Schneller als eigentlich geplant!!:)

Diskutiere Schneller als eigentlich geplant!!:) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich habe ja bei meiner Vorstellung erzählt, das wir in vielleicht 2-3 Jahren uns vorstellen könnten, wieder Graue bei uns zu...

  1. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hallo zusammen,

    ich habe ja bei meiner Vorstellung erzählt, das wir in vielleicht 2-3 Jahren uns vorstellen könnten, wieder Graue bei uns zu haben.

    Naja, was soll ich sagen............räusper...........morgen schau ich mir zwei Süsse an und dann sehen wir mal weiter. HiHiHiHiHi


    Bin super gespannt wie die Beiden so sind. Was ich weiß ist, das die jetztige Besitzerin wirklich viel Ahnung von Grauen hat und auch viel mit Papageienschutz mit gemacht hat.

    Die beiden Grauen sind von den Vor-Vor-Besitzern wohl ein wenig lediert. Soll heißen, der eine hat seine Beinchen deformiert, was ihn aber anscheinend nicht weiter stört, da er es ja nicht anders kennt. Der Andere hatte mal einen Flügel gebrochen und deshalb nicht fliegen. Aber auch damit kommt er zurecht.

    Ach.........ist das spannend. Ich glaub, ich kann die Nacht nicht wirklich schlafen. Morgen Abend fahr ich hin!

    Ich wünscht, es gäb ´nen Knall und die Beiden wären schon bei uns.


    Werde weiter berichten, wie es gelaufen ist.


    Lieben Gruß


    Bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ottilein, 21. Mai 2006
    ottilein

    ottilein Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bine,

    dann auch von uns ein herzliches Willkommen in der Fraktion der Grauen. :bier:
    Wir wünschen Dir für morgen natürlich viel Glück und sind auf Deine Berichte schon gespannt, wie der Einzug Deiner beiden Grauen verlaufen ist. Unserem Otti fehlen auch zwei Krallen, aber das ist für ihn auch kein Hindernis, wie ein Klettermaxe alles unsicher zu machen.
     
  4. #3 Reginsche, 21. Mai 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hehe, da geht doch nicht etwa wieder ein Virus um??????:~ :D
     
  5. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hi,

    @ Ottilein,

    dem süssen fehlt ja nicht nur ´nen paar Krallen, der hat seine Beinchen wohl ganz krumm stehen. Naja, wir werden sehen, wie es genau ausschaut, weiß ich ja noch nicht. Ist mir aber auch egal!! Er kommt gut damit aus, dann sollte ich ja wohl auch, ja!!

    @ Reginsche:

    :D
    aber diesmal ein netter Virus!! So ganz waren wir ja nie davon geheilt!!

    Lieben Gruß

    Bine
     
  6. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel

    ABER diesmal ein gesunder!!
    Drück euch die Daumen, dass ihr morgen erfolgreich seid!!!! und ihr den beiden Grauen gefallt;) :D
     
  7. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hallo,

    so, eine kleine Hürde ist genommen!!

    Einer der Geier hat weder Papiere noch einen Ring! Habe deshalb gerade mit unserem zuständigen Vet.-Amt telefoniert und habe das o.k. bekommen! Allerdings soll das jetzige Vet.-Amt noch eine Bestätigung schicken. Laut der Halterin sollte das aber kein Prob darstellen.

    Freu mich total, das das schonmal geklärt ist. Hätte ja auch ander ausgehen können.

    Lieben Gruß

    Bine
     
  8. #7 CocoRico, 22. Mai 2006
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Bine,

    da kann doch jetzt wirklich nichts mehr schief gehen und sei herzlich willkommen bei den Grauenhaltern.

    Bedenke bitte, die meisten Papageien stecken ihre Behinderungen ganz toll weg. Hier gibt es einige User, deren Papageien ein Handicap haben und diese haben so gut wie keine Probleme damit. Manche sind eben blind, andere haben Probleme mit ihren Füßen, etc.

