Schopfwachteln/Schuppenwachtel

Diskutiere Schopfwachteln/Schuppenwachtel im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hi ich möchte mal gerne ein paar infos über die beiden arten haben weil ich mir noch welche anschaffen will. Brüten die Beiden arten NAtur? Wie...

  1. #1 KanarienHomer, 17.10.2005
    KanarienHomer

    KanarienHomer Guest

    Hi ich möchte mal gerne ein paar infos über die beiden arten haben weil ich mir noch welche anschaffen will.
    Brüten die Beiden arten NAtur?
    Wie viel platz brauchen die?
    KAnn man die im ''rudel'' halten?
    Was fressen sie?
    Sind sie winterhart? (Ich kann nicht heizen höchstens ein isolirtes schutzhaus)
    Wird man die Küken auch wieder los? (irgendwie muss ich ja das futter wieder rasbekommen)
    Oder kennt ihr noch andere arten die flegeleicht sind aber etwas rentabler als legewachteln die ich zur zeit züchte?
    So wenn mir noch was einfällt schreib ich :D :D :D

    MFg Homer
    PS:Nicht sauer sein weil ich durch verkauf von der nachzucht mein taschengeld verdiene.
     
  2. #2 julian87, 17.10.2005
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Also beide Arten sind winterhart, ein isoliertes Schutzhaus wäre aber in keinem Fall schlecht. Bei beiden Arten kannst du mit Naturbrut rechnen, wenn du sie paarweise in einer optimal eingerichteten Volieren von mind. 2m² mit vielen Verstecken hälst. Ansonsten kommt es bei Gruppenhaltung nur zu Streitigkeiten und Komplikationen untereinander. Über den Winter ist eine Gruppenhaltung vielleicht möglich, wenn aber im Frühjahr zur Paarungszeit der Reviertrieb der Hähne einsetzt, kann es blutig für die unterwürfigeren Enden.

    In der Regel fressen sie das selbe wie Legewachteln, obwohl der Proteingehalt im Futter etwas höher sein sollte.
    Nun zu den Verkaufschancen. Die Schopfwachteln werden sehr häufig angeboten und sind zwischen 25-30€ pro Paar zu haben. Die Blauschuppenwachteln werden auch immer häufiger und der Preis pro Paar liegt zwischen 40-50€.
    In Anbetracht der Tatsache, dass der Wachtelboom hierzulande momentan sehr stark zunimmt und demnach auch viel Nachzucht vorhanden ist, kann man davon ausgehen, dass aufgrund des hohen Angebots und der weitestgehend gleichbleibenden Nachfrage der Preis in der nächsten Zeit bei den häufigeren Arten sinken wird. Bei viel Nachzucht kann es also in den nächsten Jahre sein, dass du v.a. bei den Schopfwachteln Paare für 20€ abgeben musst. Ist zwar nicht schön, so sieht aber wahrscheinlich die Realität aus.
    Ein weiterer Punkt ist in der nächsten Zeit das Problem mit dem H5N1-Virus aka Vogelgrippe, da viele Leute nun Angst haben sich neue Vögel anzuschaffen, sinkt somit auch die Nachfrage und es besteht die Gefahr, dass man auf zuviel Nachzucht sitzen bleibt.

    Das ersteinmal dazu.
     
  3. #3 KanarienHomer, 17.10.2005
    KanarienHomer

    KanarienHomer Guest

    Danke für die antwort. Mir ist 20€ für ein paar auch recht ich verkaufe meine legewachteln für 2€ das stück also 10€ für eine wachtel find ich nicht schlecht.Aber jetzt mal zur haltung wie müsste ne voli für die aussehen?
    2qm groß für ein paar.
    Viele verstäke.
    Pflanzen?
    Uberdacht?
    Ich hab ja schon ne voli wo die legewachtelkn drin sind (obwohl ich gar nicht mehr glaube das meine hennen legewachteln sind sonern deutsche feldwachteln die sehen deinen auf der hompage sehr ähnlich.
    Kann ja gleich mal photo machen *gg*)und die war etwas teuer weil die gut aussehen musste aber jetzt will ich einfach betongfunderment 4 Fosten draht fertig im zweifelsfalle irgendwo plexiglas besorgen für oben drauf.

    mfg Homer
     
  4. #4 Ric die Wachtel, 18.10.2005
    Ric die Wachtel

    Ric die Wachtel Guest

    Hallo Homer,

    Wegen der äußerlich nur geringen Unterschiede (wildfarbig) zwischen der Feldwachtel und der Legewachtel (Japanwachtel) ist es nicht einfach, an Hand eines Bildes zuerkennen um welche Art es sich handelt.
    Am einfachsten ist es beim Ruf der Hähne:
    Die Feldwachtel ruft ein fröhlich klingendes "Pick wer wick".
    Die Legewachtel ruft ein raues "Qua grrr".
    Die Legewachtel ist auch größer, als die Feldwachtel.
    Die Feldwachtel ist ca. Faust groß bzw.etwas kleiner und hat ca. 80 g an Gewicht.
    Die Legewachtel ist fast doppelt so groß, kommt schon bald dem Rebhuhn nahe mit einem Gewicht von bis zu 200g (Mastwachteln).

