schockiert: Karton mit Vögel im Müll

Diskutiere schockiert: Karton mit Vögel im Müll im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Leider kein einzelfall!! hallo.Ich habe diesen tread erst jetzt gelesen ich bin tierpflegerin und weiß dass die geschichte kein einzelfall...

  1. #141 Cane e Gatti, 28. Februar 2006
    Cane e Gatti

    Cane e Gatti Guest

    Leider kein einzelfall!!

    hallo.Ich habe diesen tread erst jetzt gelesen ich bin tierpflegerin und weiß dass die geschichte kein einzelfall ist.Ich habe selber schon Tiere vor meiner Haustür im Karton gefunden oder vom Sperrmüll aufgelesen!!

    Aber anders als wie hier beschrieben sind einige Tierheime auch nicht ganz unschuldig!!!
    Ich weiß dass Tierschutz ein verlustgeschäft ist.Doch gibt es nunmal Menschen die auch irgendwelchen gründen auch immer ihre Tiere abgeben müßen.Wenn sie dann für die abgabe eines Kanninchens 65 Euro oder für doie Abgabe eines Wellensittichs 45 Euro bezahlen sollen.Ist es klar dass idioten diese dann aussetzen oder auf dem Müll endsorgen.

    Ich stehe im Raum Mönchengladbach geren zur Verfügung ungeliebte kleintier aufzunehmen.Ich kümmere mich seit einige Jahren um so allerhand.Auch um verletzte Wildtiere.Ich arbeite mit einigen Tierärtzen zusammen.Und achte bei der Vermittlung auf Schutzverträge und führe wenn es denn möglich ist nachkontrolle durch.
    Erreichbar bin ich über meine Homepage www.haus-tier-betreuung.de oder unter 0172-1752751
    Gruß Carolina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Hannah,

    Du kannst schon was ganz Wichtiges tun:idee:

    Du kannst dieses Thema mit anderen in Deiner Klasse, der Nachbarschaft, im Freundeskreis disskutieren! Das hilft schon. Viele menschen geraten halt in Panik und glauben, indem sie ihre Vögel abschaffen, entsorgen:traurig: wären sie nun sicher vor der Vogelgrippe:nene:

    Informieren, Reden und Aufklären, damit kann man schon was für die Tiere tun, denn die können es selber nicht und sind auf unsere Hilfe angewiesen:zustimm:

    Liebe Grüsse
    Andra
     
  4. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Carolina,

    find ich super, dass ich wieder einen potentiellen Helfer in meine Liste aufnehmen kann:beifall:

    Vorerst funktioniert das noch nach dem Streudosenprinzip;) aber es wird, und ich denke auch, es ist eine Möglichkeit, was für die Tiere zu tun, deren Artgenossen uns so viel Freude machen:trost:

    Ich melde mich, wenn sich in Deiner Nähe noch Helfer melden!

    Herzlichen Dank!
    Gruss Andra
     
  5. Meerimama

    Meerimama Guest

    Hey

    Mir ist da so ne idee gemmen wenn ich schon keine Tiere aufnehmen kann.

    diskutieren tu ich über das thema schon mit vielen leuten weil andra das ja vorgechlagen hat.
    ich könnte aber auch einen artikel in unsere schülerzeitung drucken lassen da das dann mehr menschen erreichen würde.

    wegen dem ärger den littlefisher dann bekommen würde weis ich das halt nich so...

    also ich wohne in mainz das is ja noch ein stück entfernt und ich würde auch keinen namen nennen.

    man könnte ja auch z.b. schreiben stellt euch vor euch (den lesern der schü-zei) würde so etwas passieren...

    wäre nett wenn ir mir schreiben würdet was ihr davon haltet...

    LG hannah
     
  6. #145 Silke_Julia, 1. März 2006
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Guten Morgen Yvonne,

    sag mal ist es Dir recht, wenn ich das von Dir Erlebte an unsere Zeitung weitergebe? Natürlich ohne Namen und auch ohne die Stadt. Tja Rita und Yvonne, ich denke anderst erreiche ich hier die Menschen in unseren Gefilden nicht, was das Thema "Vogelgrippe" betrifft, denke ich dass die Menschen hier noch meilenweit davon entfernt sind, sich darüber Gedanken zu machen. Unsere Zeitung lesen viele, vielleicht finden sich da doch einige, die eine helfende Hand anbieten möchten. Es lesen dann doch mehr Institutionen oder auch Privatleute, die Tiere haben.

    LG von Silke
     
  7. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Hannah und Silke,

    die Idee ist gut! Ich denke, wenn Yvonne ihre Daten schützen kann, wäre diese schreckliche Geschichte der ideale Einstieg!

    Wichtig ist, das Yvonne zu dem Schock -dem Öffnen dieser Kiste mit all den verstümmelten und toten Tieren- den sie durchgemacht hat, nicht noch der Gefahr ausgesetzt wird, durch solch einen Menschen persönlich gefährdet zu werden.

