Schon wieder Streit!!

Diskutiere Schon wieder Streit!! im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, Ich muss zunächst weiter ausholen: Ich hatte ja berichtet, dass Philemon vor ein paar Monaten nach einem WE zusammen mit Baucis im...

  1. #1 carola bettinge, 18. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juli 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hallo,

    Ich muss zunächst weiter ausholen:
    Ich hatte ja berichtet, dass Philemon vor ein paar Monaten nach einem WE zusammen mit Baucis im Käfig gerrupfte Beinchen hatte.
    Die Beinchen waren ganz schnell wieder gut befiedert und ich habe seit dem darrauf geachtet, sie nicht zulange im Käfig zu lassen.

    Dann hatte ich vehemnte Probleme mit den zweien (mit gegenüber), was hier nach zu lesen ist: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=86014

    Die haben sich wieder einigermaßen gelegt und ich bin eigentlich gerade sehr happy gewesen.

    Nun hat Philemon seit ein paar Tagen wieder gerupfte Beinchen. Ichwollte die Sache im Auge behalten. Nun habe ich gerade festgestellt, dass Philemon nun auch kurz über dem Steiß und eine ganz kleine Stelle am Rücken unter dem Flügel gerupft ist!!!
    Alles die Stellen, wo sie sich immer packen, wenn sie miteinander streiten.
    Obwohl sie eigentlich die letzten Tage und sogar Wochen nicht so viel miteinander gestritten haben (heute morgen ging`s heiß her, aber das kommt doch nicht von einmal streiten??)

    Ich dachte das Problem würde sich lösen, wenn sie genug Platz haben. Nun habe ich ja seit über einem Monat frei und kann sie non-stop fliegen lassen. Sie habe also das ganze Zimmer für sich. Und trotzdem ist es nicht besser geworden anscheinend.

    Ich werde morgen in die Klinik fahren und organische Ursachen abchecken lassen (auch wenn ich das nicht glaube, wie gesagt es sind all die Stellen, an denen sie sich packen, wenn sie streiten).
    Gleichzeitig werde ich den TA bitten je eine Feder auszureißen und werde nun einen DNA-Test machen lassen.

    auswegslose und traurige Grüße, Carola
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bine73

    Bine73 Guest

    Hallo Carola,

    ich hatte/habe mit meinen ähnliche Probleme.

    Es hat auch von einem Tag auf den anderen angefangen, dass Kunz sich und Hinz rupft. Kunz ist jetzt am Bauch und an den Füßen etwas nackt und Hinz auf dem Kopf und am Nacken. (Hat um Pfingsten rum angefangen).

    Mittlerweile sind die Feder zum Teil wieder nachgewachsen und sie sehen nicht mehr ganz so schlimm aus. Woran das aber liegt/lag, weiß ich nicht.

    Ich hatte damals einen Thread im Krankheitsforum aufgemacht:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=85715

    Ich wünsche gute Besserung!
    Schöne Grüße,
    Bine
     
  4. #3 carola bettinge, 18. Juli 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hallo Biene,

    Danke für deine Antwort.

    Leider konnte ich es bisher noch nicht direkt beobachte, wer da die Federn zieht. Ich glaube aber nach wie vor, dass es Baucis ist der Philemon die Federn rupft.

    Heute ist echt ganz schlimm mit der Streiterei: Es geht irgendwie am laufenden Band. Meistens läuft es so, dass Baucis Philemon zum kraulen auffordert, Philemon die Aufforderung aber ignoriert und dann wird Baucis grob.

    Es war schon immer schubweise, wie gut sich die zwei verstanden haben: Da gab es Wochen, da haben die ununterbrochen miteinader geschmust und gekuschelt und dann wieder Wochen, da wollten sie nichts voneinander wissen. Nun schlagen letztere Wochen aber in Streitwochen um. Ich kann ja jetzt nicht warten, dass sich dann hoffentlich bald irgendwann mal wieder besser verstehen.

    Gruß, Carola
     
  5. #4 carola bettinge, 18. Juli 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Oh Mann,

    Ich bin echt am verzweifeln, ich versteh`s einfach nicht.

    ich überleg mir gerade überhaupt morgen zum TA zu gehen: Ich bin mir eigentlich sicher,dass es Baucis ist: Es geht jetzt den ganzen Tag. Es ist glaub ich keine halbe Stunde vergangen wo sie nicht miteinander gestritten hätten. Und wie. Inzwischen war der Aggressor übrigens nicht nur Baucis. Auch Philemon hab ich jetzt beobachtet, wie sie ohne augenscheinlichen Grund zu Baucis geht und das streiten anfängt.

    so einen Tag hab ich echt noch nciht erlebt. Und ich versteh es einfach nicht, warum jetzt plötzlich heute alles anders ist????? hähhh???

