schnabel zu lang

Diskutiere schnabel zu lang im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo, wir waren letzte woche beim ta. nun mach ich mir gedanken, warum der schnabel meines welli-hähnchen zu lang ist. die ta sagte, er wäre...

  1. #1 frau hempel, 4. Juli 2010
    frau hempel

    frau hempel Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    hallo,
    wir waren letzte woche beim ta.
    nun mach ich mir gedanken,
    warum der schnabel meines welli-hähnchen zu lang ist.
    die ta sagte, er wäre an der grenze zum schneiden.
    (grenzwertig heißt doch, sie hätte schneiden können,
    warum hat sie es nicht gleich mit gemacht?)
    meine beiden bekommen picksteine und diese rosafarbenen.
    (komm grad nicht auf den namen)
    und sie kabbern auch ordentlich daran.
    wieso wird bei ihm dann der schnabel zu lang?
    ebenso die krallen, in der natur ist doch auch niemand da,
    der sie ihnen schneidet.
    was mach ich falsch?

    beim ta war ich wegen milben.
    ich mach einmal die woche gründlich sauber, wechsel zwischendurch
    den sand, und wenn die stangen verschmutzt sind,
    nehm ich sie auch nochmal raus.
    wie oft reingt ihr?
    ich möchte nicht das sie nochmal milben bekommen.
    ich freue mich über antworten.

    lisa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Besser als jeder Stein sind frische Äste, weil die meist mir Begeisterung regelrecht zerstört werden. Aber auch ohne solche "Hilfsmittel" wird bei einem gesunden Wellensittich selten der Schnabel zu lang, weil er schon allein durch das Knacken der Körner abgenutzt wird.

    Schnabel und Krallen können z.B. aufgrund einer Leberstörung unkontrolliert wachsen. Dagegen kann man dan relativ wenig tun außer eben regelmäßig kürzen und natürlich soweit es geht was gegen die Ursache unternehmen.
    Was für Milben waren das denn? Ein Befall mit den Biestern muss nicht zwangsläufig was mit mangelnder Hygiene zu tun haben. Räudemilben z.B. können lange unbemerkt auf den Wellis leben ohne, dass man ihnen was ansehen muss. Und wenn der Vogel mal nicht 100%-ig fit ist, vermehren sie sich und werden in Form von weißlichen Belägen und Grabgängen auf Schnabe und manchmal auch Beinen sichtbar.

    Andere Milbenarten kann man auch ganz leicht mit Ästen aus der Natur einschleppen. Die wird man allerdings wesentlich schwerer wieder los, weil sie sich nicht nur auf dem Vogel aufhalten sondern auch in Käfigecken und, wenn man Pech hat, auch sonstwo im Vogelzimmer aufhalten.
     
  4. #3 frau hempel, 4. Juli 2010
    frau hempel

    frau hempel Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    hallo,
    danke für die antwort.

    also muß ich mir doch gedanken wegen dem schnabel machen.
    haben denn tierärzte überhaupt eine möglichkeit so etwas fest zu stellen?

    welche milben das waren hat sie nicht gesagt.
    ich hab sie gefragt was ich denn jetzt machen muss,
    also käfig desinfizieren oder so.
    sie meinte, ich brauch nichts besonderes beachten.
    hab aber von mir aus alles mit kochendem wasser sauber gemacht.
    im moment mach ich auch alle 2-3 tage gründlich sauber.

    wegen dem schnabel muß ich aber noch was unternehmen.

    vielen dank
    liebe grüße

    lisa
     
  5. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ein vogelkundiger Tierarzt kann das auf jeden Fall. Und einen solchen solltest du dir auch suchen, weil es für mich nicht so klingt, als hätte dein jetziger soviel Ahnung von Vögeln. Schau mal hier, vielleicht findest du ja was. Aber bitte auch die Bewertungen lesen, nicht jeder aus der Liste ist uneingeschränkt zu empfehlen.
     
  6. ari

    ari Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stade
    Hallo,
    ein zu langer Schnabel kann auch mit einer Fehlstellung zu tun haben! Der Schnabel kann dann nicht richtig abgenutzt werden! Ich würde zu einem anderen Ta gehen und genau nachfragen! Solange der Vogel normal frißt, nicht abnimmt, würde der Ta nichts daran machen.
    Lg
     
  7. #6 Fantasygirl, 8. Juli 2010
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ja, haben sie.
    Ein Leberschaden wird in aller Regel mittels Röntgenbild und ggfs. eine zusätzliche Blutuntersuchung diagnostiziert.
     
  8. #7 frau hempel, 10. Juli 2010
    frau hempel

    frau hempel Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    hallo und danke euch

    ich werde auf jeden fall noch mal zu einem ta mit erfahrung gehen.
    im moment bin ich erstmal froh dass es beiden gut geht.
    ich brauch heut nicht arbeiten und sie spielen, jetzt wo es noch kühl ist, auf der fensterbank und fliegen durchs zimmer.
    das ist richtig schön, so macht es spass :-)

    lisa
     
  9. #8 Fantasygirl, 11. Juli 2010
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Kennst du einen guten vk TA? Ich kann dir den Doc Straub aus der Tierklinik Krauss in Düsseldorf empfehlen. Hier kann man wirklich von einem Experten auf seinem Gebiet sprechen und der Anfahrtsweg lohnt sich allemal!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 frau hempel, 12. Juli 2010
    frau hempel

    frau hempel Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    danke,
    dann werd ich diesen dr. straub mal ansteuern.
    im moment geht es beiden sehr gut.
    ich hab wieder richtig spass an und mit ihnen.
    und das soll so bleiben.
    sie sind morgens um 5 uhr, wenn ich aufsteh und ein morgenmuffel bin,
    schon quitschig munter.
    die sache mit dem schnabel muss aber trotzdem erledigt werden,
    soll ja alles okay sein.

    liebe grüße

    lisa
     
  12. sumisus

    sumisus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Mein Wellihahn Bounty 8 Jahre alt, hatte bisher nie größere gesundheitliche Probleme.
    Er hatte vor 2 Monaten aufeinmal etwas in der Mitte des Oberschnabels, was wie ein Bluterguss aussah. Das ging dann weg, nun ist va in den letzten 2 Wochen sein Oberschnabel extrem gewachsen. Noch frisst er gut und hat nicht abgenommen.
    Ich denke, dass dieser "Bluterguss" von einem Biss kam. Könnte das die Ursache für das plötzliche Schnabelwachstum gewesen sein? Er hatte sonst immer einen normal konfigurierten Schnabel.
     
Thema:

schnabel zu lang