Schnabel beknabbern

Diskutiere Schnabel beknabbern im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Halli Hallo, wir haben vor kurzem den Schritt gewagt, unseren Yako ( eine Blaustirnamazone) nach seinem fast zweijährigen Singledasein mit...

  1. Tappi

    Tappi AmaHüterin auf Entzug

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Nordlicht
    Halli Hallo,

    wir haben vor kurzem den Schritt gewagt, unseren Yako ( eine Blaustirnamazone) nach seinem fast zweijährigen Singledasein mit einer entzückenden Papgeiendame namens Lilli bekannt zu machen.
    Man kann fast von Liebe auf den ersten Blick sprechen, nach knapp zwei Wochen wurde sich gegenseitig gefüttert und gekuschelt. Nur hin und wieder ist unser kleiner Macho mit seinen gerademal 4 Jahren etwas überfordert, wenn Lilli ihn Avancen macht ( sie ist fast 7 Jahre). :)

    Nachdem die beiden die ersten 3 Wochen bei den Besitzern von Lilli waren, sind sie nun zu uns gekommen, da der Ehemann leider Asthma hat und mit zwei Papageien im Haus ziemlich zu leiden hatte.

    Soweit zu unserem "verdoppelten Besitzerstolz" :) und nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Heute habe ich beobachtet, wie sich die beiden gegenseitig den Schnabel benagt haben und zwar völlig friedlich, als wäre es ein selbstverständlicher gegenseitiger Dienst, so wie die Gefiederpflege.

    Ist das normal und hat es eine Bedeutung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VEBsurfer, 21. März 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    du glückspilz! ein harmonisches amapärchen.

    das beknabbern ist völlig normal. die "züngeln" gern.

    ich hab auch mal gehört, dass amazonen sich sogar gegenseitig mit ihren zungen ... ähem, "sehr intensiv" die kloakenregion "putzen" - und das stundenlang - mit rollenden augen - obwohl da nix zu putzen ist....

    also die wissen schon genau, was ihnen gefällt. und wie sie sich sehr glücklich machen...
     
  4. Tappi

    Tappi AmaHüterin auf Entzug

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Nordlicht
    Vielen Dank für diese beruhigende Antwort

    Wenn ich die bisherigen Einträge zum Thema Verpaarung lese, scheinen wir wirklich Glück gehabt zu haben.
    Auch wenn die Harmonie derzeit allerdings in erster Linie darauf basiert, dass er sich von ihr betütern läßt und er ihr als Dankeschön das Fressen mopst - ein echter macho halt :D .
    Allerdings setzt sie sich langsam zur Wehr, bzw. sie läuft mit ihrer "Beute" davon. Beim Unfug machen sind sich dann aber schnell wieder einig :)
     
  5. josig

    josig Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chiemgau
    Hallo,
    unsere zwei Amas werden heuer 8 Jahre. Sie putzen auch öfter den Kloakenbereich. Da habe ich dann festgestellt daß sie sich in der Fortpflanzungszeit die kleinen Federchen in diesem Bereich entfernen. Nur rund um die Kloake. Ich vermute das soll der besseren Befruchtung dienen. Sie sind ja sehr intelligent die Kleinen.
    Grüße Josi
     
  6. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    meinen gllückwunsch! diese papageienehe dürfte im himmel geschlossen worden sein. so manchem hier werden bei deinen beiträgen neidvolle tränen in die augen schießen:zwinker:

    das hört sich alles völlig normal an. auch daß er sich futtertechnisch nach vorne schmeißt hat in der natur seinen sinn: während der brut ist die henne auf das füttern durch den hahn angewiesen, und von daher ist es wichtig, daß er dafür sorgt, daß er ordentlich was kriegt um sie und ggfs die jungen dann anschließend ausreichend versorgen zu können. ob das gerade wegen brutaktivitäten erforderlich ist oder nicht wird er nicht so genau nehmen.
     
  7. Tappi

    Tappi AmaHüterin auf Entzug

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Nordlicht
    Hallo,

    ich wollte mich an dieser Stelle mit einem Bild unseres Traumpaares bedanken.
    Links sitzt Lilli und der Herr mit dem stolzen "Besitzerblick" ist unser Yako.

    Ich bin schon sehr gespannt, wie sich die Beiden weiterentwickeln.
     

    Anhänge:

  8. #7 VEBsurfer, 23. März 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    das ist ja ein traumpaar! so süß die lilli!!! und der hübsche hahn. so glücklich sehen beide aus!

    bin auch gespannt wie es weitergeht.
     
  9. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Harmonie pur

    Soooo süß!!! Sie passen nicht nur optisch wie der Deckel auf den Pott, sondern auch altersmäßig ganz prima. Gegenseitiges Schnabelbeknabbern ist aus der Sicht meiner Grünen einer der höchsten Vertrauensbeweise. Ist einer der Geier auch nur eine Sekunde dabei unaufmerksam, gibt's Säbelrasseln.