    Mit freundlichen Grüßen

    Ric
     
  5. #5 KanarienHomer, 18.10.2005
    KanarienHomer

    KanarienHomer Guest

    lol dann hab ich doch wohl nur legewachteln.
     
  6. #6 Hoifinger, 13.12.2005
    Hoifinger

    Hoifinger Guest

    Hallo,
    ich möcht mir auch Schopfwachteln zulegen
    aber ich hab mir gedacht ich kaufe mir Bruteier
    und Brüte sie aus. Kann das Folgen haben?
    MfG Ziegltrum:D
     
  7. #7 julian87, 14.12.2005
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Folgen, in welcher Hinsicht? Was für welche?
     
  8. #8 Eisente, 14.12.2005
    Eisente

    Eisente Guest

    die folge wäre sicherlich wenn du alles richtig machst und die eier Befruchtet waren das wachtelküken schlüpfen.:zustimm:
     
  9. #9 Hoifinger, 14.12.2005
    Hoifinger

    Hoifinger Guest

    Nein ich meine
    bo sie dann vieleicht nicht selber brüten oder schlechter
    hört man ja ab und zu!
    MfG Alex
     
  10. #10 julian87, 14.12.2005
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Diese Aussagen sind meistens Schwachsinn.
    Ich hatte dieses Jahr Baumwachteln, die aus mehreren Generationen Maschinenbrut stammen, und ein einzelner Hahn und ein weiteres Paar haben erfolgreich selbst gebrütet. Diese Aussagen werden in der Praxis meistens widerlegt.
    Das wichtigste dabei ist in erster Linie, dass die Fütterung und die Volieren einrichtung stimmt.
     
  11. #11 Hoifinger, 14.12.2005
    Hoifinger

    Hoifinger Guest

    Was sollte man füttern?
    und wie sollte die Voliere aus sehen?
    Ist Paarhaltung besser oder nicht?
    ALexander
     
  12. #12 Hoifinger, 14.12.2005
    Hoifinger

    Hoifinger Guest

    Warum was sollte man den füttern und wie sollte die Voliere aussehen?
    Ist eie Paarhaltung eigentlich besser?

    ALexander
     
  13. #13 julian87, 14.12.2005
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Paarhaltung sollte bei allen Wachtelarten (außer bei den Legewachteln) immer Pflicht und eine gute Voraussetzung sein.
    Die Voliere sollte möglichst natürlich mit Pflanzen und Naturboden, sowie Verstecken eingerichtet sein.
    Der Anteil von tierischen Proteinen im Futter sollte zur Brutsaison hin etwas gesteigert werden, um die Tiere in Brutstimmung zu bringen.
     
  14. #14 Hoifinger, 16.12.2005
    Hoifinger

    Hoifinger Guest

    Ok meine Voliere besteht aus
    drei verschiedene natürliche Böden
    Ein teil ist mit Sand
    der zweite ist Gras
    und der dritte Teil besteht aus Hackschnitzel
    Verstecken können sie sich auch ganz gut.

    Alex
     
  15. ahase1

    ahase1 Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33415 Verl /Kaunitz
    Hallo!

    Bedenke das Schopf- und Blauschuppen gerne aufbaumen - gerade NACHTS! Also dicke Äste sind wichtig - eine mind. 2 m hohe Voliere 3 Seiten geschützt sowie möglichst trocken. Feucht mögen Wachteln nicht so gerne - besonders Blauschuppen sind empfindlich!
    Also Futter kann ich die SHOW Reihe von Versele empfehlen. Gemischt mit Hirse oder Neophema Saaten ist das ein spitzen Wachtelfutter!


    Gruss
    Andre
     
  16. #16 Hoifinger, 17.12.2005
    Hoifinger

    Hoifinger Guest

    Kann man sie auch in einer Innenvoliere halten?
    Denn ich hätte im Stall noch ein Plätzchen
    und ich hab mir überlegt dort eine Voliere
    einzurichten.
     
  17. ahase1

    ahase1 Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33415 Verl /Kaunitz
    Innenvoliere ist kein Problem. Aber immer auf die Höhe der Volieren aufpassen. Gerade Blauschuppen sind oft etwas schreckhaft!

    Gruss
    Andre
     
  18. #18 Hoifinger, 17.12.2005
    Hoifinger

    Hoifinger Guest

    Wie hoch sollte sie mindestens sein?
    Hast du bilder von deinen?
     
  19. #19 Eisente, 18.12.2005
    Eisente

    Eisente Guest

    180-200cm, oder du musst die Decke mit Schaumstoff verkleiden, ist aber bei der Reinigung nicht gerade so vorteilhaft.
     
  20. #20 Hoifinger, 18.12.2005
    Hoifinger

    Hoifinger Guest

    Kann man dann auch mehrere Paare zusammen
    in eine Voliere tun?
    Und verschiedene Arten?
     
Thema: Schopfwachteln/Schuppenwachtel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Schuppenwachtel

    ,
  2. Feldwachteln Haltung und aussehen

    ,
  3. schuppenwachtel Kaufen

    ,
  4. blauschuppenwachtel bruteier,
  5. feldwachtel winterhart,
  6. schuppenwachtel bruteier,
  7. schuppenwachteln kaufen,
  8. http:www.vogelforen.dewachtel-reb-steinhuehner-frankoline96561-schopfwachteln-schuppenwachtel.html
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden