schon wieder Eier

Diskutiere schon wieder Eier im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, hab ja schon von meiner Henne brichtet welche im Januar, im März und im Juli Eier gelegt hat. Im Juli saß sie dann bis Anfang September...

  1. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab ja schon von meiner Henne brichtet welche im Januar, im März und im Juli Eier gelegt hat.
    Im Juli saß sie dann bis Anfang September auf den Eiern. Beide zogen dann in ihre neue Voliere und ich habe auf Euer Anraten hin die Eier beim umsetzen entsorgt. Sie saß ja dann auch schon 6 Wochen auf den Eiern und machte auch keine Anstalten aufzuhören.

    Gestern nacht hat sie nun schon wieder ein Ei gelegt. Sie haben keine Nistmöglichkeit und daher legt sie diese direkt auf den Boden.

    Muss ich nun etwas unternehmen? Ist das nicht ein bisschen viel für die Henne?
    Sollte ich eventuell eine Hormonbehandlung in Erwägung ziehen oder einfach alles so lassen wie bisher. Sie brütet auf den Gipseiern.

    Liebe Grüße

    Steffi E.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Steffi

    wie sieht die Ernährung aus, was fütterst du?
    Wie lange haben sie Licht?

    grüsse
     
  4. Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Eine Nisthöhle wäre sinnvoll. Unsere eine Henne hat dieses Jahr auch gelegt, Eier bebrütet, wurden abgekocht und danach war Ruhe. Jetzt ist sie im Moment damit beschäftigt dem restliche Schwarm klar zu machen, dass sie der Chef im Ring ist.
    Denke es kann unter umständen daran liegen, dass Du beiden nicht die Möglichkeit gibst sich zum bebrüten in eine vernünftige Nisthöhle zurück zu ziehen.

    Empfehlen kann ich diesen Lieferanten:
    http://www.ara-nisthoehlen.de/

    Unsere lieben diese Höhlen und nutzen sie auch zum spielen und verstecken.

    Wichtig bei der Dauerlegeaktivität ist genügen Mineralstoffe, vor allem Kalzium, und Vitamine zu zu führen, da das Eier produzieren die Hennen ziemlich auslaugt.

    Gruss

    Kai
     
  5. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zur Ernährung:
    Täglich verschiedene Obst und Gemüsesorten
    einmal die Woche Quark und Hundekuchen

    Mineralstein, Gritt, Kalkstein zur freuen Verfügung.
    Einmal die Woche noch Vitamintropfen für ins Trinkwasser

    Hab auch noch korvimin welches ich auch einmal die Woche über die Körner streue.

    Manche sagen Nisthöhle ja, andere wieder auf keinen Fall.

    Der Hahn ist noch nicht geschlechtsreif. Ich werde ihr mal eine Nisthöhle anbieten. Nur was das ändern sollte ist mir nicht klar?
    Sie sitzt ja auch auf den Eiern wenn sie auf dem Boden liegen und sie verlässt das Gelege nicht nach 4 Wochen und auch nicht nach 6 Wochen.

    Wie lange soll ich ihr denn die Eier lassen?

    Liebe Grüße und vielen Dank für die Antworten

    Steffi E.
     
  6. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    ach so,

    sie haben 12 Stunden Licht und ich bestrahle sie seit neustem auch mit der Osram Vitalux für 20 Minuten und zweimal die Woche.
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Steffi,

    eventuell wäre es noch eine Möglichkeit, wenn du sie täglich (2x) abduschen kannst. Dies soll bei einigen Geiern schon geholfen haben, da mit dem täglichen duschen eine "Regenzeit" imitiert wird und dies wohl eine Brut ausschließen soll.
    Hab abr keine Ahnung, ob dies wirklich funktioniert...

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  8. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Steffi

    meine Meinung nach ganz klar Futte reduzieren, sicher mal 3 Monate nur noch ein Diätfutter, Gemüse und Früchte auch nur noch 1-2 mal die Woche, Vitamine würde ich vorerst auch weg lassen. Eine zu gute Fütterung lässt den Vogel denken mir gehts gut ich kann das ganze Jahr brüten.
    Evt sogar Ruhephase erhöhen, sprich mehr als 12h am Stück Ruhe..

    Der von Sven eingebrahcte Tipp, glaub ich nicht das dies was bringt, den auch im Fürhling wenn die Brutzeit anfängt regnet es in der Regel..
     
  9. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich dusche sie schon jeden Tag und das hilft auch nichts. Werde es mal probieren und weniger Obst und Gemüse füttern.

