Schnabelräude bei unserer Kohlmeise

Diskutiere Schnabelräude bei unserer Kohlmeise im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen! Bin ganz verzweifelt wegen meinem kranken Poldi. Wir haben den kleinen großgezogen nachdem er aus dem Nest gefallen ist. Nun ist...

  1. #1 knieperspatz, 3. Dezember 2008
    knieperspatz

    knieperspatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78337 Öhningen
    Hallo Zusammen!
    Bin ganz verzweifelt wegen meinem kranken Poldi. Wir haben den kleinen großgezogen nachdem er aus dem Nest gefallen ist. Nun ist er 7 Monate alt und lebt frei bei uns in 2 Zimmern und fühlte sich bis vor kurzem pudelwohl. Zur Unterhaltung haben wir noch 2 Kanarienvögel dazugekauft mit denen er gerne rumtobt wenn diese frei fliegen dürfen. Vor einer Woche wurde Poldi immer ruhiger und kratzte sich viel. Ausserdem flog er immer schlechter und schwächer, so dass er gegen die Decke, die Lampen und die Wand stösst wenn er so unsicher rumflattert. Waren bei einer Tierärztin, die meinte dass er Räude hat und ihm einen Tropfen Ivomec ins Genick verabreichte. Ausserdem hat sie in der Kotprobe einen ganz leichten Wurmbefall ausgemacht (nur ein Wurm nachweisbar) und meinte dass wir in ca. 3 Tagen noch eine Wurmkur starten sollen. Am nächsten Tag schien es Poldi dann etwas besser zu gehen. Heut jedoch ging es ihm wieder deutlich schlechter. Die Augen sehen so verschwollen aus und es tut weh ihn hilflos umhertaumeln zu sehen wenn er fliegen will. Er hat auch totale Schwierigkeiten beim Landen. Essen tut er noch relativ gut. Wir füttern ihn mit vitamingetränkten Wachsmadenraupen. Dabei pickt er jedoch besonders auch am morgen gerne seitlich neben die Raupe so als ob er nicht richtig sehen kann. Er greift auch mit dem Schnabel recht unsicher. Ich frag mich nun ob das wirklich nur die Räude sein kann und warum es ihm nach der Gabe des Mittels nicht anfängt besser zu gehen. Angeblich soll das Zeug doch eine Langzeitwirkung haben. Die Ärztin will in 14 Tagen die Behandlung wiederholen wegen der geschlüpften Eier. Hat jemand Erfahrung mit solchen Fällen? Was könnte ich denn noch tun????? Leider ist der Vogel seit er krank ist mega scheu und ihn einfangen ist auch immer ein mords Stress. Hat er vielleicht noch eine Augenkrankheit oder können die Milben ihn wirklich so sehr schwächen und beeinträchtigen? Und wann kann man dann mit Besserung rechnen? Sollte man das Ivomec evtl. schon früher wiedergeben??????? Ich weiss - Fragen über Fragen, aber ich liebe unseren kleinen Spatzelmann so sehr und es zerreist mir fast das Herz ihn so leiden zu sehen. Wir wohnen am Bodensee und da ist leider auch keine spezielle Vogelklinik in der Nähe? Bitte helft mir!!!!!!!!!!!
    Liebe Grüsse
    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vogelklappe, 4. Dezember 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Als Verdachtsmoment für solche Symptome steht gerade bei Meisen falsche, zu fett- und proteinreiche Ernährung imemr an vorderster Stelle. Was füttert Ihr denn so?
    Wachsmaden hoffentlich nur als ganz gelegentliches Goodie....
     
  5. #4 knieperspatz, 4. Dezember 2008
    knieperspatz

    knieperspatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78337 Öhningen
    Lieber Ingo! Leider muss ich zugeben, dass er fast nur kleine Wachsmaden und ab und zu mal eine Spinne frisst. Die Wachsmaden übersprüht mein Freund dann meist mit Vitaminspray. Als es ihm noch gut ging hatten wir den Eindruck, dass er ab und zu auch etwas von dem Eifutter der Kanaries bzw. deren Körner frissst. Seit es ihm schlecht geht und er nicht mehr Körner knacken kann will er nur noch die Würmchen. Wir hatten auch Grillen, Fliegen usw. versucht - aber er frisst das leider nicht und wir waren eben auch nie so konsequent, dass wir ihn hungern liessen bis er was anderes fressen muss.
     
