schockiert: Karton mit Vögel im Müll

Diskutiere schockiert: Karton mit Vögel im Müll im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; .Wer zahlt denn für ein Tier, dass er wirklich loswerden will? Da ist Aussetzen doch vorprogrammiert. Grüße Irgendwie war das auch mein Gedanke...

  1. #81 littlefisher, 19. Februar 2006
    littlefisher

    littlefisher Guest

    Irgendwie war das auch mein Gedanke *mmmhhh*
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. maxi81

    maxi81 Guest

    in Bochum muss man auch zahlen wenn man ein Tier abgeben will genauso in München
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo zusammen
    vermutlich handelt es sich hier nicht um Engagierte aus dem Forum?
     
  5. #84 Freizeitzüchter, 20. Februar 2006
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Cuxgirl :zwinker:
    Da muß ich dir die Hoffnung nemen, denk mal an den Papagei der voriges Jahr in England in Quaranete saß und wegen Vogelkrippe verendet ist.
    Ich würde raten die Vögel rein zu hollen, wenn sie keinen Kontackt zu Wildtiere haben, dann können sie sich nicht anstecken. ;)
    Es ist ein Krippevierus, die übertragung ist nur mit Kontackt zu erkrankte Tiere möglich.

    :0- :zwinker: :0-
     
  6. Darkdream

    Darkdream Guest

    nur kurz, am Sonntag wurde bei Hund Katze Maus darum gebeten die Vögel nicht fliegen zu lassen und das kein Grund zur Panik besteht. Hattet ihr sie darum gebeten oder war das evtl. glücklicher zufall ?

    Ich konnte übrigens noch nicht mit TH reden... war gestern beim Zahnarzt...
     
  7. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Oh nein, das hab ich verpasst!:(
     
  8. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Hi,

    wegen dem bezahlen in Tierheimen, ist in Ludwigshafen genauso....

    Ich hab nen flugunfähigen (!!!) Welli aus dem TH geholt der angeblich zugeflogen war.

    Hab nachgefragt wie das denn gegangen sein soll mit der zufliegerei, da meinte die Dame nur:

    "Irgendwann hört man auf zu fragen.... Hier wurden sogar schon Hunde mit Halsband und Impfpass abgegeben, die angeblich zugelaufen sind. Da man für die abgabe von Fundtiere ja nix zahlt......"

    Finde es traurig wenn man nicht mal bereit ist nen allerletzten Euro auszugeben um wenigstens sicher zu sein das das TH das Tierfutter fürs (ex-)eigene Tier zahlen kann...

    LG Caro
     
  9. #88 Hexe Elstereule, 21. Februar 2006
    Hexe Elstereule

    Hexe Elstereule Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    So etwas würde ich sowieso n u r mit Absprache/ Unterstützung von Tierheim /Tierschutzverein machen, sonst kann es leicht passieren, dass man in schnell Probleme am Hals hat, die man nicht mehr überblicken kann; bei aller Tierliebe!
    Viele Grüße
    Angie
     
  10. sunnymami

    sunnymami Sunny

    Dabei seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84489 Burghausen
    bei uns in burghausen muß man auch zahlen wenn man abgabetiere hat...und das nicht zu knapp...genauso wenn man eins aufnimmt..dann sind die preise noch höher...
     
  11. huipui

    huipui Welliknutscher

    Dabei seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald
    Da isses manchmal nicht wirklich erstaunlich, dass viele Tiere nicht abgegeben werden und oder kein neues Zuhause finden. :(
    Is halt billiger, man holt sich ein kleines Kätzchen für umme als nen alten Kater - bei dem man nicht weiß wo er herkommt und was er schon durchgemacht hat - und muss noch Geld bezahlen. Das ist nicht wirklich ein Ansporn für viele Leute ... :k
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Naja, aber die Tierheime müssen ja auch irgendwie Geld verdienen. Und das ist nun mal ihre einzige Möglichkeit.
     
  13. lynx

    lynx ..........

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    In Hamburg wird das Tierheim von einem Tierschutzverein getragen - durch die Mitgliedsbeiträge. Auch Spenden werden gerne angenommen und wohl auch gegeben.

    Ich denke, es wäre total kontraproduktiv, wenn ein Tierheim allein von den Einnahmen aus Tierverkäufen oder -annahmen leben müßte. Denn wirtschaftlich wird ein Tierheim niemals sein können.

    Gruß
    Bine
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ja gut, aber ich denke nicht, dass sich die Kosten allein dadurch decken lassen?
     
