Schnabel schneiden

Diskutiere Schnabel schneiden im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ist ja ne tolle Community hier. :prima: Vielleicht könnt ihr mir auch helfen. :) Der Schnabel bei einem meiner Grauen sieht...

  1. Chris-74

    Chris-74 Guest

    Hallo zusammen,

    ist ja ne tolle Community hier. :prima: Vielleicht könnt ihr mir auch helfen. :)

    Der Schnabel bei einem meiner Grauen sieht etwas merkwürdig aus: Die Spitze des Unterschnabels ragt hervor wie ein leicht gebogener Nagezahn, und ist zudem ein Stückchen breiter als der obere Teil. Auf der linken Seite lappt die Ecke ein ganz kleines bisschen über die obere Schnabelhälfte. Den Schnabel bekommt er deswegen nicht mehr richtig zu; so etwa 2-3 Millimeter lässt er ihn offen stehen.
    Dann noch etwas; das ist schwieriger zu erklären... :~ Ein normaler Unterschnabel hat von oben gesehen die Form einer halbierten Ellipse oder einer Parabel. Bei Jacko sind die Seiten jetzt aber etwas nach innen gedrückt. Also so, als hätte ihn jemand am unteren Schnabel gepackt und ordentlich zugedrückt (was natürlich niemand hat).

    Was meint ihr, gibt sich das wieder, wenn ich ihm jetzt jeden Tag frische Äste zum Knabbern gebe, oder soll ich es abfeilen (irgendwelche Tipps, wie man das bewerkstelligen kann? ;) ) oder sogar schneiden lassen? Letzteres ist etwas schwierig, weil ich bislang noch keinen Tierarzt gefunden habe, der sich wirklich mit Vögeln auskennt. Und mal ganz ab von dem Stress für Jacko.

    Ahja - ich habe versucht Photos zu machen... Aber irgendwie mochte er das nicht und ist hin und hergesprungen wie irre. Kein einziges war auch nur ansatzweise scharf. Mh, vielleicht kann ich ihn später überraschen. :D

    Chris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Reginsche, 20. April 2005
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Chris,

    ich habe auch so einen kleinen Racker mit einer Schnabelfehlstellung.
    Unser TA muß diesen auch regelmäßeg nachschleifen.

    Aber er sagt auch, daß es mit dem Schleifen schon weniger geworden ist da der Schnabel, so lange die Tiere noch jung sind, sich noch von selbst richten wird.

    Wo kommst Du denn her. Vielleicht findet sich ja doch ein erfahrener Vogelspezi in Deiner Nähe.

    Ohne regelmäßige Korrektur wird sich da wohl nicht viel tun und irgendwann kommt es dann wirklich zu Problemen beim fressen.
     
  4. laura

    laura Guest

    hallo!!
    bei hugo schliesst der schnabel auf einer seite auch nicht richtig und ist zudem ausgebrochen!!woran das liegt weiss ich auch nicht!!ich lasse meim tierarzt eine schnabelkorrektur lassen.da wird der geschnitten und zurechtgefeilt-wenn ich das richtig verstanden habe!!kannst für die kenner hier ja mal ein foto einstellen!!würd mich auch interessieren!!


    da war wieder mal eine schneller :zwinker:
     
  5. Chris-74

    Chris-74 Guest

    Danke schonmal für eure netten Antworten. :)

    Ich komme aus Wetter an der Ruhr, das liegt so Pi mal Daumen zwischen Hagen und Dortmund. Wäre doch gelacht, wenn es im südlichen Ruhrgebiet keinen vogelkundigen Tierarzt gäbe. :D

    Chris
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hallo Chris,

    Willkommen im VF :bier:
    Ich rate dir auch erstmal, einen papageienkundigen TA aufzusuchen. So eine Ferndiagnose -besonders ohne Bilder;) - ist immer schwierig und nicht immer zu raten.
     
  7. Chris-74

    Chris-74 Guest

    Ha! Hab ein Foto hinbekommen. :D Das ist er, das Sorgenkind.

    [​IMG]

    Chris
     
  8. laura

    laura Guest

    hallo!!
    das sieht wirklich etwas seltsam aus!!
    aber machen kann da eh nur der ta was!!
    aber sonst ist er ein süsses kerlchen und wenn er keine probleme so beim fressen oder so hat,würde ich mir da keine so grossen sorgen machen!!
    aber zeigen würd ichs dem ta trotzdem mal!! :zwinker:
     
  9. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Wir gehen nach Leverkusen zu Dr.Pieper.Der ist wirklich gut und hat viel Ahnung.Schau mal unter www.docpieper.de.
    Lieben Gruß,BEA
     
  10. #9 hansklein, 21. April 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Schnabelschneiden und Krallen

    Hallo,

    um meinen diese Prozedur zu ersparen, hab ich Perches in die Zimmervoliere reingebaut... Da nützt sich das ganze natürlich ab und keiner muss schneiden.

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  11. laura

    laura Guest

    hallo!!
    haben meine auch,nur leider wird die nicht genutzt!!
     
  12. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Nicht immer nutzen die sogenannten Manikürestangen oder Mineralsteine etwas.

