schnabel fast abgerissen - was mache ich nur falsch?

Diskutiere schnabel fast abgerissen - was mache ich nur falsch? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; hallo! nach claudia's tod gerät bei mir so langsam alles irgendwie aus den fugen. nachdem clyde ja zunächst nur noch in meiner anwesenheit...

  1. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    nach claudia's tod gerät bei mir so langsam alles irgendwie aus den fugen.

    nachdem clyde ja zunächst nur noch in meiner anwesenheit gefressen hatte, und sich das wieder gebessert hatte, gibt es nun wieder einen rückschlag:

    gestern abend hat clyde wohl versucht, bonnie durchs gitter den schnabel abzureißen. bonnies oberschnabel hat ne kräftige macke, das loch geht aber wohl nicht durch den schnabel durch, soweit ich es erkennen kann. er klettert auch voll mit dem schnabel, schmerzen scheint er nicht zu haben. ihr solltet bonnie sehen: dicke macke im oberschnabel und total zerstoßener schwanz von den kämpfen mit clyde.

    nun habe ich gestern abend die gitterstelle, an der die hähne sich noch kloppen können mit nem kopfkissenbezug dicht gemacht und was ist? alle drei in panik! seitdem hat keiner mehr gefressen. offen lassen kann ich es aber auch nicht, denn vielleicht hat clyde beim nächsten angriff ja mehr "erfolg".

    gestern abend mußte ich clyde zum ersten mal in seinem leben keschern.selbst meine raffiniertesten tricks brachten ihn nicht dazu wieder in die voliere zu gehen. es wurde halb 10 (das licht im vogelzimmer geht eigentlich um viertel vor neun aus) und ich wußte keinen ausweg mehr als ihn zu keschern, denn ich mußte ja heute arbeiten und ihn frei im vogelzimmer zu lassen wäre zu riskant gewesen, da ich leider 2 vogellampen habe, die nicht geschützt sind, außerdem ein kabel an das er ran könnte. ganz zu schweigen von seinen kampfmöglichkeiten mit bonnie... heute frei nehmen ging auch nicht.

    zu seinem verlust von claudia kommt jetzt bestimmt auch noch ein vertrauensverlust mir gegenüber dazu.

    daß er bonnie die frau abspenstig machen will zeigt immerhin, daß er bereit für eine neue parterin ist. ich bin auch feste auf der suche, aber ein jungtier kann ich nicht zu einem triebigen 5 jährigen dazu setzen und die meisten amas, die in diesem alter nicht verpaart sind, sind nicht geschlechtsbestimmt.

    und das risiko eventuell einen hahn zu erwischen ist mir zu groß: 3 hähne und 1 henne ist der stoff aus dem die amaleichen sind. das würde nicht gut gehen.

    am sonntag habe ich mit bonnie's und clyde's züchterin gesprochen, die mir angeboten hat, clyde zurück zu nehmen. ich habe zuerst energisch abgelehnt, aber der gedanke verliert angesichts der probleme so langsam seinen schrecken. was soll ich nur tun? meine nerven schleifen ziemlich am boden... was mache ich nur falsch? ich kann bald nicht mehr!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    mensch kuni,

    wenn du um hilfe bittest, muß es sehr schlimm sein. schließlich bist du DIE kuni.

    hm. ich denke, dass eine haltung, in der sich zwei vögel fortgesetzt bekämpfen, permanenter stress für beide ist. und damit auch nicht artgerecht.

    du hast nun wirklich ALLES MÖGLICHE ausprobiert und keiner würde dir hier einen vorwurf machen, wenn du clyde wieder abgibst. zumindest ich nicht.

    alle schreiben immer davon, dass die tiere auch die spannungen beim menschen spüren etc. ich denke nicht, dass es für dich gesund ist, immerzu den stress zu haben, den du gerade hast. und die vögel eine entspannte kuni auch zu schätzen wissen.

