Schei... Elstern

Diskutiere Schei... Elstern im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Dagmar Ich will jetzt wirklich nicht rumzanken. Aber welches Lebewesen zerstört denn mehr Natur als die Menschen ? Wat finden wir denn für "...

  1. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Dagmar
    Ich will jetzt wirklich nicht rumzanken. Aber welches Lebewesen zerstört denn mehr Natur als die Menschen ? Wat finden wir denn für " schön oder bewahrungswert " ? Gefällte Bäume ? Aussterbende Pinguine ? Verhungerte Eisbären ? Warum ? Weil der Mensch es als " schön oder bewahrungswert " hält ? Wenn Du so denken soltest, Dagmar, haste bei mir verschissen
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 petra.2201, 23. Juni 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Ein Glöckchen am Halsband i s t Tierquälerei und zwar aus folgenden Gründen:

    -Katzenhalsbänder sind für freilaufende Katzen extrem gefährlich, selbst die mit den sogenannten "Sicherheitsverschlüssen", ich habe schon viele sehr grausame Verletzungen von solchen Halsbändern gesehen.
    8o
    - Das Glöckchen nervt!!!
    - Katzen lernen sich zu bewegen, ohne das das Glöckchen klingelt, also total überflüssig!
    - Katzen bekommen in der regel "nur" alte und sehr junge Vögel, auch denen ist das Glöckchen egal, also uberflüssig!

    Kein Mensch möchte ständig ein Glöckchen am kopf haben, warum also ein Tier, vorallem wenn es eh nichts bringt!:?
     
  4. #43 alfriedro, 23. Juni 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Ursprünglich ging's um Elstern ....
     
  5. Rena

    Rena Guest


    volle zustimmung!:zustimm:
     
  6. #45 floyd2010, 23. Juni 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    auch ich schließe mich da an!
     
  7. Yu

    Yu gut zu vögeln

    Dabei seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67822
    OT:
    ich glaub an die denkt schon gar keiner mehr hier :D
     
  8. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Besser kann man es nicht schreiben!

    Hier kann ich allerdings nicht zustimmen. Der Mensch hat schon viel Schönheit (und anderes) zerstört, weil es ihm eben nicht um die Schönheit, sondern um den puren Profit geht.
     
  9. #48 floyd2010, 23. Juni 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    doch-doch... :)
     
  10. #49 Ingo, 23. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juni 2009
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Für interessierte

    XXX
     
  11. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Leute,
    ich bin hier ja kein Modi, deshalb schreibe ich einfach mal als User meine Meinung dazu.

    Also,
    ich kenne das Gefühl welches sich im Bauch entwickelt, wenn man sieht das ein Tier das Andere frisst.
    Habe erlebt wie Elstern versucht haben aus einem Nest die Jungen einer Amsel zu erbeuten.

    Als ich mich beruhigt hatte, war mir klar, es ist einfach die Natur der Tiere, die sie so handeln lassen.

    Also denke ich man darf die Natur nicht verurteilen. Ich würde auch traurig sein wenn ein Elsternjunges einem anderen Beutejäger zur Nahrung dient.

    Zu verurteilen sind da wirklich nur die Menschen, die nicht auf ihre Katzen achten in der Brutzeit.

    Die Katze selber ist aber auch nur Natur. Ein Tier welches ihren Instinkten folgt.

    Also bitte.... ich als Mensch, der auch nur ansatzweise versucht mit den eigenen Gefühlen umzugehen, wenn man so ein Schauspiel erlebt hatte, habe da Verständniss für manche gefühlsmäßige Übereaktion. Ging mir oft nicht anders.

    Wenn nun das Ereignis abgeklungen ist, kommt sicher jeder zu dem Schluss, das man Tiere nicht verurteilen darf. Auch nicht jagen sollte oder in Fallen fangen darf.
    Katzen sind schon elendig verstorben, weil sie ein Halsband mit Glöckchen um den Hals trugen. Sie blieben in etwas hängen und erstickten jämmerlich durch Stragulation. Oder waren gefangen und konnten einen anderen Tier dann nicht entkommen, welches es dann getötet hat.