    Mein Nymphensittich kann auch ein Lied davon singen. Er hat nur noch 1,5 Beine und man merkt es ihm kaum an. Man muss eben nur einiges beachten, in meinem Falle, dass zum Beispiel ein Handtuch auf der Voliere liegt, wenn er am Fliegen ist, damit er eben bei der Landung auf der Voliere nicht durch die Gitterstäbe fällt oder gefährliche Spielsachen, wie die Schaukeln, einfach entfernt.

    Zum Glücklichsein muß man nicht 100%ig in Ordnung sein. Ich selbst bin es auch nicht (1 Auge blind, 1 Transplantniere) und dennoch bin ich total lebensfroh. Das gesamte Umfeld muss stimmen, dann stimmt der Rest in der Regel auch.
     
  9. #8 Tierfreak, 22. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Bine,

    dann mal viel Spaß beim Papageienanschauen...oder soll ich lieber sagen Papageienholen, lach :D !

    Vorhin hab ich Dir noch von unserem behinderten Welli erzählt, der ja auch geh -und flugbehindert ist.
    Eigendlich ist er wirklich recht eingeschränkt und plumst auch ab und zu mal von der Stange, weshalb er auch in keiner hohen Voli leben kann. Aber Piwi ist so lebensfroh und macht uns einfach jeden Tag wieder vieeeeeeeeeeeeeel Freude.
    Es ist wirklich erstaunlich, wie gut er seine doch starken Einschränkungen meistert und er ist trotzdem ein so fröhliches Kerlchen und zwitschert was das Zeug hält :+party: .

    Auch unserer Graupapageihahn Woody hat ein krummes Beinchen, da seine Mutter ihm als Nestling beide Beine gebrochen hat. Das andere Beinchen ist fast normal zusammengewachsen, da hat er nur eine leichte Außenstellung des Fußes. Er kann aber supertoll fliegen :D !
    Auch er kommt prima mit seiner Behinderung zu recht und wenn man ihn so toben sieht, bemerkt man es auch nicht. Nur beim gehen schaukelt er halt etwas mehr hin und her. Ist halt mein kleiner Cowboy mit O-Beinchen, hehe.

    Je nachdem, wie die Behinderung ausschaut, ist es aber gut wenn man zusätzlich weiche Sitzmöglichkeiten anbietet ( Sitzseile) um Druckstellen zu vermeiden. Unser Piwi hat zusätzlich auch Sitzbrettchen, damit er auch mal das gesunde Beinchen entlasten kann.

    Bei Woody brauchen wir das nicht, da es auch so gut die Sitzstangen mit beiden Füßen umgreifen kann.

    Hier mal Bildchen von Piwi und Woody, damit Du es Dir besser vorstellen kannst :zwinker:.

    Den Anhang Kopie von unsere Vögel 1071.jpg betrachten
    Woody

    Den Anhang Unsere Vögel 180.jpg betrachten
    Piwi
     
  10. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hallo zusammen,

    wollte kurz Bescheid geben, wie es gestern gelaufen ist! (Selbst auf die Gefahr hin, das ich bei einigen kurz vor der Steinigung stehe!!)

    Aber der Reihe nach:

    Den Vögeln dort geht es super gut!! Sie haben ein riesiges Vogelzimmer mit unmengen an Spielzeug und Schredderwerkstoff!! Wirklich ganz toll. Außerdem können die Vögel sich auch in dem Rest der Wohnung aufhalten.

    Die beiden Grauen sind wie beschrieben! Dem Einen sieht man (natürlich ) an, das ein Flügel gebrochen war und der Andere, mit seinen krummen Beinchen saß ganz interessiert und lauernt auf einem Spielring!!

    Soweit sogut.........keine bösen Überraschungen, die man sonst schonmal geren erlebt!!