    am tag als ich ins forum kam, habe ich alle deine threads gelesen. und ehrlich gesagt, war ich damals über deine leidensfähigkeit schon sehr erstaunt. deine schilderungen fand ich so schlimm, dass ich die alternative "partnerin für rocco" oder "rocco zu einer anderen henne bei einem anderen halter geben" fast zugunsten letzterer möglichkeit entschieden habe. zum glück habe ich es nicht getan und ein tolles paar hier daheim. ich merke aber immer noch, dass ich beide vor der negativ-folie deiner erfahrungen sehe. und meine kleinen krisen immer mit "was würde kuni dazu sagen? die hat doch viel mehr auszuhalten!" kommentiere.

    also ich würde jetzt deinen seelenqualen und dem stress der tiere ein ende bereiten. du bist zwar die kuni, aber auch nur ein mensch.

    ich weiß, dass ich dir jetzt nicht richtig helfen konnte. und ich kenne dich ja auch nur von den albtraum-threads. vielleicht auch mal was, was dir zu denken geben kann. wenn nicht deine threads wären, in denen du anderen usern tolle tipps gibts und witzig bist und hilfsbereit und immer die ganz gelassene kuni - dann würde ich nur deine haltungsprobleme kennen. und irgendwo muß ich deiner humorvoll gemeinten aussage widersprechen, dass es hilfreich sei, masochist zu sein, wenn man amas hält. ich denke, du bist ne ganz tolle papageien-mutti und hast auch etwas mehr positive erlebnisse mit deinen amas verdient. und ich würde mich freuen, wenns anders laufen könnte als bislang.

    ganz liebe grüße, ich mach mir mit dir gedanken
    stefan
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Kuni,

    das sind ja Zustände wie bei meinen Wellis, der Flugunfähige versuchte dem anderen die Braut auszuspannen und bekam unheimlich Dresche... ich konnte gerade noch rechtzeitig dazwischen gehen, weil ich ihn schreien hörte.

    Vor dem Kopfkissen hatten sie wohl panische Angst, vielleicht wäre eine braune Pappe besser? Und längerfristig eben doppeltes Gitter. Oder hast du ein Vorsatzgitter, was du erst einmal provisorisch mit Draht dazwischenbinden kannst?

    Ich denke mal, es wird sich alles wieder normalisieren, wenn du eine Partnerin für Clyde gefunden hast. Auf jeden Fall mußt du selber die Ruhe bewahren. Ob du Clyde abgeben willst oder nicht ist natürlich eine schwierige Entscheidung. Was würde die Züchterin mit ihm machen? Nicht dass er zum Wandervogel wird...
     
  5. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kuni,
    es tut mir wirklich leid, daß Du jetzt wirklich von Problemen überrannt wirst.
    Aber Du wirst das schon schaffen.
    Wegen des Kopfkissenbezugs: Du wießt doch selber am besten, daß man Amas nicht so einfach mit Neuerungen kommen kann. Alles, was sich verändert, wird erstmal mit Argusaugen betrachtet. Und noch dazu am Käfig! Das ist schon eine bodenlose Frechheit von Dir. :zwinker:
    Laß das Ding häügen, Hauptsache, es erfüllt seinen Zweck. Spätestens nach zwei Tagen werden sie sich daran gewöhnt haben und keiner kümmert sich mehr drum.
    Du hast Clyde doch schon ziemlich lange. Ihr habt mir gesagt, Amazonen sind nicht nachtragend. Infolgedessen wird er Dir auch das Einfangen verzeihen. Wahrscheinlich ist er noch ein bißchen brummig, aber das gibt sich auch.
    Es ist sicherlich nicht einfach, eine Henne im richtigen Alter für ihn zu finden. Vor allen Dingen nicht von heute auf morgen. Laß Dir und ihm Zeit. Du wirst sicherlich bald eine passende Henne bekommen. Ich denke nicht, daß es so schwierig sein wird. Innerhalb der nächsten paar Wochen wird sich ganz bestimmt etwas ergeben. Laß den Kopf nicht hängen.
    Ihr schafft das schon.
    Ganz liebe Grüsse
    Sonja
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Kuni,

    es tut mir leid, daß bei Dir keine wirkliche Ruhe einkehrt und die Vögel nach den schrecklichen Ereignissen so aufgedreht sind, daß sie sich gegenseitig verletzen.

