Schon wieder Luftsackmilben!

Diskutiere Schon wieder Luftsackmilben! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ihr liebet! Nach 2 Monaten haben meine Vögel schon wieder Luftsackmilben. 8( 8( 8( Wie Ekrem immer den Schnabel ganz geöffnet, gewürgt...

  1. iskete

    iskete Guest

    Hallo, ihr liebet!

    Nach 2 Monaten haben meine Vögel schon wieder Luftsackmilben. 8( 8( 8( Wie Ekrem immer den Schnabel ganz geöffnet, gewürgt und den Schnabel am Ast geputzt hat und Nusret auch wie Ekrem gemacht, aber er macht nicht viel wie Ekrem und hat am Mittwoch abends eine Nachtunruhe gemacht. Ich habe sofort sie mit Neguvon 0,5ml pro Vogel in den Nacken gegeben.

    Woher kommen die Luftsackmilben? Ich habe noch nie erlebt, wie meine Vögel schon wieder die Luftsackmilben haben. Ich bin total ratlos! 8(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 20. März 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Du mußt das Neguvon dreimal geben.

    Immer in wöchentlichen Abständen.
    Denn mit dem einmaligen drauftun reicht das nicht. Du erwischst zwar die lebenden Milben aber die haben ja Eier gelegt. Diese Eier werden dann in den nächsten Tagen schlüpfen und schon sind wieder neue Luftsackmilben da. Diese werden wieder Eier legen und es werden wieder neue Milben entstehen.
    Daher ist es wichtig diesen Kreislauf zu durchbrechen indem man dreimal behandelt. Damit erreicht man daß beim dritten Mal die Milben keine Zeit hatten richtig erwachsen zu werden und damit keine Eier legen konnten.
    Du solltest also nach dem dritten Mal endgültig Ruhe vor den Luftsackmilben haben.
     
  4. iskete

    iskete Guest

    Hallo Alfred!

    Ja, ich habe im Ende Dezember'03 und Anfang Januar'04 schon 3x in jeden 4. Tag meine Vögel mit Neguvon behandelt. Meine Vögel ging es besser. Nach 2 Monate haben sie schon wieder die Luftsackmilben. Komisch! Das verstehe ich nicht! Woher kommen diese Milben? :? 8(

    Hier ist ein Hinweis von im Januar leider verstorbene Suna, wie heute Ekrem auch! 8(
     
  5. #4 Alfred Klein, 21. März 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Eventuell waren die Abstände jeden 4. Tag zu kurz. Laut meinem Tierarzt soll man das jeden 7. Tag machen, manche sagen auch jeden zehnten Tag. Aber alle 4 Tage finde ich wegen der Fortpflanzung der Milben der auch einen gewissen Rhytmus hat einfach zu kurz. Eventuell haben deshalb die Luftsackmilben die Behandlung doch überlebt.
     
  6. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Da wir auch schon des öfteren Probleme mit LSM hatten, weiß ich, dass 4 Tage wirklich zu kurz sind. Wir haben Ivomec immer in 10-Tages-Abständen gegeben, auf Anweisung unseres TA.
    Tweety hat schon einmal 3 Wochen ohne Beschwerden durchgehalten, aber dann kamen sie doch wieder. Bei ihm löst schon etwas längerer Stress diese Symptome wieder aus, wir hoffen aber, dass er sie irgendwann mal richtig los wird.
     
  7. iskete

    iskete Guest

    Hallo Alfred und Tina!

    Vielen Danke für Euren Antwort! :)

    Ich werde jeden 10. Tag meine Vögel behandeln.
    1.Behandlung: am 20.3. wurden meine Vögel behandelt.
    2.Behandlung: am 30.3. müssen meine Vögel wiederholend behandelt werden.
    3.Behandlung: am 9.4., den Karfreitag, müssen meine Vögel letzten Mal behandelt werden.

    Dann werde ich in meinen Taschenkalender aufschreiben.

    Vielen Danke nochmals für Eure Hilfe!
     
  8. #7 Spatz1967, 23. März 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei Neguvon ist das aber ein bißchen anders-es wird am 1.,5. und 9. Behandlungstag gegeben und dann noch einmal wiederholt.-Sollte irgendein Vogel unbemerkt (unbehandelt) LSM haben, können diese über Futter oder Wasser immer wieder übertragen werden.
     
