schon wieder

Diskutiere schon wieder im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; @callwell Das ist doch wirklich mal ein schönes Beispiel, wie Katzenfreigang auf dem eigenen Grundstück praktiziert werden kann :zustimm:....

  1. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    @callwell
    Das ist doch wirklich mal ein schönes Beispiel, wie Katzenfreigang auf dem eigenen Grundstück praktiziert werden kann :zustimm:.

    Nochmal kurz an Sittichfreund: Diese Reiherschreck-Spritzdinger gegen Katzen und Reiher scheinen z.B. auch oft zu helfen, tun aber nicht immer dauerhaft ihren Zweck zu erfüllen, da sich die Tiere mit der Zeit dran gewöhnen können, wie ich in Gartenteichforen schon lesen durfte. Unsere Kater Strolchi könnte man damit vermutlich auch nicht lange beeindrucken, da er absolut nicht wasserscheu ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Joerg

    Joerg Guest

    Vor dieser Katzenhaltung ziehe ich auch meinen Hut!
    Gruß
    Jörg
     
  4. Zaex

    Zaex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Der Gleichgewichtssinn liegt bei Vögeln nicht im Ohr...
     
  5. #104 charly18blue, 17. Februar 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Doch ----
    Quelle
     
  6. #105 Sittichfreund, 17. Februar 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Danke für die Tipps Tierfreak. Leider kommt diese Technik bei uns nicht in Frage, weil sich in unserem Garten immer wieder mal kleine Kinder aufhalten. Denen möchten wir keine Stromschläge zumuten. Eine Lösung á la catwell ist dann aber auch nicht das Wahre. Ich kann ja nicht den ganzen Garten zubauen. :traurig:
     
  7. catwell

    catwell Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure positiven Kommentare.

    Sittichfreund, mit einem Maschenzaun geht es auch. Habe ich bei anderen Katzenhaltern schon gesehen. Du brauchst halt nur oberhalb des Zaunes eine Vorrichtung für die Schräge. Das gibts passend zu kaufen. Optisch gehts bei uns auch nur, weil der Garten ziemlich breit ist. Sonst käme ich mir vor wie im Knast.
    Der Schnee bei uns ist gerade erst weg. Ich wohne südlich im Kreis Kleve nahe der holländischen Grenze. Und ja, ich meine natürli ch Schwalbennest :-), ich tippe auf Rauchschwalbe, bin mir aber nicht ganz sicher. Aber schön sind sie und brüten ein paar Monate mit, ich glaube, zwei Gelegen. Mir fehlt es schon, dass im Garten kein Vogel mehr brütet, aber man kann ja leider nicht alles haben, bzw. zum Glück, sonst hätte ich keine ruhige Minute mehr.

    Einige Katzenbesitzer geben ihren Tieren Eintagsküken (gefroren) die bei der Hühnervermehrung anfallen. Ich könnte das nicht. Auch wenn ich weiß, das in Dosenfutter auch Tierfleisch enthalten ist.

    Simone
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.263
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Zollernalb
    da schliesse ich mich doch gerne an :zustimm:

    Danke auch an Manuela (Tierfreak) für ihren m.M. überaus guten Beitrag. Und auch dafür, dass sie Verantwortung für ihre eigenen Tiere (s. überfahren werden) als auch für die Wildtiere übernimmt :beifall:
     
  9. #108 Phisamofu, 17. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2013
    Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Auch von mir: Gegen diese Katzenhaltung, wenn sie funktioniert, ist sicher nichts einzuwenden!


    Ich selbst würde trotzdem keine Katzen mehr halten, weil mir wichtiger wäre, dass sich in meinem Garten möglichst viele einheimische Wildvögel wohlfühlen.

    Es zeigt auch, es geht also doch!
    Wer seine Katzen nicht so oder ähnlich - jedenfalls gesichert - halten kann, sollte eigentlich drauf verzichten.

    Doch wird es kaum möglich sein, dass mein Lieblingsnachbar :D seine Tochter auf diese Art vor bösen Tieren schützt. Aber wenn Schaschlikspieße nicht gleich wirken, gibts ja auch z. B. Gift - fein verpackt in Hähnchenherzen ... Hilft auch gegen Rabenvögel ...

    Grüßle
    Gerlinde
     
  10. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Das ist eine Aufforderung zu einer Staftat!8o

    Alles Getier,was nicht "past" wird vergiftet..na prima0l
     
  11. Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nein, Michael! Ganz bestimmt nicht! Ich wollte damit nur zeigen, was alles menschenmöglich ist, um seine kranken Interessen durchzusetzen.

