schnelle Calciumfütterung wie ?

Diskutiere schnelle Calciumfütterung wie ? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; hallo, meine mädchen (kanarienweibchen) hat letzten freitag ein weichschaliges Ei gelegt, welches am Boden des Käfigs gelegen hat und natürlich...

  1. #1 Melostylos, 20.06.2000
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hallo,
    meine mädchen (kanarienweibchen) hat letzten freitag ein weichschaliges Ei gelegt, welches am Boden des Käfigs gelegen hat und natürlich kaputt war.
    Ich bin dann natürlich sofort ein Mineralpulver kaufen gegangen (hatte nur mit dem Mörser zerkleinerte Eierschalen im Käfig), damit sich das nicht wiederholt. Sie hat sich dann auch heißhungrig darüber hergemacht bei gleichzeitiger Gabe von Avisanol (Calciumpräparat zum Verbessern des Trinkwassers) und hat einige Tage längere Zeit im Nest verbracht (allerdings nicht ununterbrochen), also hab ich ihr zwei Plastikeier ins Nest gelegt, weil ich dachte sie würde brüten wollen und danach in ihren Rhythmus zurückfinden.
    Erst wenige Tage später (das war gestern) hat sie ein weiteres - diesesmal normales - Ei gelegt.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem "schnellen" Zufüttern von Calcium und weiß jemand, ob der Vogel wieder in den natürlichen Rhythmus hineinfindet ? oder wie man das beeinflussen kann ?

    Jetzt schon vielen Dank an Euch
    Chris
     
  2. Anzeige

  3. soni

    soni Guest

    Hallo!

    Wie u. was du gemacht/gegeben hast ist doch vollkommen korrekt u. ich könnte da nicht noch mehr Ratschläge geben - ok.

    Sepiaschale könnte man noch zusätzl. im Käfig haben, Mulitvitaminpreparat. Ich gebe eigentl. immer profilaktisch das Calciumpräparat (Avisanol ge) u. ein colesäurenarmes Mineralwasser - wo sowieso Calcium, Mineralstoffe, Spurenelemente,... enthalten sind.

    Rythmus: am besten nimmst du ihr das Nest für ca. 1-2 Wochen weg, dann merkt man ja, ob sie wieder Eier legen in Brutstimmung sind (lassen den typischen Lockruf hören, fliegen/hüpfen ständig von einem Ast zum anderen/unruhig, tragen Nistmaterial im Schnabel, lassen sich befliegen, auch ist das Hinterteil zieml. dick - Ei u. sie rupfen sich). Dann wenn du das Nest wieder hinein gehängt hast, beginnt sie meist sofort mit dem Nestbau u. wenn sie auch nachts im Nest schläft od. sich im Nest dreht/aufhält u. das ständige gepiepse-wimmern-pfeifen hören läßt, sich vom Hahn befliegen läßt - kommt es sehr bald zur Eiablage u. das tägl. meist um die selbe Uhrzeit - meist in den frühen Morgenstunden. Wenn du Nachwuchs wünscht, solltest du an jedem Tag, direkt nach der Eiablage das Ei heraus nehmen u. durch Plastikeier ersetzen, bis das Gelege vollständig ist 4-6 Eier. Die Eier hebe ich so lange in einem anderen Nest/weiches Material od. Schale mit Sand auf. Dann nach 12-14 Tagen schlüpfen so alle Küken gleichzeitig am gl. Tag u. das garantiert eine bessere/gesicherte Überlebung von allen geschlüpften Küken - sie sind alle gl. stark u. es gibt keinen Nachzügler, der vielleicht unterdrückt wird u. kein Futter abbekommt. - ich denke das reicht jetzt auch, du wolltest ja nur wissen, wie sie wieder in ihren Rythmus findet - so mache ich es jeden falls.

    Sicher bekommst du noch andere Meinungen.

    Gruß Sonja F.!
     
