Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen)

Diskutiere Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Ok, ueberzeugt.. Kein rosmarin. Mal auf den markt gehen und geeignete kraeuter suchen. Leias schnabel sieht langsam aber sicher besser aus....

  1. #201 parrotman, 9. Juli 2016
    parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Ok, ueberzeugt.. Kein rosmarin. Mal auf den markt gehen und geeignete kraeuter suchen.

    Leias schnabel sieht langsam aber sicher besser aus. Calcium und vitamine :-)
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #202 Christian, 9. Juli 2016
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ist sicherer, wobei geringe Mengen wahrscheinlich unbedenklich sind. Du kannst dazu auch mal im Krankheiten-Forum einen Thread aufmachen.

    Oder ungedüngte Erde besorgen und Körnerfutter aussäen ... ist gesund, macht den Geiern tierisch Spaß ... und gibt eine Riesensauerei :D

    Und kein metallisches Spielzeug mehr.
     
  4. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Einverstanden... Koernerfutter pflanzen, das machen wir auf jeden Fall. :zustimm:

    Was auch noch interessant sein koennte: ein Holunderbaum. Da sie diese getrockneten Holunderbeeren moegen.
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich kann mich entsinnen, dass da bestimmte Pflanzenteile giftig sind ... wird auch in der zuvor genannten Datenbank gefunden.
     
  6. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    ich habe vorhin auch danach geschaut; da ist die gesamte Pflanze "schwach-giftig", auch die Eberesche... Die Frage ist nur, wieviel man davon verfüttern darf, schließlich findet man Holunder und Eberesche oft im Vogelfutterangebot.

    Zufällig bin ich dort auch auf eine Liste für Vögel giftiger Pflanzen gestoßen: CPT: CliniPharm/CliniTox. Kommt mir aber verdächtig kurz vor...
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hinsichtlich Holunder und Eberesche frag vielleicht mal im Krankheiten-Forum.
     
  8. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Sooo... einige Zeit ist verstrichen und wir haben nun ein neues Heim, Umzug ist Ende naechsten Monat.

    Das Haus liegt mitten im Yanminshan Nationalpark, noerdlich von Taipei und ist somit ruhig gelegen - gut fuer die Geier. Wir planen folgendes Setup fuer die beiden:

    Das Vogelzimmer innen zum schlafen, Wetterunterschlupf etc. mit Fenster auf die Veranda. Diese wollen wir zur Voliere umfunktionieren indem wir die Seiten abgittern (das Teil ist schon ueberdacht). Die Voliere kann dann theoretisch bis zu dem Baum, entlang der weissen Mauer, weitergezogen werden. Das fenster soll dann meist offen sein, damit sie rein und rausfliegen koennen. Weiter liesse sich das Gebiet in einen zweiten Garten nach hinten ausweiten.

    Was meint ihr?Uebersehen wir da was?

    Den Anhang 20160925_150628 (1).jpg betrachten Den Anhang 20160925_150538.jpg betrachten
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Glückwunsch, scheint ein nettes Domizil zu sein.

    Schwer einzuschätzen anhand zweier Fotos. Aber Ihr könnt ja step-by-step vorgehen, indem Ihr z.B. mit dem Terrassenbereich anfangt und später in den Gartenbereich ausbaut, wo der Steinboden vielleicht suboptimal wäre ... Rasen wäre vielleicht besser. Aber immer hübsch der Reihe nach ;) Der Wohnbereich soll schließlich auch nett werden, oder?
     
  10. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Thanks Christian, ja das Teil schaut gut aus - soweit wir das nach 1 Stunde "Inspektion" beurteilen koennen.

    Naja, wir starten einen Monat for Einzug mit dem Bau des Vogelbereichs. Dann brauchen wir das alte Vogelzimmer nicht abzubauen und das neue steht schon. Steinboden ist nicht ideal aber gut zu reinigen :freude: wir werden da aber auch Rasen in Kaesten / Toepfen pflanzen (wie Du mal vorgeschlagen hattest, aus Trockenfuttersamen und einen Baum (ohne Blaetter) reinstellen.

