Schnabel nie ganz geschlossen?

Diskutiere Schnabel nie ganz geschlossen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo ...nun sind ja alle eckdaten beieinander. ich war verwirrt, da eben die eingangsfrage schon einmal im oktober 2007 gestellt wurde. und...

  1. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo
    ...nun sind ja alle eckdaten beieinander.
    ich war verwirrt, da eben die eingangsfrage schon einmal im oktober 2007 gestellt wurde.
    und auch im oktober wurde im aspergilloseforum nach einem neuen zu hause gesucht.
    dann konnte man den vogel nicht klauen...und dann war er doch weg.
    dann kam die diagnose mit den bakterien und die frage ob die medikamente als tabletten verabreicht werden...
    im grossen und ganzen missverstaendnisse, die sich ja nun dank meiner nachfragen geklaert haben.
    dennoch weitergefragt;
    es existieren angebote von haltern von grauenhaltern mit bereits geschaffenen guten voraussetzungen.
    ich denke hierbei auch an die finanzielle seite die nicht unbeachtet bleiben sollte bei einem kranken grauen und auch an die geplante vergesellschaftung- es muss dann also noch ein partnervogel angeschafft werden.
    ist das alles realisierbar?
    sicher zukunftsmusik.
    und sicher ist es gut den grauen zu retten...aber es ist eben auch gut zu wissen, wie es danach weiter geht.
    und noch einmal: ich ziehe den hut vor deinem einsatz und auch vor deinen kampfgeist und wuensche allen beteiligten von herzen alles gute.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Aika,

    auch ich bin froh, dass der Graue erstmal von seiner alten Heimat rausgekommen ist und du alles tust, dass es ihm weitaus besser geht.

    Da der Graue leider Gottes auch die Aspergillose hat, was mich nun nach all deinen Beiträgen auch nicht mehr wundert, eben weil er im "Dreck" leben musste, kann ich mir auch gut vorstellen, dass die Luft entsprechend dick war und die Ernährung ja auch nicht so toll. In der Luft fliegen nunmal diese Schimmelsporen rum und auch dann, wenn es sauber ist und regelmäßig gelüftet wird. Wenn dann aber die Randbedingungen auch nicht stimmen, ist es eben nicht verwunderlich, dass ein Grauer erkrankt.

    Diese Bakterien entstehen leider Gottes auch dann, wenn das Umfeld nicht stimmt. Dreck vorhanden ist, er z.B. aus dem Mund eines Menschen gefüttert wird, ....., da der Mensch die ohnehin in seinem Mund hat, nur eben in einem Ausmaß, dass es dem Menschen nichts ausmacht, dem Papagei dagegen schon.

    Normalerweise kann man dann einem gesunden Papagei auch ein Antibiotika geben und in Ausnahmenfällen auch einem aspergillosekranken Vogel, da eben Antiobiotika auch die Schimmelpilzsporen ungünstig beeinflusst. Aber dies sollte wirklich erst einmal ein vogelkundiger TA abklären zum einen wieweit die Aspergillose fortgeschritten ist und zum anderen, welches AB verabreicht werden darf.

    Die Aspergillose sollte unbedingt behandelt werden, wenn er schon aus allen Poren pfeift, sinngemäß :zwinker: Gerade seine pfeifende Schnabelöffnung zeigt eigentlich, dass es für ihn besser ist als durch die verstopften Nasenlöcher zu atmen.

    Mein Pauli schließt seinen Schnabel auch nicht komplett. Vorne und hinten ja, mittig nicht ganz, aber nur minimal geöffnet. ABER, er gibt dabei keinerlei Geräusche von sich und ich war erst im Januar 2008 mit ihm beim ungeplanten Check-up und Pauli hat keine Aspergillose. Pauli habe ich aber schon mit diesem Schnabel übernommen.

    Ich finde es gut, dass du dir soviele Gedanken um die Zukunft dieses Grauen machst, damit er noch einige schöne Jahre vor sich hat und er nun erstmal bei einer papageienerfahrenen Person lebt, auch wenn das nur eine vorübergehende Lösung ist. Wichtig ist erstmal, dass sein alter Lebensstand total verändert wird, eben auch mit einer gesunden Ernährung und besseren Haltungsbedingungen und, dass sein Gesundheitszustand auf die Höhe bekommt.

    Aber ich bin mir sicher, wenn du dann mit ihm bei einem vogelkundigen TA gewesen bist, wird sein Gesundheitszustand mit deiner bzw. euerer Unterstützung auch besser werden.

    Hm, ob man wirklich einen Papagei nicht mehr auswildern kann, weiß ich nicht, aber sicher bin ich mir, dass man keine kranke Papageien mehr auswildern kann.
     
  4. #23 DerGeier20, 3. Juli 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    [QUOTE
    ich bin froh das mein Freund ausgezogen ist.. und NICHT so dreckig ist.. komischerweise legt er viel Wert auf sauberkeit... ZUM GLÜCK!!!!!
    QUOTE]

    Ich kann dir auch sagen warum, das ist bei Kinder die in einem dreckigen Haushalt aufgewachsen sind meistens so. meine mutter war auch so dreckig, ich hingegen lege sehr viel wert auf sauberkeit.
     
  5. *Aika*

    *Aika* KamiKatzeMietz

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Also Pico bekommt jetzt seit gestern Tabletten die ich auflösen muss.. das soll dann für ne woche reichen... als sie mir sagte das eine der tabletten 38 euro kostet bin ich fast vom Stuhl gefallen.. :nene: das is sch*** teuer.. und ich muss es aus eigener tasche zahlen.. ist mir aber egal.. ich mach das denn ich habe gekämpft und gebe NICHT JETZT genau auf... zudem haben wir einen Inhalator bekommen wo Lamisil reinkommt (ich dachte immer das sei gegen Fußpilz :D habich in der Werbung gesehn ;D) und das muss sie inhalieren...

    die bakterien müssten eigentlich auch behandelt werden aber wir warten erstmaö ab wie sie auf die Pilzmedis reagiert.. :-/

    ich wünsche mir so das sie wieder gesünder wird!!!!!!!!
     
  6. *Aika*

    *Aika* KamiKatzeMietz

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Pico is übrigens KEINE HENNE sondern ein Hahn. Eben kam das Ergebniss rein..

    hach na toll.. ich dachte es sei ne Henne. Hm.. na juuuuut.
     
Thema: Schnabel nie ganz geschlossen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schnabel schliesst nicht komplett beim graupapagei