    Wo soll man denn da ansetzen. Welches Tier hat mehr Rechte geliebt und geschützt zu werden.
    Elstern, Eichhörnchen und ein Vielzahl anderer Tiere sind Jäger. Das ist Natur.

    Das Gleichgewicht der Natur wird und wurde immer wieder von den Menschen aus dem Ruder gebracht.
    Klar, der Mensch kann in vielen anders handel und in vielen Dingen nicht. Wir wollen ja alle Möbel, Autos, Wohnung und Luxus.

    Selbst hier zu schreiben ist Luxus und verbraucht Energien. Aber es ist gut das es Foren gibt, in denen man viel über die Tiere Lernt, das ist dann auch zum Schutze der Tiere.

    LG
    Christine
     
  12. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Oh, Sch... :D :trost:
    Da stimme ich zu, nicht dass ihr denkt, ich fände es in Ordnung, sämtliche Ressourcen rücksichtslos auszubeuten.
    Aber auch der Mensch zerstört nicht, weil er zerstören will. Die Zerstörung ist ein unerwünschter Nebeneffekt dessen, dass wir, jeder von uns, möglichst gut leben wollen (nicht anders als andere Lebewesen auch). Immerhin fangen wir an, Fehler zu erkennen...

    Ganz provokant gefragt: Warum wollen wir denn die Natur schützen? Doch letztendlich nur, weil wir sonst unseren eigenen Lebensraum zerstören und nicht einfach weiterziehen können wie die Heuschrecken, nachdem sie einen Landstrich kahl gefressen haben.

    Menschen sind Teil der Natur und können nur so handeln, wie es ihr zwar am höchsten von allen Lebewesen entwickelter, aber keineswegs perfekter, Verstand erlaubt. Hoffentlich gelingt es, die Erde noch eine Weile so zu erhalten, dass sie für uns verträgliche Lebensbedingungen bietet.

    Au weia, das ist weit off-topic :D
     
  13. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Fressen und gefressen werden - Das Gesetz der Natur!!!

    Elstern sind ""Raubvögel"" und haben eben auch Hunger.
    Ich hab so manchen Revier und Luftkampf zwischen Elstern, Meisen und Amseln mit angesehen.
    Und? Was soll ich jetzt machen? Am besten man macht gar nix!

    8)
     
  14. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich verstehe gar nicht, warum hier so ein Aufriss gemacht wird. Sicherlich ist es nicht schön, sowas zu beobachten, gar keine Frage.
    Aber grade zu diesem Thema habe ich erst kürzlich einen Spruch gelesen, ich glaube, es war sogar hier im Forum, der sagt eigentlich alles:
    Und genau darum geht es doch hier. Die Elstern haben das mit Sicherheit nicht zum Spaß gemacht, sondern weil sie Hunger hatten und die (vielleicht geschwächte) Amsel eine dankbare Beute darstellte. Nicht mehr, und nicht weniger.

    Und deshalb möchte ich euch hier mal bitten, wieder zu diesem Thema zurück zu kehren. Die Zerstörung der Erde durch den Menschen hat damit ja nicht mehr wirklich viel zu tun... ;)
     
  15. #54 alfriedro, 23. Juni 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Da es hier nun eher um die Bewertung von Beziehungen Mensch-Natur, Tier - Tier und Mensch-Tier geht, mal ein anderer Aspekt:

    Meinen Garten ziert ein Teich mit Goldfischen und Koi. Für diese Tiere habe ich persönlich die Verantwortung übernommen. Daher schütze ich sie vor hungrigen Fischreihern. Der Fischreiher ist nicht böse, weil er meine Fische fressen will. Aber er soll sich andere Fische suchen.
    Ein Fischzüchter von Forellen oder Karpfen, der von der Fischzucht als Nahrungserwerb lebt, wird den Reiher sicherlich noch mit anderen Kriterien bewerten. Da ist er ein Konkurrent, ein Schädling etc. Es gibt auch Fischzüchter, die ihren "Zehnten" mit Gelassenheit abtreten. Trotzdem wird er es den Reihern nicht leicht machen, an die Fische heranzukommen.

