter, die ich sehe, lassen gerade mal zu, dass sich die Hunde mit den Nasen berühren dürfen, wenn überhaupt. Meist wird der Hund hinter sich weiter gezerrt oder die Straßenseite gewechselt oder der Hund, sofern klein genug, auf den Arm genommen.
    Die Hunde dürfen kaum schnüffeln, Herrchen/Frauchen hat´s ja eilig und zerrt den Hund schnell weiter. Nur wenn der Hund, weil er mal muss, stehen bleibt, dann ist der Besitzer gnädig. Aber auch nur bei den großen Geschäften. Bei den kleinen, flüssigen pinkelt sich der Hund meist selbst ans Bein. :angry:
    So sieht es bei uns leider zu 95% aus. :+sad: Die Hunde bekommen selten Artgenossen zu sehen und bei dem Sehen bleibt´s dann auch.
    Ich persönlich würde weder Hunde noch Katzen allein halten. Lieber verzichte ich darauf. Es gibt Ausnahmen, doch die werden meistens erst zu Ausnahmen gemacht.

    Vogelfeder, es gibt unter den Fischen Ausnahmen, die man sogar allein halten sollte. Oder ihnen, wenn man Artgenossen dazu setzen möchte, ein sehr großes, gut strukturiertes Becken zur Verfügung stellen. Leder gibt es sehr viele Menschen, die sich drei Neons oder andere Gruppenfische in sehr geringer Individuenzahl halten. Hauptsache viele Verschiedene, dafür von jeder Art nur wenige. So eine richtige Fischsuppe eben. Ein leider weit verbreitetes Beispiel ist die einzelne Prachtschmerle in einem 54L Becken. Oder die Haibarbe oder der Haiwels. Traurig. :+sad:

    Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man den Vogel da raus holen und versuchen, in eine Gruppe anderer Wellensittiche zu integrieren. Sollen die den Kindern doch einen Furby hinstellen, dem macht das Alleinsein und geärgert werden sicher nichts aus. Am besten für jedes Kind einen und am besten, immer das selbe Modell, damit es keinen Streit :+screams: , und kein Gezerre um den Einzelnen oder den Schönsten gibt. :hmmm:

    Schöne Grüße, Anna
     
  16. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    @Anna

    Ja in der Großstadt ist das leider oft so.Unsere Katze ist Freigängerin und kann mit anderen Katzen nicht viel anfangen.Eine reine Wohnungskatze würde ich aber nie allein halten.:nene:
    Wenn es nach mir gegangen wäre,hätten wir jetzt auch wieder einen zweiten Hund.Aber Tweety gehört der Familie,da kann ich nicht drüber entscheiden.
    Sie ist übrigens ein Shi-Tzu Mix und in den 12 Jahren wo wir sie haben wurde sie nur einmal von einem großen Hund heftig angeknurrt,da war sie auch noch ein Welpe.Hochnehmen tun wir sie nie,zumal läuft sie fast immer ohne Leine.
    Wir wohnen aber auch am Stadtrand wo Hunde noch Hunde sein dürfen und nicht an kurzen 1m Leinen ausgeführt werden.
    Trotzdem würde ich Halter von Einzelhunden nicht pauschal verurteilen,in vielen Städten bezahlt man zb. das doppelte an Hundesteuern für den zweiten Hund,was ich persönlich nicht gut finde.
     
  17. #16 Vogelfeder, 13. Juli 2009
    Vogelfeder

    Vogelfeder Fantasievoller Sprössling

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich wollte nicht, dass in einem
    Welli Forum andere Tiere angesprochen werden,
    also so stark.:traurig: (Oder darf man das?)

    Vogelfeder
     
  18. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Gar keiner.
    Aber, so leid es mit tut das zu sagen, mit Tierschutz allein kann man seinen Lebensunterhalt nicht verdienen, das weiß ich aus eigene Erfahrung.
    Und bei einer Praktikumststelle eine schlechte Bewertung wegen vermintlich pöbelhaftem Benehmen oder Aufmüpfigkeit zu bekommen, nur weil es vielleicht jemandem nicht passt dass ich sage "das ist Tierquälerei", halte ich persönlich für zu waghalsig.
    Da würde ich lieber etwas warten (auf die paar Tage wird es für den Vogel ja nun auch nicht ankommen), bis ich mich eingelebt habe und dann das Thema mal vorsichtig anklingen lassen.
    Wenn die merken dass ich als Praktikant gut bin, nehmen sie mich doch eher ernst als wenn ich als Neuling direkt motze.

    Ich muss mich da auch manchmal zusammen nehmen, hatte erst letzens wieder so einen Fall, wo ich am liebsten etwas direkter gewesen wäre.
    Aber meistens bringt es mehr die Leute mit etwas Feingefühl an die Tatsache ranzuführen, dass ein Tier mehr ist als ein Dekoobjekt und ein Spielzeug, als direkt mit dem :+klugsche zu kommen.

    So jedenfalls meine Erfahrung.

    Zu den Hunden: Hunde sind darauf domestiziert, dem Menschen zu folgen, und sehen den Menschen sowie andere Nicht-Artgenossen als ihr Rudel an- im Gegensatz zum Wolf.
    Ich habe von einem Experiment gelesen in dem Hundewelpen nach dem Menschen suchen, Wolfswelpen nur nach ihren Argenossen, und das obwohl beide von Geburt an Menschen kannten.

    Ich glaube also eine Haltung eines einzelnen Hundes, wenn er genug Kontakt zu Artenosse draußen hat, ist als eher vertretbar als die Einzelhaltung eines Sittichs.

    Wie geht es denn dem Wellensittich jetzt eigentlich?
     
  19. #18 AnnaCKurz, 14. Juli 2009
    AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo,

    Micky, mit ihren 12 Jahren wäre ein zweiter Hund vielleicht zu aufregend für Tweety, kann ich mir vorstellen. Schön, dass es die Hunde bei euch so gut haben.
    Nicht jeden, der nur einen Hund hält, verurteile ich, nur die, die mit ihren Hunden so umgehen, wie oben von mir angesprochen.

    Hobbit, wenn der Hund genug Kontakt zu Artgenossen hat, dann ist es vertretbar, genau wie bei einer Katze, die Freigang hat.
    Stimmt, erst mal abwarten, wie die, die in dem Kindergarten arbeiten, so sind und sich dann auf sie einstellen. So wird ein Gespräch sicher sachlicher und erfolgreicher verlaufen, als würde man gleich mit Pauken und Trompeten mit der Tür ins Haus fallen.

    Vogelfeder, Du hast Recht, es ist ja nicht umsonst ein Forum für Wellensittiche. Ich denke auch, dass das Thema abgeschlossen ist.

    Genau, wie geht es dem Wellensittich? Hat sich schon etwas ergeben?

    Schöne Grüße, Anna
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Anna,

    Wir haben ab und an Besuch von einem Rottweilerrüden,den mag sie aber nicht unbedingt.:D Am liebsten mag sie kleine Hündinnen,andere Hunde ignoriert sie und läuft einfach vorbei.:~

    So Thema abgeschlossen.



    Würde mich auch interessieren wie es dem Welli jetzt geht?:)
     
  22. #20 Vogelfeder, 15. Juli 2009
    Vogelfeder

    Vogelfeder Fantasievoller Sprössling

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Mich auch.:?

    Vogelfeder
     
Thema:

Schauwelli in einem Winzkäfig im Kiga