Schlaf, Futter und Verhalten?

Diskutiere Schlaf, Futter und Verhalten? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Leut, ich brauch mal wieder input, zu drei verschiedenen Sachen. Schlaf: Normalerweise 10-12 Stunden. Das schaffen meine im Winter...

  1. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leut,
    ich brauch mal wieder input, zu drei verschiedenen Sachen.

    Schlaf: Normalerweise 10-12 Stunden.
    Das schaffen meine im Winter locker, zur Zeit überhaupt nicht. Morgend´s sind sie ab ca. 5.30 Uhr wach und Ruhe ist am Abend etwa 21.15 Uhr.
    Sie haben tagsüber kleine Ruhephasen, aber ansonsten :+party: Spielen, fliegen, klettern, toben, baden schreddern, stänkern, die sind total agil.
    Liegt das nur am Wetter?
    Wie handhabt ihr das? Dunkelt ihr die Räume ab?
    Wie ist das bei Tieren in Aussenvolie´s? Wann gehen die schlafen?

    Futter: So etwa 1x im Monat futtert meine Bande recht wenig oder auch mal garnicht´s. Meisten´s am Abend wenn es Körner gibt, fressen sie einfach nicht.
    Die Gewichte sind ok, auch gibt es keine besonderen Vorkommnisse.
    Momentan habe ich dieses aber jede Woche einmal. Es gibt auch Tage, wo sie wenig Obst fressen.
    Sorgen mach ich mir darum eigentlich nicht. Aber wem geht es genauso?
    Kann es sein, dass sie eine eigene Gewichtskontrolle haben :D
    Wen der Körper alles notwendige hat, braucht er eben nicht´s?

    Verhalten: Merkt man am Verhalten ob sie geschlechtsreif werden, bzw. wie kündigt sich so etwas an?
    Oft hab ich schon gelesen, dass HZ früher reif werden. Es muss ja nicht immer am balzen zu sehen sein. Mein Großer balzt garnicht obwohl er reif ist.
    Kann man es vom imponieren ableiten? Kiko hat seit kurzem Anwandlungen, die kenn ich von ihm nicht.
    Dazu vlt. noch an die Gruppenhalter. Wie ist das Verhalten in der Gruppe, wenn ein junger Hahn reif wird? Meine Bande kommt mittlerweile recht gut zusammen aus. Muss ich mit heftigen Angriffen rechnen, wenn Kiko so weit ist?

    Ich würde mich freuen, wenn ihr euch zahlreich beteiligt :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 19. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sylvia,

    ich denke, dass liegt wirklich am schönen Wetter/ bzw. an den nun länger hellen Tagen im Frühjahr und Sommer. Da kommt schnell mal Frühlingsfeeling auf, sodass die Geier munterer erscheinen und wenn es länger hell ist nutzen die Vögel das auch von sich aus aus und sind länger aktiv :D.

    Meine sind derzeit auch schon früher und abends entsprechend auch länger wach. Bei uns im Vogelzimmer lass ich einfach die natürliche Dämmerung wirken und dementsprechend passen sich meine Papageien mit ihren Aktivitäten auch automatisch der Dauer der "Naturbeleuchtung" an.

    Extra früher abdunkeln halte ich für nicht nötig, wenn die Vögel in einem separaten Raum untergebracht sind oder in einer Außenvoliere hausen. Die Natur regelt dass dann schon von allein :zwinker:.

    Nur wenn sie im Wohnzimmer stehen würden, wo zusätzlich auch nach der Dämmerung noch beleuchtet wird, wäre es besser, das Licht runterzufahren, damit die Vögel bei Bedarf auch schlafen können und nicht unendlich lang im Hellen sitzen müssen :zwinker:.

