Schon wieder Eier bei Jackline und Willi...

Diskutiere Schon wieder Eier bei Jackline und Willi... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben, wie der Thementitel schon verrät-- jaaa, es ist wieder mal soweit. Vor 2 Wochen hat Jackline mal wieder ihr erstes Ei gelegt....

  1. #1 Vogelwuid, 11. April 2016
    Vogelwuid

    Vogelwuid Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsing bei Erding
    Hallo Ihr Lieben,
    wie der Thementitel schon verrät-- jaaa, es ist wieder mal soweit. Vor 2 Wochen hat Jackline mal wieder ihr erstes Ei gelegt. Diesmal haben wir nicht eingegriffen (sprich weggenommen und abgekocht), sondern abgewartet, bis sie vergangenen Freitag dann das vierte gelegt hat.
    Jetzt meine Frage- ist das normal?? Nach gut 3 Monaten? Und was sollen wir tun- die Eier jetzt, wo alle 4 da sind, lassen (sie sitzt nicht ständig, steht immer noch mehrmals am Tag für längere Zeit auf, klettert, frisst, erzählt ), wegnehmen und abkochen und dann zurückgeben, oder ganz entfernen?
    Wir sind uns nach wie vor sicher, dass unsere beiden kein Liebespaar sind, Willi kümmert sich einen feuchten Dreck um sie, füttert nicht, ist nicht ekelhaft zu uns, wenn wir die Voliere betreten-- und es hat auch definitiv keine Paarung stattgefunden.
    Laut diverser Fachartikel geht dem Eierlegen ja wohl mehrtägiges und auch mehrmals am Tag stattfindendes Paaren voraus, und da ich aber den ganzen Tag daheim bin (arbeite abends) und auch ständig an der Voliere vorbeikomme oder bei ihnen unten bin, hätte ich sie ja irgendwann mal erwischen müssen, selbst wenn sie seeehr diskret vorgegangen sein sollten...8o
    Und angeblich brüten Graupapageien doch nach der Regenzeit, also bei uns irgendwann ab Mai (?) Wie passt dann Anfang Dez. und jetzt Ende März/Anfang April schon wieder dazu??

    Wir wollen keinesfalls züchten, bieten auch keinen Nistkasten an (wäre sowieso schwierig, da Madame wegen ihres krummen Beinchens eh nicht gut klettern kann), aber sie legt sich halt in die Ecke auf den Boden. Sollten wir die Einstreu wechseln? Als wir Ende Oktober die Voliere gebaut und eingerichtet haben, wurde der Boden mit feinem Stroh-Häcksel (wie für Matratzeneinstreu in Pferdeboxen, nur natürlich nicht angefeuchtet) und Pinienrinde eingestreut, damit Jackline sich im Falle eines Absturzes in der ungewohnten Umgebung nicht verletzen kann.
    Könnte es sein, dass dieser weiche Boden sie zum Nisten verleitet? Dann würden wir natürlich sofort auf Vogelsand umstellen (nur Zeitung geht nicht, da der Boden gefliest ist (abgeteilter Erker mit Fenster im Flur mit eingezogener Gitterwand).
    Die beiden kriegen alle 2 Tage 3-4 Löffelchen Baby-Obstbrei mit Calcivet, aber Madame frisst zur Zeit kaum Obst und Gemüse. Abends kommt sie aus ihrem Nest und futtert sich ein zweites Mal am Körnerfutter satt, aber das Frühstück wird fast völlig ignoriert. Und nein, ihr "Mann" füttert sie definitiv nicht.
    Unsere Sorge ist eben jetzt, dass sie nicht ausreichend versorgt wird, da das Eierlegen ja schon ziemlich schlaucht (man konnte schon vorhersehen, wann das nächste Ei kommen würde, sie hat den ganzen Tag geschlafen und nichts gefressen), und da sie leider auch wenig trinkt....
    Mir ist klar, dass man die Natur nicht beeinflussen kann, aber wenn sie nur aus "Legetrieb" alle 3 Monate Eier legt und unser Hahn damit gar nix zu tun hat-- sollten wir oder können wir irgendwas anders machen?
    Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar, es tut mir einfach leid, sie so rumhängen zu sehen, vor allem wenn sie das einfach nach innerer Uhr macht und man so gar nicht helfen kann.
    Zumindest ist der Brütmodus diesmal anscheinend nicht ganz so extrem, sie nimmt ihre heißgeliebten Walnuss-Stückchen immer noch aus der Hand an, das hatte sie im Winter ja komplett verweigert ( hier riet mir Celine, das Füttern sein zu lassen, weil das Aufgabe des Partnervogels sei, und das hat Jackline damals wohl auch so gesehen.. )
    Vielen Dank für Eure Meinungen schon mal!
    lg, Sarah
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ja, ich kenne das. Die Grauen halten oft keine Brutzeit ein und versuchens das ganze Jahr. Bei manchen - Deinen und meinen zB- auch egal, ob ein Nistkasten da ist oder nicht.
    Das einzige, was ihr nicht tun solltet, ist die Eier wegnehmen. Wenn ihr nicht sicher seit, ob sie unbefruchtet sind, abkochen. Aber in jedem Fall halt brüten lassen. Bei meinen ist danach für 4-6 Monate Ruhe.
    Der Untergrund ist weitgehend egal. Ich habe es probiert, alles weiche wegzunehmen- mit dem Erfolg, dass Cora sich den Bauch kahl gerupft und die Eier auf den Federhaufen gelegt hat.
    Jetzt arbeite ich dran, dass sie sie wieder nachwachsen lässt.
    Viel machen kann man nicht. Viel Ablenkung und Beschäftigung und eher fett- und proteinarmes Futter (aber vor allem auf Vit D , Vit A und Kalzium achten).
    Keine Breie oder ähnliches, das wirkt schon wegen der Konsistenz (Partnerfüttern) eher anregend.
    Aus dem gleichen Grund nicht aus der Hand füttern
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Sarah,

    Eins weiss ich, vogel um eier zu legen brauchen viel fett...das wird so in der huhnerindustrie ausgenutzt damit die huhner intensiv so ungefahr ein jahr legen...dann ist die leber kaputt und die huhner werden weggegeben...

