schnabelräude! wie weiter verfahren?

Diskutiere schnabelräude! wie weiter verfahren? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo zusammen, leider gottes musste ich bei einem meiner schätze grabmilben feststellen. bisher ist "nur" eine ecke des schnabels befallen....

  1. #1 brinacolada, 29. Oktober 2006
    brinacolada

    brinacolada Guest

    hallo zusammen,

    leider gottes musste ich bei einem meiner schätze grabmilben feststellen. bisher ist "nur" eine ecke des schnabels befallen. dennoch möchte ich so schnell wie möglich den kleinen von den scheiss milben befreien. so wie ich jetzt im internet gelesen habe, gibt es einige möglichkeiten die milben abzutöten. da ich meinen vogel nich unnötig mit irgendwelchen gift oder medi's zu dröhnen möchte, scheint mir die methode mit paraffinöl als sinnvollste.

    meine fragen hierzu:

    wie fange ich am besten den vogel ein? da ich meine vögel so gut wie nie einfange sind diese auch nicht meine hand gewöhnt, es sei denn es gibt Golliwoog oder hirse. ich möchte meinen scheisser nicht unnötig das vertrauen nehmen aber denoch muss ich ihn doch irgendwie einfangen :(

    statt paraffinöl gibt es noch diese spot on methode, jemand damit erfahrung? und wie schädlich is das für den vogel? kostenpunkt wäre auch interessant (soll nich so rüber kommen als sei mir mein vogel nix wert)

    ich danke euch im vorraus und liebe grüße

    sabrina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scherzkeks

    scherzkeks Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26133 Oldenburg
    Wenn Du die Milben schnell und möglichst stressfrei für die Vögel wegbekommen möchtest, dann gehe bitte zu einem vogelkundlichen Tierarzt. Dieser wird Ivomectin geben. Die Flüssigkeit wird in der Menge eines kleinen Tropfens in den Nackenbereich geträufelt. Das muss dann entweder im 1-Wochen-Abstand zweimal wiederholt werden oder einmal nach 10 Tagen.
    Mit Paraffinöl muss der Vogel meines Wissens öfter (täglich) behandelt werden. Das ist aber sehr stressig für Vögel, die nicht handzahm sind.

    Meine Racker hatten auch schon mal Räude. Habe sie schnell mit dem Mittel vom Tierarzt wegbekommen.
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Also ich würde auch Ivomectin oder ein anderes Spot-On-Mittel empfehlen. so braucht der Vogel nue 2-3 Mal in einem gewissen Abstand behandelt werden. Man gibt einen Tropfen ins genick direkt auf die Haut, oder in die Flügelfalte. Das Mittel dringt direkt in die Blutbahn. Zuerst werden die erwchsenen Tiere getötet und als nächstes die geschlüpften noch nicht geschlechtsreifen Larven. Es müssen alle Tiere im Bestand behandelt werden, da Grabmilben übertragbar sind.

    Ivomec ist zwar ein Gift, aber für Vögel extra um das 10fache verdünnt. Ich habe meine Vögel schon häufiger damit behandelt, da ich eine AV aus Holz habe und Milben da nicht ganz vermeidbar sind. Ich kann das Mittel nur weiterempfehlen. Es ist stressfreier für die Vögel und effektiver als das Parafinöl. Mit dem Parafinöl kann auch viel schief gehen, z.B. dass etwas in den Schnabel oder in die Nasenlöcher gelangt.

    Ich verschieb mal ins Krankheitsforum.
     
  5. #4 brinacolada, 30. Oktober 2006
    brinacolada

    brinacolada Guest

    vielen lieben dank, ich werd dann heute mal mit dem arzt telefonieren. liebe grüße, sabrina
     
  6. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    ...und alle anderen Pipser bitte mit'impfen' lassen, denn Grabmilben sind 'ansteckend'.

    Desweiteren von wegen Gifte und so ...
    brinacolada glaubst Du, Paraffinoel sei 100% ungiftig?? Das ist ein astreines Erdoelerzeugnisbzw. Abfallprodukt aus der Erdoelraffinerierung. Einatmen sollte unbedingt vermieden werden, sonst Lungenschaden. Kontakt mit der Haut ist ebenso zu vermeiden.

    Paraffinoel ist z.B. das Lampenoel, was man zum Brennen in die Dreiflamme macht. Das Zeug stinkt zum Himmel. :k
    Reines unverarbeitetes Paraffinoel (sogenanntes Weissoel) steht ausserdem im Verdacht krebserregend zu sein.

    Sowas wuerd ich meinem Welli nichtmal auf ne ausgerissene Feder schmieren. :k
     
Thema:

schnabelräude! wie weiter verfahren?

Die Seite wird geladen...

schnabelräude! wie weiter verfahren? - Ähnliche Themen

  1. Verletzte Stadttaube gefunden, wie verfahre ich am besten weiter?

    Verletzte Stadttaube gefunden, wie verfahre ich am besten weiter?: Hallo, habe am Freitag eine verletzte Taube entdeckt die kaum noch laufen konnte und immer auf die rechte Seite fiel. Passanten wären beinahe...
  2. Ivomec und Schnabelräude

    Ivomec und Schnabelräude: Hallo, Zwei meiner Zebrafinken wurden vor 7 Tagen mit Ivomec behandelt (Spot-On), am 28. soll ich jedem nochmal je einen Tropfen auf die Haut...
  3. Symptome für Schnabelräude beim Graupapagei?

    Symptome für Schnabelräude beim Graupapagei?: Hallo Zusammen;) ich wüsste mal gerne was bei einem Grauen die Symptome für Schnabelräude sind. Durch den ohnehin mit Staub bedeckten Schnabel...
  4. Schnabelräude bei unserer Kohlmeise

    Schnabelräude bei unserer Kohlmeise: Hallo Zusammen! Bin ganz verzweifelt wegen meinem kranken Poldi. Wir haben den kleinen großgezogen nachdem er aus dem Nest gefallen ist. Nun ist...