    Wir haben diese auch in der Voli und sie werden auch genutzt.
    Ich denke mal, daß der Schnabel auf dem Bild einseitig stärker wächst, so daß es zu dieser Öffnung kommt.
    Bei Cougar sieht es auch so aus und da muß ich wirklich regelmäßeg zum schleifen.

    Es ist nicht schlimm für den Vogel. Wie Fingernägel schneiden.

    Du solltetst es auf jeden Fall machen lassen um im jungen Alter noch eine selbstständige Korrektur zu erreichen
     
  13. Chris-74

    Chris-74 Guest

    Vielen Dank euch allen!

    Ich war jetzt mit Jacko bei Dr. Pieper - und das war mal ein himmelweiter Unterschied zu der Tierärztin, bei der ich vor zwei Jahren war. Die lange Fahrt hat sich gelohnt: Dr. Pieper hat den Schnabel wieder in Form gebracht - und eine Aspergillose festgestellt. Jackos und Coras Vorbesitzer hatten ausschließlich Körner und Erdnüsse verfüttert, und das sind die Nachwirkungen. Sehr ärgerlich ist nur, dass ich wie oben angedeutet vor zwei Jahren genau wegen eines Aspergillose-Verdachts hier in der Nähe bei einer Tierärztin war, die Jackos Kurzatmigkeit abgetan, ihm aber sicherheitshalber ein Antibiotikum verschrieben hatte - wir hätten schon wesentlich früher mit der Aspergillose-Therapie beginnen können. Nunja, jetzt fahre ich nächste Woche mit Cora zu Dr. Pieper und lass auch sie röntgen. Mal sehen, was bei herum kommt. Auf jeden Fall kann ich diesen Tierarzt wärmstens empfehlen: Er hat Ahnung von Vögeln, hatte Jacko perfekt im Griff und nahm sich ordentlich Zeit, mir alles zu erklären. :zustimm:

    Mh, der Jacko sitzt jetzt hier und schläft eigentlich den ganzen Tag über (sonst hat er keine Minute ruhig sitzen können). :( Außerdem scheint es so, als ob er nicht richtig zubeißen kann - er hat nur einen aufgeweichten Keks essen und ein bisschen Saft vom Löffel trinken können. Kann es sein, dass der Schnabel durch das Fräsen gereizt wurde? Oder sind das die Nebenwirkungen des Anti-Mykotikums?

    Chris
     
  14. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Chris,

    auch Cougar sitzt nach dem bearbeiten des Schnabels immer sehr erschöpft auf ihrer Stange.

    Es sollte aber am nächsten Tag alles wieder gut sein. Sie muß sich ja erst mal an ihren neuen Schnabel gewöhnen. ;)

    Sollte es aber immernoch nicht besser sein kann es vielleicht doch an dem Medikament liegen. Davon habe ich aber keine Ahnung denn unsere Vögel wurden noch nie mit solchen Medikamenten behandelt.
     
  15. Chris-74

    Chris-74 Guest

    Mh, das Schnabelschneiden war am Montag, und jetzt ist schon Mittwoch. Ich hab ihn mal ein wenig aktiviert. :D Unten auf dem Bild hängt er noch verschlafen auf der Stange, während Cora bereits unterwegs ist:

    [​IMG]

    Dann habe ich ihn mal rausgeholt, damit er uns seinen neuen Schnabel präsentieren kann:

    [​IMG]

    Dann ist die Cora natürlich nicht weit:

    [​IMG]

    Chris
     
  16. Pietry

    Pietry Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhaus
    Das sieht aber wirklich sehr gut aus, der Schnabel ist ja fast wie neu.
    Zu der Trägheit kann ich dir leider auch nichts sagen. Pietry bekam mal eine Narkose, da Kiele gezogen wurden, sie war nach ein paar Minuten torkeln aber sofort wieder fit. Sonst würd ich den Doc einfach mal fragen, denn wenn er seit Montag nicht viel gefressen und getrunken hat ist das ja nicht so gut.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Na der Schnabel sieht doch jetzt wieder toll aus. :freude:

    Du wirst warscheinlich noch öfter zum TA deswegen müssen ( ca. alle 3 Monate ) Aber Du wirst sehen, daß nach einiger Zeit die Schleiftermine immer länger auseinander sein werden.

    So ist es zumindestens bei uns.
     
  19. #17 papageienmama1, 27. April 2005
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo chris,
    auch unsere beiden haben eine gott sei dank nur leichte aspergillose. :traurig: während der wochen in denen sie ihr medikament einnehmen müssen sind sie auch in den ersten tagen ein wenig platt.
    ich denke mir, das wird schon wieder, ansonsten würde ich dr. pieper vielleicht mal anrufen. versuche ihm doch etwas wasser oder auch brei(ist schön weich und lecker: wir malen 5 korn aus dem reformhaus mit der kaffemühle und mischen es mit hipp obstgläschen ohne zuckerzusatz) mit dem löffel zu geben. unsere bekommen es aus der spritze und finden es voll gut, besonders leicht angewärmt.
    gruss astrid
     
Thema: Schnabel schneiden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schnabel kürzen papagei