schlechte nachrichten :-((

Diskutiere schlechte nachrichten :-(( im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; @ Jensen. Völlig korrekt. Der Halter wird ebenfalls geschult. Ferner handelt sich es in den thematisierten Workshop nicht nur um Freiflug. Bevor...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Wenn dort Haltern geholfen wird einen besseren Umgang mit den Piepern zu erlangen , ist beiden Seiten geholfen ( Vögeln und Haltern ( Marcus auch :D ) )

    Das ich den FF miteingebracht habe war auf das vorherige posting bezogen / und vorsichtshalber sowieso ;) ( wegen der Gefahren )

    MFG Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kentucky

    kentucky Guest

    Hallo Jens,

    ich finde es schon einmal sehr gut, das eine Antwort von mir nicht gleich abgetan wird, sondern auch einmal überdacht und entsprechend beantwortet wird.
    Das ist schon einmal ein guter Anfang.:zustimm:

    Wenn man bedenkt, wieviel Geld man an nutzlose Bücher verschwendet hat, dann ist der Preis für den Workshop lächerlich, der Nutzen aber spektakulär.
    Für alle Beteiligten, Halter und Tier, so sehe ich das persönlich.

    Würdest Du Marcus Arbeit kennen, wüsstest Du, das er keine Tiere durch Freiflug verloren hat.Allerdings, ist Freiflug nicht für jedes Tier, jeden Ort etc. geeignet und benötigt sehr,sehr viel Training. Die Vorzüge aber, wenn ein solches Training funktioniert, für Tier und Mensch, muss ich Dir glaube ich nicht auf zählen.
     
  4. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Jens,

    ich würde es anders ausdrücken: eher besseres Verständnis für seine Tiere, das macht den Umgang dadurch leichter ;-).

    Du siehst doch oftmals selbst aus einigen Beispielen, wie Menschen ihre Tiere sehen - manchmal sehen sie...ähm...NIX ;-)!
     
  5. kentucky

    kentucky Guest

    Sehr schön beschrieben, Ina, danke für bessere Beschreibung!
     
  6. kentucky

    kentucky Guest


    Und ja, Jens, genau das ist der Sinn des Ganzen, wobei man ganz genau auf die Art und Weise achten sollte!!!!!
     
  7. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Es gibt Menchen, die besuchen Workshops, um sich den Umgang mit ihren Papageien vermeintlich zu erleichtern. Mir recht.
    Und es gibt Menschen, die sehen und behandeln Papageien als das, was sie sind: Als Tier. Mir noch mehr recht ;)

    Aber wie hier Märchen verbreitet werden, der Sperber würde Tauben und Großpapageien im FF gefährlich werden, ist phänomenal. Wer von euch hat überhaupt schon mal einen Sperber gesehen ? Der ist nämlich etwas größer als eine Amsel. Sein Beutespektrum bezieht sich auf Vögel, die Amslegröße nicht überschreiten. in den seltensten Fällen werden Vögel in Elstergröße ins Visier genommen. Dazu muss der Vogel allerdings schon große Not leiden.
    Zwei Greifvögel werden hierzulande Tauben und Papageien gefährlich: Wanderfalke (danke an Jens für das Bild) und Habicht. Und wenn die zuschlagen, gibt es für die Taube oder den Papagei keinerlei Chance. Und wie Jens schon schreibt: Man kann einem Vogel keine Flugeigenschaften antrainieren, die er aufgrund von anatomischen Gegebenheiten nicht in der Lage ist, zu leisten ! DAS sollte einem "Vogel-Biologen" (öhm...was ist das überhaupt ?) eigentlich klar sein.
    Solche Aussagen lassen mich leider an der "Seriösität" und Effektivität eines Workshops und dessen Veranstalter zweifeln.

    Geierhirte
     
  8. #267 kentucky, 3. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. September 2011
    kentucky

    kentucky Guest

    Nun ja, kann man so sehen wie man möchte, wenigstens tun diese Menschen etwas dafür, die Beziehung Tier/Mensch zu verbessern. Ich verstehe Dein Argument seht gut, Tier soll Tier bleiben. Manchmal frage ich mich warum Menschen sich Tiere überhaupt als Haustier halten? Möchten sie sich den Dschungel ins Haus holen, oder was bezwecken sie damit? Fakt ist doch, wir haben Tiere in unserem Haushalt. Wie gestaltet man das Leben für sie lebenswert und gleichzeitig für uns.