    Du hast, wie ich sehe, unterschiedliche Amas? Lili dürfte eindeutig eine Blaustirn sein, aber Yako, Doppelgelbkopf?

    Gruß, Angela
     
  10. Tappi

    Tappi AmaHüterin auf Entzug

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Nordlicht
    Hallo ankurei,

    zumindest laut Papieren soll unser Kleiner eine Blaustirnamazone sein. Allerdings hatten wir selber lange Zweifel, denn er hat erst in dem letzten Monaten eine schmale, babyblaue Stirnzeichung bekommen, hat dafür in den anderen Bereichen tolle Färbungen bekommen ( vielleicht ist er sich ja selbst nicht ganz so sicher :D).


    > Habe mir gerade Bilder von Doppelgelbkopfamas angeguck, die Flügelzeichung auf dem einen Bild und natürllich diese gelbe Kopffärbung sieht fast genauso aus wie bei unserem Kleinen. Vielleicht ist er ja selber einer kleiner Mischling?
     
  11. Tappi

    Tappi AmaHüterin auf Entzug

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Nordlicht
    Blaustirn?

    Hallo ankurei,

    zumindest laut Papieren soll unser Kleiner eine Blaustirnamazone sein. Allerdings hatten wir selber lange Zweifel, denn er hat erst in dem letzten Monaten eine schmale, babyblaue Stirnzeichung bekommen, hat dafür in den anderen Bereichen tolle Färbungen bekommen ( vielleicht ist er sich ja selbst nicht ganz so sicher :D).


    > Habe mir gerade Bilder von Doppelgelbkopfamas angeguck, die Flügelzeichung auf dem einen Bild und natürllich diese gelbe Kopffärbung sieht fast genauso aus wie bei unserem Kleinen. Vielleicht ist er ja selber einer kleiner Mischling?
     
  12. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi tappi,
    du hast eine gelbe blaustirn. was seltenes und sehr schönes. doppelgelbköpfe haben einen hornfarbenen schnabel. deiner sieht von der ganzen erscheinungsweise aus wie eine blaustirn, nur eben in gelb:-))

    mein hahn ist als jungvogel auch nur schwach blau gewesen. er ist dann mit den jahren etwas blauer geworden. aber so stark wie sein weibchen ist er auch nicht gefärbt.

    ich finde es bei den blaustirnen gerade auch toll, dass jeder vogel sich in der zeichnung so klar von dem anderen unterscheidet.

    meine henne hat einen kleinen "sonnenfleck" links neben dem schnabel, sie ist ganz asymmetrisch gefärbt, auf der anderen seite fehlt der.

    ihr solltet euch um eine zuchtgenehmigung kümmern. ich bin sicher, die beiden hübschen bekämen süße küken:-))
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Das Gelb geht ja nicht nur über die Stirn, sondern bis in die Schnabelgegend? Das mit der Bezeichnung Doppelgelbkopf war nur so 'ne Idee von mir, aber es könnte wohl hin hauen? Die Zeichnungen auf den Flügeln sind ja sicher bei vielen Amas identisch. Meine Surinams zeigen viel Rot bei geschlossenen Flügeln, aber zusätzlich auch noch blau, wenn sie durch das Zimmer segeln.

    In den Artbezeichnungen meiner Geier steht in den Cites nur Gelbscheitelamazone. Dass es sich in der Unterart um Surinamamas handelt, habe ich erst selbst herausgefunden.

    Grüßi, Angela
     
  15. Tappi

    Tappi AmaHüterin auf Entzug

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Nordlicht
    * geschmeichelt fühl*

    Zum potentiellen Züchterglück fehlt derzeit leider die passende Wohnung. Wir haben zwar sehr tolerante Nachbarn (bis jetzt hat sich jedenfalls keiner beschwert, wenn die beiden ihren morgentlichen Weckruf starten). Aber wer weiß, vielleicht so in ein, zwei Jahren, wenn Yako mit Lillis Verhalten etwas mehr anzufangen weiß ....:~

    Man weiß ja nie, was kommt :zwinker:

    (Aber ich werde unserem "Stinker" weitergeben, was für ein seltenes Exemplar er ist. Ist bestimmt gut für sein Ego )
     
Thema:

Schnabel beknabbern

Die Seite wird geladen...

Schnabel beknabbern - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Nach der Mauser rosa Schnabel

    Nach der Mauser rosa Schnabel: Hallo, nachdem wir in diesem Jahr wirklich viel Pech hatten mit unseren Federfröschen bereiten uns die letzten 3 Küken noch Kopfzerbrechen. AV...
  4. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  5. Schnabel - mit Parasiten?

    Schnabel - mit Parasiten?: Hallo zusammen, unser Pauli (Graupapagei, ca. 1 Jahr alt) reibt sich für meine Begriffe ungewöhnlich oft den Schnabel. Er macht das natürlich...