Schlechte Welli-Mama?

Diskutiere Schlechte Welli-Mama? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr Lieben, manchmal wenn ich eure Beiträge so lese, dann bekomme ich ein richtig schlechtes Gewissen :traurig: Ich meine, ihr tut...

  1. Schnuebbel

    Schnuebbel *Hirselieferantin*

    Dabei seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    33330 Gütersloh
    Hallo ihr Lieben,

    manchmal wenn ich eure Beiträge so lese, dann bekomme ich ein richtig schlechtes Gewissen :traurig:

    Ich meine, ihr tut sooooooooo viel für eure Wellis, das ich mir manchmal wirklich wie eine schlechte Welli-Mama vorkomme.

    Meine Wellis kriegen auch Ihren Freiflug - aber halt nicht den ganzen Tag, sondern nur wenn wir zu Hause sind, ich hab immer Angst, es passiert einem was und keiner ist da.

    Sie kriegen auch Grünfutter - aber nicht täglich, sondern dann, wenn bei uns halt was "abfällt" oder wir auf dem Markt zufällig Grünreste bekommen.

    Trill fressen sie auch - gemischt mit anderen Leckerchen wie "Früchtefutter", Luxusfutter, etc. Ich mach immer einen Großeinkauf von verschiedenen Körnern und misch dann alles.

    Zahm sind sie nicht, ab und zu lässt sich einer mal auf die Hand nehmen und wieder in den Käfig setzen, aber sie "spielen" nicht mit uns.

    Wenn sie krank sind, geh ich zum Tierarzt, mach die Popos sauber, verabreiche Vitamine oder Kohle - aber schlimme Krankheiten kann ich nicht erkennen.

    Einen Wellibaum haben wir nicht, ich wüßte auch nicht, wohin damit, sie haben einen Spielplatz auf ihrer Voli, mit Seilen, Kokosnuss, Schaukeln etc.

    Ich hab auch keine Vogellampe - bis gestern wußte ich nicht einmal, das es sowas überhaupt gibt.



    Bin ich eine schlechte Welli-Mama, weil ich nicht so viel mache wie manche von euch? Ich hab manchmal den Eindruck

    LG von Schnuebbel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    warum solltest du eine schlechte Welli - Mama sein?
    Hast du den Eindruck, das deine Tiere leiden müssen? Langweilen sie sich?

    Es gibt auch genügend Menschen, die zwar bescheiden leben, aber trotzdem glücklich sind. Auf ihre Art und Weise. Ich denke mal, so ist das auch bei Tieren. Tiere sind sehr sensible Geschöpfe und spüren es ganz genau, wieviel Liebe man ihnen entgegenbringt. Da hilft auch das schönste Spielzeug nichts, wenn man sich nicht ab und zu mit den Vögeln beschäftigt.

    Der eine hat eben mehr Zeit, um sich ganz besonders intensiv mit seinen Vögeln zu befassen und der andere weniger.
    Genauso sehe ich das mit den anderen Sachen wie Spielzeug und Fressen.

    Wenn ich mich mal bei uns umschaue, muß ich auch gestehen, das unsere 2 fröhliche Tiere sind, obwohl ich ihnen zwar mal einen Wellibaum gebastelt hatte, sie ihn aber nie angerührt haben. Sie haben ihre Lieblingsplätze, auch ohne viel Spielzeug. Meine kommen nur zögerlich auf die Hand und auch nur, wenn ich sie mit Hirse locke.
    Trotzdem würde ich mich nie als schlechte Wellimama bezeichnen.
     
  4. #3 Bastelbiene, 14. November 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Nein mach dir da mal keine Sorgen. Auch ich kann für meine Pieper nicht immer extragrün kaufen. Nur wenn mal das Bund Möhren 39 Cent kostet.

    Auch wir müssen rechnen. Äpfel nur wenn ich welche da habe, Salat wenn ich welchen für uns kaufe. Das einzigste was ich in Töpfen gesät habe ist Vogelmiere .