    Kurz: wird sicher ein interessanteres (geeigneteres) Zuhause fuer die beiden als jetzt, Bedenken habe ich lediglich dass sie die "Fensterbruecke" zwischen drinnen und draussen nicht nutzen.

    Aber Du hast schon Recht: wir starten erstmal mit dem hinteren Bereich und schauen dann wie wir das Ding erweitern koennen...
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Was sie Steinplatten angeht ... die glatten Fliesenplatten der Terrasse sind sicher easy zu reinigen, die groben Steine um den Pool aber wohl weniger, zumal feuchter Kot da einziehen kann.

    Was die "Fensterbrücke" angeht ... man kann auch über eine reine Außenvoliere nachdenken. Wie sehen denn die kältesten Nachttemperaturen im Jahresverlauf aus?
     
  12. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    naja, der Kaercher wird wohl auch mit den Natursteinplatten fertig - wenn die Voegel drin sind. Reine Aussenvoliere ist wegen der Temperaturen eher unproblematisch. Im "Winter" (zwischen Januar und Maerz) wirds selten unter 15c. Problematisch sind da eher die Typhoons - da muessen die eh rein.
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ok, dann ist ein Innenbereich wohl unverzichtbar ... Hauptsache ein Sturm fegt Euch nicht die Voliere oder sonstwas weg.
     
  14. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Die Gefahr besteht leider. Gestern ist Typhoon Megi ueber Taiwan gefegt, der dritte Sturm den die Geier erleben. Inzwischen koennen sie sogar schlafen wenn's draussen gegen das Dach und Scheiben donnert.

    Trotzdem muessen wir diese Stuerme beim Bau der Voliere beruecksichtigen. Die Gitter an den Rahmen bieten ja kaum Angriffsflaeche und daher sollten die Abgrenzungen kein Problem sein. Alles andere muss natuerlich fest verschraubt sein.
     
  15. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Hallo Zusammen, wollte euch noch ein Update geben:

    Wir haben uns in letzter Minute doch noch fuer ein anderes Haus entschieden: bessere Lage, mehr Platz und fuer die Voegel bessere Voraussetzungen. Mit etwas Verzoegerung ziehen wir nun am 24. Dezember um, wir koennen aber mit dem Bau des Vogelzimmers und Aussenvoliere bereits am 15.Dez beginnen. Es herrscht also Chaos.

    Die Geier haben nun ein eigenes Zimmer mit Schiebetuere direkt in den Garten. Das eigentliche Zimmer ist etwas kleiner als der heutige Wintergarten. Dafuer haben sie draussen dann zusaetzlich mehr Platz (ca. 6m x 8m x 3m). Und weiter gibt es im Haus eine Halle mit 6m Deckenhoehe - da koennen sie auch noch rumzischen wenn sie wollen.

    Die Aussenvoiliere wird von einem contractor gebaut. Wir planen ein Gitter mit ca. 0.5cm Maschen und zusaetzlich ein dichteres solides Mosquito-Netz, zwei Lagen also. Das Bild unten ist nur eine Idee, wir werden das Ding etwas groesser in den Garten ziehen. Boden wird Naturstein sein und teilweise Kisten mit Bioerde, damit wir da das Trockenfutterpflanzen koennen.

    Am meisten Bammel habe ich vor dem Transport: die beiden sitzen zwar weiterhin gerne AUF dem kaefig aber gehen nicht da rein. Han war wurde noch nie ransportiert....hmm. Wir haben einen grossen Van organisiert und die Fahrt dauert ca. 30 Minuten. Dann koennen die direkt in ihr neues Domizil.

    Also Leute: ich melde mich auf jedem Fall mit einem Bericht nach dem Umzug :-)

    Den Anhang Screen Shot 2016-11-14 at 16.26.07.png betrachten
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Na, dann gutes Gelingen.

