schiefer Schnabel

Diskutiere schiefer Schnabel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Liebe Vogelfreunde, Mir scheint, dass der Schnabel meiner Taube mit der Zeit immer schiefer wird und vor ca. einem Monat ist mir so...

  1. #1 Katrinysalvador, 5. November 2005
    Katrinysalvador

    Katrinysalvador Guest

    Hallo Liebe Vogelfreunde,


    Mir scheint, dass der Schnabel meiner Taube mit der Zeit immer schiefer wird und vor ca. einem Monat ist mir so etwas nicht aufgefallen.

    Meine Frage:
    Wächst so ein Schnabel?
    Muss man den abfeilen, oder so?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Liebe Grüβe von Katrin und ihrer kleinen Taube aus Spanien.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Katrin,

    ein Schnabel wächst natürlich, wird aber nicht überlang, weil der auf natürliche Weise wieder abgenutzt wird, wenn nicht Schnabelfehlstellungen vorliegen, ob erworben oder angeboren, dann klappt, dass mit dem Abnutzen ja nicht mehr.

    Wenn bei deiner Taube der Schnabel schief wächst, ist bestimmt der Oberschnabel, denke ich, dann könnte die Ursache z.B. von traumatischer Art sein, möglich, dass die Wachstumszone verletzt wurde und der Schnabel deshalb schief wächst, ist aber auch denkbar, dass ein Parasitenbefall vorliegt, da verhornt der Schnabel oft ungleichmäßig, da würde es mich nicht wundern, wenn das Ganze auch schief wird.

    Ansonsten gibts für übermäßig langen Schnabelwachstum, auch noch andere Ursachen, eine Leberkrankheit z.B..

    Ist der Schnabel zu lang, sollte er gekürzt werden, sonst gibt es früher oder später Probleme mit der Futteraufnahme. Wenn der Schnabel arg schief ist, ist wohl abschleifen besser, als abschneiden.

    Lass mal beim Tierarzt die Ursache abklären und entsprechend behandeln.
     
  4. #3 Katrinysalvador, 5. November 2005
    Katrinysalvador

    Katrinysalvador Guest

    Hallo Mary,

    das ist ja interesant, was du mir da schreibst.

    Vor ca. zwei Wochen hat meine Taube aus dem Mund geblutet und ich hatte beobachtet, dass sie vorher eine Warze oder Beule oder so auf dem Schnabel hatte, die, als sie plötzlich zu bluten anfing (sehr heftig) nicht mehr vorhanden war. Von dem Moment an blutete sie jeden Tag eine Woche lang, aber die Blutmenge wurde immer weniger. Man sah keine Verletzung. Mit der Zeit ist diese komische Warze wieder gewachsen. Sie sitzt zwischen in der Nähe des Nasenloches.

    Du hast völlig richtig getippt, dass es sich um den Oberschnabel handelt. Vor zwei Wochen noch, da sah es so aus, als ob ihr ein Stückchen vom Oberschnabel fehlt, aber jetzt sieht man das nicht mehr und man kann sehen wie die beiden äusseren Enden vom Schnabel aneinander vorbei wachsen.

    Kann ich die Spitze vom Schnabel abfeilen? Meine Taube nutzt ihren Schnabel nicht ab. Sie wohnt ja bei mir in der Wohnung und nicht draussen.
    Kann es sich auch um eine Krankheit handeln? Nachste Woche wollten wir zum TA zur Kontrolluntersuchung, dann könnte ich ihn darauf ansprechen, aber es ist besser, wenn ich vorher weis, was es für Vogelschnabelkrankheiten gibt.

    Viele liebe Grüsse von Katrin und der kleinen Taube und vielen Dank für deine Antwort.
     
  5. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Katrin,

    das mit der Warze hört sich ja nicht so gut an, entweder ist es tatsächlich eine richtige Warze, oder eben doch eine so art Wucherung, die evtl. verschiedene infektiöse Ursachen hat und wenns in der Nähe des Nasenlochs ist, ist das Ding ja nicht weit von der Wachstumszone, könnte dann evtl. das schiefe Wachstum erklären. Ein Welli von mir, hatte eine Art von Pickel, Warze neben dem Schnabel, ursprünglich eine traumatische Ursache, die dann angefangen hat zu wuchern, das Ding wurde entfernt und desinfiziert und kam nicht wieder, echte Warzen wird man sicher schwer bis gar nicht los, glaube ich.



    Die genaue Ursache weiß ich nicht, ich kann ja auch nur spekulieren, dass Eine muß mit dem Anderen nichts zu tun haben, kann aber, der Tierarzt kann die Ursache genau abklären.

    Da du ja sowieso, finde ich ja gut, zum Tierarzt gehst, würde ich das Schnabelkürzen dem Tierarzt überlassen, ansonsten ich wüsste ja nicht, mit was du den Schnabel selber abfeilen willst, der Tierarzt hat, da ein spezielles Gerät und ist geübt und bei ihm geht das auch fix.

    Auf keinen Fall, versuche selber was Abzuschneiden, der Schnabel hat Nerven und Blutgefäße, geht da was schief, kanns bluten ohne Ende und Schmerzen fügt man dem Vogel auch zu.
     
  6. #5 Katrinysalvador, 5. November 2005
    Katrinysalvador

    Katrinysalvador Guest

    Vielen Dank Mary!!!

    Jetzt kann ich den TA-Besuch viel viel besser planen. Mein TA ist leider kein Vogelspezialist, aber sehr bemüht.

    Viele Grüsse von Katrin u. der Kleinen
     
Thema: schiefer Schnabel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Taube schiefer schnabel

Die Seite wird geladen...

schiefer Schnabel - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Nach der Mauser rosa Schnabel

    Nach der Mauser rosa Schnabel: Hallo, nachdem wir in diesem Jahr wirklich viel Pech hatten mit unseren Federfröschen bereiten uns die letzten 3 Küken noch Kopfzerbrechen. AV...
  4. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  5. Schnabel - mit Parasiten?

    Schnabel - mit Parasiten?: Hallo zusammen, unser Pauli (Graupapagei, ca. 1 Jahr alt) reibt sich für meine Begriffe ungewöhnlich oft den Schnabel. Er macht das natürlich...