Schecki sucht Kumpel (nun gefunden)

Diskutiere Schecki sucht Kumpel (nun gefunden) im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo an alle Interessierten, leider aus traurigem Anlass ein kleines Update - gerade eben ist SCHECKI in meinen Händen für immer eingeschlafen....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #61 Munia maja, 22.09.2021
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Bayern
    Hallo an alle Interessierten,

    leider aus traurigem Anlass ein kleines Update - gerade eben ist SCHECKI in meinen Händen für immer eingeschlafen. Er baute in den letzten Monaten immer mehr ab und immer wieder befürchtete ich, dass er die Nacht nicht überleben würde, aber er war wirklich hart im Nehmen! So wurde er langsam immer schwächer, konnte schon seit Monaten nur noch flattern und bekam immer mehr Greifprobleme, so dass er sich vorwiegend auf dem Boden aufhielt. Wann immer es ihm möglich war, kuschelte er sich aber zwischen seine beiden Kumpels auf der Stange. In den letzten Tagen klappte das nun auch nicht mehr, so dass ich wusste, dass es nicht mehr lange gehen würde.
    Da er vor ca. einer halben Stunde nun hilflos rücklings auf dem Boden lag, nahm ich ihn heraus und er konnte in Ruhe in meinen Händen liegend gehen - am Schluss noch ein kleines aufbäumendes Flattern, dann schlief er weg. Jetzt ist er wieder bei seinem Lieblingskumpel Knirps, der ihm vorausgegangen ist...

    So traurig das jetzt ist, ich bin froh, dass ich meinem alten Herren auch im fortgeschrittenen Alter von ca. 7 1/2 Jahren noch neue Kameraden zur Seite gestellt habe - man konnte nach kurzer Gewöhnungszeit förmlich sehen, wie er wieder aufblühte und sein Leben genoss! Fast drei gute Jahre hatte er nun noch - stellt Euch mal vor, er wäre so lange alleine geblieben...

    Flieg frei, mein kleiner Kämpfer!
     
  2. #62 Speedy09, 22.09.2021
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    NRW
    Hei Du,

    ach Mensch.....:traurig: Lass Dich mal virtuell drücken :trost: Er hatte bestimmt eine tolle Zeit bei Dir. Und Du warst in seinen letzten Minuten auch bei ihm. Er war niemals alleine und es ging ihm mit Sicherheit gut bei Dir.

    Und dort, wo er nun ist, wartet auch schon Knirps auf ihn. Er wird also auch in Zukunft nicht alleine sein. :+streiche

    Denk an die schönen Momente mit ihm und sei Dir sicher: Er hatte eine schöne Zeit.

    Viele Grüße
    Speedy09
     
  3. #63 Munia maja, 22.09.2021
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Bayern
    Vielen Dank für Deine tröstende Worte :trost: - ich war heute ausnahmsweise mal um diese Zeit zuhause, deshalb ist er nicht alleine gestorben.
    Auch wenn es jetzt etwas wehtut - ich weiß, was für ein aufgewecktes, fröhliches Kerlchen er früher war. Und daran erinnere ich mich gerne.

    LG,
    Steffi
     
  4. #64 Karin G., 23.09.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.789
    Zustimmungen:
    2.055
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    ach Steffi......., ist immer traurig, wenn ein geliebtes Vögelchen geht
    (habe die ganze Geschichte nun nochmal gelesen)
     
  5. sischa

    sischa Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Augsburg
    Steffi mein Beileid....
    Ich freue mich dass er noch eine sehr schöne Zeit bei Dir und den Kumpels hatte...
    Ich Danke Dir dass Du Dich so gut um ihn gekümmert hast...und noch dabei warst als er gestorben ist...

    Sei auch von mir gedrückt.....

    LG Silvia
     
  6. #66 Karin G., 23.09.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.789
    Zustimmungen:
    2.055
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    Steffi, willst du ev. "aufstocken"? klick
     
  7. #67 Munia maja, 23.09.2021
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ihr beiden,

    vielen Dank für Eure mitfühlenden Worte - es ist schön, dass auch andere Menschen sich um so kleine Wesen sorgen und kümmern und es nachfühlen können, dass man traurig ist, wenn sie gehen müssen. Schecki liegt nun draußen bei Knirps - sie sind wieder vereint.

    Hab schon mit dem Gedanken gespielt, den beiden übrigen "Kumpels" Gimli und Zarbo neue Gesellen zur Seite zu stellen. Der Käfig wirkt so "verwaist", da täte ein wenig mehr Leben schon gut. War auf der Seite vom Augsburger Tierheim unterwegs - da gäbe es ja einige Kandidaten. Und gerade jetzt kommt natürlich auch noch der von Karin verlinkte Aufruf für die Göppinger Zebrafinken... Mal sehen.