    Vielleicht kannst du Clyde ja vorübergehend wieder bei der Züchterin einquartieren? Bis sich alles und vor allem auch Du selbst wieder etwas entspannt hat. Vielleicht findet sich dort sogar eine Partnerin für ihn? Dann hättest Du wieder 2 Paare und ein Gleichgewicht im VZ.

    Im Moment denke ich, daß es wichtig ist, daß Du zur Ruhe kommst und wieder mit klarem Kopf und ohne Streß und Anspannung an die Vögel gehen kannst. Du hast in letzter Zeit soviel auszustehen gehabt, daß ich ehrlich Deine Kraft bewundert habe, aber das Ganze geht auch am stärksten Menschen nicht spurlos vorbei und nur wenn Du wieder mit Dir im Einklang bist, wirst Du auch Ruhe auf Deine Geier ausstrahlen.

    Gönn Dir eine Auszeit, gib Clyde in Pension bei der Züchterin und vielleicht löst sich dann alles viel einfacher.

    Ich wünsche Dir viel Kraft für Dich und Deine Amas.

    Sandra
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ganz zu anfang hatte ich schon mal einen kopfkissenbezug dazwischen, das haben sie locker weggesteckt. ich denke, sie derzeit einfach wegen der anderen verhältnisse weil claudia nicht mehr da ist, so durch den wind sind.

    die voliabtrennung hatte eigentlich auch ganz anders werden sollen. es ist immer mist, wenn man sowas nicht selber machen kann und auf andere angewiesen ist. wenn es so gemacht worden wäre wie es besprochen war, wäre dieser kampf durchs gitter gar nicht möglich gewesen, denn dann wäre da gar kein gitter gewesen und sie hätten sich auch nicht sehen können. tja aber das ist hätte wäre wenn... es ist nun mal so wie es ist.

    die züchterin würde clyde mit absoluter sicherheit nicht abgeben, denn er ist ein echter prachtvogel. sie würde mit sicherheit versuchen, mit ihm zu züchten, was für mich o.k. wäre. sie liebt all ihre 300 papageien und dort hat auch jedes tier einen namen. sie hat sogar noch bonnies und clydes großeltern. einen passenden partnervogel hat sie nicht. im letzten monat hat sie ne passende henne an einen zuchtkollegen abgegeben. bei ihr im dorf sitzt eine von ihr gezogene henne alleine, die nicht mal blutsverwandt mit clyde ist, aber die besitzer geben sie nicht ab und weigern sich auch einen partner dazu zu nehmen.:(

    wahrscheinlich wäre die abgabe von clyde sachlich gesehen die beste lösung, aber clyde ist mein zweiter liebling. claudia zu verlieren tat und tut verdammt weh aber clyde auch noch...

    stefan, es ist durchaus nicht so, daß es bei meiner vogelhaltung immer nur schrecklich ist, gerade in den letzten wochen vor claudia's tod waren wirklich schön, vielleicht zu schön. die beiden paare verstanden sich gut, clyde war auch mir gegenüber nicht aggressiv, bonnie und paula waren ausgeglichen. aber jetzt haben sich die verhältnisse halt grundlegend verschoben.

    clyde jetzt bei der züchterin "zwischen zu parken" ist glaube ich, auch nicht die ideallösung, er hat derzeit schon so viel zu verkraften und so ein hin und her ist für ihn bestimmt nicht gut.

    ich weiß nicht was ich machen soll...
     
  8. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    ok, kuni, stimmt. man postet ja auch immer eher die probleme als "hallo, heute wars wieder supi mit den geiern, ich bin so glücklich."

    deshalb freue ich mich jetzt ein bißchen nachträglich für dich:-)
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Kuni,

    ich dachte, es würde bei dir nun mal wieder aufwärts gehen, und dann lese ich das...
    Wegen einer eventuellen Abgabe von Clyde kann und will ich dir keinen Rat geben, denn das musst du ganz alleine entscheiden und auch vor deinem Gewissen verantworten können. Ich denke, so, wie du dich entscheiden wirst, wird es richtig sein.
    Wegen Clydes Loch im Schnabel hätte ich dir einen Tipp. Mein Benji hatte auch mal ein Loch im Oberschnabel von einer Beißerei, allerdings ging das durch den Schnabel, also ein richtiges Loch. In Leipzig sagte man mir, dass das nicht so schlimm sei, man gab mir aber flüssige Betaisodana zum Einpinseln (mit einem Wattestäbchen) gegen eventuelle Entzündungsvorgänge. Ob es dieses Flüssige in der Apotheke gibt, weiß ich nicht. Aber man kann dort die Betaisodana-Salbe beziehen.