  15. #94 Katzenfreundin, 21. Februar 2006
    Katzenfreundin

    Katzenfreundin Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Hallo ,
    es ist auch bei uns in Hamburg üblich für ein Tier das man abgiebt zu bezahlen.
    Ich war vor ein paar Jahren in unserem Tierheim in der Süderstrasse und traf auf dem Parkplatz einen Mann mit einem ganz süssen Chihuahua,ich fragte ihn ob er den Hund aus dem Tierheim geholt hätte.
    Er erzählte mir der Hund gehörte seiner allten Mutter die im Krankenhaus mit Krebs liegt und sterben würde.
    Seine Familie und er wollten den Hund nicht und deshalb sollte er im TH.abgegeben werden,aber er sollte 300 DM Abgabegebühr bezahlen,das war ihm zu teuer deshalb wollte er den Hund verschenken und ich habe ihn mitgenommen obwohl ich schon 2 hatte,er war zwar schon alt und herzkrank aber er hatte bei mir noch ein paar schöne Jahre.
    Ob nun eine Abgabegebühr in der Höhe unbedingt sein mussß ?
     
  16. #95 littlefisher, 21. Februar 2006
    littlefisher

    littlefisher Guest

    Das mit der Aufnahmegebühr finde ich total in Ordnung ! Da überlegen sich die Leute dreimal ob sie sich ein Tier anschaffen !

    Aber mit der Abgabegebühr ! Auf der einen Seite klar man wird irgendwo daran gehindert das Tier "einfach" abzugeben ! Auf der anderen Seite ist es kein zusätzlicher Ansporn die Tiere willkürlich auszusetzten oder irgendwo anzubinden ?
    Ich weiß nicht ich bin ehrlich gesagt da etwas zwiegespalten .
     
  17. floyd

    floyd Guest

    unglaubliche geschichte:...

    ...erreichte jemanden im örtlichen tierheim, wohl ein junges lehrmädchen, ich fragte nach abgabevögeln aufgrund von vogelgrippe,

    antwort: "ne, wir haben keine."
    ich könnte mich als pflegestelle anbieten,
    antwort: "nein danke."
    (in ordnung, wenn kein bedarf besteht)

    ich fragte dann speziell nach rosenköpfchen (suche ja zwei ältere männer), gegenfrage: "was ist das? sind das kaninchen?"
    (herr schmeiß hirn vom himmel!)
    ich (geduldig): "nein, das sind agaporniden"
    antwort: "hä?"
    ich: "unzertrennliche!?"
    antwort: "was soll das denn sein, ich verstehe sie nicht"
    :+klugsche ich, noch geduldiger: "zwergpapgeien..."
    antwort: "ach so, ne, da müssen sie in einen zooladen gehen"
    ich: "danke" (...fürs gespräch)

    grüße floyd
     
  18. Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Das ist ja wirklich unglaublich!
    Nicht schlecht dieses Lehrmädchen!
    Aber ich finde es schon traurig,dass das Mädel so unerfahren ist und dazu noch jede Hilfe abdankt.
    Also ein bisschen sollte man sich, den Tieren zu liebe, auskennen.
    So würde die Vermittlung auch besser klappen:?
     
  19. #98 Charlotte28, 21. Februar 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    hi floyd,
    ich finde, da ist Dein Urteil etwas zu hart.
    Man muss davon ausgehen, dass in den Tierheimen nicht nur Fachpersonal sondern auch viele Ehrenamtler arbeiten. Und ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn jemand nicht weiß was Rosenköpfchen sind. Ich habe selbst 3 Jahre im Tierheim in einer kleineren Stadt gearbeitet und habe auch dort Telefondienst gemacht, wenn die Tierheimleiterin gerade in der Beratung war. Und wenn mich jemand nach Rosenköpfchen gefragt hätte, hätte ich es auch nicht gewußt, zumal die Hauptvertreter in Tierheimen Hunde und Katzen und nicht unbedingt Agaporniden sind. Man kann nunmal nicht jeden Vogel kennen.

    grüße von charlotte
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    So sehe ich das allerdings auch!:zustimm:
     
  22. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ja ein bisschen...
    Aber was erwartet ihr? Das sich jeder, der sich im Tierheim ehrenamtlich einsetzt, ersteinmal ein Fachbuch zu den im Haushalt gehaltenen Papageienarten anliest. Mensch, wer einmal im Tierheim gearbeitet hat neben Job, Schule oder Studium, der weiß, dass man dort vor Arbeit fast umkommt.
    Und da gibt es weitaus wichtigere Dinge zu tun und im Kopf zu haben, als zu wissen, dass ein Rosenköpfchen zu den Agaporniden gehört und namentlich auch als Unzertrennlicher bekannt ist.
    Das ist doch Haarspalterei.

    Grüße charlotte
     
Thema:

schockiert: Karton mit Vögel im Müll

Die Seite wird geladen...

schockiert: Karton mit Vögel im Müll - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...