  4. #3 Melostylos, 21.06.2000
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    sorry,
    hab versehentlich auf "enter" gedrückt

    danke dir Sonja für die schnelle antwort, vogel hat heut morgen das 2. perfekte Ei gelegt und sitzt felsenfest auf den plastikeiern (mache das natürlich auch so, damit alle zur gleichen zeit schlüpfen).
    ich hoffe also, daß sie jetzt wieder im Rhythmus drin ist und lasse ihr das Nest und die Eier. die werd ich ihr wieder geben, wenn sie das letzte gelegt hat.
    werde auch mal ein bild einfügen von meiner vogelfamilie.
    hat das schon mal jemand gemacht hier ? habe noch nie ein bild gesehen (außer natürlich bei den Fotos...)
    Also bis dann und drückt mir die Daumen

    gruß chris
     
  5. soni

    soni Guest

    hi chris,
    natürlich drücke ich dir die daumen - sind das deine ersten zuchtversuche?
    gruss sonja!
     
  6. #5 Melostylos, 22.06.2000
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hallo sonja,
    eigentlich habe ich schon zwei Jahre Erfahrung. Allerdings ist dieses Jahr etwas total anderes, weil mir ja der Hahn genau zu Beginn der Zuchtphase eingegangen ist. Die Henne wollte von anderen Hähnen erst nichts wissen und so hab ich gedacht, sie sollte den Sommer bei einem Kollegen in der Gartenvoliere verbringen. Nun hat sie sich aber auch nach drei Wochen dort nicht wohl gefühlt (meine ich zumindest, denn sie war vorher bei mir viel munterer und hat sämtliche Hähne dort ignoriert). Also hab ich sie wieder zu mir genommen und sie hat es genossen wieder in ihrem alten Käfig (1m x 80 cm x 40 cm) zu sein.
    Als ich dann gemerkt habe, daß sie nun doch wieder Lust aufs Brüten bekommt, hab ich ganz verzweifelt nach einem Glosterhahn Ausschau gehalten und keinen gefunden. Jetzt hab ich (ich weiß nicht was er ist) sowas ähnliches wie einen ziemlich gleichmäßig gescheckten Deutschen Haubenkanarienvogel erstanden (süß ist er und stellt sich noch strohdumm an), welcher sich rührend um mein Mädel kümmert (bedeutend besser als der letzte Hahn).
    Und dann kam die Sache mit dem weichschaligen Ei...
    aber das ist ja nun hoffentlich überstanden, habe nur angst, daß die Eier nach und nach nochmal dünner werden.
    Aber morgen kommt schon das dritte und dann wird ja schon bald Schluss sein. Bisher hat sie immer nur drei Eier gelegt.
    Also soviel rede ich nicht immer, aber war echt ein verflixtes Jahr und ich hoffe, dass ab jetzt alles glatt geht....
    Bis dann also und erzähl mal was von deinen diesjährigen Zuchterfolgen, falls du züchtest und welche zu verzeichnen hast.

    Chris
     
  7. soni

    soni Guest

    hi!

    ich habe seit 98` Kanarien u. züchte seit 99` - hobby. anfangs wollte es mit der naturbrut meiner jetzt 8 kanaries nicht klappen - handaufzucht von drei küken. sie waren noch zu jung u. unerfahren. jetzt hat ein Farbkanarienpaar (ich halte/züchte farbkanarien in den farben: rot, gelb u. grün) erfolgreich zwei küken großgezogen u. ich lasse die henne seit gestern wieder auf vier eiern brüten. das grüne pärchen zieht seit einer woche nur 1 küken groß - die befruchtung war nicht so erfolgreich. da es die erste brut der beiden ist, kommt es jetzt seit zwei tagen zum öfteren u. längeren verlassen des nestes u. sie füttern auch nicht mehr so viel u. oft - ich habe mich entschlossen zuzufüttern - habe heute einmal gefüttert. mal sehen wieviele eier bei dem einen paar nun tatsächl. befruchtet sind - nach drei bis vier tagen gucke ich nach u. ersetze dann die nicht befruchteten durch plastikeier, weil die nicht befr. eventuell ja mal beschädigt werden könnten u. alte eier sind nicht so der hit, wenn diese aufbrechen - iii. bei diesem paar brütet sogar der hahn mit, geht auf die eier wenn seine henne das nest verläßt u. hat die letzten zwei küken sehr intensiv u. ausdauernt großgezogen - als die henne zur nächsten brut geschritten ist. vögel sind meine leidenschaft! in der einen zimmervoliere halte ich noch zwei ringelastrilde-hähne u. zwei goldbrüstchen-hähne, mit vier kanarien u. die anderen in zuchtboxen (80x35x40) ohne trennwand, damit sie auch wärend der brut- u. aufzucht genug platz haben, wenn sie nicht fliegen dürfen, ansonsten ist es für alle meine vögel, bis auf die goldbrüstchen kein problem wieder in ihre käfige/voliere zurückzufinden.