    LG,
    Steffi
     
  8. #68 esth3009, 24.09.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    2.013
    Ort:
    Piratenland
    Jemals Dich zurückzubringen,
    das vermag kein Wunsch, kein Wort.
    Aber die Gedanken dringen
    zu uns - keiner weist sie fort.

    George Gordon Byron (1788 - 1824), George Gordon Noel Byron, 6. Baron Byron, bekannt als Lord Byron, englischer Dichter der Romantik

    Gute Reise, kleiner Schecki
     
    Speedy09 und Munia maja gefällt das.
  9. #69 Speedy09, 25.09.2021
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    NRW
    Was für schöne Worte.....:beifall: Da denke ich direkt an alle meine Tiere, worunter es auch so ganz "Spezielle" gab, die man niemals vergessen wird.....:+streiche

    LG
    Speedy09
     
  10. #70 Munia maja, 25.09.2021
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Bayern
    Genau das habe ich mir auch gedacht, als ich die Worte gelesen hatte. An meine Floh, meine Mimi, an Knirps und Wanda, Fips und Flori, Babette und Bonifaz - ach, an viele meiner schon verstorbenen Tiere (Prachtfinken leben halt nicht so lange, Katzen manchmal leider auch nicht). Aber im Herzen sind sie alle noch da. Wenn der Schmerz langsam nachlässt, denkt man gerne auch an die schönen Zeiten zurück - was sie einem auch alles gegeben haben: Zuneigung und Kuscheln, Freude, Lachen und wenn es nur ein kurzes Schmunzeln war...

    Gerade sitze ich im Vogelzimmer und beobachte meine Mannschaft: die beiden Zebrafinken kuscheln gerade, ein Braunbrustnonnenpaar veranstaltet eine Badeorgie zusammen mit seinem schon langsam umfärbenden Jungvogel, ein Weißkopfnonnenpaar klettert gerade in der halbreifen Hirse umher (der Hahn rupft die Rispen zum Nestbau heraus) - Badeorgie sind ansteckend, jetzt fangen auch die anderen Braunbrust- und Braunkopfnonnen in der Nachbarvoliere damit an - es ist einfach schön, die Vögel in ihrer kleinen "heilen Welt" zu beobachten. Deshalb freue ich mich, dass es Schecki gegeben hat und er lange Zeit ein Teil davon sein durfte...

    LG,
    Steffi
     
    esth3009 gefällt das.
  11. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    33
    Liebe Steffi,

    auch von mir herzliches Beileid. Ich habe hier gerne mitgelesen als Schecki die Kumpels aus dem Tierheim bekam und interessiert verfolgt wie die vier bzw. später drei sich einspielten. Auch wenn natürlich niemand ewig leben kann, ist es ganz schön traurig sie gehen zu sehen.

    Lebte denn Schecki sein ganzes Leben bei dir?

    Liebe Grüße,
    Zitrri
     
  12. #72 Munia maja, 02.10.2021
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Bayern
    Hallo Zitrri,

    vielen Dank für Deine lieben Worte. Nein, Schecki kam aus einer relativ schlechten Haltung zu mir, als Knirps´ Mutter Klara starb und der Hahn alleine zurückblieb. Schecki lebte davor mit ca. 20 anderen Zebrafinken in einer "Turmvoliere" (ca. 60x60x140cm, lxbxh). Die Besitzerin hatte ursprünglich nur wenige Zebrafinken, die sich wild untereinander vermehrten, so dass es am Schluss über 20 Tiere waren. Man wundert sich, wie das die kleinen Racker aushalten und sich dabei auch noch vermehren konnten. Die Besitzerin wusste nicht, wie alt Schecki war und auch nicht einmal, ob er zu den Alttieren gehörte oder einer der Jungvögel war. Er war damals komplett umgefärbt, so dass ich ihm ein Mindestalter von 4 Monaten gab, er hätte auch älter sein können. Am 18.Oktober wäre er nun zehn Jahre bei mir gewesen...
    Übrigens hat die ehemalige Besitzerin von Schecki schon länger keine Zebrafinken mehr - die meisten sind irgendwann mal davongeflogen, als die "Voliere" auf der Terrasse stand und eine Katze sich daran zu schaffen gemacht hatte. Der Rest ist dann nach und nach gestorben...