    Soweit war auch alles klar! Die Frau sagte mir am Telefon, das es wichtig ist, das die Beiden in erfahrene, gute Hände kommen. Alles Andere sei zweitrangig!! Ich hatte ihr dann auch noch Bilder geschickt, wo sie sehen konnte, wie wir damals unsere Grauen gehalten haben. Sie sollte sehen, das es ihren Geiern gut gehen würde! Fand sie auch ganz prima.

    Für mich war der Termin so gedacht, das ich mir ein Bild von den Grauen und den jetzigen Haltern machen kann und die eben ersteinmal die Gelegenheit hatten, mich einwenig kennenzulernen.

    Der Mann wollte dann direkt einen Abgabevertrag machen und alles unter Dach und Fach haben. Auch am Preis war nicht wirklich was zu machen! ( Versteht mich nicht Falsch: Bei Tieren wird in meinen Augen nicht gehandelt. Das lasse ich selber nicht zu!! Aber: Ich kann erstens nicht sagen, hauptsache die Tiere kommen in gute Hände, das andere ist Zweitrangig; 2tens machte mir der Mann den Eindruck, das er mit den Beiden das möglichst beste an Geld machen wollte(da ist er bei mir genau an der Falschen Adresse!!); 3tens: Mir wurde am Telefon gesagt, das die Geier bei einem gewissen TA bekannt waren. Als ich sie nochmals persönlich darauf ansprach, wurde herumgedruckst!!

    Zumindes der Eine hatte noch irgendwas an den Nasenlöchern, was mir verdächtig nach einem Pilz aussah!

    Da die Beiden Grauen nicht in verwarlosten Zuständen gehalten werden, haben wir uns dazu entschlossen, die Beiden nicht zu uns zu nehmen!

    Nochmal zu allgemeinen Verständlichkeit:

    Es macht uns nix aus, Tiere bei uns aufzunehmen, die körperliche Behinderungen haben, oder bis auf die Haut gerupft sind, oder sonstwas!!!!

    Aber bei uns hört der Spass einfach auf, wenn uns das Geld aus den Taschen gezogen werden soll!! Ich will Grauen ein gutes Zuhause geben, nicht Geldmacherei unterstützen.

    Wenn die Beiden aus schlechten Verhältnissen kommen würden, würde die Sache anders ausschauen. Das wäre ein völlig andere Situation, als so! Denn den beiden Grauen fehlt es dort an nix.

    Ich war dann naürlich gestern Abend ziemlich enttäuscht!! Aber ich bin sicher, es gibt Grauen, denen es schlechter geht!! Wir werden weiter suchen!

    Lieben Gruß

    Bine
     
  11. #10 Headroom42, 23. Mai 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Bine, ich denke Du hast richtig entschieden. Es hört sich sehr nach Doppelmoral an, vor allem wenn einer der Beiden sogar augenscheinlich krank ist und wenn man schon verstopfte Nasenlöcher durch Pilzbefall sehen kann, dann wird es richtig teuer, da man von einer sehr schweren und aufwendig zu behandelnden Pilzerkrankung ausgehen kann. Viel Geld für ältere Vögel mit unklarem Gesundheitszustand abzugeben halte ich für moralisch verwerflich. Wenn gebe ich ein Tier mit einem Schutzvertrag und einer kleinen Gebühr weiter, dass ist aber schon alles. Und wenn ich einen guten Eindruck von den Leuten und den Ort habe, wo mein Vogel hingehen wird, dann möchte ich auch kein Geld dafür nehmen bzw. so ist es uns in unseren Fällen immerwieder wiederfahren.
    Schade ist halt, dass der Vogel damit weiter leben (und vielleicht sogar alsbald sterben) muss. Vielleicht kannst Du aber zu den Besitzern weiter den Kontakt halten und sie dazu bringen, dass sie mit dem Vogel oder auch Beiden zu einem vogelkundigen TA gehen, dass dem Armen geholfen wird.

