schlechte fliegerin braucht HILFE

Diskutiere schlechte fliegerin braucht HILFE im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; :hmmm: hallo ihr lieben aga-freunde!!! habe 6 rk. davon ist eins 1 jahr und 5 monate. das ist elke und sie ist bei uns geschlüpft- nur 1 küken...

  1. #1 laserschnabel, 21. Mai 2007
    laserschnabel

    laserschnabel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    :hmmm: hallo ihr lieben aga-freunde!!!
    habe 6 rk. davon ist eins 1 jahr und 5 monate. das ist elke und sie ist bei uns geschlüpft- nur 1 küken gewesen. nach ca. 3 monaten haben wir elke einen gleichalten partner vermittelt und das klappt gut. wir haben eine ziemlich grosse voliere ( 2,5 m breit ) doch natürlich gibt es trotzdem regelmässig freiflug...
    aber die elke ist die einzige die, leider ausserhalb der volie probleme beim fliegen hat.
    sie stürzt öffter mal ab, bzw. trifft nicht ihren ursprünglich geplannten landeplatz....landet auch manchmal auf dem boden...:?
    oft macht sie auch pausen und ist dann nen bißchen unbeteiligt, während die anderen froh und munter fliegen und spielen...
    manchmal landet sie auch sicher und es scheint so als sei alles bestens.
    leider fällt doch auf, das doch fast bei jedem ausflug nen kleiner absturz oder ähnlich passiert.:traurig:
    als elke und partner otte 5 monate alt waren war ich bei einer vogelfachärztin zum allroundchek... die tä hat sich beide genauestens angeschaut und meinte es sei alles in ordnung-----
    nur bei elke sagte sie ein bißchen rachitis durch zu wenig calcium ( habe zwar gegeben ? keine ahnung ), aber das sei nicht so schlimm.....!!!???
    hat irgendjemand eine ahnung oder idee zu diesem thema????
    wäre für alles sehr dankbar
    liebe gruesse laserschnabel:zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Hallo laserschnabel,

    Ferndiagnosen sind immer sehr schwer. Hast Du denn eine "vogelkundige"(!) Tierärztin? Ich würde auf jeden Fall mit Elke hin und nochmals checken, denn das sie schwerlich fliegt, ist nicht normal.

    LG digge
     
  4. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Rachitis?

    Woran hat die Tierärztin damals die angebliche Rachitis erkannt?
    Wenn Elke wirklich rachitisch ist, könnte sie eine Deformierung an den Flügeln haben und deswegen schlecht fliegen.
    Wie stürzt sie denn ab? Verliert sie langsam an Höhe oder plumpst sie aus großer Höhe runter?
     
  5. bemi1

    bemi1 Guest

    Hallo Laserschnabel,
    ich habe keinen Rat für Dich, aber ich wünsche Dir und Deinem Schnäbelchen alles Gute und hoffe, dass sie bald sicher fliegt. Gegen Mangelerscheinungen gebe ich meinen Süßen regelmässig ins Trinkwasser Vitaminen. Da ich diverse habe gebe ich die Ihnen abwechselnd. Zusätzlich bekommen sie von mir eine Dusche (1xWoche) mit Wasser mit Vitaminen und Mineralien. Sepiaschalen haben die an 4 Stellen. Ich habe festgestielt dass manche regelrecht weggeputzt werden andre weiniger.
    Alles Gute & Gruß
    bemi1
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

schlechte fliegerin braucht HILFE