    Was glaubt ihr: Können die gerupften Stellen von heute morgen kommen? Ich weiß leider nicht, wie lange sie da gestritten haben: Ich bin ja davon aufgewacht und habe keine Ahnung wie lange es davor schon ging.
    Soll ich sie überhaupt heute noch zusammen in den Käfig setzten?? Muss ich jetzt Angst haben morgen ein kahles Hünchen aus dem Käfig zu holen?
    Soll ich sie überhaupt trennen?

    Warum ticken sie heute so aus?

    Fragen über Fragen....

    Und noch eine: Wenn ich morgen nicht zum TA gehe, muss ich die Federn wohl selbst ausrupfen. Ich habe nur keinen Schimmer, wie ich das anstellen soll :? Die bleiben doch nicht ruhig sitzen, wenn ich mit der Pinzette komme, oder.


    Gruß, Carola
     
  6. #5 Christian, 18. Juli 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Ihr 2!


    Mmh ... habt Ihr nicht beide Handaufzuchten?


    Wie sollen wir das beurteilen, wenn wir die gerupften Stellen nicht gesehen haben. Deiner Beschreibung nach zu urteilen, muß da wohl eher mehrfach was passiert sein, oder?


    Kann es sein, daß sie Langeweile haben ... unsere Aymaras sind, wenn sie was neues zum Knabbern haben immer viel friedlicher. Wehe die kriegen Langeweile, dann vertreiben sie sich die Zeit damit die Wellies zu ärgern oder streiten sich untereinander.


    Laß das den TA machen und bei der Gelegenheit organische Ursachen ausschliessen!
     
  7. #6 carola bettinge, 18. Juli 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hallo Christian,

    Ich habe HZ, stimmt. Bine , glaub ich allerdings, hat NB, oder?

    Also, sie haben genauso viel Besschäftigungsmöglichkeiten wie sonst auch. Heute morgen, hab ich einen frischen Lindenzweig reingehängt, dem sie aber kaum Beachtung geschenkt haben.Sonst die üblichen Spielzeuge.
    Zwischendurch hab ich wie immer mit ihnen geclickert. Mir wurde es dann aber echt irgendwann zu blöd, weil sie sowas von aggressiv wurden. Es liegen so ca. 12 Bälle rum und sie kloppen sich um den einen (aber wie).
    Es ist auch insgesamt so komisch: Irgendwie hab ich langsam das Gefühl, auch wenn sie das ganze Zimmer für sich haben, die wollen sich gar nicht aus dem Weg gehen. Das würde wieder für Langeweile sprechen. Aber heute ist das Beschäftigungsangebot kein anderes als gestern.

    Wie gesagt, es ging ja heute morgen los mit der Streiterei. Und das obwohl sie nicht überlang im Käfig waren. Um 7.30 bin ich davon aufgewacht. Hab die letzten Tage wesentlich länger geschlafen (ca. 9 Uhr).

    Och, ich weiß einfach nicht. Mal schaun, was morgen rum kommt.
    Habt ihr zufällig einen Erfahrungswert, wie lang man auf die DNA-Ergebnisse warten muss?

    Gruß, Carola
     
  8. #7 Christian, 18. Juli 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Vielleicht ist ja genau dies das Problem. Unsere Aymaras kann man stunden- oder gar tagelang mit etwas interessantem beschäftigen. Aber irgendwann sind sie's einfach Leid und man muß was Neues suchen, um ihre Neugierde zu wecken.

    Wie wär's vielleicht zur Abwechselung mal mit einem Tannenzweig oder irgendetwas aus Bast, z.B. ein gepflochtener Zopf?


    Etwa eine Woche.


    PS: Von wegen Clickern ... damit kenne ich mich ja nicht aus ... ok, ich gestehe, daß ich davon nicht viel halte ... aber könnte es sein, daß dabei irgendetwas schief gelaufen ist?
     
  9. Bine73

    Bine73 Guest

    Hallo Carola, hallo Christian,

    ja, ich habe Naturbruten.