    Was den Transport angeht, wäre es hilfreich, wenn sie in einem geschlossenen Kasten pennen würden ... wenn sie am Vorabend drin sind, Einstieg zuhalten und in den Transportkäfig umsetzen.
     
  17. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    hmmm, ok... die pennen beide in dem "Erdbeerhaeuschen". Ich sehe aber kein Problem die beiden von Hand in den Kaefig zu setzen, das machen die sicher mit. Was ich halt nicht abschaetzen kann ist wie die reagieren wenn ich das Ding zusperre und transportiere. Hab mir auch schon ueberlegt ob das Erdbeerhaeuschen eine bessere Transportloesung waere.... im Kaefig haben sie halt mehr Platz.
     
  18. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    ... und noch ein Punkt zur Konstruktion: scheibar bekommen wir hier in Taiwan kein Holz welches nicht durch Hitze versiegelt wurde. Hat was mit Desinfektion zu tun... Das Holz ist sonst mit keinen Chemikalien behandelt - ich frage mich nun ob das ok ist wenn die sowas anknabbern? Ist schliesslich etwas verkohlt. Hier ein Bild:

    Den Anhang 9-300x161.jpg betrachten
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Solange keine Chemie ans Holz kam, ist es womöglich unbedenklich ... wo soll das denn zum Einsatz kommen?

    Was den Transport angeht ... bei einer halben Stunde ist Platz wohl weniger wichtig, als auf eine Minimierung der Verletzungsgefahr zu achten ;) Ach ja ... und vergiß nicht die Temperatur ... in diesem "Hüttchen" wird's vielleicht zu warm?
     
  20. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    ok, naja... das Holz zum Bau von unterschiedlichen Dingen: Haeuschen, Buffets mit Futternaepfen, Leitern, Platformen etc. - egal was die fressen alles an.

    Du meinst dass der Transport mit Kaefig evt. Verletzungsgefahr birgt? Die Temperaturen sind momentan ok, ca. 23c. Ich dachte nur dass die das Nest als "safe house" betrachten... nur weiss ich noch nicht wie ich das Ding "verschliessen soll"... :+keinplan
     
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Naja, im Käfig können die u.U. rumflattern falls sie sich erschrecken sollten. Und bei 23° muss man sich wohl keine Gedanken machen, zumal der Transport ja nur kurz ist.

    Bei dem Holz bin ich mir nicht sicher ... was ist das für eine Sorte?
     
Thema: Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlinge schlafgewohnheiten

    ,
  2. content

    ,
  3. voliere wurmfrei machen

    ,
  4. kaktussittiche
Die Seite wird geladen...

Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen) - Ähnliche Themen

  1. Schlafgewohnheiten der Bourkesittiche?

    Schlafgewohnheiten der Bourkesittiche?: Hallo Ihr Lieben, wir haben nun einen Bourki bei uns aufgenommen. Ein süßes Hähnchen, der so schnell wie möglich noch einen Partner bekommen...
  2. schlafgewohnheiten

    schlafgewohnheiten: hallo, wir haben uns dreifarbiege papageiamadinen angeschafft. Sie sind jetzt zusammen mit unseren Goulds u. Mövchen in der Voliere. Wir haben...
  3. Schlafgewohnheiten

    Schlafgewohnheiten: Hallo, ich wollte mal fragen ob eure Sperlinge bestimmte Schlafgewohnheiten haben.... s-nacht Sitzen sie bei euch immer am gleichen Platz?...
  4. Frage zu den Schlafgewohnheiten

    Frage zu den Schlafgewohnheiten: Hallo, mein neuer Pflege-Welli hing erst mindestens eine Viertelstunde unbeweglich von der Käfigdecke, hat sich dann gemächlich gedreht und...
  5. Kanarien mit Megabakteriose (und Beinamputation) in den gesunden Bestand lassen?

    Kanarien mit Megabakteriose (und Beinamputation) in den gesunden Bestand lassen?: Hallo ihr lieben! Ich bin noch völlig fertig.... Heute hat sich eines meiner an Megabakteriose den Fuss gebrochen beim Freiflug, so schlimm,...