scheinbar kein gutes Geierjahr...

Diskutiere scheinbar kein gutes Geierjahr... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Kara Hallo mal wieder.... ...erstmal wieder ein ganz grosses Danke für Eure lieben Wünsche... @Papaoma Piwi ;-) Ja, mit der Lesebrille, dass...

  1. #21 Ann-Uta Beisswenger, 20. Februar 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Kara

    Hallo mal wieder....
    ...erstmal wieder ein ganz grosses Danke für Eure lieben Wünsche...

    @Papaoma Piwi ;-)
    Ja, mit der Lesebrille, dass war auch eher humoristisch gemeint...

    @Jan:
    Danke für Deine Tipps...habe ich das richtig gelesen?? 2 Wochen (!!!) lang den Komplexbildner spritzen...Donnerstag (morgen) muss ich wieder (bzw. Kara) zur TÄ, dann gucken wir uns nochmal die aktuelle Röntgengeschichte an..*grusel.
    Grit hat Kara ja zum Glück zur Genüge gefressen (tut sie auch immer noch). Aber bis jetzt (wäre auch viel zu schnell, ist schon klar) ist noch nichts "Sichtbares" ausgeschieden worden.

    Auf jeden Fall scheint die Infektion besser zu sein; Minimonster bricht nicht mehr so viel und hat gestern abend auch schon wieder ein paar Körner geklaut. Recht munter ist sie eigentlich auch schon wieder (will heissen, sie hat wieder nur Unsinn im Kopf). Laut TÄ sind wohl einige Bakterien auf dem Nährboden gewachsen, aber eine spezifische Aussage ist momentan noch nicht möglich; da werde ich dann wohl morgen hoffentlich mehr zu wissen.

    Schlimm ist wirklich die Trennung der beiden Süssen...Simbi ist nur am Rumflattern und Schreien. Fressen tut er auch noch nicht, es sei denn Kara oder/und ich sind im Raum.

    Mensch, Jan, mit den 2 Wochen spritzen, das macht mir jetzt Angst...es klappt zwar ganz gut bis jetzt, aber wenn ich das 2 Wochen durchziehe, hasst Kara mich glaube ich (und Simbi auch, weil er Kara ja schreien hört). *stöhn:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Gute Besserung aus der Schweiz

    Hallo Ann Uta
    Auch wir in der Schweiz drücken Kara ganz ganz fest die Daumen. Nun muss ja alles gut kommen, oder?
    Liebe Grüsse und Euch beiden viel Kraft und alles Gute!
    Christine
     
  4. #23 Ann-Uta Beisswenger, 22. Februar 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    es geht aufwärts ;-)

    Hallo,
    dieser dämliche Server hier nervt *motz *mecker...hoffentlich komme ich diesesmal "durch";


    Wollte Euch die news berichten: war gestern wieder bei der TÄ mit Kara. Also sie hatte wohl eine Streptokokkeninfektion, durch meine Spritztherapie mit Amoxicillin ist die aber soweit kuriert. Der Pilzbefund ist eher unerheblich.
    Was blöd ist: die 2 Metallstücke sind immer noch da - im Muskelmagen. Das ist Glück im Unglück, da der Muskelmagen (im Gegensatz zum Drüsenmagen) keine resorptiven Eigenschaften hat, also droht keine Gefahr von wegen weiterer Metallvergiftung. Gut ist auch, dass die Teile ziemlich rund sind, so dass Schleimhautverletzungen weitestgehend auszuschliessen sind. Ich muss jetzt halt noch eine Woche weiter Ca-EDTA via Schnabel geben, damit die Kügelchen hoffentlich doch noch ausgeschieden werden.

    Und das Allerbeste: ich konnte Simbi und Kara gestern abend wieder zusammensetzen. DIE haben sich gefreut!! Unglaublich!!
    Simbi hat den ganzen Abend nur gepfiffen und geschwatzt, er hat sich regelrecht überschlagen vor Freude. Kara war auch "munterer".
    Na, ja...heute abend gibts die hoffentlich letzte Antibiotikuminjektion und dann werde ich erstmal die ganze Chemie homöopathisch ausleiten.
    Diese Geier....wirklich unmöglich!!!
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Schon zu hören das es Kara wieder besser geht.
    Hoffentlich verlassen die Metallstückchen Kara schnell wieder ohne weiteren Schaden anzurichten.
    Kann mir Vorstellen das Simba sich sehr gefreut hat das seine Partnerin wieder da ist.
    Wünsche dir und den Beiden noch alles Gute.
    Viele Grüße Sandra
     
  6. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Nein, Kara wird Dich nicht hassen. Sie weiss, Dass Du ihr helfen willst.