    So, jetzt könnte ich mir eine riesige AV denken, die sagen wir mal 25mx25mx25 m groß wäre, um dann meine Tiere in einem Lebensraum zu beobachten der, ich sage mal "annähernd", den Lebensbedingungen der Wildbahn gleichkommt. Dann, denke ich allerdings, könnte man sich auch für den Artenschutz einsetzen
    und sein Potential dafür verwenden. Das ist nun mal so, da kommst Du nicht drum rum. Schon mal überlegt, was Du da gerade gesagt hast, diese Sätze sind schon fast einstudiert in tausenden Foren - denk mal drüber nach................... und erkläre mir dann warum Du Papageien hältst!
     
  9. kentucky

    kentucky Guest

    @ Geierhirte - Denk nicht ich bin weg, ich warte hier auf Deine Antwort, allerdings mit Unterbrechung, bin in 1 1/2 Stunden wieder da!
     
  10. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kentucky ;

    Ich tue keine Antworten ab , und überdenken tue ich auch meine Antworten ;) .

    Das wiederum kann jeder sehen wie er will . Wenn jemand nur etwas von Angesicht zu Angesicht versteht , dann soll es eben so sein , das kann ich verstehen .
    Was ich aber nicht verstehe , das hier im Forum viele wiederkehrende Themen immer wieder aufs neue durchgekaut werden , obwohl das Forum davon voll ist ( was Lösungsansätze anbelangt ) .
    Hinzu kommt dann noch , das solche Aussagen getroffen werden : mit den Büchern die ich habe kann ich ein ganzes Jahr heizen :D

    Docktore ( Ingo ) hat hier schon ab und an mal n paar Papers gepostet . Wenn man nur diese liest und auch versteht bekommt man damit man gerade den Kamin an . Diese sollten aber einen guten Einstieg in die ganze Vogelgeschichte ermöglichen -------------------dann erkennt man auch bestimmte Zusammenhänge .

    Auch wenn Marcus kein Tier im FF verloren hat , kenne ich welche , wo einige Tiere nie wieder gekommen sind bzw. schwer verletzt geborgen werden konnten . Es betrifft hierbei nicht nur Prädatoren , es giebt auch Gefahren die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind . Dazu gehören Blei in Dachrinnen / Schornsteineindeckungen , bedenkliche Gehölze ( Schneeball ), beklopte Menschen die die Tiere fangen oder mit ner Luftbüchse vom Baum holen usw. .
    Von den Knabberschäden an nachbars Hütte mal ganz abgesehen .

    Das ist eben das , was einem im Netzt nachhängt . Jeder interpretiert sich das hinein was er denkt / wie er den anderen sehen will . Die Informationen hingegen sind und bleiben unbestritten ;)

    Ina , du nun wieder :D
     
  11. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kentucky ;

    ich bin zwar nicht Olli Geiherhirte , versuchs aber trotzdem mal .

    An der Stelle sollte gesagt werden , das es noch immer einen Unterschied zwischen Haustieren und Wildtieren giebt .

    Genau aus diesem Unterschied ergiebt sich nämlich , welche Bedürfniße sie haben ( dies unterscheidet sie nicht von ihren wildlebenden Artgenossen ).
    Was wir in diese Wildtiere hineininterpretieren / was wir von ihnen erwarten ( auf Grund ihrer kognitiven Fähigkeiten ) ---------------genau daraus sind viele Hilfethemen geboren worden , bzw. werden es weiterhin .

    So wie du es schon " schrubst " . Der Halter muß im Umgaeng mit den Piepern umdenken / bzw. den richtigen Schritt machen ( weg von diesem Schnullerbackenimages )

    Du sprachst das Thema Artenschutz an . Machs bitte nicht , denn das ist nur eine abgedroschen Phrase ( auch aus biologischer Sicht belegbar ) .