    Und als Volierenabtrennung scheint bei Amazonen eben doch nichts über doppelt vergitterten Draht zu gehen...
     
  10. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    müßte es in der apo geben. kenne ich nämlich nur als flüssigkeit. habs für sportunfälle immer dabei gehabt. dachte aber immer, dass es betaisodona heißt.
     
  11. Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Ach Kuni :nene: da meints das Schicksal aber im Moment nicht gerade gut mit Dir.

    Zu allererst...ja, als Salbe heisst es Betaisadona, als Lösung komischerweise Betaisodona (habs gerade vor mir stehn)-der Wirkstoff ist aber der gleiche und es ist in jeder Apotheke erhältlich und vom Preis her auch net der Rede wert.Bei Papas hab ich es noch nie angewandt, aber ich hab damit immer gute Erfahrung gemacht - bei mir kommts auf jedes frisch gestochene Piercing und wirkt besser als alles andere.

    Nun zu Clyde... raten kann man da nicht viel.Du kennst die Geschichte von Gizmo und wie schwer wir uns mit unserer Entscheidung getan haben.Letztendlich kennt keiner die Situation bei Dir genau genug um einen ultimativen Ratschlag geben zu können.Die persönlichen Gefühle, die in solch einer Entscheidung stecken sollte man nicht unterschätzen.Es ist und bleibt eine Medallie mit zwei Seiten.
    Ich fühle mit Dir und kann mir vorstellen, daß Du nervlich ziemlich am Ende bist! Andererseits schliesse ich mich auch der Meinung an, daß für Clyde eine Abgabe zum jetzigen Zeitpunkt sicher nicht das beste wäre. Der Verlust von Claudia ist für ihn schlimm genug,was er jetzt noch hat bist Du - und selbst wenn er sich im Moment mit Bonny nicht versteht hat er trotzdem noch Gesellschaft. Du hast auf Dauer gesehen den Platz für zwei Paare- ich würde weiter suchen.
    Sehr geholfen hab ich Dir jetzt sicher nicht, aber wie Stefan schon so schön schrieb bist Du einfach DIE Kuni...und was sollte man Dir schon erzählen, was Du net selber weisst - oder sogar besser weisst:zwinker:

    Ich hoffe weiter, daß sich für Euch vielleicht doch noch alles zum Guten wendet - wer weiss, vielleicht hat ja sogar das Chriskind ein Einsehen :)
     
  12. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Liebe Kuni,

    oje, ich hatte so gehofft, dass bei dir nach den Ereignissen in der letzten Zeit endlich Ruhe eingekehrt wäre, denn du hast wirklich schon genug mitmachen müssen ...

    Könntest du denn vielleicht nicht Clyde ne zeitlang aus dem Vogelzimmer nehmen ? Nur so lange, bis er sich wieder ein wenig gefangen hat und du eine Partnerin für ihn aufgetrieben hast ? Damit würdest du nicht nur für dich ein wenig von dem Stress nehmen, den dir zwei sich bekriegende Ama-Hähne bereiten, sondern auch beide Vögel vor eventuellem Schaden, den sie sich beide bei eventuellen Kämpfen zufügen könnten, bewahren. So kann auch die Verletzung von Clyde abheilen, ohne dass noch mehr passiert. Natürlich ist es zwar nicht gerade ideal, wenn Clyde irgendwo alleine in einem Käfig sitzen muss, aber es wäre ja nur für vorübergehend und es ist vielleicht eine bessere Alternative für dich als ihn wegzugeben ?

    Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass dieser Vorfall jetzt das Ende der Talsohle bedeutet und es jetzt endlich wieder aufwärts geht.

