Scheue Henne

Diskutiere Scheue Henne im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, ich habe seit 4 Tagen eine neue Ziegenhenne. Ich muss ja sagen, das ich bei ihr recht ratlos bin. Bisher habe ich alle Vögel...

  1. Ziegenmama

    Ziegenmama Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo an alle,
    ich habe seit 4 Tagen eine neue Ziegenhenne. Ich muss ja sagen, das ich bei ihr recht ratlos bin. Bisher habe ich alle Vögel (beson-ders Ziegen, die sind ja schnell zahm zu kriegen da sie ja so neu-gierig sind) ab dem 3.Tag soweit gehabt dass sie wenigstens von der Hand ein Stück Leckerli essen! Bei ihr ist es absolut anders - ich bin echt erstaunt. Für ein junges (2,5Monate)Ziegenweibchen ist sie superängstlich! Keine Ahnung warum. Wir passen schon so auf, das sie sich nicht erschrecken muss. Sobald ich mit der Hand nur ans Törchen gehe, fängt sie an einen Ausweg zu suchen und klettert wie eine irre, irgendwann geht sie dann auf den Boden und pickt und guckt misstrauisch zu meiner Hand, die ich immer am Törchen lasse damit sie merkt das sie ihr nichts tut. Sonst hat das immer super geklappt und bei ihr habe ich das Gefühl, das sie nie zahm wird. Ihr habt doch alle Clickererfahrung! Könnt ihr mir sagen ob man mit clickern was erreicht und wenn ja wie? Mit der Schale das habe ich auch schon versucht aber wie gesagt sobald ich das Törchen nur berühre rennt sie los egal mit was ich ankomme und wenns das leckerste Leckerli ist!


    Könnt Ihr mir helfen???



    :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo Ziegenmama,

    Willkommen an der Clickerfront!
    Ich fasse deinen Beitrag mal so auf, als wenn du auch anfangen willst zu clickern.
    Lies dir dazu erstmal die FAQ's durch.

    Bei deiner scheuen Ziege würde ich ein Leckerlischälchen verwenden. Näheres kann ich dir dazu auch nicht sagen da ich keine sehr scheuen Vögel habe, geschweige denn damit Erfahrung habe.
    Braucht die Ziege evtl. Zeit dich kennen zu lernen?

    Lass von die lesen.:D :0-

    P.S. Wie ich sehe kommst du auch aus Dortmund.
    Woher denn genau? Komme aus Kirchderne.:0-
     
  4. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Willkommen im Clickerforum.

    Natürlich kannst Du sie mit Clickern zähmen. Wie Daniel schon sagte, bitte unbedingt vorab die FAQs erstmal durcharbeiten.

    Währenddessen, kannst Du in ihrem Käfig, aber so, dass Du von aussen gut drankommst ein Schälchen montieren. Das ist wichtig, damit Du nicht jedesmal in den Käfig greifen musst, denn sonst fängt sie an Deine Anwesenheit mit Panik zu verknüpfen, was Du natürlich nicht möchtest.

    In das so angebrachte Schälchen gibst Du jedesmal, wenn Du am Käfig vorbeigehst ein Leckerli (am besten irgendwas was sich bei Deinen anderen Ziegen schon bewährt hat).

    Wenn Du magst kannst Du gleichzeitig anfangen den Clicker zu konditionieren, indem Du erst clickst und dann das Leckerli ins Schälchen gibst.

    Damit sie sich an Deine Anwesenheit gewöhnt, kannst Du Dich auch etwas entfernt (so weit weg, dass sie noch ganz entspannt ist) vom Käfig hinsetzen und ihr irgendwas vorlesen. Die vorher ausgedruckten FAQs eignen sich bestens dazu. So gewöhnt sie sich langsam an Dich und Deine Stimme.

    Wenn Du die FAQs durchgearbeitet hast, meldest Du Dich am besten wieder, damit wir die nächsten Schritte angehen können.

    LG,

    Ann.
     
  5. Ziegenmama

    Ziegenmama Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Ann,

    so nun habe ich das Schälchen montiert. Gelesen habe ich auch schon! Du sagtest ich solle mich nochmal melden. Was schlägst du nun vor um die junge wilde Dame gezähmt zu bekommen?

    Grüße
     
  6. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Sehr schön.

    Wenn das Schälchen montiert ist, kannst Du jetzt anfangen das Lieblingsleckerli zu identifizieren, wie in den FAQs beschrieben.

    Hast Du eines identifiziert, dann fang bitte damit an (ebenfalls wie beschrieben) den Clicker zu konditionieren.