    Leider werden Zebrafinken oft einfach nur "so nebenbei" als Zierde gehalten, weil sie so hart im Nehmen sind und viel aushalten. Dass das kein artgerechtes Leben ist, sehen viele Menschen nicht ein. Allerdings gibt es das nicht nur bei Zebrafinken. Vor kurzem habe ich einen Wellensittich gesehen, der sein ganzes (zu seinem Glück kurzes...) Leben in einem knallbunten Käfig mit den Schätzmaßen 35x35x35cm verbringen musste. Der Käfig strotzte vor Dreck, hatte zwei bunte Plastiksitzstangen und zwei Plastiknäpfe als Einrichtung. Ansonsten nichts. Der Vogel hatte auch keinen Freiflug... Schlimmer geht immer :nene: :+schimpf

    LG,
    Steffi
     
  13. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    33
    Hey Steffi,

    :+shocked: Das ist ja furchtbar mit dem Wellensittich. Da klingt ja der 60x60x140 Käfig fast human, auch wenn bei 20 Vögeln ein Vogel theoretisch weniger Platz hatte als der einsame Wellensittich (ein bisschen mehr als die Hälfte des Platzes sogar, aber immerhin kann man sich da mehr bewegen als auf einem zu groß geratenem DIN A4-Blatt). Es ist wirklich schade, dass manche Menschen sich wenig in die Tiere hineinversetzen können. Dabei hätten sie selbst wahrscheinlich mehr Freude an ihnen, wenn die Vögel mehr Platz hätten. Sieht ja dann z.B. auch besser aus, von den anderen Effekten ganz zu schweigen.
    Zum Glück habe ich sowas noch nie sehen müssen, allerdings kennen wir auch garkeine anderen Vogelhalter in unserem Umkreis.:grin2:

    Und Schecki hat dann ja ganz schönes Glück gehabt bei dir unterzukommen und den größten Teil seines Leben mit ausreichendem Platz zu verbringen. Nicht zu vergessen die Kumpels, die er im Lauf seines Lebens an seiner Seite haben durfte.
    Eben habe ich bei den Vermittlungsforen gelesen, dass du zu den Verbliebenen nochmal welche dazu aufnimmst? (Ich habe ein bisschen was aufzuholen an Lesestoff hier im Forum, hänge noch etwas hinterher). Ich bin mal gespannt und hoffe vlt vom Neuzugang lesen zu dürfen.

    Weitere Grüße,
    Zitrri
     
  14. #74 Munia maja, 03.10.2021
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Bayern
    Hallo Zitrri,

    ja, der Wellensittich hat mich auch schockiert - dass es so etwas hier in D überhaupt noch geben kann (die Besitzer waren allerdings keine Deutsche - in ihrem Land ist das vermutlich üblich, Vögel so zu halten...).

    Scheckis Kumpels sind ja noch zu zweit, aber der Käfig wirkt ein wenig "leer". Und man weiß bei den beiden nie, wie lange sie noch leben dürfen - sie kommen ja aus einer Beschlagnahmung und ich hab keine Ahnung, wie alt sie sind. Die Gefiederschäden, die nie ganz zurückgegangen sind, weisen zumindest auf eine ursprünglich nicht ganz optimale Haltung und Fütterung hin - ich vermute, dass beide einen Leberschaden haben. Sie sind aber fröhlich und unbeschwert, es scheint ihnen soweit gut zu gehen. Und das ist die Hauptsache.
    Neuzugänge sind immer auch ein Risiko (vertragen sie sich?, bringen sie Krankheiten mit?), aber das ist es mir wert, wenn ich als Folge dann eine fröhliche Vogelgesellschaft beobachten kann... Zebrafinken blühen ja erst in der Gruppe so richtig auf.
    Wenn die Vögel dann da sind, kommt sicherlich ein kleiner Zwischenbericht ;) .

    LG,
    Steffi
     
    Speedy09 und Zitrri gefällt das.
  15. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    33
    Da freue ich mich dann schon drauf!

    Diesen Satz kann ich leider gut nachvollziehen. Unser alter Hahn "Zink" wurde ca. einen Monat vor Scheckis Tod eingeschläfert. Eigentlich sind ja noch 5 quirlige und nicht unbedingt leise Vögel da, aber trotzdem ist es irgendwie "leer" seitdem. Schon verrückt.
     
  16. #76 Karin G., 03.10.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.789
    Zustimmungen:
    2.055
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    und 5 ist eine ungerade Anzahl........ da hat bestimmt noch einer wieder Platz :zwinker:
     
  17. #77 Munia maja, 03.10.2021
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Bayern

    Hallo Zitrri,

    ich weiß nicht, woher Du kommst, aber Martina würde sich sicher freuen, wenn sie noch einen ihrer Kandidaten gut untergebracht wüsste... ;) . Damit das fünfte Rad am Wagen wieder einen Kumpel hätte und wieder Leben in die Bude kommt. Schau einfach mal im Vermittlungsforum nach - sind sehr hübsche Vögel.

