Schnupfender Nymphensittich!

Diskutiere Schnupfender Nymphensittich! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Coco, 3/4 Jahr alt, hat laufenden Schnupfen ( nur 1 Nasenloch läuft davon). Er hatte vor einem viertel Jahr schon mal Schnupfen. Hat...

  1. sparx

    sparx Guest

    Hallo!

    Coco, 3/4 Jahr alt, hat laufenden Schnupfen ( nur 1 Nasenloch läuft davon).
    Er hatte vor einem viertel Jahr schon mal Schnupfen. Hat sich mit geröteten Nasenlöchern gezeigt. Erst nach der Behandlung mit Lotargen durch den TA kam Sekret heraus. Daraufhin bekam er Verstopfung u. dann Durchfall.
    Sah ziemlich schlimm aus mit ihm.
    Deswegen bekam er Antibiotika und alles wurde gut.

    Nun läuft sie wieder die Nase.
    Habe noch Lotargen da. Soll ich ihn damit behandeln?
    Hat jemand Erfahrung mit dem Mittel?

    Er bekommt auch Rotlicht.
    Ansonsten macht er einen fidelen Eindruck.

    Gibt es bei Vögeln auch so was wie chronischen Schnupfen?
    Was kann ich sonst noch für ihn tun?

    Bitte helft uns
    franzi, coco & hansine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 13. Oktober 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Habe mal nachgesehen

    Das Mittel ist nicht mehr im Handel.
    Außerdem ist es nicht für Vögel vorgesehen.
    Es soll sehr gut wirken, anscheinend auch ohne Leber- und Nierenbelastung. Trotzdem würde ich selber mal davon abraten. Aufgefallen ist mir daß dieses Präparat offensichtlich nicht für Atemwege gedacht ist.
    Hier ein Link zur Datenbank: http://www-vetpharm.unizh.ch/TAK/OLD/01000000/00016997.01
     
  4. sparx

    sparx Guest

    Danke Alfred!

    Aber was kann ich dann tun?

    Ist der TA notwendig oder nicht?

    Was sind die üblichen Mittel bei Schnupfen?

    Besteht Ansteckungsgefahr?

    Coco ist weiterhin sehr aufgeweckt u. verspielt. Es ist immer noch nur 1 Nasenloch betroffen ( Sekret ).

    Viele Grüße
    franzi, coco & hansine
     
  5. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Ich kenn die symtome nur allzu gut und kämpfe seit über einen halben jahr mit thimmys schnupfen, zur zeit sind beide krank.

    Ich hab sie testen lassen (kropfabstrich) sie haben ein bakterium zu dolle vermehrt in sich und das greift das immunsystem an. sie bekamen do auch ne spritze und ich muss mittwoch wieder hin.

    ich würde lieber zum ta gehen, denn ich hab auch erst gezögert, es sah erst nicht so schlimm aus, aber eines morgens hatte thimmy bei beiden löchern schnupfen und die federn kleben fest. Nach der untersuchung hat die ta gesagt, dass es zeit war, denn beide schnaufen stark. das können wir und sie auch so nicht sehen, das hört der ta nur durch abhören...also experimentier lieber nicht rum. Unsere wollen rotlicht nicht unbedingt, keine ahnung wieso....ich hoffe es wird besser
     
  6. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Sparx,

    bist Du Dir sicher, dass es sich um Lotagen gehandelt hat??? 8o Wir nehmen das zur Wundbehandlung und zur Blutstillung, ähnlich wie Eisenchlorid...und sowas darf nicht an Schleimhäute kommen :? Oder gibt es noch etwas anderes, das so heißt? :~

    Es könnte sein, dass sich im Nasenkanal Deines Vogels ein Bakterienherd befindet. Aber um den beseitigen zu können, muss von dem Sektret ein Abstrich genommen und ein Resistenztest gemacht werden. Dabei wird ermittelt, um welche Viren/Baktierien es sich handelt und welches Medikament dagegen wirkt.
     
  7. #6 Alfred Klein, 14. Oktober 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sparx

    Ich stimme Petra zu.
    So etwas sollte schon durch einen TA behandelt werden. Du siehst ja nur was offensichtlich ist. Was sonst noch an Krankheit dahinter stecken kann ist durch uns Laien kaum zu beurteilen.