    Hector ist ja derzeit auch schon fast eine Woche bei der TA und bekommt täglich zweimal zwei Spritzen in jeden Brustmuskel, was ja wirklich schrecklich ist. Aber anschliessend schmust er mit der TA, obwohl er sie ja nicht so gut kennt und sie ja, wie sie immer sagt ;), "die Böse" ist, die ihn immer quält.

    Unsere Monster sind ja nicht dumm!!!

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  7. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Ann,

    Das ist schön zu hören, das Kara sonst soweit gesund ist.
    Das mit dem Metall bekommst Du auch noch hin, das wird sie bald ausscheiden.
    Ich drücke weiter die Daumen, das sich alles bessert ... :)
     
  8. #27 Coco´s Boss, 22. Februar 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Das hört sich ja doch Hoffnungsvoll für Kara an.Und die wieder Zusammenführung tut ihr auch sooo gut!
    Die besten Genesungswünsche von uns!!
    @Ann
    Bitte erzähle doch im Detail wie es Hector geht???
    Immer noch nicht gesund??
    Viele Grüße
    Joe
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Ann
    Bin zwei Tage nicht ins Forum gekommen.Auch ich freue mich
    das es deiner kleinen Maus wieder besser geht.Merlin hat
    die Perle die er verschluckt hat von selbst wieder hochgewürgt.
    Ich drücke Dir weiterhin die Daumen und Krallen das sich
    alles wieder zum guten wendét
     
  11. #29 Papageno1902, 22. Februar 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hallo nochmal Ann,

    ich wollte Dich natürlich nicht beunruhigen. Bei unserer Lissy war die Vergiftung ja auch schon im vortgeschrittenen Stadium. Sie hat ja schon richtige Vergiftungserscheinungen gehabt und hat dazu den ganzen Tag nur geschlafen.
    Da die beiden Metallstückchen bei Kara aber immernoch im Körper sind (waren bei Lissy auch im Muskelmagen) würde ich Dir beziehungweise dem TA wirklich emfehlen Kontrastmittel (Barium Sulphat) per Schlauch direkt in den Kropf zu spritzen. Das ist zwar brutal aber es ist ja zum Wohl des Tieres, und über den Schnabel bekommt man niemals die benötigte Menge rein. Dieses Barium-Sulphat ist nicht nur dazu da um die Magenschleimhaut vor Verletztungen zu schützen, sonder sie legt wie schon erzählt einen Film über die Schleimhaut, der natürlich vor Verletztungen schützt, gleichzeitig aber auch verhindert das weitere Metallteilchen ins Blut übergehen und eine Vergiftung verursachen. Bei Lissy habe ich auch recht lange darauf bestanden das sie das bekommt. Sicher ist sicher, es hat ihr nicht geschadet und ich wollte sie nicht auch noch verlieren. Und hassen wir Kara Dich wirklich nicht, da kann ich Utena nur zustimmen. Die wissen das Du nur helfen willst.
    Bei Lissy war die Vergiftung am Anfang sogar so schlimm das sie das CA EDTA sogar die ersten 3 Tage auch noch in die Beinfalten gespritzt bekam, selbst das hat sie mir nicht übel genommen. Das CA EDTA hat sie übrigens nicht per Spritze in den Schnabel bekommen sondern in den Brustmuskel. Über den Schnabel mussten wir immer nur viel Flüssigkeit und viele Vitamine geben, und nach einer Woche auch noch Babybrei, weil der halt schön Dickflüssig ist und die Metallteilchen dadurch leichter rausgeschwemmt werden. Hat wirklich geholfen und Lissy hat sich nach den 2 Wochen wirklich schon immer auf ihre Tagesration Brei und Flüssigkeit gefreut. Sie hat sich sogar schon immer freiwillig ins Bad auf den Waschbeckenrand gesetzt uns auf die Spritze gewartet. ;) Nur die Spitzen in den Brustmuskel mochte sie natürlich auch da nicht, obwohl sie das auch schon kannte, und es somit schon nicht mehr soooo schlimm war.

    Ich hoffe für Kara und für Dich das alles schnell wieder gut wird und ihr nicht das durchmachen müsst was wir leider erleben mussten. Wirklich ein schrecklicher Anblick.

    LG Jan
    8)
     
Thema:

scheinbar kein gutes Geierjahr...

Die Seite wird geladen...

scheinbar kein gutes Geierjahr... - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  5. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...