Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen)

Diskutiere Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Ja gegen Milben gibt es so ein Spot-On-Präparat ... ein Tröpfchen davon in den Nacken und gut is'. Nähere Infos siehe hier: Grabmilben...

  1. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.212
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    hmmm... thanks Christian. wir sind schon in Kontakt mit dem TA hier aber der ist komplett ausgebucht. Er meint aber aufgrund des Fotos dass dies Milben seien und wir können das Präparat bei ihm abholen.

    Nun stell ich mir auch die Frage wo diese Viecher herkommen. ich reinige alles mit diesem F5 Mittel.. . ist aber trotzdem mehr Jungle als Wohnung hier...
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.212
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Du meinst sicherlich F10 und nicht F5, oder?

    Nun, F10 ist ein mildes Desinfektionsmittel gegen Sporen, Bakterien und Viren, es ist kein Insektizit!

    Poste das Bild mal im Krankheiten-Forum. Wie gesagt, ich hatte einen Han mit ebenso einem Loch nahe der Schnabelwurzel und das war kein Milbenbefall, denn die Löcher, die Milben verursachen sind gewöhnlich kleiner ... vergleich mal mit dem Bird's Online Artikel.

    Sollte sich aber dennoch der Milbenverdacht bestätigen, müssen beide Vögel behandelt werden. Ursache ist die Natur ... es sind halt Insekten ;)

    PS: Gegen Milben empfiehlt sich zur Desinfektion der Voliere eher Baktazol.
     
  5. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    sorry - ja, F10. Mal sehen... meine Frau ist jetzt unterwegs zum TA.

    Ich meine dass das "Loch" auch eher ploetzlich aufgetreten ist, deshalb bin ich zunaechst auf die Schnabelfechtereien als Ursache gestossen. Ansonsten scheint das Gefieder ok zu sein: keine Luecken und glaenzend.
     
  6. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Bactazol.... das gehe ich jetzt suchen.
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.212
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Baktazol hatten wir früher im Einsatz, aber dann durch F10 ersetzt, da meine Frau Asthmatikerin ist und das Baktazol nicht vertragen hat, F10 hingegen schon. Aber bei reiner Innenvolieren-Haltung hat man auch meist kein Ungeziefer.

    Aber wie gesagt ... das Loch bei Han erinnert mich enorm an meinen verstorbenen Hahn und der hatte niemals Milben. Wir hatten daher auch den Verdacht, dass das durch eine Verletzung entstand. Komischerweise wuchs das Loch nicht heraus, wurde aber auch über Jahre hinweg nicht größer. Der TA war da auch ratlos, aber es war ja ungefährlich.
     
  8. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    also auf Fotos die vor ca 10 Tagen gemacht wurden ist davon nichts zu sehen. wäre noch interessant zu wissen wie lange Milben brauchen um eine sichtbare Spur zu hinterlassen...

    ist in der Tat seltsam dass sie stelle bei eurem Hahn damals nicht ausgewachsen ist... Hmmm
     
  9. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    ok... wir haben bessere Aufnahmen gemacht und dem TA gezeigt. Der meint dass dies klar Spuren von Rangeleien sind. Er schlaegt vor dies in einer "OP" zu loesen, die scheinbar nur innerhalb der ersten drei Tage sinnvoll sei. Wenn das nicht absolut lebensnotwendig ist, moechte ich Han diesem Stress nicht aussetzen... zudem: das ist Taiwan hier. Was meinst Du?
     
  10. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Nachtrag: der TA meinte noch dass das Loch wahrscheinlich nicht auswachsen wird, aber in der Regel auch nicht problematisch ist. Das einzige Risiko scheint die Naehe zum Nasenloch zu sein, da sich hier Bakterien einen Weg bahnen koennten. Er hat uns nun ein Mittel mitgegeben, welches wir direkt auf die Stelle auftragen koennen.

    Klingt demnach nach einem aehnlichen Fall wie bei Deinem Han :-)
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.212
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, aber wir sind jetzt hier arg off-topic, deswegen noch mal mein Rat ... Krankheiten-Forum!

    PS: Von einer OP würde ich auch eher abraten ... Stichwort Taiwan. Außerdem, was will er da operieren?
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Ja, ich schaue spaeter mal im Krankheiten Forum vorbei...

    Hab ich mich auch gefragt. Er hat uns Fotos einer Prozedur gezeigt die das Loch scheinbar reinigen und dann verschliessen kann. Ich habe aber das Gefuehl dass dies eher einen kosmetischen Hintergrund hat (und somit jenen Haltern dienen soll, die einen Vogel als Vorzeigeobjekt sehen).
     
  14. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
Thema: Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlinge schlafgewohnheiten

    ,
  2. content

    ,
  3. voliere wurmfrei machen

    ,
  4. kaktussittiche
Die Seite wird geladen...

Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen) - Ähnliche Themen

  1. Schlafgewohnheiten Aga's

    Schlafgewohnheiten Aga's: Hallöchen alle zusammen :) Ich habe seit gut einer woche ein Rußköpchen Pärchen Zuhause welches auch mein erstes ist... Die Eingewöhnungsphase...
  2. Kanari haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten.

    Kanari haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten.: Hallo, Meine Freundin und ich haben uns vor kurzem ein Kanarienvogelpärchen angeschaft. Beide sollten in etwa gleich alt sein. Tagsüber sind beide...
  3. Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?

    Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?: Huhu :0- Ich habe mich eben gerade erst registriert, da wir (mein Partner und ich) vor haben uns 2 Mönchsittiche "anzuschaffen". Habe in den...
  4. Mönchsittich hat Ei gelegt

    Mönchsittich hat Ei gelegt: Hilfe... jetzt weiss ich warum die das Huettchen so lieben: heute frueh beim Putzen: da liegt ein Ei drin! Was tun? [ATTACH] Anmerkung der...