    Hast Du schon mit irgendeinem der Vorschläge begonnen, die ich in meinem vorherigen Beitrag beschrieben habe?

    Meld Dihc bitte, um zu erzählen wie Du mti dem Clicker Konditionieren voran kommst.

    Wie reagiert das Tier? kommt sie zum Schälchen? Wie lange braucht sie dazu, etc. Je detaillierte, Du es uns beschreibst, desto genauer wird unser Bild und desto besser können wir Dir dann weiterhelfen.

    LG,

    Ann.
     
  7. Ziegenmama

    Ziegenmama Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    funktoiniert nicht so wirklich

    Hi Lily, tja meine bisherigen Versuche bringen nicht wirkloich etwas. Das Schälchen hab ich angebracht + lege dort auch immer was rein. Ja, so nach ca. 2-5min. je nach dem also immer unterschiedlich holt sie sich das dann auch. Aber was bringt mir das nun? sobald ich mit der hand reingehe um ihr futter zu geben ist die große panik wieder da! habe auch vesucht mal das leckerschälchen in den käfig zu halten - genau dasselbe die absolute panik. ich glaube das wird bei dem tier nie was. Was soll ich nur tun????
     
  8. Eilika

    Eilika Guest

    Heyho, aufgeben gibt's hier nicht! Und spontane Wunder werden zwar häufig herbeigeredet, sind aber pure erfindung. Hab eín wenig Geduld.
    Das ist doch schonmal ein Fortschritt. Du musst dich jetzt entscheiden, ob du den Click setzen willst, wenn du das Leckerlie in das Schälchen gibst oder kurz bevor sie zupickt. Das alles fällt noch unter das Konditionieren.
    Danach kannst du beispielsweise c/t, wenn sie ruhig bleibt, wenn du dich näherst.
    Aber in erster Linie etwas mehr Geduld bitte, ihr müsst erst euren Rhythmus finden.
    Schönes WE,
    Eilika
     
  9. Ziegenmama

    Ziegenmama Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Eilika danke für deine Antwort. Also ich klicke (allerdings mit nem Kuli) immer dann wenn ich das lecker rein lege! Es dauert ca. wenn ich mich entferne ca. 0,5 min. bis sie hin geht, sie nimmt selbst normales körnerfutter gerne auf! aber meistens schnippsel ich apfelstücke miniklein rein! Sie kommt nur dann wenn ich weg gehe und mir ist jetzt sehr oft aufgefallen das sie immer wieder schaut ob ich was neues in den napf reingelegt habe auch wenn nichts drin ist! dann guckt sie sparsam und geht wieder!Ist das ein gutes Zeichen das sie immer wieder nach schaut?was ich noch nicht so ganz verstanden habe ist, was passiert bei dem Vogel denn durch dieses Leckerli in den napf legen genau?wie ist der zusammenhang dazu das sie panisch auf meine hand reagiert?
     
  10. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Genau, also noch ein mal im Chorus: "geduuuhuuuld""" ;)

    Zuerst hat sie 2-5 min gebraucht, um an das Leckerli zu gehen und jetzt 0,5 min. Das ist doch schon eine massive Steigerung!

    Und sie guckt schon nach dem Napf - sie kapiert, dass da was vor sich geht.

    So, jetzt beschreib uns bitte Mal wie weit Du von dem Napf weggehst.

    Du clickst, legst Leckerli rein, und dann was? Bist Du noch im gleichen Zimmer? Nebenruam? Tür auf, Tür zu? Oder im gleichen Zimmer 5m Abstand, oder 2? Wir brauchen Details!!!

    Also, bitte durchhalten. Du fängst an kleine Fortschritte zu bekommen. Der Anfang ist halt das Schwerste. Es wird zunehmend leichter. Das wirst Du sehen!

    LG,

    Ann.
     
  11. Ziegenmama

    Ziegenmama Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Lily, da bin ich schon mit der Antwort! Also, ich lege Lecker in das Näpfchen, mache klick und gehe dann so ca. 1,5-2m weg bin noch im selben Raum das heißt sie sieht mich + ich sehe sie ! Gerade habe ich es auch gemacht + sie ist noch nicht gucken gegangen ist ca. 5min. her, also es ist nicht immer so das sie sofort wenn ich weg bin hinrennt!Sie ist glaube ich etwas eigensinnig unsere kleine Sally!Kannst du mit diesen Infos etwas anfangen? ich hoffe sie hört den Kuliklick überhaupt.
     
  12. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    das war ja schnell.

    Bitte erst click, dann Leckerli! Der Click muss für sie ´zum Signal werden, dass das Leckerli kommt.

