Schockmauser

Diskutiere Schockmauser im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Warum immer wieder Schockmauser? hallo zusammen, meine zwei Rosellas haben jeden zweiten Tag Freiflug,gehen auch brav immer wieder in den Käfig...

  1. angieD

    angieD Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwandorf/Oberpfalz
    Warum immer wieder Schockmauser?
    hallo zusammen,
    meine zwei Rosellas haben jeden zweiten Tag Freiflug,gehen auch brav immer wieder in den Käfig zum Menü,klettern dann wieder raus - aber lehnen alle Annäherungsversuche ab,bei vorsichtigem Einfangen teils nach Stunden reagieren sie mit Schockmauser (Zuerst Happy (w),gestern Lucky (m)).Die ersten Schwanzfedern bei Happy sind schon sichtbar,aber ist das schlimm?
    Ich nähere mich nicht als furchterregender Bösewicht,sondern ganz ruhig und freundlich?:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen


    Die Federn wachsen wieder nach , aber eine Schockmauser ist eigentlich ein letzter Akt, bevor der Feind zuschlagen würde .
    Sittiche sind Beutetiere . Das vorsichtige Einfangen ist nicht ideal.
    Da sind der Schreck beim Sittich doch tief. Deshalb unbedingt vermeiden . Je nach Schwanzfederverlust oder auch Verlust der Flügelfedern kann der Rosella nicht richtig fliegen .Deshalb bitte schauen . Nicht das die Rosellas abstürzen und sich verletzen .
    Es dauert oft Wochen bis Sittiche der Art Zutrauen fassen .

    Lösung : Umgebung so gestalten , das die Sittiche sicher und abwechslungsreich draussen jeden Tag viele Stunden verbringen können .
     
  4. angieD

    angieD Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwandorf/Oberpfalz
    Hallo Pine,
    vielen Dank für die Erklärungen.Ich lasse sie jetzt auf den Gardinenstangen sitzen(ihre Lieblingsplätze),wobei sie viele Landemöglichkeiten,einen selbstgebastelten Vogelbaum hätten,aber sie sind noch sehr scheu,alle Annäherungsversuche werden freundlich und stumm abgelehnt.
    tschüss angie
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Bitte nicht einfangen!

    Hier musste ich schmunzeln.

    Verstehe ich das richtig, dass Du die Vögel jeden (2.) Tag einfängst?

    Das kann im schlimmsten Fall zur richtigen Panik vor Menschen führen.

    Vielleicht möchtest Du es mal mit Clickertraining probieren?

    Ich hatte einen 2 Jahre alten Wellensittich-Hahn, der so scheu war, dass er manchmal grundlos panisch im (offenen) Käfig rumflog oder z. B. zu Boden stürzte, wenn er auf der einseitig eingehängten Schaukel saß und ich die mit gutem Zureden wieder aufhängen wollte.

    Inzwischen trainieren wir seit einem jahr mit Clickertraining und er gibt mir Füßchen und kommt freiwillig auf die hand und lässt sich manchmal vorsichtig berühren.

    Er hat übrigens gerade gelernt, freiwillig in die Transportbox zu gehen.

    Es sollte mit Clickertraining auf lange Sicht kein Problem sein, die Vögel zu einem bestimmten Zeitpunkt in den Käfig zu kriegen.

    man braucht allerdings anfangs viel Geduld, wenn auch nicht viel zeit am Tag (ein bis zweimal 5 Minuten pro Vogel reichen).

    Übrigens:
    Ein Wellensittich von mir, der übergewichtig war, starb beim TA durch 3 x tägliches Einfangen zur Medikamentenvergabe (Obduktion: Herzstillstand, verfettete Leber).
    Es aknn also im schlimmsten Falle auch gefährlich fü den Vogel sein, je nach Gemüt und Gesundheitszustand.
     
  6. angieD

    angieD Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwandorf/Oberpfalz
    Hallo Stefanie,
    oh Wunder,nachdem sie die Nacht auf den Gardinenstangen verbracht haben und heute auch den ganzen Vormittag ihre Plätze nicht verließen -sie saßen,nachdem ich vom Einkaufen zurückkam: im Käfig (!!!)ich konnte ihn schließen,sie futterten wie die Weltmeister und nachmittags badeten sie sogar ausgiebig.Also einfach warten,was sie in ihren kleinen Köpfchen selbst wollen und viel Geduld.Danke für die Ratschläge.
    tschüss angie
     
Thema: Schockmauser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwanzfederverlust bei sittichen

Die Seite wird geladen...

Schockmauser - Ähnliche Themen

  1. Schockmauser ?

    Schockmauser ?: hallo zusammen ,stehe vor einem rätzel.....habe eine henne die gestern abend voll befiedert in den stall geht und heute morgen halbnackt...
  2. Kampf? Schockmauser?

    Kampf? Schockmauser?: Guten Abend zusammen, vor mehr als einem Jahr kam ich unverhofft zu Prachtrosellas (Rosi - Prachtrosellahahn ist vor meinem Fenster vorbei...
  3. Hallo Leute eine frage wegen schockmauser

    Hallo Leute eine frage wegen schockmauser: Hallo ich habe heute einen von meinen kanarienhähne eingefangen weil ich zum tierartz musste mit ihm beim einfangen hat er seine schwanzfeder...
  4. Schockmauser ???

    Schockmauser ???: meine 10 Reisfinken verlieren Federn, daß es echt schlimm aussieht. sie haben 99% keine Milben etc.... Teilweise können sie kaum mehr...
  5. Hilfe, kann künstliches Licht eine Schockmauser auslösen?

    Hilfe, kann künstliches Licht eine Schockmauser auslösen?: Hallo zusammen, ich habe für meine Vögel nun endlich alles zusammen für eine tolle Beleuchtung mit vogelgerechtem Licht. Die Neonröhren sind von...