    gruß sonja!
     
  8. #7 Titanic, 25.06.2000
    Titanic

    Titanic Guest

    Tag zusammen

    ich wollte nur schnell auf eine kleine Gefahrenquelle hinweisen. Du hattest geschrieben:

    Ich gebe eigentl. immer profilaktisch das Calciumpräparat (Avisanol ge) u. ein colesäurenarmes Mineralwasser - wo sowieso Calcium, Mineralstoffe, Spurenelemente,... enthalten sind.

    Grundsätzlich sind Kalziumgaben natürlich unerläßlich, vor allem in der Brutzeit.
    Mit Präparaten, die man über das Trinkwasser verabreicht wäre ich allerdings immer etwas vorsichtig, da der Vogel hier keinerlei Mögllichkeit hat, dem Kalzium zu entwischen, d.h. er muß es auch aufnehmen, wenn er es gar nicht benötigt. Und zuviel Kalzium ist genauso schädlich wie zuwenig.
    Deshalb finde ich ein Schälchen mit Eierschalen und Grit zur freien Aufnahme das ganze Jahr über am geeignetsten um Kalciummangel erst gar nicht entstehen zu lassen.
    Nichts für ungut

    Anian
     
  9. #8 Melostylos, 25.06.2000
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Melostylos:
    sorry,
    hab versehentlich auf "enter" gedrückt

    danke dir Sonja für die schnelle antwort, vogel hat heut morgen das 2. perfekte Ei gelegt und sitzt felsenfest auf den plastikeiern (mache das natürlich auch so, damit alle zur gleichen zeit schlüpfen).
    ich hoffe also, daß sie jetzt wieder im Rhythmus drin ist und lasse ihr das Nest und die Eier. die werd ich ihr wieder geben, wenn sie das letzte gelegt hat.
    werde auch mal ein bild einfügen von meiner vogelfamilie.
    hat das schon mal jemand gemacht hier ? habe noch nie ein bild gesehen (außer natürlich bei den Fotos...)
    Also bis dann und drückt mir die Daumen

    gruß chris

    <HR></BLOCKQUOTE>
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Melostylos, 25.06.2000
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Sonja,

    du schreibst, daß du welche mit der Hand großgezogen hast.
    Benutzt du da extra Futter zur Aufzucht mit der Hand (wie ich es bei Quiko gesehen hab) oder normales Eifutter aus dem Handel ?

    Ich werd hier noch verrückt, meine Henne, die ja das weichschalige Ei gelegt und dann aber drei normale Eier zustande gebracht hat, fliegt so oft aus dem Nest, dass das mit den Küken bestimmt nichts wird.
    Der Hahn füttert sie ja auch im Nest, aber sie hat anscheinend so großen Hunger, dass sie alle 15 Minuten aufstehen muss. Das ist nun der dritte Tag, nachdem ich die Plastikeier gegen die echten ausgetauscht habe und ich bin schon etwas enttäuscht, weil sich das Zuchtpaar so gut versteht.Die Henne hat nämlich im vorigen Jahr mit einem Hahn ein Junges großgezogen, der so gut wie nichts zur Jungenaufzucht beigetragen hat und sie auch nicht gefüttert hat.
    Nun hab ich gesehen, daß manchmal, sobald mein Hahn anfängt zu singen das Weibchen sich befliegen lässt, obwohl es ja schon am brüten ist. Ist das normal ? [ vielleicht hat sie ja spaß am s.....] [​IMG]
    vielleicht werde ich auch mal das Nest mit anderem Nistmaterial auskleiden, hatte letztes Jahr immer Schafswolle aus einem Schafwollteppich. Da waren das Weibchen immer ganz wild drauf. Dieses Jahr hab ich jedoch gedacht, dass das bei der Hitze zu warm halten würde und da hab ich drauf verzichtet.
    Also bis bald
    Chris
     