    Auch Vögel haben unterschiedliche Tagesformen. Clickst Du denn immer zur gleichen Zeit (also idealerweise immer vor dem Füttern, damit sie noch ein bisschen hungrig ist?)

    1-2m Entfernung ist für einen scheuen Vogel schon ganz ausgezeichnet.

    Was noch hilft ist, wenn Du sie nciht anstarrst, sondern,w enn Du sie überhaupt anschaust, dann mit geneigtem Kopf und häufig blinkenden Augen. Das direkte Anstarren machen Raubtiere, trägt also nicht unbedingt zur Entspannung des Vogels bei.

    LG,

    Ann.
     
  13. Ziegenmama

    Ziegenmama Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Oh, das habe ich mir wohl falsch herum eingeprägt. Okay ioch werde erst clicken dann geben. Ich mache das nicht zu bestimmten zeiten da ich nie zu bestimmten zeiten daheim bin. So wie ich gerade zeit habe! Ist das schlecht so? Aber ich verstehe den Zusammenhang noch nicht dazwischen das ich das schälchen mit lecker nutze und das sie panische angst hat wenn man in den käfig geht. wie kann sich das denn dadurch ändern?
     
  14. #13 Ann Castro, 20. Dezember 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Dezember 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das dauert einfach.

    Das Schälchen gibt Dir die Möglichkeit ihr überhaupt ein Leckerli zu geben und somit den Clicker zu konditionieren. Dies wiederum gibt Dir die Möglichkeit sie zu trainieren, ohne dass Du direkt an sie ranmusst. Unter Training ist hier durchaus auch Zähmen zu verstehen.

    Mit dem Schälchen funktioniert es so, dass sie wissen, dass wenn es click gemacht hat, ein Leckerli ins Schälchen kommt.

    Wenn das mal richtig sitzt (Du musst jetzt also mit dem Konditionieren, noch mal von vorne und dieses Mal richtig herum - erst click, dann Leckerli, anfangen), kannst Du mit dem Click gewünschte Verhaltensweisen belohnen. Z.B. könntest Du damit anfangen, dass Du sie jedesmal clickst, wenn sie Dich anschaut.

    Dann könntest Du sie clicken, wenn sie mal zufällig einen kleinen Schritt in Deine Richtung macht. Die verhaltensweisen, die geclickt werden, werden mit der Zeit immer häufiger, denn sie lohnen sich ja für das Tier.

    Damit es sich aber für das Tier lohnt, musst Du mit dem Lieblingsleckerli arbetien, dass sie sonst nie bekommt. Also einfach irgendwelche Körner zu nehmen wird nicht funktioneiren. Denn die bekommt sie sonst auch.

    DAS IST SEHR SEHR WICHTIG!!! LIEBLINGSLECKERLI GIBT ES NUR BEIM TRAINING UND ES MUSS DAS OBERLEIBLINGSLECKERLI SEIN.

    Das hast Du mittlerweile ausgetestet, nehme ich an? SO wie Du schreibst, hört es sich ein bisschen so an, als ob Du halt irgendwas nimmst, aber gar nciht ausprobiert hat, was sie am leibsten frisst. Stell Dir vor Du isst Kartoffeln, aber für Schokoladeneis bist Du bereit zu Morden - was wäre wohl die bessere Belohnung, um Dich dazu zu bringen etwas zu tun???

    So und jetzt stell Dir vor, es ist Abends und Du hättest gerade ein fünfgängiges Menü gegessen und könntest nicht mehr Piep sagen und willst eigentlich nur noch ins Bett rollen. Und dann bietet Dir jemand Schokoladeneis an.

    Und jetzt stell Dir vor, Du hättest seit dem Frühstück nichts mehr gegessen und bekommst Schokoladeneis.....

    Dies sollte verdeutlichen, wie wichtig der Zeitpunkt (wir reden hier nicht von Uhrzeit, sondern ob vor oder nach dem Essen) und die Art der Belohnung ist.

    Das muss sitzen!!!

    Erst dann können wir Nähe mit ihr trainieren, indem wir sie einfach Millimeterweise an Deine Nähe gewöhnen. Es macht mir ein wenig Sorgen, dass Du so ungeduldig bist. Du kannst den Vogel damit sehr schenll überfordern, und dabie sogar noch möglicherweise Abwehrverhalten belohnen. Du musst wirklich mit sehr viel Geduld agieren, damit es gut funktioniert.

    LG,

    Ann.
     