    MFG Jens
     
  12. Suman933

    Suman933 Guest

    Also ich weiss was ein zu deutsch Vogelbiologe ist - mal ganz ohne Fremdwort, Du nicht?
    Es ist doch wohl unbestritten, dass es viele Papageienhalter gibt - die Gründe sind wohl die unterschiedlichsten die man sich vorstellen kann.
    Und jeder rechtfertigt seinen!! - Bedauerlicherweise stehen diese in keinem Verhältnis zu den Menschen, die wirklich wissen wie man mit ihnen umgeht, mit drei Büchern und einem schlauen Satz im Forum wo ja jeder einen Vogel hat, kann er das bisschen was man da braucht eben mal so nebenbei mit einstecken. Und dann diese furchtbar intelligenten langatmigen Vorträge, wo man am Ende nicht mehr weiss was am Anfang geschrieben wurde - und doch so ermüdend sind, das keiner mehr Lust hat denen überhaupt zu folgen. Das alles genügt nicht. Dies ist Konsequente Arbeit, und zwar am Halter, am wenigsten an den Tieren - auch das musste ich lernen. Und ich hab es gerne gemacht. Für ein angenehmeres harmonischeres Miteinander. Nicht jeder, der einen Vogel hat, hat auch eine AV - ob es nun einigen ganz SChlauen passt oder nicht, es ist nun mal so. Und genau diesen Menschen sollte hier geholfen werden. Nicht mit lapidaren Tipps und schlauen sinnlehren Sprüchen - (was ist das überhaupt sinnlehr - gibts bei Wikipedia auch nicht) - sondern mit effektiver Arbeit an sich selber. Aber wer macht das schon gerne, zugeben das er lernen soll mit seinen Tieren vernünftig umzugehen, sind doch alles super Experten!

    Übrigens freut es mich, das wohl doch der eine oder andere verstanden hat was ich meinte.

    Und für mich - Gegenargumente sucht verzweifelt nur der, der nichts tun will um seiner passivität ein Alibi zu geben.(oder nur diskutieren will)

    LG Dieter
     
  13. kentucky

    kentucky Guest

    Hallo Jens,

    ist doch genau das was ich sage. Was willst Du? Fakt bleibt trotzdem bestehen. Wir halten die Tiere zu Hause, oder nicht? Das wie, sei hier dahingestellt. So und nun - wer hat hier die Schnullerbackenimages hochgebracht. Lies bitte nochmal genau meinen Text. Wenn Du Fragen hast - stell diese bitte.Du hast Recht, die Haltung soll Artgerecht sein, aber mal ehrlich in wie vielen Fällen ist das so. Um ein solches Ziel zu erreichen gibt es viele Methoden, gute und schlechte. Du wirst niemals Halter erreichen so wie Du schreibst. Die machen zu. Hast Du mich nun verstanden? Die sanfte aber bestimmte Methode ist der Weg.
     
  14. kentucky

    kentucky Guest

    Es gibt doch tatsächlich auch Leute, die richtig lesen und noch besser, auch verstehen was man schreibt. Klasse Posting Dieter!
     
  15. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Moin Dieter

    Dann giebts nur eine Möglichkeit ! Nicht mehr in einem Forum lesen :D .

    Wo ging es hier im Thema um AV :?

    Dieter sag ehrlich ; dir hat hoide einer ins Müsli gespuckt , ansonsten kann man nicht so schlecht drauf sein ;)

    MFG Jens
     
  16. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuchs mal anders

    Sehr geehrte/r Kentucky ;
    bezugnehmend auf ihr schreiben um 16.57 Uhr , möchte ich mich wie folgt äußern .
    Vieleicht ist es ihnen entgangen , das viele Probleme ( gerade was die Großpapageienhaltung anbelangt ) aus diesem " schnullerbackenimages " enstanden sind . Aus diesem Grunde bezog ich mich darauf .
    Sollten sie dies verkehrt verstanden haben , bzw. interpretiert , bitte ich dies zu entschuldigen .
    Bezüglich des Thema Haustier vs. Wildtier giebt es klare Definitionen ( so noch die gängige Lehrmeinung ) , welche nicht mit der Unterbringung ( zu Hause ) sofort einen anderen Status erlangt ( Haustier ) .

