Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen)

Diskutiere Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Heute morgen: keine Spuren von Erbrochenem. Han ist fit und spult das uebliche Programm ab: Schreien, mit Loeffeln rumfliegen, sich mit Gemuese...

  1. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Heute morgen: keine Spuren von Erbrochenem. Han ist fit und spult das uebliche Programm ab: Schreien, mit Loeffeln rumfliegen, sich mit Gemuese vollstopfen und Leia aregern. Sein Kropf scheint nicht verhaertet oder empfindlicher als sonst....

    Ich beobachte das mal weiter, kontaktiere aber trotzdem die Vogelaerztin am Montag (die ist off duty dieses weekend)...
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Besorg mal getrocknete Holunderbeeren ... gibt's meist in Gewürzabteilungen. Die wirken antiseptisch im Kropf und schmecken den Geiern sehr gut.
     
  4. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Perfect, Danke Christian :-) Gehen nachher gleich auf die Suche....
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Und, wie geht's ihm aktuell?
     
  6. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Danke Christian... Keine weiteren Vorkommnisse, geht ihm gut. TA meint wenn das so bleibt ist das kein Drama. Gehen diese Woche beim TA vorbei um diese test tubes abzuholen.

    Habe inzwischen auch gelesen dass solchen "Wuergen" auch eine Art "ueben" fuer die Aufzucht sein kann. Naja, wenn sich das nicht wiederholt ist ok.

    Mir ist nur eingefallen dass speziell Han alles anknabbert was ihm vor den Schnabel kommt. Speziell Fensterdichtungen... Auch wenn wir alles abdecken, der findet immer was :schimpf:
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Oh, oh ... das ist natürlich nicht gut. Da hilft nur Ablenkung durch natürliches Schredder-Material.
     
  8. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    hmmm... ist eigentlich alles da: gut gereinigtes Holz mit Rinde sowie die (unbehandelten) Holzkisten in denen sie spielen und schlafen. Alles wird geschredert... Kann sie aber trotzdem nur muehsam von diesen DIchtungen abhalten. Habe zwei Stofftierschlangen draufgelegt, das bremst etwas. Dauert aber nicht lange bis die wieder was anderes gefunden haben. 8( Das geht schon seit Tag1 so...
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kann man da vielleicht ein Fliegengitter vorsetzen ... es gibt ja auch welche, die auf einen Rahmen gespannt sind.
     
  10. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Das sind Schiebefenster mit Fliegengittern die ebenfalls DIchtungen haben. Ich habe eben alle Dichtungen rausgezogen - nun ist erstmal Ruhe im Stall.

    Meinst Du dass er das Zeugs frisst? Bis jetzt war die ganze Sauerei am Boden, weiss aber natuerlich nicht ob er da auch einige Partikel runterschluckt. :k
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Genau das kann man aber leider nicht ausschließen.
     
  12. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    hhmm... ja. was wuerdest Du tun? Beobachten?
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nein, verhindern ... ich weiß, leichter gesagt, als getan.
     
  14. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    ja sicher... verhindern steht an erster Stelle. Ich meine falls er in den Vergangenen Tagen / Wochen was geschluckt haben sollte.

    Aber die Beste Strategie ist jetzt diese Dichtungen erstmal rauszunehmen. Dann ist der Raum Vogelsicher.
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
  16. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Nein, danke Christian. Bin da mal durch und denke dass der Raum da ziemlich "Vogelsicher" ist. Einiges auf dieser Liste sollte (eigentlich) auch ein 'no-brainer" sein.

    Trotzdem finden die immer wieder was zum knabbern: eben nach Hause gekommen und ein neues Haeufchen geschredderter Plastik gefunden 8( Ein Teil eines Fensterrahmens innen. Habe uebrigens vergessen zu erwahenen dass die auch diese Knabbersteine aus der Zoohandlung haben - daran koennten sie sich auch mehr vertun. 0l

    Unser Fokus geht nun aber langsam Richtung neues Heim. Wir haben da was in der engeren Auswahl. Ein Stadthaus mit einem Aussensitzplatz welcher uebrdacht und von Glas (Fenstern) umgeben ist. Ca. 15 meter breit, 7 meter tief und 5meter hoch. Wenn wir die Front mit einem Gitter versehen waere das eine luxurioese Voliere mit Anschluss an einen kleinen Innenraum. Dann waeren die beiden autonom mit genug Platz.
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wahnsinnsmaße, wobei die Höhe sich als Handicap entpuppen kann, wenn man mal einen einfangen müsste, z.B. zwecks Tierarztbesuch.
     
  18. #117 parrotman, 30. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2016
    parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Naja, die beiden fliegen jeden an der in die Naehe kommt. Ist komplizierter die loszuwerden als einzufangen. Aber Du hast schon Recht: die Hoehe etwas problematisch beim Putzen der Stangen und Boxen etc. die wir dort anbringen werden. Gut ist allerdings dass der Tierarzt auch Hausbesuche machen wuerde, das erspart u.U. einen Transport.