  6. #5 knieperspatz, 4. Dezember 2008
    knieperspatz

    knieperspatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78337 Öhningen
    Erst mal danke für die schnelle Antwort. Ja - ich habe auch schon recherchiert, dass Ivomec wohl etwas umstritten ist. Nun hat er es jedoch schon mal bekommen und Frage ist ja dann wie man weiter macht, da ja eine 2. Behandlung nach 14 Tagen erfolgen soll. Sonst hat das alles nicht viel gebracht. Habe den Link durchgelesen und das könnte schon passen. Jedoch flog unser Spatzl ja schon vorher so unsicher bevor er das Mittel bekam. Der immer unsicherer werdende Flug schlich sich ja so langsam ein. Er flog ja mal wie ein Weltmeister - Saltos unter dem Tisch durch usw.
    Die Ärztin sagte nur vom Hinschauen dass es eindeutig Schnabelräude sei und untersuchte dann seine Kotprobe und meinte dass sie darin einen einzigen Wurm nachweisen konnte und von daher nur ein leichter Wurmbefall vorliegt. Sie gab uns ein Mittel mit wo wir 3 mal einen Tropfen ins Futter mischen sollen, am besten 3 Tage nach der Behandlung mit Ivomec. Wie das Mittel heist wissen wir nicht. Ich wollte es dem kleinen noch nicht verabreichen um ihn zu schonen. Mein Freund hat jedoch Angst, dass der Wurmbefall stärker wird jetzt wo er geschwächt ist. Wir haben dann noch eine Augensalbe gekauft, weil die Augen so verschwollen aussehen und die Nickhaut oft nicht richtig auf ist. Die haben wir jedoch auch noch nicht rangemacht weil der Kleine so scheu ist und ihn zu fangen ja einen riesen Stress bedeutet. Wir haben erst mal viel Wasserschalen auf die Heizung damit die Raumfeuchtigkeit höher ist. Heute morgen scheint es ihm direkt besser zu gehen. Er flog sicherer und gezielter. Landetet besser da wo er hinwill. Reibt sich die ganze Zeit immer wieder die Augen und das Köpfchen und knabbert an den Füssen rum. Was mir auch Sorge macht ist, dass der Schnabel scheinbar nicht mehr viel Kraft hat und er sehr unsicher greift. Oft höre ich da auch so ein komisch hohles Geräusch. Oberflächlich fällt mir jedoch keine Veränderung am Schnabel auf. Hoffentlich ist da nicht schon viel kaputt.
     
  7. #6 Alfred Klein, 4. Dezember 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Also auf die Aussage "Räudemilben" würde ich nicht viel geben.
    Diese äußert sich mit Bestimmtheit nicht so wie Du es beschreibst. Das mit dem Wurm sollte man im Auge behalten, aber da steckt noch was anderes dahinter.
    Aber zunächst mal zur Ernährung, das kannst Du hier mal nachlesen. (Übrigens die kompetenteste Seite für Wildvögel die ich kenne.)
    Ansonsten würde ich dringend raten mit der kleinen Meise zu einem vogelkundigen Tierarzt zu gehen damit festgestellt wird was diese Flugunsicherheit und auch die anderen Symptome für eine Ursache haben.
    Damit Du Dich mit der Suche nach einem vogelkundigen Tierarzt leichter tust hier ein Link zu unserer Datenbank vogelkundiger Tierärzte. Bitte auch wenn vorhanden die 'Userbewertungen lesen.
     