    Also keine Steinigung, denke Du hast aus Deiner Sicht moralisch richtig entschieden.

    Gruss

    Kai
     
  12. #11 Dicker, 23. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2006
    Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hi Kai,

    Genauso halten wir es auch. Wenn ich einer meiner Geier damals hätte abgeben müssen, wäre froh und dankbar, das es wirklich der richtige Ort ist, und nicht froh und dankbar, das ich viel Geld bekommen habe. Ich würde auch nichts haben wollen, wenn ich sehe, das der Platz vollkommen in Ordnung ist!!

    Was nicht heißen soll, das ich jetzt Graue suche und nicht bereit bin, was dafür zu bezahlen.

    Aber............nun denn.

    Ich habe gerade noch eine Mail von der guten Frau bekommen, die mich in meiner Annahme des Geldmachens wollen nur noch bestätigt hat. Ich habe ihr dann geschrieben, das ich ablehnen werde und habe ihr auch die Gründe genannt!

    Lieben Gruß

    Bine
     
  13. #12 Headroom42, 23. Mai 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Hi Bine,

    wäre halt schön wenn Du insofern was für die beiden Geier tun kannst, dass die jetzigen Besitzer zumindest mal zum TA mit denen gehen. Wäre toll wenn Du da "wirken" kannst *daumendrück*

    Gruss

    Kai
     
  14. #13 VEBsurfer, 23. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi bine,

    du hast richtig gehandelt!

    ich kassiere auch regelmäßig schläge für meine einstellung, die deiner gleicht. das symbolische kapital, was du bei einer haltung investierst (zeit, liebe, verzicht) wiegt für mich immer schwerer als der schnöde mammon.

    geldschneiderei mit abgabevögeln ist für mich ein graus! mich könnte kein geld der welt für meine vögel entschädigen (das tun die schon selbst jeden tag durch ihre liebe), sollte ich sie mal abgeben müssen. und wenn ich mich bereiterklären würde, ein weiteres paar für den rest ihres (oder meines) lebens aufzunehmen, müßte der vorbesitzer auch respektieren, dass das von mir eingesetzte symbolische kapital ausreichen müßte.

    julia/"die geier" und ich haben uns gegenseitig die vögel versprochen, wenn einem von uns was passieren sollte. damit es den vögeln gut gehen würde, gäb es dann sogar ein sparbuch für den neuen besitzer dazu. wir gäben einander also geld, damit der jeweils andere möglichst wenig "schaden" damit hätte, wenn der ta mal besonders oft besucht werden müßte. eine etwas andere art der lebensversicherung also...

    (ich mag gar nicht daran denken, was passiert, wenn julia endlich ihre zg hat und ihre beiden brüten... da bin ich doch gleich patenonkel, hoffentlich:-))
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hi zusammen,

    @ Stefan:

    Ja, das mit der Schellte kenn ich nur zu gut. Ging mir schon so, als es darum ging, damals ein Baby wieder zurückzubekommen, das wirklich furchtbar gehalten wurde. Kleiner Käfig, handelsübliche Sitzstangen, nix zum Zerbeißen und haufenweise Erdnüsse!! Damals waren wir auch hier im Forum und außer den vielen Hilfestellungen und Mutmachungen wurde halt auch geschimpft. Aber.....es wurde sich auch entschuldigt. ( Muß ich ja auch erwähnen.....sonst wäre es ungerecht!!)

    Aber ich bleibe bei meiner Meinung zu dieser Sache. Da kann kommen was will!!

    @ Kai:

    Ich werde ihr nochmal nahelegen, das nochmal genauer untersuchen zu lassen. Allerdings glaube ich nicht, das das was bringt!! Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

    Lieben Gruß

    Bine
     
  17. #15 sabine1405, 23. Mai 2006
    sabine1405

    sabine1405 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Bine ! Habe Dir ne PN geschickt
    Sabine
     
Thema:

Schneller als eigentlich geplant!!:)