    Liebe Grüße,

    Sanne
     
  13. #12 Gruenergrisu, 20. Dezember 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    HAllo Kuni,
    ich habe in den letzten Tagen immer mal Ausschau nach einem geeigneten Partnervogel gehalten. Es bietet sich im Moment in den Anzeigen nichts Passendes. Ich hätte nur eine Idee: Du könntest bei Frau M. anrufen. Sie kennt einige Züchter und hat vielleicht zur Zeit Vögel da, die abgegeben oder vergesellschaftet werden sollen. Einen Versuch wäre es wert. Sie verlegt gerade ihr Geschäft nach Bochum. Wenn Du Interesse hast, könnte ich Dir die neue Nummer geben. Ich weiß, dass ihre geschäftlichen Aktivitäten nicht unumstritten sind, aber sie verfügt über umfangreiche Kontakte.
    Da Amazonen viel wegstecken, würde ich mir wegen des Schnabels keine Sorgen machen. Allerdings ist Clydes Kampfeslust sehr bedenklich. Um meine Vögel sicher zu trennen, habe ich in der Aussenvoliere eine dünne Polycarbonatplatte, die blickdicht ist, montiert. Das habe ich selbst ohne großen Aufwand gemacht.
    Mach Dir keine Sorgen wegen des Vertrauensverlustes durch das Keschern. Er wird es Dir nicht nachtragen.
    Ich wünschte, ich könnte Dir helfen. Da bei uns ständig Stress der Vögel untereinander herrscht, kann ich Dir nicht anbieten, ihn vorübergehend zu beherbergen. Ein weiterer einzelner Hahn ist hier leider nicht tragbar.
    Ich würde Clyde nicht abgeben, auch wenn im Moment alles verfahren erscheint. Manchmal ergibt sich urplötzlich eine neue Chance und es findet sich eine passende Henne.
    Grüße
     
  14. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    nun möchte ich euch noch vom heutigen "freiflug" erzählen. in anführungsstrichen deshalb, weil sich keiner rausgetraut hat. alle drei wirken regelrecht traumatisiert. das ist nicht nur wegen dem kopfkissen. ich denke das ist eine mischung der ereignisse. erstens der kampf bei dem bonnies schnabel ja was abgekriegt hat, ein wenig auch die wachshaut, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß der hornschaden nicht durch den schnabel durch gegangen ist. ein zweites mal sollte die gleiche ecke aber lieber nicht erwischt werden, das nächste mal könnte das böse ausgehen, es ist eine recht tiefe riefe von der mitte des schnabels bis seitlich runter, in der mitte ist es ein, wohl nicht bis ins leben gehendes loch.

    schnabel fast abgerissen hatte ich geschrieben, weil der schnabel bei einem größeren gitter sicher weg gewesen wäre. einen solchen kampf haben wir nicht zum ersten mal erlebt, beide hähne sind recht kampfstark und kampfbereit. deshalb wollte ich auch eigentlich überhaupt keinen draht in der trennwand. ich hatte mir ein milch-plexiglas vorgestellt, mit dem die wand komplett hatte dicht gemacht werden sollen. erst während des aufbaus erfuhr ich, daß es so nicht werden würde. da hatte ich keine möglichkeit mehr was zu ändern.

    der zweite grund für das trauma sind bestimmt noch die nachwirkungen von claudia's tod. das hat die verhältnisse untereinander grundlegend verändert. das merken auch die vögel in der nachbarvoliere. drittens wird es immer deutlicher, daß clyde sich für paula interessiert und umgekehrt. viertens das kopfkissen und fünftens, das keschern, welches das 2. paar mit angesehen hat.

    alle drei vögel sind heute nicht runter gegangen zum fressen. bei paula und bonnie ist das nicht ganz so tragisch, da sie ja die ganze zeit gut gefressen haben, clyde aber hat seit claudia's erkrankung so einige mahlzeiten ausgelassen.

    ich bin dann heute wieder mit dem allheilmittel handaufzuchtbrei in die volis gegangen, auf die leiter geklettert und habe versucht, sie zum fressen zu überreden. clyde hat nach viel überredung was genommen, aber mit sicherheit nicht genug um satt zu werden, habe allen dreien dann noch hirsekolben und butterkeks nachgeschoben. clyde ist immer wieder vor mir geflüchtet. er nimmt mir das keschern ganz eindeutig übel.