  15. Ziegenmama

    Ziegenmama Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ja bin leider von natur aus nicht so ein geduldiger mensch. Bin das von den ziegen auch nicht gewöhnt das sie scheu sind. wie gesagt alle anderen saßen nach ein paar tagen auf meiner hand.
    Also sie isst supergerne aufzuchtfutter und apfel. aber aufzuchtfutter kann man so schwer in kleine portionen aufteilen geschweige denn es so superschnell nach dem click ins näpfchen tun. also du meinst ich solle mir immer dieselbe zeit zum üben aussuchen und zwar am besten vor dem essen geben?
     
  16. D@niel

    D@niel Guest

    Wilkommen im Klub der Ungeduldigen!:D

    Es gibt bei allen Papageien und Sittichen verschiedene Charaktersorten. Zum Beispiel ist die eine Ziege superzahm und sie nervt schon (keine Handaufzucht, sondern Naturbrut!).
    Die andere kriegt einen Herzkollaps wenn sie Menschen sieht.

    Immer vor dem Essen clickern, warum sollen sie noch fressen wenn sie pappsatt sind? Würd ich auch nicht machen...:D
    So leichthungrig sollen sie schon sein.

    Ich war mal so schlau und hab meinen Wellis nach dem fressen das Futter geklaut (für 3 Stunden)...das war ein Chaos!
    Futternäpfe gesucht, Futterneid, Gekloppe, Gier, Desinteressiert...alles nachzulesenn unter: ''Meine Fortschritte beim Clickertraining'', wo ich schon aufhören wollte.
    Nie mehr Futter klauen...nee. Hab gelernt.:D 0l
     
  17. Ziegenmama

    Ziegenmama Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Naja dann bin ich wenigstens nicht die einzige die ungedukdig ist. Aber jetzt gerade fand ich hat sie sich total ungewöhnlich verhalten. sie war am schlafen, schreckte auf einmal (das hat sie öfter mal) während des schlafs hoch und folg im käfig umher und ging dann sofort zum leckerlinapf guckte ob was drin ist - war nicht und dann folg sie weiter und ging wieder schlafen. das sie nachts öfter aufschreckt ohne grund, ich glaube da ist ein zusammenhang zu ihrer panik!
     
  18. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Ja ich glaube durch das Clickertraining haben wir alle selbst Geduld gelernt. Insofern kann man sich wirklcih fragen, ob man primär das Tier trainiert, oder sich selbst?

    Wg aufschrecken - wovor könnte sie denn Angst haben? Ist da evtl ein Licht, oder Schatten, oder etwas das sich bewegt? Zweig vor dem Fenster, Vorhang, Mobile, o.ä.? Das würde ich mal beobachten und versuchen herauszufinden - diese ständige panik tut ihr ja sicherlich nicht gut.

    wg Zeitpunkt: Genau: Immer vor dem Essen, Uhrzeit ist egal.

    LG,

    Ann.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Ziegenmama

    Ziegenmama Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Fortschritte

    Frohe Weihnachten wünsche ich Euch allen!!! Ich hoffe Ihr wurdet reichlich beschenkt!

    Ich wollte euch nur schnell mitteilen, dass unsere Sally und ich Fortschritte machen: Ich habe nun doch einen Weg gefunden, Aufzuchtfutter(weil sie das am liebsten mag) in den Napf zu legen! Seit gestern isst sie es auch von meinem Finger und vom Löffel UND ich darf bei geöffnetem Törchen sogar den Löffel in den Käfig halten und egal wo ich ihn hin halte sie kommt dorthin gerast-aber sofort! Sie sieht das Leckerli und kommt mir auf der Stange schon entgegen! Nur wenn ich in nden Käfig greife um essen zu geben ist sie noch immer genauso panisch wie vorher! ABer ich bin schon sehr stolz auf Sally und mich!!!!
     
  21. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Whooohooohoooo!!!!! Das ist ja klasse!!!! Super,d ass Du den Durchbruch geschafft hast, und natürlcih großes Lob and die kleine MAus, die Ihre Angst überwindet auch.

    Hast Du gleichzeitig den Clicker konditioniert? Wenn nicht, kannst Du damit anfangen, wenn ja, dann könntest Du jetzt versuchen vorsichtig den Targetstick einzuführen.

    Liebe Grüße und dicke Glückwünsche,

    Ann.
     
Thema:

Scheue Henne

Die Seite wird geladen...

Scheue Henne - Ähnliche Themen

  1. Eine Henne und zwei Hähne?

    Eine Henne und zwei Hähne?: Hallo zusammen, ich habe eine Henne, die ich im Frühjahr zur Brut ansetzen möchte. Kann ich ,wenn die ersten Jungen ausgeflogen sind, den Hahn und...
  2. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  3. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  4. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  5. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...