    Wahrscheinlich ist es auch so mit den papageien...viel fett im futter, ein dose eiweiss und womoglich wird da eierlegen stimuliert...
    Es ware gut daruber nachzudenken ob du da was andern kannst denn die gesundheit der henne hangt davon ab....


    Die eier sind wahrscheinlich nicht befruchtet...mach so wie Ingo schreibst, lass sie ihren cyklus zu ende machen mit ein paar tage mehr...

    Eine henne die eier legt oder schon brutet will keine fruchte oder gemuse und leichte kost...sie viel eiwess, ...

    Mach ihr etwas anderes als obstbrei...1/4 gut gekochtes ei (mit gabel zerkleinert oder geschnitten) gemischt mit reis oder quinoa oder nudeln (du kannst wechseln), paar kichererbsen, linsen, wenig geraspelte mohren so zur dekoration oder eine eine mandel usw...oder etwas was sie mag.
    Das gibt dir auch die moglichkeit kalzium und z.b. prime drauf zu streuen.

    Der hahn kann auch ruhig davon fressen.
    Kornerfutter ist definitiv mangelernahrung ohne zusatze speziel bei brutenden vogeln.
    Wenn nix klappt dann muss kalzium in guter konzentration ins wasser...so vielleicht fur die nachsten 3-4 wochen.
    Eine henne scheint 3 wochen min zu brauchen um ihrer kalziumreserve wieder aufzubauen.

    ES ist nicht definitv das der hahn sich nie fur die henne und ihre arbeit interessiert...kann noch kommen.
     
  5. #4 Vogelwuid, 11. April 2016
    Vogelwuid

    Vogelwuid Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsing bei Erding
    Vielen Dank Euch für Eure Ratschläge!
    Dann werd ich mich mal in die Vogelküche begeben... :zwinker:
    Ich hoffe nur, dass das recht schnell angenommen wird- nachdem wir jetzt fast ein halbes Jahr gebraucht haben, bis Karotten und Äpfel gegessen wurden und bei Knabberzweigen nicht mehr entsetzt in die Ecke gesprungen wird (ich musste doch tatsächlich so tun, als ob ich selbst daran beißen wollte, bis Willi mir geglaubt hat, dass das gaaanz toll ist und Spaß macht und sich selbst rangetraut hat... wenigstens sind wir nach all der Zeit inzwischen so weit, dass er sich von mir überreden läßt dies oder jenes zu probieren :zwinker:)
    Ich werde die Eier wohl doch einsammeln und abkochen, wenn Madame zum Futtern aufsteht- falls sich da doch etwas eingeschlichen haben sollte, ist das Risiko einfach zu groß-- was sollen wir mit jungen Graupapageien?? sind ja selber noch am lernen, da brauchts nicht auch solche Komplikationen...
    Sollte man die Calcivet- Gabe erhöhen ? Auf der Packung steht als Dosierung " 1ml für 2-4 Graupapageien", wir rühren das in 3-4 Baby-Plastiklöffel voll Obstbrei (am liebsten Apfel mit Holunderblüte oder Banane- Birne mit Apfel) und geben beiden davon. Je nachdem, wie gut es ihnen schmeckt, fressen sie wenig davon bis alles auf. Und das alle 2-3 Tage, da wir ja davon ausgehen, dass die beiden die letzten 10 Jahre nichts in der Richtung bekommen haben.
    Muss ich für die Vitamin A- Versorgung ein extra Präparat besorgen? Vit D ist ja mit im Calcivet enthalten, soviel ich weiß. Oder genügt es, reichlich Karotten, Feldsalat, Paprika etc anzubieten, wo es von Natur aus schon drin ist?
    Danke!
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Sarah,
    schwer zu sagen ob es genugt denn es kommt auf den zustand der vogel an und wieviel sie wirklich vom grunen oder orangefarbenen gemuse reinkriegen...


    calcivet scheint genug zu sein...kannst einfach kurz vor oder nach eierlegen eine dosis mehr geben...das hilft beim legen.
    Wenn du plastikeier findest, kauf die denn es ist immer besser plastik als richtige, auch abgekochte 4 wochen lang im nest zu haben...:k eierschale ist poros d.h. die bakterien spazieren durch.
    kannst ja einen versuch machen, ein huhnerei abkochen und bei 38 C, 4 wochen halten...:D

    vergess nicht ihr den vorgeschlagenen mix zu geben.
     
Thema: Schon wieder Eier bei Jackline und Willi...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. huhn legt poroses ei

Die Seite wird geladen...

Schon wieder Eier bei Jackline und Willi... - Ähnliche Themen

  1. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  4. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  5. Welcher schöne Vogel ist denn das

    Welcher schöne Vogel ist denn das: Hallo Gemeinde, ich wohne zwar im Meisenweg, aber dieser muss sich wohl in der Adresse geirrt haben. Danke für eine Hilfe