    Das teure Futter was du kaufst muss auch nicht sein. Denn Trill und so ist eh nicht gut. Nimm lieber das lose Futter aus dem Zooladen. Oder schau mal in die Bird-Box, da kaufe ich immer das einfache Wellifutter und das spezial Wellifutter und mische das dann. Da habe ich dann knapp 8 Euro ausgegeben und habe 7,5 kg superfutter. Gut bei 13 reicht das nicht so lange, wie bei 2 oder 4 Piepern.

    Auch deine Spielmöglichkeiten sind doch ok.

    Und wenn dann abends deine Pieper im Käfig oder Voli sitzen und vor sich hin labern und brabbeln, dann sind sie doch zufrieden.

    Und ganz ehrlich früher wurde nicht so ein Kult getrieben, und auch die Wellis wurden öfter alleine gehalten. Heute werden sie fast nur noch paarweise gehalten, dass ist gegenüber früher schon Luxus.

    Und alt wurden sie früher auch.

    Also mach dir mal keine Sorgen, du bist keine schlechte Wellimama.

    Liebe Grüsse
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Nee ich würde eher sagen manche übertreiben es etwas.....

    Schlechte welli-mamas sind für mich die, kleiner Käfig, Einzelvogel
    Keinen oder wenig Freiflug

    Udn das Ganze drumherum.......
     
  6. Amizzu

    Amizzu Guest

    Nein, mach dir mal keine schlechten Gedanken!!!!! Du bist ganz sicher keine schlechte Welli Mama. 1. Man kann nicht alles wissen und 2. Man kann es (wie Liora schon schreibt) auch übertreiben!!!! Du machst das gut. :beifall:
     
  7. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hallo!

    Ich finde auch, Du bist eine gute Welli-Mama!

    Man muss das alles auch mal relativ sehen. Mancheiner hat eben viel, viel Zeit, manch Welli hat viel, viel Spielzeug. Aber das heißt noch lange nicht, dass es den Wellis unbedingt schlecht geht, wenn man sie in sein normales Leben integriert.

    Außerdem denke ich, dass es hier in den Vogelforen zu gehäuften Positív-Berichten kommt - warum sollte man denn nicht auch schreiben, was man den Wellis Gutes tut?! (Ich hoffe, ich habe mich da jetzt nicht missverständlich ausgedrückt... Das ist keine Kritik - sondern die Schilderung eines ganz normalen Zustandes. Also kein Grund, dass sich hier irgendjemand auf den Schlips getreten fühlt... ;) )

    Liebe Grüße
     
  8. D@niel

    D@niel Guest

    Schlecht geht es deinen Wellis bei dir bestimmt nicht. Man merkt den Tieren an, wenn es ihnen nicht gut geht. Aber deine Wellis bekommen und haben doch so das Nötigste.:)
    Also darf ich daraus entnehmen, dass ich der einzige Bekloppte bin, der immer noch extra Frischzeugs für seine Vögel besorgt?:D
     
  9. jayce

    jayce Nordlicht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    @ Daniel:

    nee, darfst mich auch dazu zählen :D bin selber halt grünzeugsmuffel, aber ab und an ess ich dann auch mal was davon :s
     
  10. Bekky

    Bekky Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29690 Schwarmstedt
    Juhuu !

    @ Daniel Nein,Du bist nicht der einzige der seinen Geiern täglich frisches Grün besorgt....wir machen das auch !!!
    Wobei es für viele bestimmt eine Geldfrage ist,seinen Vögeln stets frisches Obst und Gemüse anzubieten.Bei uns kommen die Tiere an erste Stelle und das heißt,sie so gut es geht zu versorgen.Wir verzichten lieber selber mal auf ne Leckerrei,bevor unsere Geier auf irgendetwas verzichten müssen.
    Es tut mir schon in der Seele weh,daß sie jetzt - bedingt durch neue Arbeitszeiten meinerseits - alle zwei Wochen ihren bunten Teller erst am Nachmittag bekommen :k .
    Aber ganz wichtig finde ich,daß man versucht seinen Tieren soviel wie möglich zu geben und dabei spielt es keine Rolle,ob es NEU oder TEUER war.Der Wille Ihnen GUTES zu tun,ist das was wirklich zählt.
    Mein beliebtes Beispiel sind immer die Hunde der Obdachlosen.Diese Tiere werden in den meisten Fällen geliebt und auch gebraucht und bekommen mehr Zuneigung,wie ein Tier eines gut verdienenden Abteilungsleiters.Das zwar alles an Spielzeug und Futter bekommt,aber nicht die Liebe des Halters.