    Das mit dem Streit kommt bei uns manchmal vor, aber nicht allzu oft, aber dann richtig heftig. (Gehen dann schon mal inneinander verkeilt zu Boden)

    Was momentan öfter passiert, ist das Hinz den Kunz zu arg krault, er scheint dann wohl richtig zuzubeissen. Kunz fiept dann ganz schrecklich. Aber mit dem Rupfen ist es andersrum.

    Das Problem mit dem Beschäftigen ist bei uns nur das, dass die lieben Vögel immer in dem Raum sein wollen, in dem ich auch bin. Es sind hier in jedem der 3 Zimmer, in die die kleinen Racker dürfen, Spielmöglichkeiten. Am meisten aber natürlich im Wohn-/Vogelzimmer. Wenn wir neue Äste haben, werden die auch dort angebracht. Da ich aber fast den ganzen TAg im Büro verbringe, sind eben die beiden auch hier - da kann ich mir schon vorstellen, dass es mal langweilig wird...

    Schöne Grüße,
    Bine

    P.S.: Aber dann scheinen wir doch unterschiedliche Probleme zu haben, denn das Rupfen hat m.E. bei uns keinen Streitgrund sonder ich denke es war eher eine Mangelerscheinung!
     
  10. #9 carola bettinge, 19. Juli 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hallo,

    Ich komme gerade von der Klinik: alle 3 haben einhellig gemeint, dass sie sich wohl selbst rupft 8o .

    Es laufen im Moment ein Bluttest und ein Kloakenabstrich (von beiden Tieren). Ergebnisse bekomme ich morgen, Zinkwerte erst in ein paar Tagen.
    Wenn dabei keine Krankheit erkennbar wird, dann wird noch ein Röntgen gemacht. Wenn dabei auch nichts rauskommt: Da weiß ich auch noch nicht...

    Wg. Beschäftigungsproblem: sie haben z. B. ein relativ neue Schaukel, die gestern völlig uninterressant war. Heute wird sie wieder beknabbert, gestern wurde sie links liegen gelassen. Genauso mit besagtem Lindenzweig: Sie lieben die sog. "Lindenpropeller" (die kleinen Küglechen am Laub). Gestern völlig uninterressant, heute wurde schon fast alle Kügelchen abgekanbst. Außerdem gibt es eine große Kletterecke, wo immer Sachen sind, die entweder noch nie entdeckt wurden oder der letzte Gebrauch schon lang zurückliegt.

    Gruß, Carola
     
  11. #10 Christian, 19. Juli 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Ihr 2!


    Ja, sie suchen oft einfach die Gesellschaft von uns, da ihr Schwarm ansonsten halt nicht komplett ist.

    Ich war z.B. vorhin bei unserer Bande und alle vier hocken da gelangweilt rum, obwohl da ein neuer Blumenkasten mit selbstgezogenen Kräutern steht ... nach anfänglicher Euphorie nun Null Interesse. Ich habe dann einen Halm rausgerupft und damit rumgespielt ... und siehe da ... alle wollten natürlich genau diesen einen Halm haben :D

    Was ich damit sagen will ist, daß man ihnen manchmal so manche Beschäftigungsmöglichkeit erst schmackhaft machen muß.


    @Carola: Wenn keine organischen Ursachen vorliegen sollten, käme auch eine "ungünstige" Paarzusammenstellung als Ursache in Frage ... ich bin ja mal auf die Analyseergebnisse gespannt.
     
  12. #11 carola bettinge, 19. Juli 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hi,

    Ja, das macht wahnsinnig viel aus.
    Richtig gut funktioniert es übrigens, wenn man die Tiere beim Bastelvorgang dabei sein lässt (es sei denn, es ist zu gefährlich). Da weckt man auch das Interresse ungemein...

    Ja, deswegen kommt anschließend der DNA-Test


    Ja, frag mal... Ich soll irgendwann zwischen 16.00und 18.00 Uhr anrufen. Ich weiß schon, dass ich mich um 15.30 nicht mehr ruhig auf dem Stuh halten kann...

    Gruß, Carola
     
  13. #12 carola bettinge, 20. Juli 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    So,

    Der Bluttest hat nichts beunruhigendes an die Oberfläche gebracht. Es sind lediglich ein bisschen viel weiße Blutkörperchen im Körper, was aber in diesem Ausmaß laut TA noch im normalen Berreich liegt.

    Ergebnisse vom Kloakenabstrich und dem Zinktest gibt`s frühestens morgen. Ich werde mich melden.