    Bitte seid so lieb und schickt ihr eine PN, damit man dies auf diesem Wege besprechen kann und Punkt für Punkt mit ihr abstimmt. Die Gute hat des öfteren ihre Hände im Spiel und riskiert eine Menge für misshandelte und ausgesetzte Tiere. Man muss mit ihr besprechen, wie man diese schlimme Geschichte nutzt, um den Menschen die Augen zu öffnen. Sie selber und ihre Tiere dürfen dabei nicht gefährdet werden:nene:

    Die Schülerzeitung ist eine prima Idee! Hannah, wenn ich Dir mit Fotos helfen kann, z. B. Fotos von Abgabevögeln, wie sie ausgesehen haben als sie ankamen, mit traurigen Augen und später, als sie integriert waren und richtig lustig aussahen und sich wohlfühlten. Hier im VF gibt es sicher jede Menge Fotos, die sogar behinderte oder kranke Tiere zeigen, die in ein liebevolles Zuhause vermittelt wurden und jetzt wieder sprühen vor Lebendigkeit und Energie. Ich kenne einige hier, die geeignete Fotos haben und sie auch zur Verfügung stellen würden!

    Wir müssen es machen, wie die Mücken :D :D :D sie sind klein, aber sie stechen! Deshalb merkt man sie sich :idee:

    Mitreden, Informieren, den Tieren eine Stimme geben!


    Den Menschen klarmachen, dass fast jeder durch ein Haustier glückliche Momente erlebt, und dass wir alle etwas für Tiere tun können. Denn nur wir sprechen die Sprache der Menschen, und jetzt können wir unseren Tieren für ihre Liebe und Freundschaft danken, indem wir ihre Fürsprecher werden!

    Die Behörden reagieren, wir aber können agieren, das ist unser Vorteil, wir können uns vorbereiten!

    Herzliche Grüsse
    Andra
     
  8. #147 Sweet_Welli, 2. März 2006
    Sweet_Welli

    Sweet_Welli Guest

    Hattet ihr schon gewissen Erfolg bei der Zeitung oder sonstiges?

    Ich würd den Tieren auch gerne helfen wollen! Hier bei uns kenn ich nur 1 Tierheim,hab da mal angerufen und die meinten,daß sie keine Vögel haben.

    Dann werden sie wohl auch keine Ausgesetzten aufnehmen.

    Ich geh mal davon aus,daß viele hier in verschiedenen Bundesländern leben.

    Ich komme aus Schleswig-Holstein,vielleicht könnte ich die Kieler Nachrichten
    kontaktieren,daß sie einen Atrikel über dieses Thema schreiben. Wäre das nicht sinnvoll?

    Das Problem ist aber,ich wüsste nicht,wen ich Angeben soll,die gerne diese Tiere evtl. dann weiter vermittelt.

    Natürlich keine Namen etc! Chiffre wäre da angebrachter!
     
  9. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Sweet Welli,

    das Problem ist tatsächlich, dass man von offizieller Seite wenig Hilfe gerade in dieser Angelegenheit bekommt. Die sind einfach nicht darauf vorbereitet!

    Es gibt ellenlange Listen, was alles im Falle eines Falles geschehen soll, aber "entsorgte Haustiere" :traurig: sind nirgends berücksichtigt.

    Ich denke, es macht Sinn, sich überall durchzufragen, damit die Verantwortlichen sich damit auseinandersetzen müssen.

    Wir treffen uns morgen abend zu einer 1. Besprechung. Da können wir uns austauschen und evtl. schon reale Angebote verzeichnen, um im Ernstfall Tiere sofort unterbzubringen.

    Natürlich muss man dann auch alle Möglichkeiten nutzen, beim Vermitteln dieser Tiere zu helfen. Beispielsweise durch Aktionen hier im VF! In der Realität schätze ich es allerdings so ein, dass sich viele potentielle Tierhalter erst mal zurückhalten werden bei der dauerhaften Aufnahme von neuen Haustieren:traurig: die Verunsicherung ist doch sehr gross trotz der Aufklärung!

    Ich habe heute in unserer Lokalzeitung sehr gute Beiträge gelesen, die umfassend und gut verständlich aufklären.

    Das muss immer wieder erfolgen, Aufklärung, Gespräche und auch der grösste "Schwarzseher" hat geduldiger, freundlicher Aufklärung irgendwann nicht mehr allzuviel entgegen zu setzen. Es ist doch viel leichter, sich zu informieren und dann das persönliche Risiko eingrenzen zu können, als völlig verunsichert durch die Gegend zu laufen und unbegründete Ängste mit sich herum zu schleppen.

    Es ist sicher hilfreich, einen so konkreten Fall als Beispiel zu nehmen, um dann auf offene Fragen bezogen auf die Haus- und Volierentiere überzuleiten.

    Denn das entsetzliche Schicksal dieser Tiere im Karton hat bisher keinen kalt gelassen, dem ich das erzählt habe.

    Später mehr an dieser Stelle!