    Schlecht ist man erst,wenn man sich um sein Tier keine Gedanken macht und das tust Du @ Schnuebbel !!!

    Melanie
     
  11. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich glaube, ich weiß genau, was in Dir vorgeht. Als ich hier neu ins Forum
    kam, habe ich auch erst einmal gedacht: Mensch, das sind alles perfekte
    Übermenschen und die Vögel haben alle ein Superleben.
    Aber je länger ich hier im Forum war, wurde mir klar, daß eigentlich alles ganz
    normal war und mein Wissen über Wellis wurde immer größer :prima:
    Diesem Forum habe ich zu verdanken, daß ich noch 2 Wellis dazugeholt habe,
    einen schönen großen Käfig gekauft habe, das Futter habe ich umgestellt
    und wurde umfangreicher, meine vier haben ein eigenes Zimmer (Gästezimmer)
    ich habe mir die Arbeit gemacht, sie an Obst und Gemüse heranzuführen und
    jetzt versuche ich aus der faulen Bande ein paar Hubschrauber zu machen :D
    Na ja, ich möchte damit sagen: Ich hatte nie das Gefühl, daß es meinen
    Wellis vorher schlecht ging, aber irgendwie hat sich bei mir ein schlechtes
    Gewissen breitgemacht, als ich gelesen habe, was die User für ihre Vögel tun.
    Und ich muß sagen, ich freue mich tierisch über das, was ich geändert
    habe und der Umgang mit meinen Tieren macht mir noch viel, viel, viel
    mehr Spaß, wie vorher




    :D :bier:
     
  12. Schnuebbel

    Schnuebbel *Hirselieferantin*

    Dabei seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    33330 Gütersloh
    Hallo :)

    vielen Dank für die Antworten :)

    Da bin ich aber wirklich beruhigt ;)
    Ich denke nicht, das sich meine Wellis langweilen oder es ihnen schlecht geht, sie spielen ja viel, manchmal auf merkwürdige Art und Weise :D

    Unsere Omily zum Beispiel hockt gerne auf ihrem Ast, sabbelt sich einen in die Federn und knabbert in regelmässigen Abständen dann an den Käfigstangen, dann freut sie sich über das Geräusch, das sie produziert hat, ruft ganz laut, nickt mit dem Köpfchen und das ganze geht von vorne los. Für uns ist das ehr nervtötend :D aber sie hat Spass dran :s

    Über das Grünzeug, wenn es dann welches gibt (ca. 1 - 2 mal in der Woche) freuen sich alle, wobei Flöckchen und Mecki immer als erstes am mampfen sind und wir jetzt schon immer 2 Büschel Grün in den Stall hängen, damit die anderen 4 auch was abkriegen.

    Habt ihr schon mal versucht, euren Piepmätzchen Babykost anzubieten? Ich hab das mal probiert als einer meiner Piepmätzchen mit Kropfentzündung nichts körniges fressen durfte. Da gabs dann Frühkarotten aus einem Babygläschen :D Der kranke Pieper hat das nicht so toll gefunden, allerdings ist Pünktchen vor Vergnügen fast ausgeflippt, leider hab ich kein Bild davon.

    Ich komm vom Thema ab :D

    Was ich also meine ist, ich denke schon, das es meinen Wellis gut geht,
    auch wenn ich ihnen nicht so viel biete, wie viele von euch.
    Sie haben kein Zimmer für sich alleine, sie dürfen nicht 24 Stunden am Tag raus, sie kriegen nicht jeden Tag Grünzeug, und trotzdem gehts ihnen gut, zumindest hab ich nicht den Eindruck, das sie unglücklich sind bei uns.