    Wie man es macht ist es wohl nichts...:traurig:
    Ich dachte halt, dass sie vor allem dann wenn sie Eier legt eine besonders gute Ernährung braucht. Schließlich kostet das ja auch einiges an Kraft.

    Mal sehen, derzeit ist es bei dem einen Ei geblieben. Ansonsten hat sie immer am nächsten Tag noch ein Ei gelegt. Werde mal abwarten.


    Liebe Grüße

    Steffi E.
     
  10. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Steffi sicher brauchen sie wärend dem legen eine ausgewogene Ernährung, da tuns in der Regel aber die Mineralstoffe die du ja bereist anbietest..Kalksteine usw.. evt etwas eifutter...
    Solange du immer so ausgwogen fütterst wird sich der Bruttrieb deiner Geschlechtsreifen Henne auch nicht gross ändern... daher radikal Futterumstellung die verhungern schon nicht...
     
  11. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Fabian wir hatten so ein Thema schon mal im Agaforum. Als ich schrieb meine Hennen legen ohne Ende.

    Damals hatte ich auch auf Dich gehört und das Futter runtergefahren und sogar die ganzen Leckerli nicht mehr gegeben und alles was Du mir sonst noch so geschrieben hast und es hatte damals auch nicht geholfen.

    Also ich konnte den Legetrieb nur mit den homoäopathischen Mitteln runterfahren die mir da Gabi nannte. Leider weiss ich den Thread nicht mehr. Und das Zeug hab ich auch nicht mehr hier. Aber vielleicht weisst Du noch den Thread.

    Steffi vielleicht helfen die auch bei Deiner Henne.
    Hoffe ja Fabian findet den Thread noch ansonsten schreib ich Gaby nochmals an und frag sie wie das Zeug geheissen hat.

    Grüssle
    Corinna
     
  12. Fabian75

    Fabian75 Guest

    HAllo naschkatzel bin gerade am suchen... sobalt ich was habe stelle ich es rein.. Ob du es wirklich auch so umgesetzt hast und nicht schwach wurdest kann ich ja nicht überprüfen. Den mann muss hard bleiben und die Ernährung strickt runter schrauben.. keine Geier würde in Natur brüten wenn sie nur noch minimale Nahrung vorfinden..

    meiner Meinung nach darf das Licht auch nicht unterschäzt werden. Sprich die Ruhephase von Geiern...
     
  13. Fabian75

    Fabian75 Guest

  14. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und lieben Dank für die Antworten und Ratschläge.

    wieviel Körnerfutter sollte ich den zweien den geben?
    Ich les hier immer von 2 EL pro Vogel, kommt mir aber sehr wenig vor. Die Henne ist nun auch nicht sonderlich dick oder wohlgenährt. Man kann deutlich das Brustbein spüren.

    Zumal der Hahn sie ja am Kopf rupft und ich daher auch so ausgewogen ernähre weil ich bei ihm einen Mineralstoffmangel ausschließen will.
    Manchmal glaube ich sie gehen überhaupt nicht an die Mineralien die ich ihnen anbiete. Finden die denn die Mineralien in Form von Steinen?
    Blöde Frage, aber die stell ich mir immer wieder.

    Liebe Grüße

    Steffi E.
     
  15. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Steffi

    hast du es mal mit diesen Mineral Steinen versucht? Den an die glatten weissen gingen meine auch nie ran..
    [​IMG]

    Eigentlich wären 2 EL genug, bruahct halt eine gewissen Kontrolle. Das sieht man ja in der Regel schnell ob ein Geier am abnehmen ist.
    Auf alle Fälle solltest du auf Keimfutter, Brei usw nun mal eine Zeitlang verzichten.. Früchte 1-3 mal die Woche..

    hmm erstaunt mich kommen nicht mehr Vorschläge, kann ja wohl kaum der einzige sein der was dazu sagt...
     
  16. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Ich habe einen Steinezerleger, da lebt das Teil nicht lange. Alle Anderen interessiert es nicht. Also: Über die Mahlzeiten drüber raspel ich grob an einer Haushaltsreibe ein paar mal. Schon sind sie bedient...
     
  17. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fabian,

    ich habe den abgebildeten Stein vor zwei Wochen auch gekauft. Jetzt hab ich also den glatten Weißen, diesen Strukturierten und noch zwei Schalen mit Grit (eine auf dem Boden und eine in der Volierenhalterung.

    Sollte doch eigentlich genügen, oder?

    Der neue Stein scheint sehr interessant zu sein, zumal Anton die Halterung in zwei Stunden komplett auseinandergebaut hat. Muss sie jetzt wieder reinbauen, nachdem ich endlich die Schraube gefunden hab:freude:

    War im Gritt versteckt worden.

    Werde das Obst jetzt mal reduzieren und wirklich nur noch alle zwei Tage anbieten. Die Henne sitzt auch noch nicht auf dem Ei. Seit zwei Tagen fast gar nicht mehr. Normalerweise hat sie in der Zeit schon ein zweites gelegt.
    Ihre Gelege bestehen eingentlich alle aus 3 - 4 Eiern.

    Mal sehen wie es weitergeht. Mein TA meinte es gäbe Tropfen für das Trinkwasser. Weiss nicht ob ich die auch mal ausprobieren soll?
    Von Hormonspritzen halte ich nicht sonderlich viel, würde es natürlich machen lassen wenn gar nichts helfen würde.

    Sind denn 5 - 6 Gelege zuviel für die Henne?

    Danke für Eure Geduld mit mir.

    Liebe Grüße

    Steffi E.
     
  18. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Steffi,

    also legt Madame immer noch Eier :traurig:

    Dem Rat, den Fabian dir gegeben hat, kann ich nur zustimmen. Dein Futterplan, den du angegeben hast, ist das beste Futter zur Zucht. Das soll so nicht sein.

    Also Obst, Gemüse und Vitaminzusätze drastisch reduzieren. Kein Eifutter, kein Fleisch beim Mittagessen. Aber Kalksteine und Korvimin müssen unbedingt sein, damit sie keine Legenot bekommt. Um Schneckchen mußt du dir keine Sorgen machen, Mangelerscheinungen bekommt er sicherlich nicht.

    Ach ja, Licht reduzieren, auch die Sonderbestrahlung weglassen.

    Wenn sie unbedingt brüten will, laß sie sitzen. Wenn es ihr Spaß macht auch mehrere Wochen. Das ist in jedem Fall besser, als wenn sie ständig Nachgelege tätigt.

    Wichtig ist, dass die Futterreduzierung konsequent durchgeführt wird. Ich habe diesen Rat auch schon öfter gegeben (u. a. im Edelforum), aber meistens bekommt man von den Haltern nur zu hören: och der aaarme Vogel, ich kann ihn doch nicht so schmachten lassen... Tja, dann werden halt weiter Eier gelegt.

    Allerdings ist es wesentlich schwerer Nymphensittiche oder Agaporniden davon zu überzeugen das Eierlegen einzustellen. Sie sind von ihrem Ursprungsland her bei der Futterversorgung derart anspruchslos, dass sie bei uns unter Trockenfutter-/Käfigbedingungen zuverlässig brüten. Daher sind sie für Zuchtanfänger auch so gut geeignet, wenn man aber keine Nachzuchten möchte, kann dies zu einem Problem werden...
     
  19. #18 Cocco und ich, 14. Oktober 2006
    Cocco und ich

    Cocco und ich Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern
    @ Maja3

    Hi Sabine,
    eure Tipps leuchten mir ja durchaus ein (Ruhephase erhöhen, kein tierisches Eiweiss etc.)
    Aber wie ist das denn gerade bei den Edels, die sind doch eigentlich hauptsächlich Fruchtesser. Soll man dann auch Obst und Gemüse gnadenlos runterfahren ???
    Meine Edels bekommen jeden Tag verschiedenes Obst und Gemüse, es wird nicht alles gegessen, aber ziemlich viel probiert.
    Ich hab zum Glück noch nicht das Problem mit meiner Henne, hoffe auch sehr, dass ich es nie haben werden.....


    ....Ach.... übrigens sorry wenn ich mich bei euch Grauen einfach so einmische :D

    Viele Grüße Svenja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Cosima

    Cosima Guest

    Huhu Svenja!

    Kenne ich dich nicht irgendwoher? :-)
     
  22. #20 Cocco und ich, 14. Oktober 2006
    Cocco und ich

    Cocco und ich Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern
    :+pfeif: weiß nicht wie du darauf kommst Cosima :D

    Viele Grüße Svenja
     
Thema:

schon wieder Eier

Die Seite wird geladen...

schon wieder Eier - Ähnliche Themen

  1. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  4. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  5. Welcher schöne Vogel ist denn das

    Welcher schöne Vogel ist denn das: Hallo Gemeinde, ich wohne zwar im Meisenweg, aber dieser muss sich wohl in der Adresse geirrt haben. Danke für eine Hilfe