    Ich frage mich nun allerdings wie ich die eine Seite nach aussen abgrenzen soll. Am besten waere ein starkes Netz, kleinmaschig und bissfest genug muss es sein. Was meinst Du?

    Und: wir haben nun eine Quelle fuer einen lebenden Sakurabaum - ohne geduengte Erde und nicht gespritzt. Der soll im Zentrum ihres Reviers sein, umher dann eine Landschaft aus Aesten, Boxen und anderem Kletterzeug. Die werden aber zweifellos die Blaetter wegfressen... ob der Baum ueberlebt wird sich zeigen. Alternativ koennten wir auch einen "toten" Sakurabaum reinstellen, eben ohne Blaetter. Was meinst Du?
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, putzen wird bei 5m Höhe lustig :D

    Ein Netz dürfte übrigens genauso wenig lange halten, wie lebende Pflanzen. Zinkfreier Maschinendraht wäre ideal, ist aber sehr teuer und u.U. nicht leicht erhältlich.
     
  20. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Kanada, Québec
    sorry wenn ich mich in den austausch einmische, habe auch noch nicht alles gelesen aber hier ein vorschlag:

    papaya ist sehr gut im falle von kropfproblemen und verdaungsproblemen und vielleicht leichter zu finden als holunderbeeren...und danach in einer kafeemuhle in puder malen.
    man kann auh papaya austrocknen
    Trockenlager und als puder in allen verdaungsproblemen benutzen...oder papayapuder oder papaine (ein enzym) kaufen.

     
  21. #120 papugi, 1. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Kanada, Québec
    ja und dann noch was.....kannst du ja beobachten.........

    ist bei papageien nicht ein unterschied zwischen "kotzen" und "wurgen"?
    bei kotzen wird das alles anscheinend von seite zu seite geschleudert...bei wurgen, welches einfach ein noch unbewusster junger liebesreflexe sein konnte, ist es nicht so...es kommt einfach mit halsbewegungen hoch...manchmal auch nur (bei menschenfixierten) wenn sie den menschen sehen und auch wenn die henne nicht ganz in der nahe ist...einfach als reflexe von hormonen verursacht (so wei bei jungen pubaren jungen menschen ein anderer refelxe :)))

    Auch wenn der vogel vielleicht zu jung ist, sind die hormone schon einige zeit vor der richtigen reife im angang...
    Chris hat einen sehr guten tipp gegeben...den rest des benehmens anschauen... .


    ja...und noch was....(lese stuckweise...):)

    bei zweifel das der vogel etwas geschluckt hat das er nicht sollte...grune heilerde im haus halten...
    hier auf dem forum sind rezepte gegen vergiftungen...einfach sofort dem em vogel in form von brei geben...solange das "gift" oder auch stucke von metal oder anderem im verdaungstrakt befinden, gibt es nix besseres als diese rezepte...es ist ein mischung von heilerde mit aktivierter kohle...

    WEnn man eine emregency hausapotheke will, ist das das erste zeug das man im haus immer halten soll..
    heilerde ist auch gut fur alle wunden, nach saubern mit hydrotherapie und und fur alle probleme im verdaungssystem...
     
Thema: Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlinge schlafgewohnheiten

    ,
  2. content

    ,
  3. voliere wurmfrei machen

    ,
  4. kaktussittiche
Die Seite wird geladen...

Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen) - Ähnliche Themen

  1. Schlafgewohnheiten der Bourkesittiche?

    Schlafgewohnheiten der Bourkesittiche?: Hallo Ihr Lieben, wir haben nun einen Bourki bei uns aufgenommen. Ein süßes Hähnchen, der so schnell wie möglich noch einen Partner bekommen...
  2. schlafgewohnheiten

    schlafgewohnheiten: hallo, wir haben uns dreifarbiege papageiamadinen angeschafft. Sie sind jetzt zusammen mit unseren Goulds u. Mövchen in der Voliere. Wir haben...
  3. Schlafgewohnheiten

    Schlafgewohnheiten: Hallo, ich wollte mal fragen ob eure Sperlinge bestimmte Schlafgewohnheiten haben.... s-nacht Sitzen sie bei euch immer am gleichen Platz?...
  4. Frage zu den Schlafgewohnheiten

    Frage zu den Schlafgewohnheiten: Hallo, mein neuer Pflege-Welli hing erst mindestens eine Viertelstunde unbeweglich von der Käfigdecke, hat sich dann gemächlich gedreht und...
  5. Kanarien mit Megabakteriose (und Beinamputation) in den gesunden Bestand lassen?

    Kanarien mit Megabakteriose (und Beinamputation) in den gesunden Bestand lassen?: Hallo ihr lieben! Ich bin noch völlig fertig.... Heute hat sich eines meiner an Megabakteriose den Fuss gebrochen beim Freiflug, so schlimm,...