Schilfsamen füttern?

Diskutiere Schilfsamen füttern? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo :) Mag vielleicht weit hergeholt sein - aber als ich heute draußen unterwegs Schilf an viel Schilf vorbei kam, habe ich mich gefragt, hat...

  1. #1 Tinker_Bell, 3. Dezember 2012
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    Mag vielleicht weit hergeholt sein - aber als ich heute draußen unterwegs Schilf an viel Schilf vorbei kam, habe ich mich gefragt, hat schon mal jemand seinen Wellis ein paar Büschel Schilfsamen angeboten? Mögen sie das/nicht/ist ungenießbar?
    An und für sich gehört Schilf ja zu den Süßgräsern, ebenso wie die ganzen Gräser, die wir im Sommer draußen für unsere Wellensittiche sammeln...
    Deswegen dacht ich "warum nicht"?
    Anderseits kenn ich nur eine heimische Vogelart, die das Zeug von sich aus fressen :idee:

    Also, gibts Erfahrungsberichte?:D

    Ich mein, mal abgesehen davon, dass man sich die ganze Wohnung einsamen würde xD

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, ich weiss zwar jetzt nicht genau, was Du mit "Schilf" meinst (es gibt nicht DAS Schilf), aber ich vermute sehr: dürfen ja, wollen nein. Jedenfalls jetzt nicht. Meine zumindest fressen keine trockenen Grassamenstände, nur möglichst frische (auch wenn das kurios sein mag, denn das Wellensittichfutter besteht ja auch nur aus trockenen Samen von Süssgräsern...). Aber probiere es ruhig aus, vielleicht mögen sie es ja auch zum Zerfleddern.
    Viele Grüße,
    Saja
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich gehe mal davon aus, dass Phragmites australis gemeint ist.
    Natürlich kann man dessen Samen verfüttern. Aber: Ein Samen wiegt nur etwas über 100µg. Man braucht also fast 10 000 davon für ein Gramm. Sprich: die sind so winzig, dass die Vögel sie wahrscheinlich nicht anrühren werden
     
  5. #4 Tinker_Bell, 4. Dezember 2012
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Jab, ich meinte das SchilfROHR, also die Art, DAS Schilf also... :D
    Also probiert hats noch keiner? Ich dachte es sowieso eher als Beschäftigungsmöglichkeit anzubieten als zum Sattwerden, weil die Samen ja wirklich winzig sind.
    Ich probier's mal :D Und werde einfach nicht überrascht sein, wenn sie es links liegen lassen...

    Danke für Eure Meinungen! :)

    LG
     
  6. #5 wellisinedelhof, 4. Dezember 2012
    wellisinedelhof

    wellisinedelhof Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    Das Schilf gehöhrt zu den Süßgräsern aber Schilfrohr steht unter Naturschutz und Zierschilf ist giftig. Ich würde jetzt im Winter nichts anbieten da mann jetzt nitx trockenes kriegt. bzw kanns auch gefrorren sein. In schilf halten sich bevorzugt zahlreiche Insekten auf wegen der feuchten Umgebung.

    liebe Grüße
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau

    Seit wann denn das? Es ist ein häufiges Gras und in keiner Verordnung als geschützt gelistet.
    Weder im BNatSchG, noch nach FFH oder EU-VO/CITES und es ist auch nicht Bestandteil der Berner Konvention.
    Was bringt Dich also zu dieser Aussage?

    Und Zierschilf soll giftig sein? Was bitte meinst Du mit Zierschilf? Miscanthus spp? Das ist jedenfalls ungiftig!

    Im übrigen sind die weit nach oben ragenden windexponierten Samenstände gerade im Winter mit seiner trockenen Luft absolut nicht in irgendeiner riskanten Weise feucht oder mit Insekten besiedelt. Es ist halt nur nix nennenswertes drin.
     
  8. #7 wellisinedelhof, 5. Dezember 2012
    wellisinedelhof

    wellisinedelhof Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    hallo tut mir leid aber ich hab grad in einen Artikel im netz gelesen das dort die sogenannte Insekten. Die Schilfgallfliege legt ihre Eier z.B. im Frühsommer in die Blattachseln der Schilfpflanzen. Aus diesen entsteht anstelle eines normalen Blattes eine sogenannte "Schilfzigarre" aus eng aneinanderliegenden, wachstumsgehemmten Blättern. In diesen Schilfzigarren überwintern die Maden und die Fliegen schlüpfen im nächsten Frühjahr.

    und ganz unten steht das

    Schilfröhrichte sind in der Roten Liste der gefährdeten Biotoptypen der Bundesrepublik Deutschland mit der Gefahrdungsstufe 2-3 (stark gefährdet bis gefährdet) verzeichnet .

    quelle: http://www.bfn.de/natursport/info/SportinfoPHP/infosanzeigen.php?z=Lebensraum&code=f111&lang=de

    sorry da bin ich dann einer falschen Quelle aufgessen.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi,

    die genannte Fliege hat mit den Ähren nix am Hut und die Einstufung von Biotoptypen hat natürlich nichts mit der Einstufung einzelner Taxa zu tun.
    Natürlich sind Schilfröhrichte im Schwinden begriffen, nicht jedoch das Schilfrohr.
    Hast Du halt missverstanden.
     
  11. #9 Tinker_Bell, 5. Dezember 2012
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Also dort wo ich wohne ist richtig viel Schilf und die darin rumhopsenden Meisen haben sicher kein Problem damit, wenn ich eine Ähre mitnehm :D
    Schilfzigarren kenn ich, aber das ist ja im Stängel, nicht oben in der Blüte =)
    Aber danke, dass Ihr Euch sorgt :)

    LG
     
Thema: Schilfsamen füttern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schilfsamen

    ,
  2. schilf für wellensittiche

    ,
  3. wellis schilf