    Eine Gewichtskontrolle in dem Sinn haben sie vermutlich eher weniger :D.
    Aber auch bei unseren Vögeln ist es so, dass es Tage gibt, an denen doch etwas mehr oder weniger von dem einen oder anderen angebotenen Futter genommen wird. Wir Menschen haben ja auch nicht jeden Tag gleich viel Hunger und essen mal von dem einen mehr als von dem anderen, vielleicht ist es bei den Grauen einfach ähnlich. Solange das Gewicht konstant bleibt, besteht auch kein Grund zur Sorge.
    Ich denke schon, auch durch aufkommendes Imponiergehabe kann sich die Geschlechtsreife bemerkbar machen. Vogelmann möchte Vogelfrau ja gefallen und zeigen, was er doch für ein toller Kerl ist :).

    Schwer zu sagen. Theoretisch kann es schon sein, dass es unruhiger in der Truppe wird, wenn eins der Tiere zusätzlich geschlechtsreif wird, muss aber nicht unbedingt so sein, ist halt auch zum Teil charakterabhängig..

    Gerade zur Brutzeit möchten die einzelnen Paare evtl. ein Revier für sich abgrenzen, was dann schon mal etwas Zoff geben könnte. Dann verteidigen die Hähne auch schon mal ihre Henne gegen andere Mitbewohner.
    Je mehr Platz dann für die Gruppe insgesammt zum Ausweichen vorhanden ist, um so friedlicher bleibt es meist in der Regel.
     
  4. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Meine leben ja in der AV. Das Schutzhaus, indem sie schlafen hat ein lichtdurchlässiges Dach, daher habe ich keinen Einfluss auf ihre Schlafzeit. Allerdings halten meine beiden einen ausgiebigen Mittagsschlaf und auch einen Spätnachmittagsschlaf. Das tun sie trotz Helligkeit. Sie stecken einfach das Köpfchen hinten ins Gefieder. Ich mache mir da ehrlich gesagt keine Sorgen.
    Meine haben früher auch immer Gas gegeben. Das erste Jahr draußen fing Tyson ab halb 6 an zu spielen und dabei laut zu schreien. Es war nur Action. Dieses Jahr fällt mir aber auf, dass sie (8 und 9 Jahre) langsam ruhiger werden. Fressen tun sie allerdings eigentlich immer. Mir ist so etwas noch nicht aufgefallen. Allerdings sind sie keine Gemüsefreunde :( Körner gehen aber immer.

    Bis letztes Jahr gab es bei mir massive Revierkämpfe seitens Küki. Ich durfte nicht mehr in die AV. Tyson war immer lieb, doch Küki hat mich immer verjagt. Mittlerweilen hat das aber nachgelassen. Schade, dass ich so viel Geld in die AV gesteckt habe, um alles von außen zu machen und es jetzt eigentlich nicht bräuchte;) Naja, so ist das halt.

    Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte
     
  5. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön euch beiden für die Antworten :blume:

    Die natürliche Dämmerung find ich auch besser. Im Winter ist es manchmal problematisch, wenn sie im dunkeln einen Platzwechsel machen.
    Heute Morgen kam der erste Pieps um 5.10 Uhr. Sie ruhen aber auch über den Tag verteilt und gut erzogen wie sie sind, halten sie Mittagsruhe :D

    Vom Revierverhalten her geht es ganz gut. Da Kiko in der Rangordnung immer noch ganz unten steht, muss er sich an Rambo´s Regeln halten.
    Seit kurzem ist es halt so, dass Kiko mir gegenüber imponiert. Damit hab ich kein Problem, ich hoff ja das er selbstbewusster wird. Er überschreitet immer mal wieder seine Grenzen und dann muss ich ihn halb beschützen.
    Kommt dieses imponieren jetzt nur durch seine Henne? Bisher sind sie nur vergesellschaftet. Oder wird er geschlechtsreif? Er ist aber erst 2 Jahre und 3 Monate alt.
    Auf jeden Fall ist Polly, für Kiko genau richtig gewesen.
    Ich bin gespannt wie es ist, wenn die Hennen geschlechtsreif sind.