    Gruß, Carola
     
  14. #13 Christian, 20. Juli 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Das könnte aber dennoch vielleicht ein Hinweis auf eine leichte Infektion sein.

    Naja, warten wir mal die weiteren Ergebnisse ab.
     
  15. #14 carola bettinge, 20. Juli 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hallo Christian,

    Sie meinte, dass könnte nun wiederrrum auch ein Auswirkung vom Stress insgesamt sein. Heißt, es kann auch wiederrum vom Rupfen kommen.
    Oder z.B. auch vom TA-Besuch.

    Nunja, ich werd mal abwarten

    Gruß, Carola
     
  16. #15 Christian, 20. Juli 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Vielleicht war auch einfach die Haut vom Rupfen leicht entzündet?
     
  17. #16 Jon October, 21. Juli 2005
    Jon October

    Jon October Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kreis Warendorf
    Abneigung, Langeweile oder Stress???

    Hallo Carola,

    die Angifterei und das Rupfen können etliche Ursachen haben.

    Es kann sein, dass sich Deine Beiden nicht (mehr) mögen. Das hatte ich vor Jahren mal mit einem Geschwisterpaar Weißstirnamazonen. Sie liebte ihn, er mochte sie lediglich "geschwisterlich". Die Folge waren endlose Angiftereien und erst dauerschreien und dann zusätzlich rupfen bei ihr. Nach Weggabe des Mädels wurde sie von einem Artgenossen erhört und ihr Verhalten normalisierte sich glücklicherweise wieder.

    Es könnte aber auch sein, dass sie sich trotz grosszügiger Unterbringung und Spielmöglichkeit langweilen. Meine Goldstirnsittiche lieben ihren Freiflug, 1 - 2 Stunden rumklettern, Zimmerrunden drehen und den morschen Ast auf dem Kletterbaum beknabbern ist toll. Nach spätestens 2 Stunden aber hocken sie gelangweilt auf ihrer Voli und wollen rein oder fangen an, sich anzunerven.
    Nach einiger Zeit stellte ich einen Pappkarton auf ihre Voli. 20 Minuten wurde ein langer Hals gemacht, dann ging es an`s Werk. Mittlerweile lieben sie Kartons über alles, fabrizieren Ein- und Ausstiegslöcher und schreddern mit System und Hingabe. Die Schnipsel sind so gleichmässig, die könnte man als Füllmaterial verkaufen.
    Auch in der Voli benötigen sie mind. jeden 2 - 3 Tag einen starken Laubast von mind 1,5 Mtr. mit vielen Nebenzweigen. Wenn sie nix zu knabbern haben, werden sie laut und zicken sich oft an.

    Es könnte aber auch das krasse Gegenteil sein, nämlich dass Deine Animation (Clickern, etc.) nervt. Die eingangs erwähnte Weißstirnamazone aus HZ ab 3. Woche liebte ihren Bruder heiss und innig, sowohl meine Freundin als auch ich gingen ihr hinten links vorbei. Auf der Schulter sitzen, o.k.! Lecker`le huldvoll entgegen nehmen, o.k.! Weitere Vertraulichkeiten wie spielen oder schmusen, NEIN DANKE!!
    Auch meine Goldstirnsittiche Chip & Chap (Naturbrut) sind sehr unterschiedlich. Das Männchen Chap ist neugierig und mir sehr zugetan. Er fordert mich zum "tauziehen" mit Ästchen auf, fordert und nimmt Leckerchen aus der Hand und beknabbert von sich aus meine Finger. Ich habe mich nicht wirklich um die Tiere bemüht, wollte sie nicht handzahm machen, das kam alles aus eigenem Antrieb. Seine Partnerin Chip würde sich vermutlich eher die Flügel ausreissen, bevor sie auch nur einen Schritt auf mich zumachen würde. Und Lecker`le??? Keine Chance!!! Sie will von uns Menschen nix wissen und zeigt das auch deutlichst!

    Ich wünsche Dir und Deinen Vögeln eine baldige, für alle Beteiligten akzeptable Lösung.

    Gruß

    Jon
     
  18. #17 carola bettinge, 21. Juli 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hallo,

    die vorläufige Diagnose lautet: Zinkvergiftung.

    Nicht besonders heftig laut TÄ, trotzdem hält sie es für wahrscheinlich, dass das Rupfen davon ausgelöst ist.