  9. iskete

    iskete Guest

    Hallo Ines!

    Trotzdem Danke! Ich lasse jede 10. Tag meine Vögel zu meinen Versuch behandeln. Ich habe jeden Tag die Futternäpfe und die Wasserschale gewaschen, trotzdem haben meine Vögel schon wieder Lutsackmilben bekommen. Komisch. Jeden 4. Tag wurde zu kurz nach meiner Meinung behandelt. Meine Vögel gehen es besser nach die Behandlung vom 20.3.. Sie öffnen nicht mehr viel den Schnabel als vor die Behandlung. Sie sind munter und gesund! Ich lasse am Dienstag wiederholend sie behandeln und werde weiter Bericht schreiben.

    :0-
     
  10. iskete

    iskete Guest

    Hallo zusammen!

    Heute morgens hat Ekrem wieder mehr den Schnabel geöffnet, den Schnabel am Ast viel geputzt und die Nasenlöcher gekratzt.

    Morgen früh werde ich am 8. Tag zum zweite Mal meine Vögel behandeln.

    Morgen abends oder nachts melde ich mich, was Ekrem nach die Behandlung macht.
     
  11. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Danny!

    Ja, halte uns bitte auf dem laufenden. Unsere sind auch gerade wieder so anfällig und heute beide "geimpft" worden.:k
     
  12. iskete

    iskete Guest

    Hallo zusammen!

    Ich habe heute zweite Mal meine Vögel behandelt. Nach die Behandlung schließt Ekrem viel den Schnabel zu und öffnet wenig. Ich werde am Samstag, den 3. 4., dritte Mal behandeln.

    Ich habe 2 Fragen:

    1. Soll ich vierte Mal meine Vögel behandeln? Ich möchte nicht, daß meine Vögel schon wieder die Luftsackmilben bekommen, sonst ich wieder einen Ärger bekomme.

    2. Wie lang werden die Luftsackmilben geschlechtsreif?

    @Tina! Eine gute Besserung für Deine Kanarien!
     
  13. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hi Danny!

    Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass wenn es nicht weggeht, Du auch ein viertes Mal behandeln musst.

    Unser Tweety ist chronisch krank, in unregelmäßigen Abständen erkrankt er wieder an den LSM und wird dann mit Ivomec behandelt. Piepa ist da nicht ganz so anfällig, sie bekommt es nur selten.
    Wir haben uns lange mit dem Arzt darüber unterhalten, da Tweety uns im Oktober zugeflogen ist, wissen wir nicht ob er diese Milben nicht vielleicht schon vorher hatte. Eigentlich wissen wir gar nichts über ihn. :(

    Fakt ist, dass er milbenanfällig ist und zwar gerade dann, wenn er unter Stress steht. Die Brutzeit tut ihr übriges dazu. :k

    Aber wir hoffen, dass es auch bald wieder besser wird und vielleicht irgendwann sogar mal ganz weggeht.
     
  14. iskete

    iskete Guest

    Hallo Tina!

    Ja, ich werde am Karfreitag zum vierte Mal meine Vögel behandeln, da ich komplett die Voliere reinigen werde, evtl. mit Milbenbekämpfung.

    Ekrem öffnet heute morgens viel den Schnabel mit bewegende Zunge, putzt den Schnabel am Ast weiter und kratzt auch die Nasenlöcher mit Krallen weiter. Sonst ist er munter, knabbert an Zweigen, fliegt hin und her oder unten und oben und singt sogar. Gestern bei schönen Wetter hat er oft mit die Flügeln und den Schwanz gezuckt. Am Dienstag werde ich sehen, was er besser wird.

    Nusret zeigt nichts besonders.

    @ an alle!

    Ich habe noch eine Frage: Wie lang werden die Luftsackmilben geschlechtsreif?
     