    Gerne dürfen auch andere ihre Erfahrungen schildern, bitte bitte
     
  6. #5 Regina1983, 23. Mai 2009
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Die Grauen kommen ja von Afrika, und dort ist 12 Stunden wach und 12 Stunden dunkel. Deswegen halte ich das hier auch so. Sie kommen in einen abgedunkelten Raum in einen kleinen Kaefig und bleiben da ihre 12 Stunden drin. Man sieht auch wenn es ihre Bettgehzeit ist, dass sie dann total muede gucken und immer "schlaft schoen" sagen. Sie wollen dann rein und nicht in der Aussenvoliere bleiben, weil sie das so gewoehnt sind dass sie oben im dunkeln schlafen.

    Liebe Gruesse,
    Regina
     
  7. #6 CocoRico, 23. Mai 2009
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sylvia,

    bei meinen Papageien gibt es keinen 12-Stunden-Takt, da es schon alleine aus beruflichen Gründen bei mir nicht geht.

    Meine Papageien habe ich auch nie abgedunkelt, weil ich einfach auch feststellen konnte, dass sie am Tage dösen und auch da in den Tiefschlaf kommen. Gerade bei Kalle und Bibo, also den grünen Kongos, kann ich das sehr gut beobachten.

    Aber auch die grauen Kongos machen dies so.

    Am WE sieht deren Tagesablauf auch total anders aus als unter der Woche und dennoch habe ich nicht das Gefühl, dass sie darunter leiden.

    Was die Thematik fressen anbelangt, kann ich auch bestätigen, dass es Tage gibt, da rühren sie z.B. das Körnerfutter sogut wie garnicht an, dann gibt es Tage, da verschlingen sie es. Ich denke, dass es teilweise mit dem Wetter zusammenhängt als auch von deren Spieltrieb. Je agiler sie sind, desto mehr fressen sie.

    Und wie Manu schon geschrieben hat, solange sich deren Körpergewicht nicht wesentlich ändert, ist die Welt in Ordnung.

    Ich musste schmunzeln als ich das mit dem Balzalter gelesen habe. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich bei den ersten Balzverhalten eine absolute Veränderung meiner Lisa feststellen konnte. Du weisst ja, dass Lisa ein Hahn war und sie wurde damals schon "aggressiv" und hat meine Küche als ihr und Cocos Revier auserkoren gehabt. Die beiden turtelten heftig auf meinen Küchenschränken und sobald ich oder auch Michael in die Küche gegangen sind, weil wir ja auch mal Hunger oder Durst hatten, wurden wir sofort von Lisa stürmisch angeflogen, sodass wir schon bald die Flucht vor ihr ergriffen haben. War die Balzphase vorbei, da war Lisa wieder die, die wir kannten, ein verschmuster Graupapagei. Bei Coco konnte ich nie eine Veränderung feststellen.

    Zum Gruppenverhalten: Kalle ist eine kleine frühreife Lady und mir gegenüber zeigt sie nun auch, dass sie nun die Starke ist. Sie balzt nun vermehrt den Bibo an, der das ganze auch genießen tut.

    In der Gruppe selbst hat es hierzu aber keinerlei Veränderungen gegeben. Kann aber auch sein, dass es hier bei jedem einzelnen Papagei und wie sie zuvor untereinander ausgekommen sind, Zusammenhänge gibt.

    Die Ausweichmöglichkeiten sollten halt gegeben sein, aber als Halter einer Gruppe setze ich das einfach voraus und bei dir ist das ja auch der Fall.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Schlaf, Futter und Verhalten?

Die Seite wird geladen...

Schlaf, Futter und Verhalten? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Wo schlafen spechte

    Wo schlafen spechte: heute morgen kaum hell, schaue ich auf meinen fettkuchen da dort so ab 8 uhr meisen und spechte kommen... der fettkuchen ist an einem alten...
  3. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  4. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  5. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...