  12. soni

    soni Guest

    danke anian, für deinen hinweis! man möchte natürlich immer nur das beste für seine piepmätze, so denkt man, daß wenn man von allem gibt, das aller beste zu tun - den tip werde ich beherzigen u. schließl. sind diese calciumpräparate auch nicht sehr billig, da kosten abgekochte eierschale so gut wie nix, die fallen in jedem haushalt an - danke noch mal!

    hallo chris,
    ich habe damals die drei küken genau mit diesem handaufzuchtfutter für kanarien von quiko aufgezogen. es gibt da aber auch ein handaufzuchtfutter, daß man in jedem guten zoogeschäft kaufen kann, das für fast jede vogelart geeignet ist - steht auf der packung. ich denke mit dem aufzucht- u. kraftfutter von quiko wäre es nicht getan. zusätzl. gab ich noch vitamine u. calcium. ich weiß nicht ob der beitrag hier im forum nachzulesen ist, der wäre vom märz gewesen, glaube ich. das eine paar was wieder mit der brut begonnen hat - da sind leider alle vier eier nicht befruchtet. das habe ich mir schon gedacht, weil der hahn sie nie richtig beflogen/befruchtet hat. daß sich die henne noch ab u. zu vom hahn befliegen läßt - das machen meine auch, das scheint normal zu sein. ich denke das festigt die beziehung - macht deutl. klar welches paar zusammen gehört - welche hennen dem hahn gehören - war jetzt aber nur meine logische schlußfolgerung. Weshalb die Henne so oft das nest verläßt, irgendwie scheinen meine henne zu merken, daß es nur plastikeier sind u. wenn ich die echten wieder ins nest lege, dann brüten sie fest - oder der bruttrieb ist noch zu schwach. aber auch bei gelegentl. verlassen des nestes kam es bei meinen paaren immer zum erfol. ausschlupf. ich denke nicht, daß es am nistmaterial liegt, egal was man reicht - hast du eine aussenvoliere? ich möchte das im nächsten jahr in angriff nehmen, da die ständige brutbereitschaft schon zieml. belastend ist.
    so, ich hoffe ich konnte alle deine fragen beantworten.
     
Thema: schnelle Calciumfütterung wie ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. avisanol bewertung

Die Seite wird geladen...

schnelle Calciumfütterung wie ? - Ähnliche Themen

  1. Schnelle Antwort nötig Austernfischer Brut

    Schnelle Antwort nötig Austernfischer Brut: Hallo bei uns hat ein paar Austernfischer gebrütet und unser Hund hat sie getötet ich habe die Eier in die Brutmaschine gelegt mit den Daten von...
  2. Wellensittich schnelle Atmung beim ausruhen

    Wellensittich schnelle Atmung beim ausruhen: Hallo Seit dem 25 April sind 2 neue wellis bei mir eingezogen. Am selben Tag auch gleich eingangsuntersuchung mit Kot und kropfabstrich alles...
  3. Mein edel papagei hat ganz schnell hinter einander geschrien

    Mein edel papagei hat ganz schnell hinter einander geschrien: Hallo guten tag,das edelpapageie schreien weiss ich,aber vorhin ist was komisches passiert,ich rufte meine schwester,als sie ganz normal in mein...
  4. so schnell

    so schnell: so schnell vergeht das Jahr
  5. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden