Schon wieder neue Eier!

Diskutiere Schon wieder neue Eier! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Alfred und Co. hatte ja letztens erst nachgefragt was zu tun ist, weil mein Nymphenpärchen trotz Behandlung mit Spot-on Präparat weiter...

  1. #1 BuffySnoop, 9. März 2003
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Alfred und Co.
    hatte ja letztens erst nachgefragt was zu tun ist, weil mein Nymphenpärchen trotz Behandlung mit Spot-on Präparat weiter gebrütet hat. War ja dann noch geduldig, weils ja erst ein paar Tage her war mit der Behandlung.

    Aber nu haben die Beiden schon 3 weitere Eier dazu gelegt, und brüten nach wie vor. :-(
    Mittlerweile liegen schon 9 Plastikeier im Regal!

    Was kann man denn da noch machen? Vielleicht eine zweite Behandlung mit Spot on?
    Die Tierärztin meinte noch, dass wenns überhaupt nicht hilft, dass man dann das Weibchen kastrieren lassen muss.

    Hach, bin so enttäuscht. Dachte wir hätten nun endlich Ruhe mit der Brüterei. Ich mach mir auch langsam Sorgen um die Beiden, ist ja nicht ohne Stress das Ganze.

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Svenja,

    wie gehts der Henne denn?

    Ich habe bisher nur von Hormonspritzen gehört (die in "schweren Fällen" auch zweimal hintereinander gegeben werden müssen), nicht von Spot-On.. wie oft wurde diese Methode denn bereits angewandt? Sorry, ich hab Deinen Fall nicht von Anfang an mitbekommen.

    Hast Du mal hier nachgesehen? Vielleicht hilft das ja irgendwie..

    Ich bin bestimmt keine die jemanden ständig zu verschiedenen Tierärzten schicken würde aber vor einer Kastration würde ich wirklich noch mindestens eine andere Meinung einholen. Ich schick Dir dazu nochmal was per PN ok. :)

    LG
    Meike
     
  4. #3 Alfred Klein, 9. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Svenja

    Solche Fälle gibt es leider.
    Hatte in der Familie vor einiger Zeit auch so eine Nymphenhenne.
    Die hat ununterbrochen gelegt. Hormone brachten überhaupt nichts.
    Warum und weshalb war und ist völlig unklar, der TA wußte auch keinen Rat mehr. Ich selber kann auch nur spekulieren, ich denke an irgendeinen Fehler der durch die Zucht verstärkt wird. Ein möglicher Gendefekt also.
    Damals war bei uns hier die Behandlung absolut erfolglos.
    Zum Schluß hatte die Henne Legenot, die Eier wurden immer größer. Dann kam noch ein Kloakenvorfall dazu.
    Wir haben sie einschläfern lassen müssen, war keine einfache Entscheidung, im Interesse des gequälten Vogels war sie in unserem Fall die einzige gangbare Lösung.
    Ich hoffe sehr daß es in Deinem Fall einen anderen Weg gibt, wenn es mittels einer OP sein muß dann geht es halt nicht anders.
     
  5. #4 BuffySnoop, 10. März 2003
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo,

    @ Meike: habe das Spot-on Präparat bis jetzt einmal aufgetragen.

    Die TÄ meinte damals, dass es halt je nach Vogel sein kann, dass die Wirkung schneller nachlässt. Sie hat mir dann auch noch genug mitgegeben um, wenns denn sein muss, ein zweites mal einen Tropfen in den Nacken zu geben.

    Ich denke mal, ich werd noch einmal einen Tropfen in den Nacken geben, und wenns dann wirklich nicht nach 2 Wochen besser ist, muss ich halt nochmal zum TA und dann mal schauen, was wohl das Beste ist für die kleine "Eierlegerin" :~

    Mittlerweile ist es auch schon so, dass der Hahn, der ja mitbrütet, agressiv gegenüber des 2. Hahns wird (habe 4 Nymphies). Ich denk mal, dass macht der ganze Stress aus, denn er sitzt ja wirklich den ganzen tag auf den Eiern und Nachts schläft er dann. Und das schon seit 3 Monaten! :(

    Drückt mir die Daumen, dass hoffentlich bald alles wieder im Lot ist. (auch hoffetnlich ohne OP und Spritze)

    Liebe Grüße

    Svenja :0-
     
  6. #5 BuffySnoop, 19. März 2003
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Wiedermal was Neues

    Hallo nochmal,

    habe meine Pepper vor ca. einer Woche nochmal mit Spot-on behandelt. es sind zwar keine neuen Eier nachgekommen, aber dafür sieht man, dass es meiner Kleinen immer mieser geht. Sie hat abgenommen und sieht auch generell nicht gerade sehr fit aus. Nachdem ich sie nun seit ein paar tagen genauer beobachtet habe, und auch halt gesehen habe, dass sie immer schlapper aussieht, habe ich nochmal bei einem TA (der wohl auf Greifvögel spezialisiert ist) angerufen, und habe dann endgültig einen Termin für die Hormonbehandlung mit Spritze vereinbart.

    Ich hoffe ich habe das Richtige gemacht. :~
    Was denkt ihr dazu? hat schon jemand von euch Erfahrung mit dieser Methode?

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  7. #6 Alfred Klein, 19. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Svenja

    Verstehe ich nicht so ganz.
    Sie legt doch nicht mehr wenn ich das richtig mitbekommen habe.
    Die Hormonkur geht auch nicht spurlos am Vogel vorbei, ich würde statt Hormonspritzen jetzt Aufbauspritzen geben.
    Zuerst mal den Vogel körperlich aufbauen, wenn dan wieder Eier kommen kann man immer noch mit Spritzen arbeiten.
     
  8. #7 BuffySnoop, 19. März 2003
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Alfred,

    ich war eben wohl etwas voreilig mit der Behandlung, ich war so durch den Wind, weil ich halt gesehen habe, dass es meiner Kleinen immer schlechter geht. Und dann hat der TA auch noch gesagt, dass die Behandlung mit Spot-on überhaupot nicht helfen würde.

    Meinst du denn dass die Aufbauspritzen unbedingt nötig sind, oder geht es vielleicht auch mit einem guten Vitaminpräparat? ich mein halt nur, weil das für den Vogel ja auch sehr anstrengend ist.

    Ich komme mir total dämlich vor, weil ich meiner Kleinen durch meine sinnlose Panik fast mehr geschadet hätte als geholfen.

    Habe den Termin für nächste Woche Mittwoch gemacht, werde auf jeden Fall noch bis dahin beobachten ob auch wirklich keine neuen Eier nachkommen. wenn Aufbauspritzen nötig sind, kann das ja dann gemacht werden.

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  9. #8 Alfred Klein, 19. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Kann ich verstehen, hat doch noch geklappt, ist ja nix passiert.
    Das ist nach allem was ich weiß Unsinn. Ganz im Gegenteil hilft die Spot-on teilweise sogar besser als Spritzen, das kommt immer auf den Vogel an.
    Kannst es versuchen. Entweder mit Aviconcept oder mit Korvimin. Wobei eine gezielte Behandlung natürlich schneller wirkt. Die Spritzen wirken innerhalb weniger Stunden.
    Ich würde Dir zunächst empfehlen mit weiteren Hormonen zu warten. Egal ob Eier oder nicht. Zuerst den Vogel auf die Beine bringen.
    Vergiß auch nicht daß Hormone Nebenwirkungen haben.
    Also so viel als unbedingt nötig, nicht mehr.
     
  10. #9 BuffySnoop, 19. März 2003
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Werde auf jeden Fall gleich damit anfangen Vitamine zu geben. Ist halt nur so kompliziert, einerseits versucht man die Kleine aufzupäppeln und andererseits brütet die Arme immer weiter. Ich kann wirklich nur hoffen, dass sie bald mit der Legerei und Brüterei aufhört.

    Ich rufe Morgen den TA nochmal an und schildere ihm das ganze, wenn dann trotz Vitaminen nächste Woche es Pepper immer noch nicht besser geht, fahr ich mit ihr dann zum TA und lass ihr Aufbauspritzen geben.

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  11. #10 BuffySnoop, 20. März 2003
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Moin, moin :0-

    hab mal ne ganz andere Frage:

    hab nun schon von mehreren gehört, dass ich doch die Eier, sobald keine neuen nachkommen, entfernen , und den Brutplatz verammeln soll.
    Bin da sehr skeptisch, weil man ja eigentlich weiß, dass wenn man dem Vogelpaar Eier wegnimmt, sie wieder neue nachlegen.

    Oder kann es doch sein, dass, wenn es keine Möglichkeit gibt, und auch wegen der Hormone, keine Eier mehr gelegt werden?
    (Ist sehr unwahrscheinlich, oder?)

    Wollte nur mal nachfragen, ich stürze mich mittlerweile auf jeden noch so kleinen Hoffnungsschimmer.

    Will aber nochmal klarstellen, dass ich nun erstmal wie schon gesagt bis nächste Woche Vitamine gebe und abwarte.


    Liebe Grüße

    Svenja :0-
     
  12. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Nein , bitte nicht so !

    Wenn Du die Eier wegnimmst, BEVOR die Eltern das gesamte Gelege nicht freiwillig VERLASSEN haben,
    dann legen sie unaufhörlich weiter.

    Ich hoffe Du hast Dich "nur" falsch ausgedrück oder ich es falsch aufgefaßt.

    Wenn sie das Gelege freiwillig verlassen haben, kannst Du die Eier entfernen und diese Niststelle "schließen".
    Doch schau Dich um, ob da nicht noch andere "geschützte" Ecken oder Nieschen sind.
    Manchmal kann es reichen, wenn sie keinerlei "Höhlen" finden.

    Man, ich drücke Dir die Daumen, daß die Henne wieder ganz auf die Beine kommt und nicht weiter legt.

    Hast Du das Futterangebot minimiert?
    Je besser das Futterangebot desto leichter setzen sie ein neues Gelege an,
    das ist wie in der freien Natur.
    Wenn das Futterangebot groß ist vermehren sich die Tiere wie nichts Gutes, ist es eher karg, dann werden weniger Gelege angesetzt.
     
  13. #12 BuffySnoop, 20. März 2003
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Petra,

    ich hatte wirklich nicht vor die Eier wegzunehmen!! Glaube du hast mich da missverstanden. Ich wollte halt nur mal nachfragen was an diesem "Gerücht" nun dran ist.
    Habe ja selber in dem vorigen Beitrag geschrieben, dass ich dem gegenüber sehr skeptisch bin.

    Nur mittlerweile ist es ja halt so, dass die Brüterei schon ca. 4 Monate so geht, und die Beiden haben immer weiter gelegt.
    Aaaber....und das will ich nun nochmal deutlich sagen: ich nehme die Eier nicht weg. Habe ja nun gemerkt, dass diese Ratschläge, vonwegen Eier wegnehmen, nicht gerade stimmen. 0l

    Seit ein paar Wochen kriegen die 4 Nymphies nur normales Mischfutter und ab und an Kolbenhirse.
    Meinst du das reicht so?

    Die übrigen Nistmöglichkeiten habe ich noch nicht verramelt. Danke für den Tip. Werd ich gleich mal machen.

    Liebe Grüße

    Svenja :0-
     
  14. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Svenja,

    da bin ich froh, daß ich es "falsch gelesen" habe ;)
    Tschuldige :0-

    Das Futter ist ok, aber beobachte die "legende" Henne,
    wenn sie anfängt zu schwächeln, sollte doch 1-2 x die Woche
    Keimfutter gegeben werden, damit sie wieder zu Kräften kommt.
    Mineralien sind nun auch sehr wichtig, Du kannst auch Eierschale (abgekocht) mit übers Futter geben, damit der Kalkhaushalt sich wieder aufbaut.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 BuffySnoop, 22. März 2003
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallöchen zusammen,

    wollte nur mal berichten, dass es bis jetzt keine neuen Eier gab. Pepper kriegt ja seit 2 Tagen Vitamintropfen ins Wasser, und ich meine (na ja vielleicht bid ichs mir auch ein:~ ) dass sie schon wieder was fitter aussieht. Zumindest turnt sie gerade auf dem Vogelbaum rum und knuspert Geierkekse. :) :) was mich aber auch supiii gfreut hat, ist dass sie heut Morgen nach langer Zeit mal wieder baden war. :D
    Ich will jetzt mal nicht zu euphorisch sein...:~

    Ich hoffe jetzt nur noch, dass das brüten bald ein Ende hat. Der einzige der den schönen tag heute nicht zu Gesicht bekommt, ist der arme Gonzo, der den tag über, wie immer, im dunklen Regal auf den Eiern sitzt. :~

    Nun aber noch ne andere Frage. Ich habe vor (wie im nymphenforum schon ausgiebigst diskutiert), 2 Hennen mit meinen Vieren zu vergesellschaften. Meint ihr, dass wäre im Moment zu stressig für Pepper? Oder ist es vielleicht eine willkommene Abwechslung? Vielleicht lenkt das auch etwas vom brüten ab?

    Liebe Grüße

    Svenja :0-

    @ piwi: sorry dass ich jetzt erst darauf schreibe. Ich habe Pepper auch in einem kleinen Näpfchen Kalk angeboten. Nur wird der meistens samt Näpfchen im hohen bogen weggeschmissen. :~ :D
     
  17. #15 BuffySnoop, 22. März 2003
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    :-)
     

    Anhänge:

Thema:

Schon wieder neue Eier!

Die Seite wird geladen...

Schon wieder neue Eier! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...