Schon wieder Kanarienpocken...oder was kann das sein???

Diskutiere Schon wieder Kanarienpocken...oder was kann das sein??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde, Meine kleine Whity (weisse Kanarienhenne) macht mir Sorgen. Vor etwa 4-5 Monaten fielen ihr rund um das Auge immer mehr...

  1. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Vogelfreunde,

    Meine kleine Whity (weisse Kanarienhenne) macht mir Sorgen.
    Vor etwa 4-5 Monaten fielen ihr rund um das Auge immer mehr Federn aus.
    Ich konnte mir lange Zeit nicht erklären, was das sein könnte.
    Nach einigen Wochen verlor sie auch die Federn am zweiten Auge und die Augen zeigten eine deutliche Schwellung an.
    Darüber hinaus fraß die Kleine weniger und nahm auch ab.

    Daraufhin ging ich mit ihr zu einem vogelkundigen TA, der nach längerem Hin und Her, die Diagnose Kanarienpocken stellte.
    Die Kleine wurde also geimpft, der Impfstoff wurde mit Hilfe einer Impfgabel in die Flügelspannhaut verimpft. ("Wing-Web"-Methode).
    Ausserdem wurde ihr im Abstand von einer Woche zwei Mal ein AB verabreicht.
    Ich hatte sie damals 14 Tage in einem kleinen Käfig separiert.
    Nach 2 Wochen habe ich sie wieder zu den anderen Kanarien gelassen.
    Im Laufe der nächsten Wochen und Monate erholte sie sich zusehends, sie nahm wieder an Gewicht zu, und ihr Gefieder war wieder zugewachsen und flauschig, sie zeigte also keinerlei Krankheitsanzeichen mehr.

    Ich freute mich sehr, dass sie sich wieder so gut erholt hatte.

    Seit ein paar Tagen nun, verliert sie wieder an einem Auge ihre Federn.
    Ansonsten ist sie noch fit, sie frißt anständig und fliegt munter umher.
    Jetzt frage ich mich, ob ich nochmals zum TA gehen soll, weil das Auge schon wieder genau so aussieht, wie es damals angefangen hat.
    Aber meines Wissens ist nach einer Impfung ein belastbarer Impfschutz für ein Jahr ausgebildet.
    Können das trotzdem nach so kurzer Zeit wieder Kanarienpocken sein?? :?

    Leider kann ich kein Bild von Whity einstellen (mein Lebenspartner hat die Kamera mit nach Thailand genommen).


    Für eure Hilfe und Tipps in dieser Sache, bedanke ich mich schon im voraus.
    Vielleicht hat es ja auch diesmal andere Ursachen.
    Wenn ich der kleinen Whity irgendwie helfen könnte, evtl. auch durch homöopathische Medikamente, würde es mich sehr freuen.




    ______________
    Liebe Grüsse
    Nancy :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 7. Dezember 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Nancy
    Ich hoffe daß es eine andere Ursache hat.
    Pocken sind ja eine Vireninfektion. Aus diesem Blickwinkel begreife ich den Einsatz eines AB nicht. Das hilft in keiner Weise gegen Viren.
    Nach allem was ich bisher über Kanarienpocken gelesen habe ist es sehr schwierig einen daran erkrankten Vogel zu retten.
    Sollten es wirklich diese Pocken sein dann wüßte ich momentan auch keinen Rat. Einzig die Möglichkeit das Immunsystem zu stimulieren fällt mir ein. Aber das wird sowieso auf Höchstleistung arbeiten.
    Es ist möglich daß die Veränderung des Auges auch andere Ursachen hat. Welche weiß ich momentan auch nicht, jedoch könntest Du mal fragen ob Du eine Augensalbe mit dem Wirkstoff Chloramphenicol erhalten kannst. Chloramphenicol ist ein nicht ungefährliches aber hochwirksames AB. Äußerlich angewandt ist der Einsatz durchaus vertretbar. Eventuell hilft es ja. Wenn das nicht wirkt bin auch ich mit meinem Latein am Ende.
     
  4. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Nancy,
    Der Fall liegt leidser so kompliziert, daß man seriöserweise homöopathisch keinen Tip "aus der hohlen Hand" via "bewährte Indikationen" geben kann. Eine homöopathische Behandlung würde in Deinem Fall eine ausführliche Anamneseerhebung und Repertorisierung voraussetzen.
    LG
    Thomas
     
  5. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Vielen Dank trotzdem für eure Hilfe...

    der TA meinte damals im Spätsommer, dass die Kleine durch die Impfung nochmal gerettet wurde.
    Was ich nicht verstehe, ist, dass der Impfschutz doch mindestens für ein Jahr wirken soll.
    Deswegen kann ich mir auch gar nicht vorstellen, dass es sich jetzt schon wieder um Kanarienpocken handeln soll.
    Was meint ihr dazu??



    ______________
    Liebe Grüsse
    Nancy :)
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Nancy, Dein Postfach ist voll :0-
     
  7. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Moni,

    wolltest du mir eine PN schicken??

    Leider blicke ich nicht ganz durch, wie ich die Einträge im Posteingang löschen soll, außerdem hänge ich irgendwie an den Einträgen.
    Schade, dass man die löschen muß!!! :s



    _____________
    Liebe Grüsse
    Nancy :)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 persephone, 6. Juni 2005
    persephone

    persephone Guest

    Hallo Alfred!

    Es gibt auch antiviral wirkende antibiotika. In diesem Fall denke ich aber, dass die AB gegen Sekundärinfektionen, die durch die Schwächung des Immunsystems zustande kommen, gegeben wurden. :+klugsche

    Viele Grüße, persephone
     
  10. #8 Alfred Klein, 7. Juni 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Kannst Du mir die Handelsbezeichnungen oder Wirkstoffe dieser Antibiotika nennen? Meine TÄ wäre sicher begeistert davon, ich auch.
     
Thema: Schon wieder Kanarienpocken...oder was kann das sein???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienpocken vogelforen

Die Seite wird geladen...

Schon wieder Kanarienpocken...oder was kann das sein??? - Ähnliche Themen

  1. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Welcher schöne Vogel ist denn das

    Welcher schöne Vogel ist denn das: Hallo Gemeinde, ich wohne zwar im Meisenweg, aber dieser muss sich wohl in der Adresse geirrt haben. Danke für eine Hilfe
  5. Apfelhälften und Meisenknödel jetzt schon raus

    Apfelhälften und Meisenknödel jetzt schon raus: Man könnte meinen, bei dem herrlichen Wetter, das wir grad haben, fänden die Vögel draußen jede Menge Futter - aber dem ist nicht so. Viele Gärten...