    LG,
    Steffi
     
  18. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    33
    Hallo Karin und Steffi,

    da hab ich mir jetzt natürlich was eingebrockt... :D:zustimm:. Im Grunde habt ihr recht, wir zögern allerdings etwas, da die Aufteilung schon vorher nicht optimal war.
    Es handelt sich um 1,4 und von der Verwandtschaft her Mutter mit ihren vier erwachsenen Kindern - der verstorbene Hahn war der Vater der vier. Würden wir einen Hahn hinzunehmen, wäre er von mindestens drei hellen Hennen umzingelt. Bei einer zusätzlichen Henne würden wir unseren verbliebenen Hahn wahrscheinlich erfreuen, aber ob die Neue sich unter so vielen Hennen wohlfühlen würde?

    Zu guter Letzt das eigentliche Problem: Bei der Gruppe wurden Megabakterien festgestellt. Es war damals ein Zufallsbefund, die gesamte Gruppe wurde behandelt und auch noch ein zweites Mal, als der Pilz wieder zum Vorschein trat (leichtes Plustern, häufiger Essen gehen). Wie man hier im Forum an einigen Stellen auch lesen kann, scheint das etwas was ein Leben lang bei infizierten Tieren hervorbrechen kann (ob und bei welchen unserer Vögel das nun tatsächlich klinisch ist, wissen wir nicht).
    Daher unsere Zweifel: Wie können wir bewusst ein neues Tier diesem Risiko aussetzen? Und umgekehrt, welcher Vogelhalter möchte seinen Zebrafinken in diese Gruppe abgeben?

    Nach Göppingen sind es im Übrigen von hier circa 3,5h, also ganz nah wäre das nicht.
     
  19. #79 Munia maja, 04.10.2021
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Bayern
    Hallo Zitrri,

    war nur ein Vorschlag.
    Gibt ja doch einige Gründe, die dagegen sprechen. Auch bei mir war es zuletzt eine ungerade Zahl (drei Hähne), die aber so gut miteinander harmonierten, dass ich keinen weiteren mehr dazusetzen wollte. Zumal mein alter Schecki wirklich zusehends alterte und es ihn vermutlich überfordert hätte. Das ist jetzt bei den beiden zurückgebliebenen Hähnen etwas anders: sie wirken noch fit genug, um sich mit zwei weiteren Artgenossen auseinanderzusetzen und hoffentlich auch anzufreunden.
    Bin schon gespannt auf das Wochenende...

    LG,
    Steffi
     
  20. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    33
    Ja, kein Thema. Der Vorschlag von euch war ja prinzipiell gut und so ein Anpickser oder Anschubser tut auch mal gut, besonders wenn man iwie erstarrt ist. Zumal es ja ne gute Sache gewesen wäre...

    Aber jetzt erstmal deinen beiden alles Gute! Und das Wochende wird dann bestimmt aufregend. Ich freue mich schon mal im Voraus mit :freude:
     
Thema: Schecki sucht Kumpel (nun gefunden)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. harley_zarbos mail

Die Seite wird geladen...

Schecki sucht Kumpel (nun gefunden) - Ähnliche Themen

  1. Scheckis Erben

    Scheckis Erben: Hallole an alle "Schecki-Fans", da mein kleiner Kämpfer nun ja nicht mehr unter uns ist, denke ich, dass es besser ist, einen neuen Thread...
  2. Schecki fängt jetzt auch an!

    Schecki fängt jetzt auch an!: Liebes Forum, jetzt fängt Schecki auch mit diesem Tzi- Geräusch an. Als es heute den ganzen Vormittag so ging, war ich hier im Forum und habe...
  3. Das ist Schecki

    Das ist Schecki: Hallo alle zusammen, ich möchte euch meinen Neuzugang vorstellen! Schecki ist im Juli 2004 geboren und eine Weißkopf geperlte Henne! Sie...
  4. Schecki und Pettersson

    Schecki und Pettersson: Hi :0- Ich bin Euch noch ein paar Fotos schuldig: :~
  5. Ein paar Bilder von Roxy und Schecki

    Ein paar Bilder von Roxy und Schecki: Hallo :0- Will noch ein paar Bilder von den beiden "Damen" zeigen, die sich inzwischen schon sehr gut eingelebt haben. Und los geht es:...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.