    Damit klage ich an, und zwar die Rücksichtslosigkeit und den Wahnsinn, der unter Menschen so hingenommen wird - teilweise hingenommen werden muss.
    Denn ich konnte nichts dagegen unternehmen - und meine Nachbarn auf der anderen Seite auch nicht. Ich habe einen Raben verloren, die anderen Nachbarn eine Katze. In den letzten Jahren sind hier viele Katzen verschwunden oder mussten auf Vergiftungen behandelt werden. Erst im Januar die letzte - vier Häuser entfernt.
    Jeder weiß eigentlich was abgeht. Keiner kann was tun - und die Katzen werden halt erneuert.

    Rücksichtslosigkeit gegenüber der Natur, den Mitmenschen und den Tieren - ob Wild- oder Haustieren gegenüber ist für mich gleich ... Wie schon öfter geschrieben, ich mag meine Mitmenschen - es werden aber mit der Zeit immer weniger, die darunter fallen.

    Grüßle
    Gerlinde
     
  12. Joerg

    Joerg Guest

    Sarkasmus so zu verpacken, dass es jeder gleich versteht, ist nicht sooo einfach ...
     
  13. Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Entschuldigung vielmals, aber ich dachte, weil ich die Schaschlikspieße doch schon erwähnt hatte, wär´s klar ...:~

    Ja, und ich denk manchmal nicht dran, dass man mich im Forum nicht so gut kennt, wie ich mich selber ...:D:0-
     
  14. Joerg

    Joerg Guest

    Geht mir ähnlich ....
    Jörg
     
  15. #114 Tierfreak, 18. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Nix zu danken. Ich schalte den Stromzaun einfach aus, wenn wir Besuch haben. Solange Kinder im Garten toben, kommen eh meist kaum Katzen.
    Wenn wir nicht da sind oder uns nicht im Garten aufhalten, ist er allerdings immer an. Nur wenn eine Eischicht drauf ist, ist er ebenfalls aus.
    Aus meiner Sicht hat so ein Stromzaun auch den Vorteil, dass er Kleinkinder retten könnte. Besser ein kleiner harmloser Stromschlag, als wie im Teich zu ertrinken :zwinker:.

    Nochmal zurück zu den Wildvögeln im Garten. Ich mag auch Raben, Elstern und Co. unheimlich gern, auch wenn ich schon mal ein angepicktes totes Küken auf der Wiese liegen hatte, was absolut kein schönes Anblick war. Ich liebe es einfach, wie sie hopsen und schreiten, sind eh faszinierende Vögel mit ihrer hohen Intelligenz.
    Auch den Reiher verscheuch ich nicht vom Naturteich, da darf er sich ruhig mal einen Frosch holen, von denen wir in beiden Teichen eh sehr viele haben. An die Koi im anderen Teich geht es durch den Stromzaun nicht.
    Ich habe auch schon miterleben müssen, wie ein Sperber vor meinen Augen im Abstand von nur ca. 10 m einen Spatz von unserer Hecke pflückte, was sicher auch nicht so toll anzusehen ist und ich musste da schon schlucken, wenn ich ehrlich bin. Aber das ist halt der natürliche Lauf der Dinge, dass manches Wildtier dem anderen mal zum Opfer fällt und da mische ich mich auch nicht ein.
    Ihr Gleichgewicht soll die Natur diesbezüglich schon allein halten und sowas passiert ja auch deshalb, weil der Jäger einfach Hunger hat oder seine evtl. im Nest sitzenden Küken ernähren muss.
    Einer Hauskatze aber nur zum Spiel zum Opfer zu fallen, finde ich ein wirklich sinnlosen und traurigen Tod. Sowas sollte einfach nicht sein :nene:.
    Ich finde da sind wir Katzenhalter in der Pflicht, sowas möglichst zu unterbinden, um den natürlichen Feinddruck nicht noch unnötig hochzuschrauben und Wildvögel und Co. somit noch mehr zu gefährden.
     
  16. #115 Sittichfreund, 18. Februar 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das geht uns allen wohl so, wobei manche es aber auch gerne übertreiben und lieber etwas mehr provozieren als eine sachliche Diskussion zu pflegen.

    Das ist wiederum eine gute Idee. Dann könnte ich noch ein Blinklicht installieren, daß man immer sieht, daß man aufpassen muss.
    Lustige Notiz am Rande: Der Nachbar eines Bekannten hatte - eben wegen den Kindern - einen Bewegungsmelder installiert und es klappte wunderbar. Immer wenn ein Kind dem Teich zu nahe kam, wurde die Anlage ausgeschaltet. Seine Freude war groß, nur die Kois wurden trotzdem weniger. Er hatte nicht bedacht, daß dann, wenn sich die Katze näherte das auch passieren würde. :)