    auf bonnies verfressenheit konnte man sich, wie immer, verlassen. er hat den brei gemampft als hätte er seit wochen gehungert. hinterher hatte er sogar etwas bei auf dem hinterkopf*g*. paula hat ebenfalls etwas brei genommen aber ebenfalls nicht genug um satt zu werden. morgen gibts das lieblingsobst der drei, ich hoffe, das lockt sie wieder runter.

    was nun sehr interessant ist, ist daß clyde und paula sich ganz offensichtlich zueinander hingezogen fühlen. mich juckts in den fingern die beiden zusammen rauszulassen (ohne bonnie natürlich) und zu sehen was passiert. oben in der einen ecke der trennwand ist ne kleine lücke durch die sie zu den nachbarn rüberlinsen können, was sowohl paula als auch clyde üppig genutzt haben.

    sollte sich aber was mit paula und clyde anbahnen, was wird bonnie dazu sagen??? er vergöttert seine paula, zumindest solange kein lieblingsessen in reichweite ist *g*

    ich denke, ich kann derzeit nur abwarten und beobachten und versuchen, so schnell wie möglich eine 2. henne aufzutreiben. denn es kann durchaus sein, daß die karten dann eh wieder neu gemischt werden.

    ich bin gespannt wie es weitergeht. hoffentlich sind sie morgen wieder etwas gelassener.

    ich möchte clyde nicht abgeben, aber wenn es keinen ausweg geben würde und es voraussichtlich zu seinem wohl wäre, würde ich es schweren herzens tun.
     
  15. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Ey tut mir so leid, dass bei dir einfach keine Ruhe einkehren will :(
    Darum habe ich jetzt einfach mal geschaut...

    Kategorie: Amazonen
    Anzeigenart: Biete
    Datum: 18.12.2005 18:22
    Anzeige: hallo! habe eine gelbflügel-blaustirnamazone abzugeben. geschlecht leider unbekannt.ca. 9 jahre alt mit papieren.es ist kein wildfang. der vogel gehörte meinem vater der verstorben ist und immer viel zeit für ihn hatte. da ich den vogel nun besitze und aus beruflichen gründen keine zeit habe möchte ich ihn nur in guten händen abgeben die auch etwas von amazonen verstehen und sich im klaren sind das diese tiere auch mal laut sein können. der vogel war immer superzahm,verändert sich aber leider zu einen kleinen monster da sich keiner mehr um ihn kümmern kann und er fast immer alleine ist. . manchmal hört er leider nicht auf zu sprechen was über 1 stunde dauern kann. nur gegen schutzgebühr die einem tierheim gespendet wird um händler von dem kauf auszuschliessen
    Name: Markus
    Email: Zum Kontakt-Formular
    Telefon: 02841-396640
    Ort: 47441 Moers
    Land: Deutschland
    Bundesland: Nordrhein-Westfalen

    Die Geschlechtsbestimmung dauert doch nur eine Woche, wenn man sich mit den jetzigen Haltern einigt, sollte das doch kein Problem sein, oder?
     
  16. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Kategorie: Amazonen
    Anzeigenart: Biete
    Datum: 17.12.2005 20:53
    Anzeige: Blaustirnamazone zu verkaufen vermutlich eine Henne. 7 Jahre alt. Spricht einwenig verkauf nur mit großem Käfig. VB. 450,00 Euro
    Name: Markus Schröer
    Email: Zum Kontakt-Formular
    Telefon: 01711734149
    Ort: Rheine
    Land: Deutschland
    Bundesland: Nordrhein-Westfalen




    Nur in die allerbesten Hände abzugeben

    Eingetragen am: 26.10.2005

    Beschreibung: Da unser Versuch Coco mit unserem Hahn anzufreunden kläglich gescheitert ist, müssen wir sie schweren Herzens wieder abgeben. Sie ist eine ganz liebe Gelbscheitelamazone und 6 Jahre alt, Coco ist sehr auf Menschen fixiert, und genießt es auf der Schulter zu sitzen. Coco und wir wünschen uns für sie eine liebevolle Bleibe und Erfahrung im Umgang mit Papageien.