  8. #7 knieperspatz, 4. Dezember 2008
    knieperspatz

    knieperspatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78337 Öhningen
    Hallo - habe gerade nochmal mit dem Tierarzt telefoniert und muss berichtigen, dass ich einen Fehler hatte. Er wurde mit Dektomax und nicht mit Ivomec behandelt. Das Wurmmittel heist Panakur. Wie gesagt wurde bei der Untersuchung nur 1 roter Wurm im Kot entdeckt. Wir haben nun eine Vogelspezialklinik in der Schweiz ausgemacht wo wir am Samstag hinkönnten. Da kann man dann weitere genaue Untersuchungen machen. Der Kleine arbeitet jedenfalls super mit, isst gut und hat sogar gebadet, aber sein Auge sieht schlimm aus und er pickt mit dem Schnabel andauernd daneben und in die Luft wenn er Nahrung aufnehmen will. Das Fliegen ist natürlich auch eine Katastrophe weil er ja nicht richtig landen kann wenn er kaum sieht.
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Könnte sein, dass er wegen der sehr fett- und Proteinhaltigen Ernährung einen schweren Leberschaden hat. Ihr solltet IMHO zur Sicherheit die Blutwerte bestimmen lassen.
    Auch gravierender Vitamin/Mineralstoffmangel ist möglich.
    Was für ein Vitaminspray in welcher Dosierung habt Ihr gegeben? Welche Kalziumquellen standen dem Vogel bisher zur Verfügung?
     
  10. #9 knieperspatz, 4. Dezember 2008
    knieperspatz

    knieperspatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78337 Öhningen
    Okay, die Blutwerte lassen wir am Samstag bestimmen. Wir haben seine Nahrung schon lange mit beaphar Multi Vitamin Spray eingesprüht. Wir haben jedoch auch Spinnen, Raupen aus der Natur verfüttert. Seit er krank ist geben wir sehr viel von dem Multi Vitaminspray und haben jetzt auch mit Korvimin ZVT angefangen.
     
  11. #10 knieperspatz, 4. Dezember 2008
    knieperspatz

    knieperspatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78337 Öhningen
    Hab noch vergessen, als Kalziumquelle steht ihm eine Sepia zur Verfügung. Er hat früher auch oft scheinbar von dem Kanarienkörnerfutter gefressen.
    LG
    Sabine
     
  12. #11 Vogelklappe, 4. Dezember 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Panacur gibt man nicht nach dem Säugetierschema, sondern nur einmalig mit Wiederholung nach 10 Tagen, um alle Stadien zu erwischen, weil es bei Vögeln kumulativ toxisch sein kann. Und die Leber könnte ohnehin bereits angegriffen sein, wie Ingo schon schreibt. Würde auch dringend empfehlen, daß Du Dir einen vogelkundigen Tierarzt zur umfassenden Diagnostik suchst.
     
  13. #12 charly18blue, 4. Dezember 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Multi Vitamin Spray und Korvimin , das ist auf jeden Fall Zuviel. Entweder oder und dann streng nach Anweisung. Da auch ein Zuviel an fettlöslichen Vitaminen (A, D, E und K) krank macht, das gibt eine Hypervitaminose.

    Liebe Grüße Susanne
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 knieperspatz, 4. Dezember 2008
    knieperspatz

    knieperspatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78337 Öhningen
    Danke - wir haben jetzt vom Multivitaminspray auf Korvimin gewechselt und rechnen die Dosis genau aus. Darin wenden wir dann sein Futter. Alles bleibt bestimmt nicht hängen, so dass ich nicht glaube dass er eine Überdosis bekommt.
     
  16. #14 knieperspatz, 6. Dezember 2008
    knieperspatz

    knieperspatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78337 Öhningen
    Ich möchte Euch nochmals herzlich danken für Eure Hilfe. Unser Poldi ist heute fast schon wieder der alte und quitschfidel. Der unsichere Flug kam offenbar von den Verkrustungen an seinem Auge. Er hat einfach fast nichts mehr gesehen. Wir haben ihn dann heute nicht eingefangen, sondern werden ihn am Donnerstag fangen wenn er wieder Dextomax bekommt und gehen dann auch in die Schweiz zum Vogelspezialisten. Das Panacur haben wir ihm gar nicht gegeben. Mal hören was die Schweizer meinen. Also schönes Wochenende und vielen, vielen Dank auch an alle anderen die geholfen haben!!!!!!!
     
Thema:

Schnabelräude bei unserer Kohlmeise