    Das ist schön gesagt. Leider sind manche Katzenhalter aber nicht so einsichtig und viele Tierschützer leider auch nur dann, wenn es um Themen geht, bei denen man Pluspunkte einheimsen kann. :traurig: :nene:
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Oder wenn sich gute Euros damit verdienen lassen, was bei vielen "Tierschützern" auch leider immer mehr in den Vordergrund rückt ;).
    Vor ein paar Jahren wurden in unser kostenlosen Wochenzeitung ein Wurf junge Kätzchen inseriert, die zu verschenken waren. Als ernsthafter Interessent dort anrief, der sehr gutes Plätzchen für 1-2 Tierchen hätte bieten können, teile man ihm mit, dass eine Dame vom Tierschutz sie eben alle auf einmal abgeholt hätte. Dann hat man dort umgehend angerufen und prompt waren die Kätzchen nur gegen Bares zu "vermitteln", obwohl noch kein Tierarzt drübergeschaut hatte.
    Tierschutz ist teils schon lange nicht mehr wirklich Tierschutz :nene:. Sorry, war jetzt offtopic, aber musste ich mal loswerden....
     
  18. Joerg

    Joerg Guest

    Gerade in dem Fall der Uneinsichtigkeit und wenn vom eigentlichen Problem abgelenkt wird, dann schwillt mir eben auch mal der Kamm!
    Gruß
    Jörg
     
  19. #118 Sittichfreund, 18. Februar 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    @tierfreak: solche Beispiele kenne ich auch und habe sowas hier auch schon mal gepostet, aber das durfte ich wohl nicht, denn die wurden gleich wieder gelöscht. :traurig:
    Seither muß ich aufpassen, denn ich möchte nicht, daß Ihr auf mich verzichten müßt. ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das hört sich ja ganz nach hehren Vorsätzen an - da können wir uns in Zukunft dann hoffentlich an Dir ein gutes Bespiel nehmen ;) :p ...


    Grüßle
    Gerlinde
     
  22. Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Auch wenn´s OT ist und auf die Gefahr hin, dass es gelöscht wird ..,
    hier kann ich´s auch nicht lassen, kurz was dazu zu schreiben, wenn auch in anderem Zusammenhang - einfach weil´s ein Thema ist, das mir manchmal die Galle hochtreibt - der Tierschutz :~.

    Tierschützer gibt es - wie Tierheime - solche und solche.
    Einigen Leuten, mit denen ich in den letzten Jahren zwecks Wildvogelpflege zu tun hatte, ist das Wort "Tierschützer" inzwischen schon ein solch rotes Tuch, dass sie nicht mehr zu dieser Gruppe gehören möchten.

    Was dann auch nicht verwunderlich ist, wenn man z. B. eine private Tierschutzorganisation besucht und mehr als verwundert Geschichten lauscht, dass die meisten der Wildtiere, die in hunderten Käfigen bis zur Decke gestapelt sind - hauptsächlich Igel - , nicht mehr auswilderbar sind :?.
    Ist dann nicht sooo verwunderlich, dass in dieser Einrichtung eine Rabenkrähe mit Schädelhirntrauma/Gleichgewichtsstörungen nach Autounfall aufgenommen und zu einer gesunden Krähe gesperrt wird, worauf die gesunde die verletzte Krähe tothackt... Sowas kriegt man oft halt erst mit, wenn das Kind in den Brunnen geplumpst ist...

    Konsequente "Tierschützer" sind ja auch oft Vegetarier oder Veganer und ernähren dann auch Katzen und Hunde vegetarisch oder vegan, für mich einfach unnatürlich und krank - solches Denken und Handeln.

    Was für mich das Schlimmste aber ist, besonders eifrige "Tierschützer" scheinen einen Ehrgeiz zu haben, ein schwerkrankes und leidendes Tier möglichst lange am Leben zu halten, egal wie qualvoll ein solches Leben oft für ein Tier ist.
    Oder sie "befreien" Stallhasen und schicken sie in den sicheren Tod. Noch schlimmer, sie "befreien" Nerze und lösen damit eine Katastrophe aus ...

    Deshalb hat auch für mich das Wort "Tierschützer" ein G´schmäckle ...

    Es gibt aber auch viele Menschen, die Tierschutz vernünftig, sinnvoll und uneigennützig angehen! Glücklicherweise!

    Grüßle
    Gerlinde
     
Thema: schon wieder
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kleinen garten gestalten ideen katzenausbruchsicher

Die Seite wird geladen...

schon wieder - Ähnliche Themen

  1. Was schones fur hunde

    Was schones fur hunde: absolut zum nachmachen... bitte runter gehen...hunde in ingloos La preuve que la protection des baleines fontionne LG Celine
  2. schöne Weihnachtstage!

    schöne Weihnachtstage!: Ruhige oder gar stille Tage brauche ich uns Amazonenfans nicht zu wünschen :zwinker: - aber ich wünsche Euch allen fröhliche und harmonische...
  3. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...