    Name: Matze und Steffi

    Ort: 72355 Schömberg

    Kontaktdaten: sgeiselmann@web.de oder 0174/9441492
     
  17. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
  18. #17 thorstenwill, 21. Dezember 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo kuni,

    habe eben erst deine erlebnisse gelesen (nur deinen ersten bericht) das tut mir leid. vielleicht ist die idee clyde abzugeben nicht so falsch, du gibts bestimmt keinen vogel ab wegen ein paar problemchen, wenn du darüber nachdenkst dann sicherlich mit gutem grund. habe ja auch ein paar probleme mit meinen beiden, weil sie sich doch recht oft streiten, aber ich komme zurecht und so langsam habe ich den eindruck, dass es besser wird.

    wenn du möchtest erkundige ich mich bei meinem züchter nach einem weibchen, als ich meinen neo gekauft habe, hatte er nur pärchen und einen einzelnen hahn, wenn du möchtest frage ich ihn gerne, komme halt aus fulda
    drück dir die daumen kuni

    liebe grüße thorsten
     
  19. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    @ tweety: vielen dank für deine suche! das ist sehr lieb von dir! bis auf eins kenne ich die angebote alle schon.der erste vogel geht in einen vogelpark, 2 andere waren schon weg, bei den vögeln wo dabei stand sie wären weiblich waren das nur vermutungen. die besitzer wollten erst mal sehen ob sie die vögel so verkauft kriegen statt nen test zu machen.

    es muß für mich ne 100%ige henne sein, sonst gibts wirklich tote!

    ich habe auch im dhd haustieranzeiger ne suchanzeige aufgegeben und auch im az forum (und hier natürlich sowieso), aber es ist keine henne in sicht. ich versuche es auf jeden fall weiter.

    bonnie und paula haben heute zwar wenig aber immerhin etwas gefressen, clyde hat überhaupt gar nichts gefressen über tag, nicht mal obst. brei nimmt er wenn ich mich zu ihm hochrecke aber nur aus meiner rechten hand, die linke ist tabu. aber auch dann nimmt er nicht viel.

    ich habe jetzt das kopfkissen wieder rausgenommen und hoffe das beste, aber das ermunternde reden fällt mir langsam immer schwerer.

    ich könnte sehen, ob clyde paula als partnerin annimmt, anzeichen dafür gibts auf beiden seiten, aber dann habe ich das gleiche problem mit bonnie. es ist zum verzweifeln!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Kuni,

    dass mit Bonnies Schnabel tut mir wirklich sehr leid. Bei uns beiden scheint wohl gerade niemand zu wollen, dass wir eine schöne Weihnachtszeit haben. Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten.

    Das sich die beiden zu einander hingezogen fühlen und es Dir un den Fingern juckt, kann ich Dir nachempfinden. Aber wenn Bonnie seine Partnerin doch so vergöttert! Was würde dann aus ihm werden?

    Ich suche auch schon fleissig mit, aber bis jetzt habe ich auch noch kein vernünftiges Angebot bekommen. Wie alt soll denn die Partnerin für Clyde sein und in welchen Rahmen soll das ganze liegen?

    Ich hoffe wirklich für Dich, dass sich die Situation bei Dir bald rasch ändert, denn nach Claudias Tod muss es doch mal Berg auf gehen.

    Ich drücke Dir weiterhin ganz fest die Daumen, suche fleissig weiter.

    Liebe Grüße und lass Dich :trost: !

    Julia
     
  22. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
Thema: schnabel fast abgerissen - was mache ich nur falsch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich hat sich den schnabel fast abgerissen

Die Seite wird geladen...

schnabel fast abgerissen - was mache ich nur falsch? - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Nach der Mauser rosa Schnabel

    Nach der Mauser rosa Schnabel: Hallo, nachdem wir in diesem Jahr wirklich viel Pech hatten mit unseren Federfröschen bereiten uns die letzten 3 Küken noch Kopfzerbrechen. AV...
  3. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  4. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  5. Man will ja nichts falsch machen...

    Man will ja nichts falsch machen...: So gestern war es nun so weit und Mini und Eule so hat der Vorbesitzer sie genannt nun bei uns eingezogen. Das Vogelzimmer ist leider nicht recht...