Schlafkrankheit

Diskutiere Schlafkrankheit im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, bereits am 09.03.05 habe ich wegen Candy geschrieben. Und leider ist sein "Zustand" unverändert. Hier nochmal... Candy ist ein Welli,...

  1. #1 ClaudiaL, 6. Juni 2005
    ClaudiaL

    ClaudiaL Guest

    Hallo,
    bereits am 09.03.05 habe ich wegen Candy geschrieben. Und leider ist sein "Zustand" unverändert.
    Hier nochmal...
    Candy ist ein Welli, denke er ist knapp 2 Jahre alt.
    Seit März schläft er sehr viel, eigentlich nur, knoddert im Schlafzustand ab und an vor sich hin, ist sehr aufgepulstert, total in der Mauser. Flaum verliert er immer noch, eigentlich müsste er schon kahl sein, aber es ist alles normal am Gefiededer. Er frisst normal, hat keine Gleichgewichtsstörungen, alles beim alten, nur eben, dass er schläft und sich mausert. Am Schnabel habe ich jetzt was entdeckt, das aussieht, als sei Horn abgeschabt. Es ist heller, aber keine Punkte (wie soll man so was beschreiben :?)
    Habe den Fall dem TA geschildert und jetzt bekommt er zusätzlich Tropfen V22.
    Es sind täglich Karotten zur Verfügung, Salat, roter Paprika... täglich ab wechselnder Speiseplan, aber am liebsten Karotten.
    Langsam verzweifle ich doch, will meinen alten Candy wieder haben.
    Wer kann uns helfen???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Claudia,

    so wie Du es schilderst, klingt es fast wie meine kleine Maxe (Agaporniden-Henne). Sie schläft auch unheimlich viel, fressen usw. ist normal. Der TA (Dr. Pieper) hat sie geröntgt und daraufhin festgestellt, daß ihr Herz sehr vergrößert ist, sie also richtig herzkrank ist. :traurig: Daher auch das viele Schlafen und die allgemeine Kraftlosigkeit.

    Warst Du denn mit Deinem Candy auch selbst schon beim TA (klingt hier, als wenn der TA nur aufgrund Deiner Erzählungen das Mittel empfahl)? Wenn nicht, würde ich das unbedingt bald mal machen, damit der Kleine vielleicht auch mal geröntgt und richtig untersucht wird....egal, was es auch ist. Die Herzgeschichte wäre nur eine Möglichkeit, bei der man durch gezielte Mittel zumindest versuchen kann, das Herz etwas zu kräftigen.....aber da gibt es sicher auch zahlreiche andere Sachen, was es sein könnte und die nur von einem vogelkundigen TA abgeklärt werden können.

    Alles Gute für Deinen Candy!
     
  4. #3 Dresdner, 6. Juni 2005
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Mauser

    Hallo Claudia,

    Du schreibst der Welli ist erst ca. zwei Jahre alt. Da besteht immmer noch größte Hoffnung das es mit der "ersten richtigen" Mauser ein Zusammenhang gibt. Mit der derzeitigen "Kost" die Du anbietest, machst Du nichts falsch.

    Bei meinen Nymphensittichen habe ich bisher eine "richtige" Mauser (wie andere Nyphenhalter sie kennen) auch nicht erlebt. Bei meinen beiden fallen die Federn konstant aber nur in geringsten Mengen aus. Ich denke es sind "normale" Unterschiede der Natur.

    Der Alexanderpapagei meiner Bekannten (schon älteres Tier) war mit Beginn der Mauser auch wie ausgewechselt. Der ansonsten sehr bewegliche (und nerventötende) Vogel, war dann absolut passiv, schlief sehr viel bis die
    Mauser vorüber war.

    Ich hoffe die Pünktchen am Schnabel sind nur "normale" Abnutzungserscheinungen und keine Krankheit.

    Viele Grüße aus Dresden
     
  5. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Mein Joshi hat bis vor kurzem auch sehr stark gemausert und das fast drei
    Monate lang. Die ganze Sache hat ihn ziemlich mitgenommen und er war
    äußerst schlaf- und ruhebedürftig. Und auch sonst war nicht viel mit ihm los.
    Allerdings ist er auch schon 7 Jahre alt.

    Bei deinem 2-jährigen kann ich mir das nicht so vorstellen und würde ihn
    auf alle Fälle vom TA durchchecken lassen. Ich würde nicht mehr allzu lange
    damit warten :trost:
     
  6. #5 ClaudiaL, 7. Juni 2005
    ClaudiaL

    ClaudiaL Guest

    Bilder von Candy

    Hi, habe mal Bilder gemacht, vielleicht kann man was erkennen.
    Ich meine immer noch, dass es ne Mauser ist, die nicht rauskommt.
    Interessant ist, dass der Flaum drunter gräulich ist und nicht weiß.
    Er ist "munterer" als gestern. Samstag haben wir Termin in Karlsruhe beim Tierarzt. Wird eine dreiviertel Stunde fahrt. Habt ihr auch Tipps, wie ich Candy einfangen kann, da er nicht handzahm ist und ohne die anderen zu sehr zu erschrecken? Sind in einer Zimmervoliere und wie transportiere ich ihn am Besten im Käfig? Mit oder ohne Stängelchen?
    Bei Bubu waren wir beim TA um die Ecke, waren knapp 10 min zu fahren

    Danke schöööööööööööööön
    Ach ja, kann es doch sein, dass Candy noch in der Jugendmauser ist, auch wenn er schon "älter" ist? Wir haben ihn jetzt eineinhalb Jahre und als Jungvogel gekauft.
     

    Anhänge:

  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Alfred Klein, 8. Juni 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Claudia

    Fährst Du zu Bürkle/Britsch?
    Dann bist Du in besten Händen, die sind sehr gut.
    Ansonsten denke ich bei Deinem Welli an eine Stockmauser. Der wäre mit Gaben von entsprechenden Mineralstoffen und Spurenelementen beizukommen. Aviconcept könnte ich mir gut als Mittel zu Hilfe vorstellen.
     
  9. #7 milka2207, 8. Juni 2005
    milka2207

    milka2207 Guest

    Hallo
    ich fange meine Welli´s immer mit einem Käscher ein da sie auch nicht zahm sind.Dann transportiere ich sie in einem kleinem Käfig mit Stange,Futter und Wasser.Solltest nur darauf achten das das Wasser gut befestigt ist,sonst haste alles im Käfig und der Vogel muß dursten.Dann habe ich es mir angewöhnt den Käfig abzudecken damit er nicht so viel Streß hat während der Fahrt.Achte bitte darauf das du keine zu warme Decke niemst...hört sich Blöde an aber ich meine eine Decke wo die Luft durch kann.
    Wieviele Vögel hast du denn?
    Ich habe es mir angewöhnt zu Dr.Britsch immer alle Vögel mit zu nehmen.Denke mal darüber nach.
    Wünsche euch baldige Besserung und nix schlimmes(Krankheit)
    Grüßl Milka
     
Thema: Schlafkrankheit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Schnabel horn abgeschabt

Die Seite wird geladen...

Schlafkrankheit - Ähnliche Themen

  1. Schlafkrankheit oder was ?

    Schlafkrankheit oder was ?: Hallo zusammen, es ist mir ein Rätzel was der Hahn hat. Ich habe nach einer Umsetzung einen Gouldamadinenhahn welcher 2 Tage mit dem Bauch auf...
  2. Schlafkrankheit????

    Schlafkrankheit????: Hallo liebe Kanarifreunde, seit etwa einem halben Jahr habe ich ein Kanarimädchen aus der Zoohandlung "adoptiert", welches von mir auf den...