    @Petra
    Hast Du Dir mal den Link angesehen?
    Lotagen wird in der Tiermedizin oftmals zur Behandlung der Fortpflanzungsorgane verwendet. In der Beschreibung ist auch die Behandlung der Schleimhäute ausdrücklich mit aufgelistet.
     
  8. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Alfred,

    habe eben erst nachgesehen...:~

    Dass es für die Schleimhaut nicht gefährlich ist wußte ich gar nicht! Warum nehmen die nur alles vom Markt was nützlich ist...Terramycin stellen sie auch nicht mehr her *grummel* dabei war das eine so schöner Dreierkombination, und nun gibts nur noch Gentamycin mit einem der drei Wirkstoffe, und das schlägt nicht so gut an bei Augenerkrankungen. :(

    Aber das gehört nun gar nicht hier hin...:D
     
  9. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Gestern haben wir unsere zweite Spritze geholt und wenn ich kommende woche noch irgendein anzeichen sehe, dann gibts nächste woche die dritte und dann ists ausgestanden - hoffenltlich -
    müde sind sie jedesmal und fix und alle. Aber es ist schön morgens keinen verschnupften thimmy zu sehen, sondern einen normal müden der sich langsam wach rekelt. :-))
     
  10. #9 Alfred Klein, 17. Oktober 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kessi

    Das hier ist nicht so gut:
    Es sollten immer drei Spritzen sein. Das ist wichtig um Resistenzen zu vermeiden.
    War gerade heute morgen beim TA und wir haben uns zufällig darüber unterhalten. Die AB- Behandlung sollte über die sichtbare Gesundung hinaus weiter geführt werden. Du weißt ja nicht ob wirklich alle Krankheizztserreger weg sind.
     
  11. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    hmm...achso...abgesehn davon muss ich sowieso hin, weil lisa wieder nießt und kopfgeschüttel macht und thimmy auch den kopf so schleudert, d.h. es ist noch nichts überstanden...hartnäckig diese bakterien...

    kannst du mir genauer noch erklären, wie man dann vorgehen sollte? sie bekommen mittwoch oder donnerstag dann die 3. spritze im abstand von immer einer Woche. Wann müssen sie noch behandelt und wann kann ich sagen, sie habens überstanden???

    nach der zweiten spritze (einen tag drauf) hatte thimmy voll den schnupfen, in voller panik hab ich beim ta angerufen und sie meinte, das sei normal einen tag drauf...hab aber irgendwie nicht so das gefühl das die zweite spritze genauso gut geholfen hat wie die erste...kann das sein oder trügt mein gefühl?
     
  12. #11 Alfred Klein, 22. Oktober 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kessi

    Ich weiß nicht ob es gemacht wurde. In diesem Fall wäre ein Abstrich mit Antibiogramm sicherlich die beste Lösung.
    Dann kann auch der TA das richtige Mittel einsetzen. So wie Du das beschreibst sehe ich hier einen Infekt der so einfach nicht weg geht.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Wir hatten einen kropfabstrich machen lassen und da wurde festgestellt, dass sie unter einem bakterium leiden, was immer wieder das immunsystem angreift...irgendwas mit ...kocken. und es wurde festgestellt, dass sie gegen einige mittel resistent sind. Daraufhin wurde erst jetzt (nachdem wir eine sanfte heilung mit Pulvergabe probierten) mit antibiotika behandelt. Erste spritze wirkte super und die zweite kam mir schon so vor, als käme kein erfolg und heute früh ist es wie vor der ersten spritze. Lisa schüttelt wild den kopf und thimmy nießt und hat ne laufende nase....oje die armen
    muss heute wieder zum TA....
     
  15. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    So gestern bekamen die süssen die dritte spritze, die ta meinte auch, es sollten immer drei spritzen sein... und wenns nächste woche nicht besser ist, müssen wir einen erneuten kropfabstrich machen und gucken ob anderes zeugs (pilze, keime) dazugekommen sind...die armen...oje ich hoffe mal, dass es nicht so weit kommt und sie genesen
     
Thema: Schnupfender Nymphensittich!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten23632-schnupfender-nymphensittich.html

    ,
  2. nymphensittich hat schnupfen hausmittel

    ,
  3. nymphensittich stimmen anhören

    ,
  4. mein nymphensittich hat schnupfen
Die Seite wird geladen...

Schnupfender Nymphensittich! - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...