schon über 1 Jahr Körner im Kot

Diskutiere schon über 1 Jahr Körner im Kot im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Meine beiden 5 jährigen Nymphen Flöckchen und Camilla haben unverdaute Körner im Kot. Ich war schon bei 3 verschiedenen Tierärten und habe wegen...
Susanne Wrona

Susanne Wrona

Foren-Guru
Beiträge
2.419
Meine beiden 5 jährigen Nymphen Flöckchen und Camilla haben unverdaute Körner im Kot. Ich war schon bei 3 verschiedenen Tierärten und habe wegen going light syndron extra eine Kotprobe nach München geschickt. Habe gegen alles untersuchen lassen, aber es wurde nichts gefunden. Auch keine Parasiten, allerdings hatte die Tierärztin erst 3 Stunden später durchs Mikroskop geschaut.
Ich soll jetzt das Futter, bis auf Sonnenblumenkerne und Hanfsamen (die können sie verdauen) abkochen und zusätzlich Vitakomb Vitamine geben und Lactobakterien. Jetzt sind die unverdauten Körner weg bis auf ein paar unverdaute Reste. Habe jetzt hier gelesen dass man auch Apfelessig ins Trinkwasser geben kann, soll ich das auch noch probieren, wenn ja wie viel? Der Tierarzt meinte es wäre zu wenig Magensäure wohl vorhanden, es könnte durch Mangelernährung hervorgerufen worden sein, weil sie kein Grünzeug fressen, obwohl ich es ihnen immer wieder anbiete. Nur Petersilienstengel, so 5 mm am Tag fressen sie. Hoffentlich wird sich das eines Tages mal wieder normalisieren. Ansonsten machen sie keinen kranken Eindruck.
 
Hallo Susanne

Meine Kakaduhenne hat das gleiche Problem.
Vor einigen Jahren hatte ein Tierarzt einen vergrößerten Drüsenmagen diagnostiziert. Bei einem kürzlichen Röntgen hat ein anderer Tierarzt dies nicht bestätigt, der Magen sei normal.
Auf jeden Fall verträgt der Vogel keine Körner weshalb ich ihm auch was koche. Dazu nehme ich Reis, Ebly und geschälte Sonnenblumenkerne, koche das ca. 10 Minuten. Als Beilage gibts dann Mais aus der Dose, der ist ja schon gekocht.
Das wird sehr gut vertragen und auch anstandslos gefuttert. Vitaminpräparate muß ich keine zugeben da der Kakadu gerne und viel Obst mag, also alles bekommt was er braucht.
Ich gebe ihm auch keinen Grit da der ebenfalls nicht vertragen wird.
Du siehst daß das kein Going light sein muß, daher würde ich das mit dem Apfelessig auch nicht als unbedingt erforderlich ansehen.
Bei meinem Vogel kann ich eine Mangelernährung ausschließen, das ist sicher nicht der Grund.
Wodurch diese Symptome auftreten ist dem Tierarzt auch völlig unklar, mir genau so. Es gibt halt Dinge die nicht zu diagnostizieren sind.
Jedoch so lange mein Vogel und auch Deine keine Anzeichen einer Krankheit zeigen würde ich denken daß man dies halt als gegeben hinnehmen sollte und einfach damit lebt.
Es gibt schlimmeres, hatte davon in den letzten zwei Jahren genug.
 
Mit dem Mais aus der Dose ist eine gute Idee, hatte ihnen mal frischen gekocht, aber der war wohl noch zu hart. Aber mit Apfelessig könnte man vielleicht trotzdem mal probieren, ich persönlich hatte mal Pilze gehabt und die sind damit weggegangen. Außerdem hatte zunächst nur Flöckchen die unverdauten Körner und ein paar Monate später hatte sie Camilla auch. Ich denke sie muß sich doch irgendwie angesteckt haben.
Vielen Dank für die Antwort
Susanne
 
Thema: schon über 1 Jahr Körner im Kot
Zurück
Oben