    Gruss
    Andra
     
  10. #149 Vogelklappe, 2. März 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Für Eure Initiative

    Hier ist ganz gut erklärt, wie es sich mit Fundtieren und herrenlosen Tieren verhält: http://www.tieraerzte-sachsen.de/tierhalter/fundtiere/umgangmitfundtiere/

    In den einzelnen Bundesländern ist dies unterschiedlich geregelt. In jedem Fall sollte man als Aufnahme- und Vermittlungsstation mit den Stellen der Gemeinden zusammenarbeiten, die für Fundtiere zuständig sind. Auskunft, an wen diese Funktion delegiert ist, gibt jede Polizeidienststelle oder auch die Feuerwehr, die abgegebene oder eingefangene Tiere ja irgendwo abliefern muß.
     
  11. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo :freude:

    das hilft, alles was uns irgendwie weiterbringt an Infos, immer her damit!

    Es ist mühselig, aber es wird langsam:zustimm:

    Mir geht es vor allem darum, Tierheime und Hilfsorganisationen mit ins Boot zu bekommen! Denn für Privatleute könnten schon die evtl. Kosten für Tierärzte zum Riesenproblem werden. Damit würde sich das Problem nur verlagern.

    Der 2. und genauso wichtige Punkt ist die Aufklärung, damit es nicht zu der Situation kommt, dass Haustiere massenweise ausgemustert werden:traurig:

    Herzliche Grüsse
    Andra
     
  12. #151 Silke_Julia, 2. März 2006
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
  13. Darkdream

    Darkdream Guest

    da ich die Nummer von meinem Wunschansprechpartner für das Thema verloren habe und weiß das über den regulären weg bei unserem TH nicht viel zu machen wäre möchte ich in Eure Runde fragen wie ich mich bei Euch beteiligen kann ?

    Wir möchten sehr gerne helfen haben aber keinen Schimmer wie wir uns optimal beteiligen können.

    Wir sind in Bayern - im Münchner Umland
     
  14. #153 Sven Glaremin, 3. März 2006
    Sven Glaremin

    Sven Glaremin Guest

    wer macht son scheiß die armen Vögel:+schimpf :+schimpf :+schimpf :+schimpf

    viele grüße svennnnni
     
  15. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Darkdream,

    PN ist an Dich unterwegs!
    Gruss Andra
     
  16. Singvogel

    Singvogel Guest

    Hallo,


    ich glaube auch, dass die Vogelgrippe immer mehr Menschen dazu bringen wird ihre Vögel ggf. zu töten - aus Angst.

    Wir nehmen unsere Kanaries immer mit z.B. zum Campen oder in Pensionen, die es erlauben.
    Wir hatten nie Probleme.

    Nun sieht die Sache anders aus.

    Bei Nachfrage zum Stand der Information über "Vogelgrippe und Ziervögel" war das Tierheim überfragt.
    Selbst der Amtstierarzt wußte noch nichts genaues....

    Es wurde uns allerdings davon abgeraten z.B. in Länder zu fahren, die ihre Grenze kontrollieren - unsere Vögel dürften u.U. nicht ausreisen aber ggf. auch nicht mehr wieder zurück nach Deutschland (Stand Februar)....

    Da meint dann so mancher Zeitgenosse Lieber weg mit den Tieren ehe man krank wird.

    Kennt jemand den neuesten Stand der Forschung zum Thema "Vogelgrippe"?


    Wie sehen die Einreisebestimmungen aus?

    Gruß
    Singvogel
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    acker dich eventuell mal da durch: klick
     
  18. ThSchultz

    ThSchultz Guest

    Fräge

    Gibt es denn auch einen neuen Ermittlungsstand, oder schweigen
    sich die Behörden mal wieder aus?
    Unterdessen habe ich mir mal überlegt. Wer hat den 27 Nymphen
    und 12 Wellis ?? Ein Privatmann? Ein Züchter hat andere Möglichkeiten
    seine Zucht aufzugeben. Also, wer oder was bleibt da noch über?
    Händler?
    Aber die Anschrift schein doch jetzt bekannt zu sein, oder???
     
  19. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Thomas, Du hast eine PN

    Gruss
    Andra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sagany

    Sagany Guest

    hallo,
    mich würde^gerade auch viel mehr interessieren wie diese geschichte ausgegangen war,ob der arsch gefunden wurde8(
     
  22. Meerimama

    Meerimama Guest

    Ermittlungsstand???

    Hey,
    Ich kann mich Thomas nur anschließen. Gibt es noch keine neuigkeiten trotz adresse?
    Stimmt, darüber wer so viele vögel haben könnte hab ich noch garnicht nachgedacht:idee:
    Ich schreibe jetzt eine artikel für unsere schülerzeitung (natürlich ohne namen und ortsangaben)

    LG HAnnah
     
Thema:

schockiert: Karton mit Vögel im Müll

Die Seite wird geladen...

schockiert: Karton mit Vögel im Müll - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...