    Langsam aber sicher werden sie ja auch zutraulicher. Wenn mein Man abends vorm Computer sitzt (der steht in einem Schrank neben der Voli) dann kommt Flöckchen sofort raus und setzt sich auf die offene Schranktür und guckt meinem Man beim Spielen zu :D

    Es ist halt nur, das man sich bissl "lieblos" vorkommt, wenn man liest, was ihr alles so macht ;)

    Lieben Gruß

    Schnuebbel
     
  13. akka

    akka Guest

    Ahhh Schnuebbel! Gute Frage! :beifall:
    Mir gehts auch so bissel so, wie Du es beschrieben hattest:
    Unsere 2 Herren sind auch nur in nem kleinen Käfig, okay, sie sind mehr draussen als drinnen, aber Obst und Grünes gibts auch nur als sone Art Abfall von uns!
    Dafür aber dann auch Brokkoli, Blumenkohl und Rosenkohl z.B.! Da sind die ganz bekloppt nach! Sogar Paprika mögen sie!
    Aber wie Du schon sagtest, die anderen haben alle Volieren und machen und tun so viel , da hatte ich auch schon Gewissensbisse! 8o
    Aber nun, da die meisten Dich ja beruhigt haben, bin ich auch beruhigt!
    Wiiink, und Biba die Akka! :0-
     
  14. Cahandria

    Cahandria Wellimaniac

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63500
    Es gibt kein Patentrezept

    Das habe ich ja auch noch nicht gelesen *g* Hört sich aber nach intensiver Reinigungsarbeit danach an :D

    Meine beiden haben auch kein Zimmer für sich alleine und bekommen auch nicht jeden Tag Grünzeug weil ich festgestellt habe das zu viel liegenbleibt, also reicht 2x die Woche bei denen auch.
    Es gibt sicherlich kein Patentrezept um eine gute Welli Mama zu sein. Wenn ich ehrlich bin, ich hätte keine Lust mich täglich 8 Stunden mit einem Einzelwelli zu beschäftigen (steht ja in einigen Büchern so). Wenn ich das mache dann gucken die 2 mich so schräg an, das ich gar nicht wissen will, was die über mich denken :p Ich bin und bleibe nach wie vor die Fürsorgerin.
     
  15. Schnuebbel

    Schnuebbel *Hirselieferantin*

    Dabei seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    33330 Gütersloh

    Was meinst du?
    Das Pünktchen, den Käfig oder die Wand hinter dem Käfig :S :D

    Eigentlich war danach alles mit orangen Tupfen übersät und das Pünktchen hatte Spass ohne Ende :p
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Cahandria

    Cahandria Wellimaniac

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63500
    Ich meinte das Pünktchen und die nähere Umgebung :) Aber der Name Pünktchen passt ja im wahrsten Sinne des Wortes - aber hauptsache sie hatte Spaß. Schade das davon keine Bilder existieren ...
     
  18. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hihi *kicher* - das geht mir mit meinen auch manchmal so :D . Als Mucki neu hier war und die beiden sich gleich so gut verstanden haben, war ich wochenlang völlig abgemeldet... Ich kam mir dann mehr als Vermieterin vor... Mittlerweile darf ich aber schon hin und wieder mitspielen :freude:

    Ein eigenes Zimmer haben meine auch nicht. Wozu auch? Dann wär ich sowieso immer bei ihnen, also wär's auch wieder mein Wohnzimmer ;) . Dafür haben sie eine schöne Voli bekommen und demnächst darf ich mir mein Wohnzimmer neu einrichten, damit es trotz Voli wieder wohnlich wird (eben herrscht enges Gedränge :~ )

    Fragt mich bitte nicht, ob ich einen Vogel habe - ihr wisst, ich hab zwei! *lol*
     
Thema:

Schlechte Welli-Mama?

Die Seite wird geladen...

Schlechte Welli-Mama? - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  5. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...