    Auch sollten sie von der Aussage " Artgerecht " etwas Abstand nehmen , da dies kaum realisierbar ist . Naturnah würde es meiner Meinung nach besser / eher treffen .


    Ich hoffe mit meinem / diesem posting zukünftige Halter erreichen zu können , und verbleibe
    Mit freundlichen Grüßen
    Jens

    Ich muß jetzt aber nicht jeden Text so schreiben oder ? :D
     
  17. kentucky

    kentucky Guest

    Hallo Jens

    Nein Jens, das sollst Du nicht. Das wäre wohl etwas beknackt um die Wahrheit zu sagen. Was ich mir wünsche ist ein "konstruktiver Dialog" ohne Anfeindungen und ohne Vorbehalte und vor allem, nicht nur diese ewige Phrasenreiterei. So, ich habe mich jetzt wegen Euch beeilt also enttäuscht mich nicht. So nur mal so zur Info.
    Ich hasse Schleimer, die alles tun um irgendwelchen Usern zu gefallen und von nichts eine Ahnung haben genauso, wie Leute die stur eine Richtung gehen ohne offen zu sein für Neues. Also bitte wenn wir hier vernünftig diskutieren wollen, dann bitte beachten!!!
     
  18. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Das wünsche ich mir schon lange .

    MFG Jens
     
  19. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Komisch...

    Ich habe in meinem Posting eigenlich gar kein negatives Wort gegen das Verstehen/Trainieren von Papageien geschrieben :?
    Nur indirekt erwähnt, das es für mich nicht in Frage kommt und ich Papageien (mittlerweile) anders begegne.

    Meine berechtigte Kritik bezog sich auf den Sperber-Unsinn, auf den allerdings niemand von euch Beiden eingeht...wieder komisch.

    Ist aber auch egal, denn es zeigt, wer wirklich starrsinnige Ansichten zu diesem Thema hat und bin somit wieder raus aus diesem Thread.

    @Jens: Schreib bitte wieder normal, das kann ja keiner lesen :zwinker:


    Geierhirte
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Suman933

    Suman933 Guest

    Genau wegen solchen Weissagungen hält man sich am Besten zumindest sehr zurück - andere schreiben erst gar nicht mehr - Glückwunsch

    Lg Dieter
     
  22. kentucky

    kentucky Guest

    Hallo Jens,

    wir kommen hier vom Thema ab. Also, da ich noch nicht lange hier im Forum bin, kenne ich auch Deine Einstellung nicht. Das macht aber nichts, denn ich kenne ja meine. LOL.

    Ich finde, Ziel sollte sein, Haltern zu zeigen - Wie ist der richtige Weg Papageien zu halten? Na klar, vorher nachdenken, blah,blah,blah, das kennen wir nun alle, weil es immer die gleiche Antwort ist wenn man in ein Forum eintritt. Über kurz oder lang kommen aber viele Halter an ihre Grenzen, nicht alle, aber viele. Möchten wohl gerne, aber wie??????????????

    Was ist nun Deiner Meinung nach so schlimm daran, sich jemanden wie Marcus anzuvertrauen, der sich genaustens mit der Materie auskennt, es gelernt hat,
    seinen Bio kann man ja nun wirklich leicht googlen. Marcus hat Recht. Es gibt viele, nennen wir es mal vereinfacht " TRainer" die dieses Wort missbrauchen und keine adequate Ausbildung erhalten haben. Da kommt das Wort sehr leicht in Verruf.

    Als Beispiel. Nehmen wir einen Halter der Probleme mit seinem Tier hat - es beißt.Bitte nenne mir hier in diesem Forum nur einen einzigen Thread der die konkrete Anweisung dafür gibt, wie man es Halter und Tier vermittelt, das dieses Problem in Zukunft nicht mehr auftritt. Du wirst sie nicht finden, Du wirst sie in kaum einem Forum finden. Es wird möglicherweise ein Bruchteil vermittelt, der den Halter aber nicht weiterbringt. Jetzt sag mir doch bitte, was falsch daran ist professionelle Hilfe in Anspruch zunehmen? Es könnte ein Kreislauf werden, der nicht mehr zu reparieren ist und als Folge - Abgabe des Tieres.
     
Thema: schlechte nachrichten :-((
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. balkon grafik

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.