    Vom Fischzüchter und vom Zierfischfreund kann man nicht sagen, dass sie generell Reiherhasser sind und deswegen alle abschießen wollen. Aber sie haben Verantwortung für die Fische und sich selbst übernommen. Wer allerdings alle Feuchtgebiete trockenlegt, um dann Immobilienspekulation, Ackerbau bis auf den letzten Quadratzentimeter oder ähnliches zu betreiben, wer Flüsse so begradigt, verbaut, verschmutzt und Uferbefestigung ohne Ausgleich herstellt, der hat sich zum Todfeind des Reihers gemacht.

    Die Elster ist ein Kulturfolger, wie immer mehr Tiere der freien Landschaft. Das hat viele Gründe. Die Natur findet jetzt mehr im Siedlungsbereich statt. Jetzt haben wir zwar nicht direkt für Amseln Verantwortung übernommen. Aber indirekt für alle Tiere, die zu uns kommen, müssen wir gleich viel Achtung und Hilfsbereitschaft entgegenbringen. Dafür können wir etwas tun: Die Grünanlagen etwas weniger durchstylen und pflegen und mit für Tiere wertvollen Pflanzen, Hecken, Rabatten und Bäumen gestalten. Da fällt es gar nicht ins Gewicht, wenn eine Elster eine kleine Amsel erbeutet. Für alle gäbe es genug Lebensraum. Auch für uns Menschen wäre das lebenswert.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Jennifer
    Wenn es keine Tiere geben würde, wäre die Erde schon längst kaputt
    Also sollte man se so lassen wie sie sind . Fressende und Gefressenwerdende
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  18. #56 Capricornus, 23. Juni 2009
    Capricornus

    Capricornus Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18439 Stralsund
    Bei uns im Garten hatten auch Elstern genistet. Sie haben Ameselnester im Garten und in der Nachbarschaft geplündert und diverese andere Jungvögel geholt. Sie klauen meinen Tieren die Küken sobald ich nicht mehr in der Nähe bin und auch das Katzenfutter. Sie ärgern die Pflegekrähen und auch die anderen Vögel und Tiere im Garten. Ich bin jedes Mal fasziniert und verscheuche sie nur wenn´s ernst wird oder sie eben an´s Futter wollen. SIe kommen sogar runter wenn wir auf der Terrasse sitzen... Auch jetzt noch wo die Jungen schon gross sind, bleiben halt noch einige Zeit in ihrem Revier...
    Ganz normal alles... Man Sollte nicht ein Tier "hassen" weil es sich nur seine Nahrung besorgt. Mutter Natur weiss schon was sie zulässt und was nicht...

    Hier gibt es Leute :nene: Traurig...

    Gruß
    Kosta
     
Thema: Schei... Elstern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elstern vergiften

Die Seite wird geladen...

Schei... Elstern - Ähnliche Themen

  1. Elster Rudi

    Elster Rudi: Hallo zusammen. Vor zwei Wochen habe ich eine Elster gefunden, die nicht mehr fliegen konnte. Ich habe sie eingesammelt und sie zum Tierarzt...
  2. Kranke Elster?

    Kranke Elster?: Hallo, bin neu hier! Ich habe gestern Mittag eine kleine Elster(ist voll befiedert, kleinen schwanz und wackelig auf den Beinen) in unserem Garten...
  3. Amsel versus Elstern

    Amsel versus Elstern: Hallo, nachdem gestern das 5. Amselnest bei uns im Garten in dieser Saison von Elstern geplündert wurde, habe ich mich hier angemeldet, um mal...
  4. junge (?) elster gefunden

    junge (?) elster gefunden: sieht eigentlich schon voll entwickelt aus. kaum scheu. nach anruf bei einer wildtierstation hab ich sie erstmal in einen karton in erhoehte...
  5. Elster gesucht für Filmaufnahmen

    Elster gesucht für Filmaufnahmen: Hallo, wir suchen jemanden, der uns jetzt noch im November 2016 seine Elster für Filmaufnahmen zur Verfügung stellt (und die Filmaufnahmen...