    Dazu mehr hier: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=90270

    Ich hoffe, dass die Angifterei in direktem Zusammenhang damit steht und sich nach einer Genesung von Philemon erledigt. Ich könnte mir vorstellen, dass Philemon einfach nervlich angespannt ist durch die Erkrankung und vielleicht evt. sogar manchmal leichte Schmerzen hat, wenn Baucis sie kraulen will.
    Schließlich, ist es ja so, dass die Gifterei immer dann aufgetreten ist, wenn Philemon gerupfte Stellen hatte.

    Wg. Schreddermöglichkeiten: Ich habe jetzt unzählige neue Möglichkeiten gefunden: Klopapier, Küchenrolle, aufgeschnössleter Karton, Wattestäbchen und Eierkarton und LINDENÄSTE! sie kommen vor allen anderen. In dieser Jahreszeit sind nämlich diese Kleinen Kügelchen dran, die sie seeeeeeeeeehr lieben.

    wg. Clickern: Ich möchte nochmal betonen, dass es auf freiwilliger Basis stattfindet. Wer mitmachen will, macht mit, wer nicht ,der halt nicht (und das kommt auch ab und zu vor).
    Ansonsten kann ich nur sagen: So begeistert wie sie mit mir Baskettball spielt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es sie annervt.
    Ich habe eigentlich in dieser Art zu spielen eine guten Ausgleich für Philemon gefunden. Sie zieht nämlich gerne mal den Kürzeren, weil sie einfach nicht so zahm wie Baucis ist.

    Gruß, Carola
     
  19. #18 Christian, 21. Juli 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Federrupfen ist definitiv eins der möglichen Symptome bei Zinkvergiftung.

    Ganz wichtig ist nun die Ursache festzustellen ... womöglich das Volierengitter? Hast Du die Ursache schon ermittelt?


    Das ist sehr gut möglich.


    Soweit ich weiß sind es keine Schmerzen, sondern extremer Juckreiz, was das Federrupfen auslöst und somit auch das aggressive Verhalten erklären könnte.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 carola bettinge, 21. Juli 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hi Christian,

    Also, ich habe ja ein Gitter für das Fenster. Der Draht davon ist verzinkt.
    Es würde zeitlich sehr gut übereinstimmen, da jetzt in der warmen Jahreszeit natürlich das Gitter (fast) immer drin ist.

    Nun habe ich aber auch durch den Magnettest festgestellt, dass der Käfig wohl ebenfalls verzinkt ist. Ich habe jetzt den Transprotkäfig aufgestellt. Der hat kunststoffbezogenes Gitter. Das ist zwar auch nicth optimal, aber sie sind ja keine Stäbe-Nager (bisher blieb die Kunststoffummantellung immer unberührt) und da können sie sich wenigstens beim bloßen Klettern nichts holen.

    Ja, es ist Juckreiz. Aber wenn du Juckreiz hast und dich berührt dort jmd. dann ist das schon extrem unangenehm. (kommt also dem Wort *Schmerz* schon sehr nahe ;) )

    Gruß, Carola
    ps: Ich weiß, dass es extrem besch** ist, aber ich muss ab morgen abend für 4 Tage nach HH. Für gute Versorgung ist gesorgt, trotzdem ist es mir unangenehm.
    Nunja, bis dahin kann ich mir dann meine Gedanken über die Behandlung machen und am Mittwoch kann ich nochmal mit der TÄ ausgiebig telefonieren.
     
  22. #20 Christian, 21. Juli 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    nun, somit ist zumindest sicher gestellt, daß keine weitere Vergiftung auftreten kann.

    Halte uns mal auf dem Laufenden und viel Spaß in HH.
     
Thema:

Schon wieder Streit!!

Die Seite wird geladen...

Schon wieder Streit!! - Ähnliche Themen

  1. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  2. Streit Streit und nochmals Streit

    Streit Streit und nochmals Streit: Hey und Hallo ihr Lieben. Ich suche hier nach ein bisschen Hilfe mit meinem Neuguinea Pärchen. Die 2 haben sich eigentlich immer gut vertragen...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Welcher schöne Vogel ist denn das

    Welcher schöne Vogel ist denn das: Hallo Gemeinde, ich wohne zwar im Meisenweg, aber dieser muss sich wohl in der Adresse geirrt haben. Danke für eine Hilfe
  5. Apfelhälften und Meisenknödel jetzt schon raus

    Apfelhälften und Meisenknödel jetzt schon raus: Man könnte meinen, bei dem herrlichen Wetter, das wir grad haben, fänden die Vögel draußen jede Menge Futter - aber dem ist nicht so. Viele Gärten...