  15. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo,
    mein Kanarienhahn Heino hat ja diesen komischen Schnupfen, der nicht richtig weggeht – ich hatte schon darüber berichtet. Er niest ab und zu, wirklich nicht oft und hat dann aber immer die Nasenfedern naß. Baytril hat nichts gebracht – also ist es keine Erkältung, er ist auch sonst topfit (nachts auch keine Atemprobleme). Jetzt hat mein Paar vor 10 Tagen ein Mittel gegen LSM bekommen, kein Ivomec, aber etwas mit gleicher Wirkungsweise, es sollte nach 14 Tagen wiederholt werden. Der TA ist vogelkundig - der einzige in der ganzen Umgebung. Das komische ist, dass ich am 4. und 6. Tag nach der Behandlung das Niesen wieder bemerkt habe, da hätte das Mittel ja längst wirken müssen. Und jetzt nach 10 Tagen hat er das Problem immer noch. Ich verstehe das überhaupt nicht, ich denke schon ob er irgendeinen chronischen Schnupfen oder ´ne Allergie hat? . Haben Eure Vögel eigentlich Niesen mit Nasenausfluß bei LSM, das würde mich mal interessieren?
     
  16. #15 Alfred Klein, 28. März 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Andrea

    Also, ein Mittel wie Ivomec wirkt nicht erst nach ein paar Tagen sondern innerhalb weniger Stunden.
    Was sich bei Dir da bemerkbar gemacht hat waren wohl neue Milben die aus den vorhandenen Eiern geschlüpft waren. Deshalb sollte die Behandlung ja uch in 7-Tage- Rhytmus dreimal wiederholt werden. Wieso Dein TA auf die Idee kommt daß man das nur alle zwei Wochen machen sollte ist mir ein Rätsel. Die längste Zeit zwischen zwei Behandlungen sollte nicht mehr als zehn Tage sein.
    Es ist in Deinem Fall also durchaus möglich daß die Milben sich explosionsartig ausgebreitet haben.
    Besprich das mal ausführlich mit Deinem TA und weise ihn doch mal auf die unterschiedlichen Auffassungen bezüglich der Milbenbehandlung hin.
     
  17. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    wie kam es dazu, dass sie diese bekommen haben?
     
  18. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Andrea!

    Ein typisches Anzeichen ist bei Tweety niesen mit nasser Nase. Die Vögel niesen ja des öfteren mal, z.B. nach dem baden oder trinken, aber das ist normal und die Nase trocken.

    Tweety knackt aber dann auch beim atmen, gerade nachts, daher schließe ich eine normale Erkältung aus.
    Nach der Gabe von Ivomec klingen die Beschwerden im Laufe des Tages, spätestens am nächsten Tag ab.

    Ich gehe mal davon aus, dass er (wenn nicht schon vorher) sich die Luftsackmilben bei seinem "Ausflug" eingefangen hat.

    @ Danny:

    Über die Geschlechtsreife dieser Biester weiß ich leider nichts.
     
  19. iskete

    iskete Guest

    Hallo Andrea!

    Meine Vögel haben keinen Nasenausfluß. Sie haben im Januar Baytril und vor 2 Wochen Tetracyclin bekommen. Geöffnette Schnabel von Ekrem geht auch nicht weg.

    Ekrem knackt trotzdem die Sonnenblumenkerne mit die Atemprobleme und schüttelt oft den Kopf, während er diese Kerne zu öffnen versucht.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Alfred,
    danke für die schnelle Antwort, ich fahre morgen beim TA vorbei und bespreche es. Ich hoffe, dass ich das Mittel mitbekommen kann – es ist für die Vögel jedes Mal ein Wahnsinnsstreß, schon das Herausfangen ist schlimm, außerdem brüten sie jetzt.

    Hallo Kessi,
    mein Hahn hat das schon mitgebracht, merkt man natürlich beim Kauf nicht, er ist ja sonst mopsfidel, niest wie gesagt nicht oft.
     
  22. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Tina und Danny,
    danke Euch auch, scheint sich doch bei jedem Vogel ein bisschen anders zu äußern – ist halt echt belastend, wenn sie es einfach nicht losbekommen.
     
Thema:

Schon wieder Luftsackmilben!

Die Seite wird geladen...

Schon wieder Luftsackmilben! - Ähnliche Themen

  1. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Welcher schöne Vogel ist denn das

    Welcher schöne Vogel ist denn das: Hallo Gemeinde, ich wohne zwar im Meisenweg, aber dieser muss sich wohl in der Adresse geirrt haben. Danke für eine Hilfe
  5. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Hallo habe einen Wellensittich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Ich kenne mich mit Wellensitichen nocht nicht aus, der Kleine niesst ganz...